T-Mobile G1 upgraden auf Android 2.2 – Momentan Firmware 1.1, Downgrade notwendig?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von XYZ1, 29.09.2010.

  1. XYZ1, 29.09.2010 #1
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Hallo,
    ich habe seit einigen Tagen ein T-Mobile G1.
    Das Modell war für den österreichischen Markt und hatte einen T-Mobile SIM Lock.
    Habe mir im Internet basierend auf meiner IMEI einen Unlock Code bestellt, und den T-Mobile SIM Lock erfolgreich entfernt.


    Ich möchte das T-Mobile G1 gerne auf Android 2.2 upgraden (CyanogenMod).
    Hier gibt es eine Anleitung dazu.


    Wenn ich in die Einstellungen meines T-Mobile G1 schaue sehe ich folgende Details zum Gerät und zur Firmware:
    Modellnummer: T-Mobile G1
    Firmware-Version: 1.1
    Basisband-Version: 62.33.20.08U_1.22.12.29
    Kernel-Version: 2.6.25-01843-gfea26b0 Android-build@apa27 #6
    Build-Nummer: 123099

    Verstehe ich das richtig dass sich auf meinem T-Mobile G1 momentan lediglich Android 1.1 befindet?


    Der erste Schritt zum updaten auf Android 2.2 ist ja immer das Downgrade auf eine ältere Firmware („Downgrading the Firmware“).
    Ist dieser Schritt bei meinem T-Mobile G1 notwendig oder kann ich den überspringen?
    Ich dachte immer es wird bei diesem Schritt auf Android 1.6 downgegraded, und ich habe ja wenn ich das richtig verstehe sogar noch eine ältere Version...



    Danke und viele Grüße!
     
  2. winne, 29.09.2010 #2
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Downgrade überspringen und weiter lesen. Zum Beispiel :
     
  3. Denowa, 29.09.2010 #3
    Denowa

    Denowa Android-Guru

    Beiträge:
    2,871
    Erhaltene Danke:
    565
    Registriert seit:
    21.08.2009
    Phone:
    OnePlus One, OnePlus Two, ZTE Axon 7
    Wearable:
    Pebble
  4. XYZ1, 01.10.2010 #4
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Erstmal danke für die Antworten.


    Ich habe deinen Tipp befolgt und den Schritt "Downgrading the Firmware" übersprungen und bin direkt zum Schritt "Rooting the HTC Dream" gegangen.

    Ich habe die dort beschriebenen Schritte verfolgt, erhalte aber im Telnet nach Drücken des "Connect to Server" Buttons immer folgende Fehlermeldungen:
    Error while connecting to server: localhost/127.0.0.1:23 - Connection refused

    Error while receiving from server: null


    Was mir dabei noch aufgefallen ist:
    Dort steht "Finish booting up the HTC Dream & sign-in to a Google account.".
    Ich habe zwar schon einen Google Account generiert, aber dieser wird nicht abgefragt. Ich muss lediglich meine 4 stellige PIN der SIM Karte eingeben.
     
  5. winne, 01.10.2010 #5
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    und warum befolgst du dann die restlichen Tips nicht auch? ??

    Edit: Update auf 1.5 und weiter.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
  6. XYZ1, 01.10.2010 #6
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Danke für die Antwort :smile:
    welche "restlichen Tipps" meinst du genau?



    Ich bin ja zuerst nach dem Cyanogen Wiki vorgegangen.
    Da ich ja noch die Firmware 1.1 habe, hieß es ja ich könnte den Schritt "Downgrading the Firmware" überspringen und gleich zum Schritt "Rooting the HTC Dream" übergehen.

    Der Schritt "Rooting the HTC Dream" hat aber wie oben beschrieben nicht funktioniert.
    Also habe ich gedacht dass evtl. trotz Firmware 1.1 doch vorher noch der Schritt "Downgrading the Firmware" ausgeführt werden sollte.
    Habe diesen Schritt dann ausgeführt bekomme im Boot Loader Mode aber diese Fehlermeldung:
    00002802
    Not allow


    Ich habe im Cyanogen Wiki diesbezüglich dann folgenden Hinweis gelesen:

    "Issues Downgrading the Firmware

    If you having issues with the RC29/RC7 downgrade, reformat the card and re-download the DREAIMG.nbh and try again, or try a different SD card if you have one.

