1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Tab 7.0 Plus / 7.7 als E-reader??

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus (N) / 7.7 Forum" wurde erstellt von IngoBN, 29.03.2012.

  1. IngoBN, 29.03.2012 #1
    IngoBN

    IngoBN Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    247
    Registriert seit:
    25.02.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S
    Hallöchen,

    bislang nutze ich meinen Flyer verstärkt als EBook-Reader.
    Beim Tab 7.7 stellt sich mir jetzt die Frage, was das vorinstallierte Programm Ebooks taugt:

    Irgendwo auf YouTube wurde es mal vorgestellt und machte einen ausgezeichneten Eindruck beim epub-Format.
    Sehr überrascht war ich aber, als ich in der Bedienungsanleitung gelesenen habe, dass der EBook-Reader auch pdf lesen kann.

    Meine Fragen zielen auf Pdf ab:
    Gibt es hier einen Reflow-Modus mit anpassbarer Schriftgrösse?
    Gibt es hier auch die Blätteranimation?
    Wie gut ist die Darstellung?
    Wie schnell erfolgt das Umblättern?

    Und allgemeine Fragen:
    Lässt sich eine frei wählbare Hintergrundfarbe einstellen?
    Sind Schriftgrösse und Seitenränder konfigurierbar?
    Lassen sich eigene Schriften verwenden?
    Sind euch irgendwelche Kritikpunkte aufgefallen?

    Fragen über Fragen und danke für Eure Antworten

    Ciao sagt: Ingo


    Geschrieben mit meinem HTC Flyer via Tapatalk
     
  2. IngoBN, 09.05.2012 #2
    IngoBN

    IngoBN Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    247
    Registriert seit:
    25.02.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S
    Hallo,

    keine Erfahrungen???

    Gruß: Ingo
     
  3. kessiyean, 09.05.2012 #3
    kessiyean

    kessiyean Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,689
    Erhaltene Danke:
    161
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Es gibt zig verschiedene eBook Reader Apps. Such dir einfach das raus, was dir am besten gefällt. Mir sagt Aldiko sehr zu, jedenfalls für PDFs. Gibt es auch in einer kostenlosen Version. Zusätzlich habe ich auch noch das Kindle App drauf. Also ingesammt nutze ich 3 eBook Apps.
     
  4. IngoBN, 09.05.2012 #4
    IngoBN

    IngoBN Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    247
    Registriert seit:
    25.02.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S
    Ja, danke - ist mir schon klar.
    Zur Zeit nutze ich Mantano, der ist auch sehr gut.

    Aber meine Fragen bezogen sich (aus reinem Interesse) auf die vorinstallierte Ebook-App...
     
  5. mercutio54, 13.05.2012 #5
    mercutio54

    mercutio54 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    72
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    14.11.2009
    Phone:
    ZTE Axon 7
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab A 2016
    Wearable:
    Samsung Gear S2
    Nanu, nutzt hier keiner den vorinstallierten Reader?

    Dann schreib ich mal ein bisschen dazu, muss aber gleich sagen, dass ich das Tab noch nicht lange habe - kann also durchaus sein, dass ich die ein oder andere Einstellung noch nicht gefunden habe.

    Ich war auch überrascht, dass der Reader PDFs darstellt. Der Funktionsumfang ist zwar nicht allzu riesig, ich finde es aber so in Ordnung - man kann Notizen und Markierungen machen, das Handling ist auch in Ordnung und recht flott. Eine Umblätteranimation für PDFs habe ich noch nicht entdeckt, erweiterte Reflow-Funktionen auch nicht - man kann halt rein-/rauszoomen. Für mich reicht es aber allemal - hatte mir mal den ezPDFReader gekauft, aber der ist für meine Zwecke schon fast zu bombastisch, daher habe ich ihn jetzt erst mal runtergeschmissen.
    Auch den eigentlichen eBook-Reader find ich gelungen. Läuft flüssig, Schriftgrösse ist einstellbar, es gibt 6 verschiedene Hintergrundfarben und man hat wieder Markierungs- und Notizfunktionen... Ok, aber das war es dann auch schon, Seitenränder oder eine eigene Schriftart sind nicht einstellbar.
     
