1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Steaming von NAS an Fritzbox

Dieses Thema im Forum "Motorola Xoom Forum" wurde erstellt von Super-Goofy, 06.01.2012.

  1. Super-Goofy, 06.01.2012 #1
    Super-Goofy

    Super-Goofy Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Hallo zusammen.

    ich möchte mit meinem neuen Xoom Music von meiner NAS Platte an meiner Fritz Box 7570 streamen.
    Das Verzeichnis der Platte im HD file manager kann ich sehen. Leider kann ich aber weder miot der FritzApp Media noch mit bubbleupnp kann ich die Daten sehen....

    meine Ip ist 192.168.178.1, die trage ich entsprechend ein....

    Kann mir jemand helfen??

    NAS und Mediaserver ist aktiviert!

    Danke

    Dirk
     
  2. RailerOWL, 12.01.2012 #2
    RailerOWL

    RailerOWL Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Phone:
    Motorola Defy
    Falls das Thema noch aktuell ist....

    Du findest im Market die App "Fritz Media". Mit dieser App kannst du dann auf die NAS Festplatte zugreifen. Die App ist zwar in der Bedienung etwas umständlich und verbesserungswürdig aber du hast wenugsten Zugriff auf alle Medien.

    Wenn du vollen Zugriff haben möchtest, also auch auf nicht Mediendateien, dann kann ich dir die "Total Commander" App empfehlen. Diese App findest auf: http://www.ghisler.com

    Nach der installation musst du noch die Netzwerkerweiterung dazu laden. Dies geht einfach in der App. Danach kannst du dann den Zugriff auf die Netzwerkplatte einrichten und du hast vollen Zugriff auf alle Daten. Ich kann das nur empfehlen!

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  3. B.A.Y.O., 12.01.2012 #3
    B.A.Y.O.

    B.A.Y.O. Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    54
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    07.04.2011
    Ich bin zur Zeit auch dabei eine Lösung zu finden um Musik von meiner Netzwerkfestplatte (Buffalo Link-Station) abzuspielen, ohne sie vorher auf das Xoom zu kopieren. Nach Möglichkeit sollte dies über den hauseigenen Musikplayer (Android 3.2) oder PowerAmp möglich sein (wegen der komfortablen Suche und Verwaltung der Musik).

    Das Hauptproblem scheint zu sein, dass es keinen Medienplayer gibt der direkt auf die Netzwerkplatte zugreifen kann, um die Musik abzuspielen.

    Nun besteht ja die Möglichkeit die Netzwerkplatte zu mounten... dies ist aber nach meiner Recherche nicht ohne Rootrechte und/oder anderen Kernel möglich?! Da ich mich diesbezüglich nicht auskenne, möchte ich darauf verzichten... :crying:

    LÖSUNG:

    Ich habe für mich folgende Lösung gefunden:

    - Installation von "ES Datei Explorer" (Freeware im Market)
    - Einbinden der Netzwerkplatte im "ES Datei Explorer" (kinderleicht)

    Nun hat man bereits direkten Zugriff auf alle Dateien und kann sie öffnen

    - um eine Playlist zu erstellen muss man jetzt nur noch die Datei/Ordner anwählen (Finger länger auf einer Datei oder einem Ordner drücken) -> Untermenü öffnet sich -> "Musik" -> "zur Wiedergabe hinzufügen" -> fertig.

    Die Musik wird nun im "ES Datei Explorer Musikplayer" abgespielt. Ein speichern und späteres öffnen der Playlist ist ebenfalls möglich. (Gleiches gilt übrigens auch für Bilder und Videos) :thumbsup:


    Wie bereits geschrieben wäre es mir lieber die Musik über den hauseigenen Musikplayer oder PowerAmp abzuspielen, aber leider scheit dies nicht mit "normalen" Mittel möglich zu sein...

    Ich denke meine Lösung ist ein guter Kompromiss für alle die nicht gerootet haben...:blushing:

    Gruß

    B.A.Y.O.



    Edit:

    Kleine Empfehlung

    Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth: Amazon.de: Computer & Zubehör
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2012
  4. ElBe, 12.01.2012 #4
    ElBe

    ElBe Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Tut mir leid, diese Lösung scheint mir ein wenig unkonfortabel zu sein.

    Ich hab Dir noch weitere Lösungen anzubieten, die allerdings alle nicht kostenlos sind:

    1. Twonkey Mobile (im AppStore), wenn die eigene NAS einen Twonkey Media Server hat, was sehr oft der Fall ist.
    2. Bei laufendem iTunes: Air Bubble plus iRemote, (habe ich selber im Einsatz und bin sehr zufrieden)
    3. Bei UPNP Servern wie der FritzBox: PlugPlayer, zumindest die iPhone Version des PlugPlayers hat meine Fritzbox erkannt und davon abgespielt

    Alle Lösungen haben den Vorteil, das man nicht an die Verzeichnisstruktur gebunden ist und so nach Album, Künstler ect. suchen kann.

