1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!

Statische IP-Adresse und SSID

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von linuxnutzer, 22.02.2012.

  1. linuxnutzer, 22.02.2012 #1
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Ich habe einem LG Optimus P690 Net eine statische IP-Adresse zugeordnet und das funktioniert auch. Ich vermute aber, das gilt dann für alle Netzwerke, da es nicht im Kontext einer SSID eingestellt wurde. Ich hatte die statische IP nur in Verbindung mit einer speziellen SSID.

    Ist das möglich?
     
  2. mizch, 22.02.2012 #2
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Da wirst Du Dir einen Umschalter („Static IP” heißt z.B. so einer) installieren müssen. Oder die statische IP wieder abschaffen - geht denn der DHCP-Server nicht oder welchen besonderen Grund gibt es dafür? Meistens wird die als Allheilmittel für Netzwerk-Zipperlein empfohlen, die Ursache lag aber woanders. So, wie man früher auf den (mechanischen) Wecker draufgehauen hat, der ging dann wieder, und der Beweis war erbracht, dass das hilft. Aber nur bis zum nächsten Mal.
     
  3. linuxnutzer, 22.02.2012 #3
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Es sind 2 Handys und mich treibt die Fritzbox zum Wahnsinn. Dort ist normalerweise auf bekannte IP-Adressen eingeschränkt. Bei den Netzeinstellungen der FB ist eingestellt, dass der MAC-Adresse immer die gleiche IP zugeteilt werden soll, das passiert aber nicht. Mit anderen Worten ich bekomme keine WLAN-Verbindung zur FB, wenn ich bei der FB nicht neue MAC-Adressen zulasse. Man könnte natürlich alle möglichen Kombinationen durchprobieren, aber da gibt es bei mehren Netbooks auch wieder einige Möglichkeiten. Es klappt leider auch nicht zuerst am Handy eine statische IP einzustellen, der Fritzbox die Mac-Adresse lernen zu lassen, bei der FB die IP-Adresse zu fixieren und dann am Handy die statische IP zu deaktivieren. Nach dem nächsten Einschalten des Handys, hat das Handy an der FB 2 Verbindungen.
     
  4. mizch, 22.02.2012 #4
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Das verstehe ich nicht. Die IP-Adressen teilt doch der DHCP-Server der Fritz!Box zu. Was sind „bekannte IP-Adressen”?

    Das kann ich bestätigen. Allerdings halte ich das eher für ein optisches Problem, da ich die Netzwerkgeräte über den Namen anspreche. Für Androiden ist da allerdings Root und eine Änderung an einem Konfigurationsfile nötig.

    Und warum willst Du sie nicht zulassen? Das Spoofen einer MAC ist problemlos möglich, und genauso problemlos ist es möglich, die MAC eines zugelassenen Teilnehmers mitzulauschen. Ein MAC-Filter bringt also nichts außer Scheinsicherheit. Und die ist bekanntlich schlimmer als gar keine. Security by obscurity ist schon eine Zeitlang out, und ein MAC-Filter ist nichts Anderes als das.


    Du hast 2 Einträge in der Liste der DHCP-Clients, aber nur eine dürfte als aktiv (grüner Punkt) gekennzeichnet sein oder nach kurzer Zeit gekennzeichnet bleiben. Solange das so ist, ist das wieder ein rein optisches Problem. Stell' Dir einfach vor, die Fritz!Box würde Dir - wie so viele andere Router - ihre DHCP-Tabelle gar nicht anzeigen.
     
  5. linuxnutzer, 22.02.2012 #5
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Also die Fritzbox hat bei mir einen eingeschränkten DHCP-Bereich. Die meisten Devices (PC, Netbook, Telefon, etc.) verwenden statische IP-Adressen. Nachdem die Fritzbox _1 Mal_ ein Gerät "gesehen" hat, ich denke die FB merkt sich die MAC-Adresse, findet man das in den Netzwerkeinstellungen und dort kann man definieren, dass dieses Gerät das nächste Mal wieder die selbe IP-Adresse erhalten soll.

    Man kann in der Fritzbox den automatisch vergebenen Namen ändern.

    Ich stimme dir völlig zu, dass Security by obscurity schlecht ist. Ich verwende das als Zusatzsicherung. Mir ist es lieber, wenn irgendwelche Idioten im Nachbarblock mein Netzwerk gar nicht sehen, auch, wenn man das mit KnowHow leicht finden kann.

    Ich sehe in der Fritzbox 2x einen grünen Punkt für das Android-Handy und zwar auch einige Zeit, nachdem das Handy runtergefahren wurde. Letztlich dauerte es 5-10Minuten und dann reichte es mir, und ich zog das Netzteil-Kabel an der FB. Aktive WLAN-Verbindungen kann man nämlich in der FB nicht löschen.

    Ich denke, ich lasse die statische IP am Handy eingestellt. Meistens verbinde ich mich bei WLAN, sowieso zu einer Fritzbox und wenn ich ein fremdes WLAN irgendwo suche, dann kann ich auch gleich den Haken für statisch rausgeben.
     
  6. nica, 22.02.2012 #6
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
  7. linuxnutzer, 22.02.2012 #7
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Danke, aber ich installiere nicht gerne zusätzliche Apps. Mir ist jetzt klar, dass es nicht mit Bordmitteln möglich ist. So umständlich ist es dann auch nicht, den Haken in der Konfiguration wegzunehmen, wenn ich sowieso schon bei den Wifi-Einstellungen bin und nach einem freien WLAN suche.
     
  8. nica, 22.02.2012 #8
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Wieso nicht?

    Das ist doch der Witz an der ganzen Sache, und wie in diesem Fall doch auch sinnvoll.
     
  9. linuxnutzer, 22.02.2012 #9
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Weil jede zusätzliche App ein Sicherheitsrisiko ist und Fehler haben kann. Wenn also in meiner persönlichen Situation die App wenig bringt, dann mag ich sie nicht installieren. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die hunderte Apps installieren, mir reichen meine etwa 20 schon ;-) Aber natürlich jeder wie er/sie will.

    Ich denke es bringt mir nichts, wenn ich sowieso ins Menü muss um unterwegs nach einem WLAN zu suchen. Meistens verbinde _ich_ mich sowieso autorisiert mit einem WLAN einer Fritzbox, dann ist die statische IP kein Problem und bei einem freien WLAN in zB einem EKZ, muss ich sowieso scannen und ins Menü.
     

Diese Seite empfehlen