    IngoBN bedankt sich.
  6. IngoBN, 13.05.2012 #6
    IngoBN

    IngoBN Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,227
    Erhaltene Danke:
    247
    Registriert seit:
    25.02.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S
    Danke schön, damit kann ich schon mal was anfangen!
     
  7. Rookye, 03.08.2012 #7
    Rookye

    Rookye Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.02.2012
    Hi in die Gruppe,

    ich würde gerne wissen ob schon Erfahrungen gemacht wurden den Tab als E-reader über eine längere Zeit zB 2-3 Stunden zu verwenden.

    Es geht mir eigentlich darum ob das lesen von Bücher (pdf) die Augen extrem belastet oder nicht. Gibt es ein App das eventuell das Flimmern der LCD etwas minderen kann, wenn ja welche Erfahrungen gibt es hier und welche App ist zu empfehlen?
    Die Überlegung ist eigentlich über das Wlan Bücher von einer Bibliothek herunter zuladen und zu lesen. Ich weiß das es E-reader gibt die ausschließlich diese Aufgabe erfüllen jedoch die Möglichkeiten eines Tab sind doch ungleich vielfältiger. Übrigens telefonieren oder 3G ist kein Thema da genug Wlan vorhanden sind.
    Welches Modell wäre nach Meinung der Experten hier vorzuziehen das 7.0 Plus oder 7.7 oder gar das 10er ?

    Danke für die Ratschläge

    Rookye
     
  8. Pickel*, 03.08.2012 #8
    Pickel*

    Pickel* Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    559
    Registriert seit:
    20.10.2011
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1
    Hi,
    ich kann von meinem 7.7 sagen, dass es sehr gut als e-book Reader taugt.
    Zusätzlich kann man ja die Schriftgröße individuell an die Augen anpassen, genauso die Helligkeit des Displays und die Hintergrundfarbe (s. Nachtmodus).
    Von einem Flimmern habe ich noch nie was gesehen, geht bei Amoled gar nicht.

    Ob die 7", bzw. 7,7" für dich ausreichend ist, muss du schon selbst wissen. Für mich ist sie optimal.

    MfG

    Gesendet von meinem GT-I9300
     
    Rookye bedankt sich.
  9. Rookye, 03.08.2012 #9
    Rookye

    Rookye Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.02.2012
    Hi Pickel,

    Danke :thumbup: für die Meldung, bin etwas überrascht, das "AMOLED" wirklich umso viel besser als LCD?? aber Du sprichst aus der Praxis werde es beim Vergleich berücksichtigten 7.0oder 7.7
    Gibt es ein App mit dem ähnlich wie bei den e-reader umblättern kann?
    irgendwelche apps die das lesen angenehmer machen?
    wie lange hält der Akku zu lesen von pdf dateien ?

    MfG:thumbsup:

    Rookye
     
  10. suggs, 03.08.2012 #10
    suggs

    suggs Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Ich habe nur den Vergleich zwischen dem Tab 7 Plus und einem Galaxy S II mit einem Amoled Display. Auf beiden lässt es sich gut lesen, so lange es nicht zu hell ist. Angenehmer finde ich das LCD-Display des 7er Tabs, aber das kann auch an der Größe liegen. Die Augen belasten beide nicht mehr als ein normales Buch.
    Samsung liefert auf dem Tab einen Reader mit, der auch das Umblättern schön animiert darstellt. Besser finde ich Aldiko für Ebooks und Repligo für PDFs. Aber das ist Geschmackssache.
    Das 7er Tab hält beim Lesen je nach Beleuchtung zwischen 4 und 8 Stunden.
    Grundsätzlich hat das Amoled kräftigere und fast etwas unnatürliche Farben, einen besseren Schwarzwert und einen höheren Kontrast. Lesen kann man auch mit LCD prima.
    Ach ja, ein 10er Tab habe ich auch noch. Das finde ich für Ebooks zu groß aber für PDFs genau richtig (DIN-A-4 und Zeitungen). Außerdem hat das 10.1 N ein besseres Display als zumindest das 7 Plus. Der Akku hält auch länger. Und es tippt sich angenehmer darauf. Dafür ist es nur schwer mitzunehmen und man kann damit nicht telefonieren :)
     
  11. Pickel*, 03.08.2012 #11
    Pickel*

    Pickel* Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    559
    Registriert seit:
    20.10.2011
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1
    @Rookye

    ich jab doch gar nicht geschrieben, das Amoled besser ist...
    Nur Flimmern tut es nicht.
    Das SGT 7.7 hat ein Super Amoled plus Display, gerade nochmal nachgeschaut.