    • Some European HTC Dreams won't take the RC7 and have to be goldcarded;
    Ich habe bereits die mitgelieferte 2GB MicroSD (SanDisk) sowie eine andere 4GB MicroSD (SanDisk) ausprobiert. Bei beiden die selbe Fehlermeldung.

    Also dachte ich mir ist es wohl notwendig eine Goldcard zu erstellen und bin der verlinkten Anleitung gefolgt. Diese ist allerdings sehr umfangreich (SDK installieren,...) und ich werde Sie heute nachmittag noch testen.


    Ich habe noch einige anderen Anleitungen gefunden (z.B. hier) wie man eine Goldcard erstellen kann, dazu wird allerdings der Astro File Manager benötigt der sich bei mir aber irgendwie nicht im Android Marketplace befindet, die Suche nach "Astro" bleibt erfolglos :angry:
    Ich finde lediglich ein App dass sich "File Manager" (von AndroApps.com) nennt, aber das verweigert nach Download und Installation den Dienst. Ist aber wohl eh das falsche Tool...

    Habe dann versucht die Suche nach dem Astro File Manager direkt im Browser meines G1 über die Homepage des Herstellers auszuführen, erhalte dann aber in der Download Section wenn ich der Anweisung "If you are browsing from an Android phone, click Here." folge diese Fehlermeldung:
    "Es wurden keine Treffer im Android Market für folgende Suche gefunden: <b></b><b>pname:com.metago.astro</b>"
     
  7. winne, 01.10.2010 #7
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Zum Beispiel :

    Außerdem gibt es in diesem Forum super Anleitungen, die schon gefühlte 100Jahre funktionieren. Außerdem habe ich die G1Site erstellt, welche diese Anleitungen und Problemlösungen in komprimierter Weise darstellt.
    Alles in meiner Signatur.

    Ich bin es auch leid, mir ständig irgendwelche anderen Anleitungen durchlesen zu müssen, nur um die Fehler dort, oder im Ablauf zu finden. :rolleyes2:
     
    Denowa bedankt sich.
  8. XYZ1, 01.10.2010 #8
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Deine Anleitung habe ich auch versucht.
    Sorry hatte es nur oben vergessen zu erwähnen.

    Das Problem ist dass ich den Astro File Manager nicht im Market finde (siehe oben).
    Ich dachte das App ist evtl. gerade nicht verfügbar, habe dann aber heute morgen nochmal gesucht, leider wieder erfolglos.
     
  9. winne, 01.10.2010 #9
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Mit der 1.1 wirst du den auch nicht finden, da zu alt.

    One-Klick :

    1. Update auf 1.5 (alles auf der Seite zu finden)
    2. dann Astro aus dem Markt laden
    3. Flashrec (von meiner Seite) mit Astro installieren
    4. Recovery (auch auf meiner Seite) flashen
    5.............usw (auch auf meiner Seite) !
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2010
  10. XYZ1, 03.10.2010 #10
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010

    Okay mittlerweile hat alles geklappt, CyanogenMod-6 (Froyo) ist drauf :)
    Allerdings ist der Mod sehr träge, ich denke das liegt hauptsächlich an meiner ca. 3,5 Jahre alten 4GB MicroSD (SanDisk). Habe mir deshalb eine neue bestellt, MicsoSDHC Transcend 8GB Class 6, hoffe die bringt einen Geschwindigkeitsvorteil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2010
  11. winne, 04.10.2010 #11
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Wahrscheinlich eher nicht. Die 2.2er ROMs sind einfach noch nicht so weit. Wenn es schneller gehen soll nimm ein Donut- oder Eclair ROM. Bei letzteren kann ich Super-E empfehlen.
     