    Es gibt aber noch unzählige weitere UPNP Clients im Store, die zum Teil auch kostenlos sind, wie zum Beispiel UPnPlay, der eigentlich sehr gute Kritiken hat. Einfach einmal ausprobieren.

    @Super-Goofy: Du sprichst von NAS an einer Fritz-Box. Hast Du nun eine NAS die an der FritzBox per Netzwerkkabel hängt, oder eine USB Festplatte an der Fritzbox mit dem Media-Server der Fritzbox. Der Media-Server der FritzBox funktioniert meines Wissens nur bei angehängten USB Laufwerken und nicht mit "echten" NAS (Netzwerk) Festplatten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2012
  5. ElBe, 12.01.2012 #5
    ElBe

    ElBe Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Ich habe jetzt testweise einmal die UPnPlay App geladen und meinen FritzMediaServer wieder in Betrieb genommen.
    Mit angesteckter USB Platte läuft die Kombination Problemlos, allerdings werden nur in der Titelübersicht die Cover angezeigt, das große Coverbild bleibt leer mit der Bezeichnung [no cover]

    Der PlugPlayer, den ich auf meinem iPad1 habe zeigt auch das Cover an.
     
  6. B.A.Y.O., 12.01.2012 #6
    B.A.Y.O.

    B.A.Y.O. Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    54
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    07.04.2011
    Bin auch gerade dabei den UPnPlay zu testen. Hab das gleiche Problem mit dem Cover... Ansonsten gefällt mir die App aber sehr gut. NAS mit Twonky wurde sofort erkannt...:thumbup:

    Edit:Lösung gefunden! In den Einstellungen "Ganzes Vorschaubild" und "Vorschaubild" aktivieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2012
  7. Super-Goofy, 13.01.2012 #7
    Super-Goofy

    Super-Goofy Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Eine USB Felstplatte am Port!

    Ich habe die Festplatte im Windows als Netzwerkfestplatte eingebunden, vielleicht stört dieses?????

    Ich habe schon einige UPnP Player (Bubbleupnp UPnPPlay FritzMedia) ausprobiert. Keiner erkennt / sieht die USB Platte an der Fritzbox. Über die Filemanager HD kann ich auf die Struktur der USB Platte zugreifen, könnte also die Songs über den Verzeichnisbaum auswählen und abspielen. Dies ist aber natürlich nicht so schön.....

    Ich habe auch versucht, die USB Platte über den BubbleUPnP einzubinden. Mit meiner IP (http://192.168.178.1 ohne Port) Ich bekomme auch eine Meldung, dass das Device gefunden wird aber mit 104 not found antwortet.

    Ich habe auch schon die Fritzbox auf den Werkszustand zurückgesetzt, da ich hoffte dass dies etwas bringt.... Fehlanzeige!

    Vielleicht bringt es etwas, wenn ich die USB Platte im Netz als Netzwerkplatte trenne???

    THX

    Dirk:crying:
     
  8. B.A.Y.O., 13.01.2012 #8
    B.A.Y.O.

    B.A.Y.O. Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    54
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    07.04.2011
    Hab das jetzt nicht ganz verstanden... Ist die Platte über USB oder LAN an der Fritzbox angeschlossen?

    Läuft ein Medienserver auf der Festplatte?

    Ich hab meine Platte über LAN an der Fritz!Box, auf der Platte läuft Twonky und mit UPnPlay wird die Platte sofort erkannt und ich habe Zugriff auf alle Dateien...

    Wenn du die Platte über USB angeschlosen hast, wäre dein Medienserver die Fritz!Box... ob und wie das funktioniert kann ich leider nicht beantworten

    Gruß

    B.A.Y.O.
     
  9. ElBe, 17.01.2012 #9
    ElBe

    ElBe Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Du scheibst nirgendwo, dass Du den Medienserver in der Fritzbox eingeschaltet hat? Ist er an? Standardmäßig ist der ausgeschaltet.
    Wenn Du den medienserver in der Fritzbox eingeschaltet hast, mußt Du dann auch erst noch die angeschlosse Platte von der Fritzbox indizieren lassen. Das kannst Du im gleichen Menu der FritzBox starten, in dem Du den Medienserver gestarte´t hast.
     
  10. BossAndroid, 29.05.2012 #10
    BossAndroid

    BossAndroid Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2012
    Phone:
    Huawei Ascend P6
    Du schreibst hier, das einbinden der festplatte wäre Kinderleicht, aber wie geht das denn?! Ich habe schon viele Methoden ausprobiert, es hat aber nie geklappt.