    Übrigens finde ich die Farben zwar kräftig, aber nicht übertrieben grell. Ist aber Geschmackssache :)


    Gesendet von meinem GT-I9300
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2012
    Rookye bedankt sich.
  12. suggs, 03.08.2012 #12
    suggs

    suggs Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Naja, wenn Du ein bisschen professionell Bildbearbeitung machst, denn wirst Du sehen, dass die Farben zumindest bei dem Galaxy S II zu stark sind. Zumindest in der Standardeinstellung. Da ist das Display vom 10.1 N schon etwas farbechter, auch wenn es auch nicht den ganzen RGB-Farbraum abdeckt :)
    Aber letztendlich ist das echt Geschmackssache. Kann halt nicht schaden, sich beides mal anzugucken.
    Flimmern habe ich bei Amoled allerdings auch noch keines sehen können.
     
  13. frank_m, 03.08.2012 #13
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Ich benutze das Tab 7.7. auch sehr häufig als E-Reader. Mit CoolReader und weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund. Da bin ich froh, dass Coolreader an sich die Funktion mitbringt, das Display weiter abdunkeln zu können, als normalerweise möglich. Sonst ist es im Dunkeln wirklich sehr hell, selbst bei schwarzem Hintergrund.
     
    FuzzyHead und Rookye haben sich bedankt.
  14. TimoBeil, 04.08.2012 #14
    TimoBeil

    TimoBeil Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,869
    Erhaltene Danke:
    3,531
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Hallo,

    ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass alle Tablets (egal ob nun LCD oder AMOLED) zum lesen ganzer Bücher letztlich suboptimal bis ungeeignet sind. Es sind einfach zu viele Abstriche beim angenehmen Leseerlebnis zu machen: spiegelndes Display, ungünstiger Kontrast, ungünstige Helligkeit und nicht zuletzt erbärmliche Akkulaufzeit im Vergleich zu einem vernünftigen E-book-reader.
    Wir haben hier mehrere Tabs unterschiedlicher Größen und Hersteller liegen, aber jeder in meiner Familie greift zum E-Book-reader (mit e-ink-Display), wenn man entspannt lesen möchte. Gerade im Sommer und draußen gibt es keine Alternative. Für ein paar Seiten zwischendurch mögen die Tabs taugen, für mehr leider nicht. Mich macht es übrigens auch nicht glücklich, dass ich doch wieder mehrere Geräte dabei haben muss. Es verhält sich ähnlich wie mit der Digicam: freilich macht das Tab ganz gute Fotos - trotzdem habe ich für hochwertige Aufnahmen die "richtige" Kamera dabei.
     
    Rookye bedankt sich.
  15. Pickel*, 04.08.2012 #15
    Pickel*

    Pickel* Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    559
    Registriert seit:
    20.10.2011
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1
    Meiner Meinung nach muss jeder für sich austesten und entscheiden.

    Ich habe im Urlaub vier "dicke" Bücher von jeweils mehreren Hundert Seiten auf dem SGS3 gelesen und war froh, die Möglichkeit zu haben. Aich nach zwei, drei Stunden ununterbrochen Lesen hatte ich keine Probleme mit den Augen oder andere Auswirkungen.

    Es wäre bestimmt noch besser auf dem 7.7 gegangen, aber mein Schätzchen konnte ich nicht mitnehmen.

