1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

TastyGinger

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G2 Touch" wurde erstellt von Vibrationsbaer, 21.03.2011.

  1. Vibrationsbaer, 21.03.2011 #1
    Vibrationsbaer

    Vibrationsbaer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.10.2010
    Hallo zusammen,

    ich dachte, ich teile mal meine Erfahrungen mit dem TastyGinger-ROM auf meinem Hero mit.

    Ich habe schon CronosGinger, das Gingerbread von Elelinux und auch CM7 getestet. Bei allen hatte ich Probleme mit dem MemoryLeak und damit verbunden mit den verschwindenden Menüs. Nach einem Reboot war zwar immer alles wieder ok, aber auf Dauer nervt es halt doch.

    Dann bin ich über das TastyGinger-ROM gestolpert:

    [ROM 6 feb 2011] [AOSP 2.3 Gingerbread] TastyGinger 2.0 "Yahoo!" - xda-developers

    Ich muss sagen, das läuft allererste Sahne. Die Akkulaufzeit ist echt überraschend gut, ich habe bislang noch keine Komponente gefunden, die nicht funktioniert und den oben angesprochenen MemoryLeak hab ich hier bislang auch nicht.

    Ich bin echt begeistert, dass man auf nem alten Knochen wie dem Hero doch noch in den Genuss kommt, Gingerbread nutzen zu können.

    Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem ROM gesammelt??
     
  2. arty, 21.03.2011 #2
    arty

    arty Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    27.09.2009
    Phone:
    OnePlus One
    glaube den memoryleak gibs auch erst seit 2.3.3 oder? das tastyginger scheint noch kein 2.3.3 integriert zu haben.

    benutze selber das GB von elelinux. habe auch das memory problem (gehabt). in den settings von CM hab ich dann mal die option "allow purging of assets" aktiviert (system can free more RAM when needed if asset bitmap memory can be reclaimed)

    seitdem läuft es eigentlich recht gut. noch keine unsichtbaren menüs gehabt :)
    obs nun damit zusammen hängt? kA.
     
  3. Vibrationsbaer, 21.03.2011 #3
    Vibrationsbaer

    Vibrationsbaer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    17.10.2010
    Jepp, TastyGinger is 2.3.2. Wo isn da der Unterschied zu 2.3.3? Hab eigentlich nix feststellen können.
    Bei TastyGinger kam mir die Akkulaufzeit wesentlich besser vor als bei den anderen ROMs!
     
  4. arty, 21.03.2011 #4
    arty

    arty Android-Experte

    Beiträge:
    473
    Erhaltene Danke:
    45
    Registriert seit:
    27.09.2009
    Phone:
    OnePlus One
    wo da genau der unterschied is, kann ich dir net sagen. aber 2.3.3 is neuer als 2.3.2...also haben will :D

    das mit der akkulaufzeit muss ich selbst nochma testen mit dem rom. war bisher immer am installieren von apps und ausprobieren und danach halt immer wieder an den strom geklemmt :)

    glaube aber, dass sich die roms in der hinsicht nich gross unterscheiden.
     
  5. hannsheinz, 22.03.2011 #5
    hannsheinz

    hannsheinz Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z
    Ich hatte es vor einigen Wochen eine Zeit lang am laufen, es lief auch soweit wirklich zufriedenstellend, nur eine Sache hat mich dann doch sehr gestört.

    Die Auflösung des Display ist größer, dadurch wird aber alles kleiner. Es wird mir nicht mehr möglich das Telefon ohne Lesebrille zu bedienen, was mir dann auf die Dauer zu lästig wurde. Mit den anderen Roms kann ich immerhin ohne Brille eine Telefonat führen, oder eine SMS lesen.
    So bin ich wieder bei Elelinux mit dem ich bisher am Zufriedensten bin.
     
  6. Raveheart, 22.03.2011 #6
    Raveheart

    Raveheart Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    123
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    15.08.2009
    Tablet:
    Acer Iconia A700/A701
    Kann mal Jemand testen ob bei diesem ROM der AAC+ Bug besteht?
    Probiert mal mit Yourmuze.fm oder XiiaLive einen AAC+-Stream zu öffnen (nicht MP3).

    Hatte einige Tage Gingerbread (erst Elelinux dann CM7) auf dem Hero aber mit dem Bug ist es für mich praktisch unbrauchbar da ich auf der Arbeit täglich AAC Streams über eine Anlage höre, die kommen nämlich auch durch die Bandbreitenbeschränkung der Provider durch ;) Ein MP3 Stream in gleicher Bitrate hört sich grauenhaft an... Auf jeden Fall bin ich aufgrund dieses Bugs vorerst zurück zu Froyo.
     

Diese Seite empfehlen