    Könntest du viell. mal schreiben, was genau beim ES Datei Explorer in die einzelnen Felder hinein gehört?

    Danke
     
  11. babfe, 31.05.2012 #11
    babfe

    babfe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    420
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    13.01.2011
    Hallo,

    Es sind nicht alle NAS gleich. Bei meinem Raidsonic hilft kein App. Ich benötige einen Kernel der cifs unterstützt, dann gehts.

    Das heisst rooten z.b. CM9 oder EOS aufspielen und den App Cifs runterladen. Mounten geht dann relativ einfach. Kommst dann in die Freigaben mit jedem Dateimanager. Mir gefällt der Totalcommander ganz gut.

    Dann benötigst Du keine kostenpflichtigen Apps und auch keinen Twonkey Server.

    Bernhard



    Sent from my Xoom using Tapatalk 2
     
  12. BossAndroid, 01.06.2012 #12
    BossAndroid

    BossAndroid Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2012
    Phone:
    Huawei Ascend P6
    Hallo,

    Als NAS meine ich den NAS Speicher der FritzBox 7390. Ich hätte das jetzt beim ES Datei Explorer folgendermaßen gemacht:
    1. Auf FTP gehen
    2. Auf Neu -> FTPS
    3. Folgendes eingeben:
    Netzwerpfad: ftp://ftpuser@ (meine Internetanbieter-IP-Adresse,
    die ich hier nicht nennen möchte)
    Port: 990
    Modus: Passiv
    Benutzername: ftpuser
    Passwort: Das in der FritzBox Benutzeroberfläche unter Heimnetz ->
    Speicher (NAS) -> Sicherheit -> Internet -> Kennwortschutz
    festgelegte Passwort, das ich hier ebenfalls nicht nennen werde
    Encryption: implicit
    Kodierung: Kodierung auswählen
    Anzeigen als: FritzBox Server

    Dieses funktioniert jedoch nicht. Woran liegt das?
    PS: Ich bin in dem WLAN der Fritzbox eingeloggt.

    Danke
    Ben
     
  13. Wurmclemens, 01.06.2012 #13
    Wurmclemens

    Wurmclemens Android-Guru

    Beiträge:
    2,994
    Erhaltene Danke:
    330
    Registriert seit:
    15.05.2011
    Schau dir mal iMediaShare an benutze ich mit FritzBox und NAS....
     
  14. Gafzgarrr, 03.12.2012 #14
    Gafzgarrr

    Gafzgarrr Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.11.2012

    Ich habe die selbe Möglichkeit versucht. Allerdings funktioniert das bei mir nicht... Ich habe ca. 75gb Musik in 126 verschiedenen unterordnern (/a/Band mit a/Album der Band)

    Ich bin unter Windows sehr verwöhnt von Winamp, hier klicke ich auf den hauptordner und automatisch werden alle Musik Dateien eingebunden.

    Gibt es für meine spezielle Ordnung etwas in der Richtung????

    Habe auch ne fritzbox und ne Buffalo link Station.

    Zukünftig will ich das ganze noch über Fernzugriff per port forwarding machen da ich ne feste ip-adresse habe :)

    EDIT: meine linkstation unterstützt weder cifs noch NFS.
     
  15. BossAndroid, 04.12.2012 #15
    BossAndroid

    BossAndroid Junior Mitglied

    Beiträge:
    37
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2012
    Phone:
    Huawei Ascend P6
    Habs jetzt schon lange hingekriegt. Ich hab Total Commander mit dem LAN Plugin benutzt. Der hat auch einen integrierten Mediaplayer, um Musik direkt zu streamen. Damit kann man dann auch eine Playlist erstellen und speichern.

    PS: Ebenfalls FritzBox und Buffalo LinkStation
     
  16. dominik59423, 21.11.2013 #16
    dominik59423

    dominik59423 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    106
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Ich weiß, dass der Thread schon einige Zeit zurück liegt, aber warum macht ihr euch das leben so schwer?

    Nutzt die App "Skifta".
    Die ist der absolute wahnsinn.
    Ihr wählt das Netzwerkfähige Gerät aus, auf dem die Musik liegt (Nas, FritzboxMediaServer, PC etc), ihr wählt aus, auf welchem Gerät die Dateien (Musik, Fotos, Videos) abgespielt werden soll (Xoom oder anderes Gerät) und dann könnt ihr direkt auf die Dateien zugreifen.
    Bisher die beste App, die ich für solche Zwecke gefunden habe...

    Ich nutze die teilweise auch um Fotos auf meinem TV abzuspielen, um Musik auf meinen AV-Receiver zu streamen oder um Musik auf meinen DLNA Fähigen Sony Lautsprecher zu streamen
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. fritz mediaserver playlist

    ,
  2. fritzbox nas playlist erstellen