    OT Ende

    Gesendet von meinem GT-I9300
     
    Rookye bedankt sich.
  16. Rookye, 05.08.2012 #16
    Rookye

    Rookye Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.02.2012
    Hi,

    ich möchte allen Danken für den Input und die praktischen Erahrungen mit den Tablets und auch die Tipps mit den e-reader. Ich denke das es zum lesen von Bücher geeignet ist solange man nicht "Krieg und Frieden" in einem durch lesen will. Kürzere Romane oder Fachartikel (in pdf) werden problemlos gehen, und das soll es sein.Möglicherweise hilft die eine oder andere App das lesen zu erleichtern und ein wenig das Gefühl eines E-readers zu vermitteln. Auch wenn man sich hin und wieder einmal einen Uli Stein zur Entspannung gönnt denke ich das es Spaß macht.

    viele Grüße

    Rookye
     
  17. ladam, 05.08.2012 #17
    ladam

    ladam Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    393
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    15.07.2011
    Gerade pdf lassen sich mit einem tab besser lesen
    Der umbruch bei einem e-reader ist einfach nur nervig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2012
  18. system02, 07.08.2012 #18
    system02

    system02 Android-Experte

    Beiträge:
    710
    Erhaltene Danke:
    94
    Registriert seit:
    14.01.2012
    Grundsätzlich taugen weder LCD noch Amoled dazu ernsthaft länger auf so einem Diplay zu lesen!
    Ich nutze jetzt seit ein paar Jahren zum Lesen Geräte mit e-ink-Display und bin absolut zufrieden. Keine brennenden Augen o.ä. sondern entspanntes lesen fast wie auf echtem Papier.

    Das sind mir meine Augen wert!

    Und da weder ein Kindle noch die Sony eBook-Reader zu gross oder schwer sind, stört es mich nicht eines der Geräte dann eben zusätzlich zum Telefon, Tablett odet Notebook in der Tasche zu haben.

    Wer viel lesen will sollte NUR solche Geräte mit e-ink-Display in Betracht ziehen! Zumal die auch ziemlich günstig sind im Vergleich zu Telefonen, Tablets usw.



    Sent from my R800i using Tapatalk 2
     
  19. suggs, 07.08.2012 #19
    suggs

    suggs Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Dem kann ich mich nicht so ganz anschließen :)

    Mein Kindle liegt seit geraumer Zeit ungenutzt um Schrank und meinen Sony Ebook Reader habe ich vor Monaten verkauft und nutze nur noch mein(e) Tablet(s) zum lesen. Und ich lese wirklich viel, jeden Tag einige Stunden. Und ich nutze seit sicher 10 Jahren fast ausschließlich elektronische Lesergeräte, angefangen mit einem Palm Pilot IIIc :)

    Mich hat das irgendwie gestört, noch ein Gerät benutzen zu müssen. Wenn man dann mal eben was im Netz nachsehen oder eine Email lesen oder schreiben will, muss man den Reader weglegen und was anderes nehmen. Außerdem habe ich den Reader nicht immer dabei, ein Handy oder ein kleines Tablet schon. PDFs sind übrigens auf den gängigen Ebooks echt eine Qual...

    Ich habe auch keine Probleme mit den Augen oder Kopfschmerzen beim Lesen. Im Gegenteil finde ich es sehr praktisch, dass man bei einem LCD oder AMOLED eine Beleuchtung hat, mit der man auch im Bett lesen kann. Nur am Strand muss man dann in den Schatten :)

    Aber letztendlich ist das wohl alles Geschmackssache. Auch ein E-Ink Display hat seine Vorteile. Auch wenn ich persönlich denke, dass die eigenständigen Ebooks langsam verschwinden werden, so wie die Displays der Multifunktionsgeräte besser werden.
     
  20. litreb, 09.08.2012 #20
    litreb

    litreb Junior Mitglied

    Beiträge:
    40
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    23.02.2011
    Top Gerät wäre - so Groß wie ein 7.7 / so leicht wie ein Amazon Kindle / vorderseite Display vom 7.7 und Rückseite Dispaly vom Kindle - aber mei das gibt es halt noch nicht ;-) Ansonsten ist es eine Geschmackssache - Das E-Ink ist aber in der Sonne unschlagbar gegenüber einem leuchtenden Display
     

Diese Seite empfehlen