    Dormitor und XYZ1 haben sich bedankt.
  12. XYZ1, 09.10.2010 #12
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Ich habe die 8GB microSDHC Class 6 (Transcend) mittlerweile bekommen.

    Es ist definitiv ein Geschwindigkeitsvorteil vorhanden, allerdings fühlt sich wie du bereits erwähnt hast das Cyanogen Mod 6 ROM noch nicht 100% flüssig an.
    Ich möchte es aber bevor ich auf ein niedrigeres ROM flashe nochmal unter optimalen Bedingungen testen.


    Wie sollte die 8GB microSDHC Class 6 denn genau partitioniert werden um das meiste an Performance rauszuholen?
    Ich habe jetzt 96MB Swap und 1024MB ext4. Die ext4 Partition habe ich zuerst als ext2 partitioniert, dann über den Recovery als ext3 (Menüpunkt "SD.ext2 to ext3"), dann über den Recovery als ext4 (Menüpunkt "SD.ext3 to ext4").

    Einige meinen ja man müßte die microSDHC beim Cyanogen Mod 6 ROM nicht partitionieren. Wo anders ist dann wieder zu lesen dass eine Partitionierung empfehlenswert ist um eine höhere Performance zu erreichen.


    Danke!
     
  13. Denowa, 09.10.2010 #13
    Denowa

    Denowa Android-Guru

    Beiträge:
    2,871
    Erhaltene Danke:
    565
    Registriert seit:
    21.08.2009
    Phone:
    OnePlus One, OnePlus Two, ZTE Axon 7
    Wearable:
    Pebble
    Partitionieren sollte man grundsätzlich, auch wenn Standard Froyo ROMs die Ext und Swap Partition nicht nutzen, aber die meisten anderen ROMs zumindest die Ext Partition voraus setzen und sie auch empfehlenswert ist um, beim G1, den internen Speicher frei zu halten. Dabei empfehle ich auch immer den Upgrade auf Ext4. Wobei ich 1GB für die Ext übertrieben finde, meine 256 MB habe ich noch nie voll bekommen.

    Von einer Swap Partition rate ich mittlerweile ab, da sie die SD Karte nach ein paar Wochen in die Knie zwingt und, nach meiner Erfahrung, das System nach spätestens 1 - 2 Wochen sehr instabil wird.
     
  14. cipher, 09.10.2010 #14
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich nutze eine Swap-Partition seit den ersten Hero-ROMs für´s G1, also seit 2009. Immer die gleiche SD-Karte (Kingston 8GB Class 6 MicroSD), ohne irgendwelche Beschädigungen.
    Auch dass das System "instabil" werden sollte, kann ich nicht bestätigen.

    Ich glaube eher, dass diese komischen OC-Kernels das System kaputt richten. Wenn ich z.B. das Sparksmod-1.5-ROM mit pershoot-Kernel anschaue, dann kommt mir das kalte Grausen. Ebenso der Biffmod-2.0.1.

    Habe beide kurz ausprobiert und bin ganz schnell wieder auf mein Standard-KingEclair-1.9 zurück.
     
  15. XYZ1, 11.10.2010 #15
    XYZ1

    XYZ1 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    47
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.09.2010
    Okay also ich habe jetzt eine 32MB Swap Partition und eine 512MB ext4, das ROM ist spürbar schneller :)
     
  16. Denowa, 11.10.2010 #16
    Denowa

    Denowa Android-Guru

    Beiträge:
    2,871
    Erhaltene Danke:
    565
    Registriert seit:
    21.08.2009
    Phone:
    OnePlus One, OnePlus Two, ZTE Axon 7
    Wearable:
    Pebble
    Bekanntlich bestätigen ja Ausnahmen, die Regel. :unsure:

    Dieses Problem ist ja bekannt ... nur wird durch diese Kernel das System immer langsamer und träger, produziert aber keine FC´s oder ähnliches ... :bored:

    So sind zumindest meine Erfahrungen ... :cool2:
     

Diese Seite empfehlen