1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Stiftung Warentest stuft viele Apps als sehr Kritisch ein

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von SuFiCo, 24.05.2012.

  1. SuFiCo, 24.05.2012 #1
    SuFiCo

    SuFiCo Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    12.09.2011
    moin moin,

    ich habe heute in den Nachrichten gehört das Stiftung Warentest über 50 der beliebtesten Apps getestet hat und davon wurden glaub 26 als extrem kritsch sowie weitere als kritisch eingestuft, leider habe ich nur kurz den Schluß gesehen und kann nichts näheres dazu schreiben.

    In der Juni Ausgabe wird dieser Test jedoch veröffentlich.

    Hat jemand nähere Infos oder den Bericht auch gesehen?
    Was haltet Ihr von den Tests bei Stiftung Warentest?

    Ich werde mir die Juni Ausgabe mal kaufen um zusehen welche Apps wie eingestuft wurden.

    mfg Sun
     
  2. Kranki, 24.05.2012 #2
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    "Kritisch" ist absolut nichtssagend. Kannst du mal näher ausführen, was da konkret bemängelt wurde?
     
  3. SuFiCo, 24.05.2012 #3
    SuFiCo

    SuFiCo Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    12.09.2011
    Würde ich ja gerne, aber wie ich oben geschrieben habe, habe ich nur kurz den Schluß des berichtes gesehen, aber ich werde mir ja die Zeitschrift kaufen und dann kann ich sicher mehr darüber berichten, falls es bis dahin nicht schon jemand anderes getan hat.

    Es ist ja auch fraglich wie ernst man Stiftung Warentest überhaupt nehmen kann und was solche Tests von Apps wert sind.

    Edit:
    Das habe ich gerade schnell im Netz gefunden:

    Tolle neue Funktionen für lau – das versprechen sich Smartphone-Nutzer von Apps, kleinen Zusatzprogrammen. Und tatsächlich: Die meisten Apps kosten nichts – zumindest kein Geld. Bezahlen muss der Nutzer die heruntergeladenen Programme aber doch: mit seiner Privatsphäre. Viele Apps geben persönliche Daten ihrer Nutzer weiter – meist ungefragt und teils gar unverschlüsselt.
    Quelle: Stiftung Warentest

    Wenn man den Test lesen möchte muss man ihn für 2,50 Euro runterladen
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2012
  4. julioo, 24.05.2012 #4
    julioo

    julioo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    282
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    30.01.2012
    Bei aller Wertschätzung der "Stiftung" hat wahrsch. jeder User hier nach einigen Wo. der Einlesungsphase mehr Ahnung, was bei Android los ist als die Redakteure drüben.
    Die Smartphone Test sind oftmals bzgl. der Kriterien nicht glücklich gewählt.
    Denke, dass auch hier einfach nur (zurecht) bemängelt wird, dass Apps zu viele und heftige Rechte einfordern.
     
  5. DeJe, 24.05.2012 #5
    DeJe

    DeJe Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,421
    Erhaltene Danke:
    299
    Registriert seit:
    06.04.2011
    Und das ist gar nicht mal so schlecht. ;) Denn gerade hier (bei den Rechten) wird teilweise schon arg Schindluder getrieben.

    SmartPhones gehören mittlerweile zum Alltag in vielen Händen und ich möchte behaupten, den meisten Nutzern ist diese "dunkle" Seite gar nicht bewußt bzw. bekannt. Aber genau diese Gruppe spricht Stiftung Warentest an. So gesehen sehe ich diese Warnungen eher positiv als negativ.

    btw. den Redakteuren/Schreibern pauschal Unkenntnis zu unterstellen, halte ich für weit hergeholt. :sneaky:
     
  6. julioo, 24.05.2012 #6
    julioo

    julioo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    282
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    30.01.2012
    Hab ich doch net so gemeint mein Jong! Die müssen sich und den Leser halt breit informieren. Während ich mich nur mit meinem Evo und der einen Android-Version auskenne, haben die den Stress mit iOS + Win Phone inkl. aller Geräte.
    Ansonsten hab ich eben nen Thread über Updates von Apps aufgemacht, da ich grad davon ziemlich genervt war.
     
  7. SuFiCo, 24.05.2012 #7
    SuFiCo

    SuFiCo Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    12.09.2011
    Das Heft gabs noch nicht zu kaufen, habe mir mal die PDF gekauft und was soll ich sagen, das war von den Medien mal wieder eine Panikmache pour excellence.

    Von den sehr kritischen eingestuften Apps sind 2 von 9 Apps für Android der rest für iOS Geräte. Bei den 2 Apps handelt es sich um

    1. ALK Copilot LIve Premium Europe
    (sendet eMail Adresse und Passwort unverschlüsselt und fordert viele Berechtigungen
    2. Sygic GPS Navigation Western Europe
    (sendet eMail Adresse und Passwort unverschlüsselt an Sygic und parallel auch unverschlüsselt an einen anderen Server und sendet Standorte unverschlüsselt

    Es wurden auch die "Whatsapp" und "Facebook" App als sehr kritisch eingestuft allerdings für iOS, in wieweit das auch für die Android Apps gilt kann ich leider nicht sagen.

    z.B. Whatsapp überträgt ohne Nachfragen ALLE gespeicherten Telefonnummern nicht anonymisiert an den eigene Server und übertägt den Mobilfunkanbieter.

    Hier noch eine als Kritisch eingestufte App:

    QR Droid kennen sicher einige hier:
    Sendet Gerätekennung und Benutzungsstatistik an flury, kommuniziert mit Servern von Fremdfirmen und fordert Zugriff auf Kontaktdaten.

    Es sind noch ein paar andere Android Apps aber die meisten hier von Test.de veröffentlichen Apps sind iOS Apps

    Also würde ich sagen viel Rauch um ...naja nichts zwar nicht, aber viel Rauch um wenig ;)
     
  8. AdO089, 24.05.2012 #8
    AdO089

    AdO089 Android-Guru

    Beiträge:
    2,553
    Erhaltene Danke:
    394
    Registriert seit:
    16.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2012
  9. Atomino, 24.05.2012 #9
    Atomino

    Atomino Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    03.05.2012
    Ich wohne über einem Straßencafe an einer Bushaltestelle. Wenn ihr mal einen Sommer an meinem geöffnetem Fenster gesessen habt, diskutiert ihr nicht mehr über die Sicherheit des Datenverkehrs im Internet. Warum sollte jemand komplizierte und aufwendige technische Lösungen einsetzen, wenn er einfach nur den Menschen auf der Straße zuzuhören braucht?

    Datensicherung ist ein nobles Thema, aber mal ehrlich: Jeder volle Papierkorb verrät mehr über euch als alle Smartphone-Daten (noch nie einen Kontoauszug weggeworfen?), jeder Taschendieb richtet wahrscheinlich mehr Schaden an als ein Script-Kiddy.

    Und mit diesem "sendet unverschlüsselt" gehe ich sehr viel zurückhaltender um. Mobilfunkverbindungen sind per se verschlüsselt, und WLAN-Verbindungen sollten es ebenfalls sein. Also wo und wie hat die Stiftung die Daten abgegriffen?
     
    Andii S bedankt sich.
  10. nica, 24.05.2012 #10
    nica

    nica Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt

    Beiträge:
    6,418
    Erhaltene Danke:
    1,127
    Registriert seit:
    23.08.2010
    Mal Butter bei die Fische - wie man sagt:

    Ich habe den Artikel komplett vorliegen:

    Es wurden 63 App getestet (für iOS und Android).

    Das kann ich sagen:

    1. Was die Stiftung Warentest da als Apps ausgewählt, ist höchst lustig. Darunter z.B. "iKamasutra lite" ;).
    Untersucht: 44 iOS-Apps, 18 Android-Apps, 1 WindowsPhone-App


    2. Von den 63 Apps stuft Stiftung Warentest 9 (neun) als "sehr kritisch" ein. 7 dieser Apps sind iOS-Apps, 2 sind Android-Apps (ALK Copilot Live, Sygic GPS Navigation)

    Soweit erst mal ;). Nix mit 26 als "extrem kritisch" wie oben behauptet.
     
    Gwadro bedankt sich.
  11. SuFiCo, 24.05.2012 #11
    SuFiCo

    SuFiCo Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    12.09.2011
    Also in meinem Papierkorb findet man weder meine ganzen Kontaktdaten noch sonstige sensible Daten über mich, Kontoauszüge werden generell geschreddert.

    Wo und wie die von Test.de die Daten abgegriffen haben kann ich dir auch nicht sagen, da musste dir das Heft kaufen oder im laden mal nachlesen, ich habe aufgehört zu lesen als ich sah das es nur wenig für mich relativ unbekannte Android Apps waren.


    Genau das habe ich doch geschrieben wenn du genau gelesen hättest. ;)
     
  12. AdO089, 25.05.2012 #12
    AdO089

    AdO089 Android-Guru

    Beiträge:
    2,553
    Erhaltene Danke:
    394
    Registriert seit:
    16.09.2010
    Ich weiß, aber ich bin schon lang genug hier, um zu wissen, das viele ne paranoia haben was Google betrifft, ich wollte damit nur auch nochmal ins gedächtnis rufen, das die anderen auch nicht besser sind. Google ist sogar besser als die anderen, da Google wenigstens sagt welche App welche Berechtigungen hat. Bei iOS muss man halt raten!

    Das geht hier soweit, das einige sogar vermuten, Google arbeitet mit einem Amerikanischem Geheimdienst zusammen, diese wiederum mit den Kollegen aus China, um alle User systematisch aus zu spähen,... Kein Witz! Gibt es Threads darüber!!!
     

Diese Seite empfehlen