1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Taugt das ASUS Tr. Prime auf Reisen als Imagetank an USB?

Dieses Thema im Forum "Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 Forum" wurde erstellt von Brummel, 27.04.2012.

  1. Brummel, 27.04.2012 #1
    Brummel

    Brummel Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2012
    Im Herbst starte ich eine vierwöchige Rundreise durch den Südwesten der USA.
    Mitnehmen werde ich eine digitale Spiegelreflexkamera Canon EOS 7D mit diversen Objektiven und Zubehör.
    Da ich absolut keine Lust habe zusätzlich mein schweres Notebook mitzunehmen, bin ich derzeit auf der Suche nach was Leichtem.
    Ich brauche das Netbook/Pad für WLAN (Buchung des Motels am nächsten Tag, Google EARTH und für meine Kamera.

    Mir gefällt hier das Konzept des ASUS mit der zusätzlichen andockbaren Tastatur sehr gut, es stellt sich mir aber noch eine Frage:

    Ich werde tausende Fotos während der Reise machen. Diese im RAW-Format mit etwa 25MB Grösse pro Bild.
    Daher werde ich zwei externe 500GB 2.5" Festplatten ohne externe Stromversorgung mitnehmen umd die Bilder zu sichern.
    - kann Android das Canon RAWformat anzeigen?
    - kann am ASUS per USB eine externe Festplatte ohne Stromversorgung betrieben werden?


    Würde mich über eine Antwort freuen.
     
  2. SirNorman, 27.04.2012 #2
    SirNorman

    SirNorman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    326
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    20.01.2012
    Hi,

    ich versuche mal dir Antworten zu geben.

    Also WLAN hast du und mit den neuen Serien ist der Empfang auch besser als mit den ersten problematischen Prime-Modellen. Durch den Alu-Unibody ist der Empfang aber nicht der beste, wenn der Access-Point weit weg ist.

    Zu Google Earth muss ich sagen, dass Google natürlich eine entsprechende App im Playstore hat, die ist aber nicht identisch mit Google Earth auf einem PC oder Mac. Einige Funktionen sind nicht vorhanden. Darüber musst du dir im Klaren sein.


    Zum Rawformat gibt es diese App im Playstore. Die kann laut Beschreibung auch sehr große Dateien öffnen: https://play.google.com/store/apps/...wsMSwxLDEsImNvbS50c2dhbWVzLnBpY3R1cmVpbmZvIl0.

    Zu den Festplatten kann ich nur sagen, dass in allen Tests die man so finden kann im Web, immer gesagt wird, dass das Anschließen am Tastaturdock über die USB 2.0 Schnittstelle möglich ist. Ich habe das aber selbst noch nicht ausprobiert. Die Stromversorgung kannst du ja durch Anschluß des Netzteils an den Prime sicherstellen, wenn du im Hotel bist. Es gibt übrigens auch einen internationalen Adapter von Asus für das Netzteil.

    Hoffe dir geholfen zu haben.
     
  3. Blarok, 27.04.2012 #3
    Blarok

    Blarok Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Ob Android RAW Format kann weiß ich nicht, vermutlich mit der entsprechenden App, aber du kannst dir relativ sicher sein das deine Festplatten funktionieren, ich habe 2 verschiedene 2,5" und 5 3,5" platten verschiedener Hersteller dran geklemmt und alle wurden anstandslos erkannt. Worauf du dich einstellen musst ist, das nicht alle deine Apps mit dem Dateiformat deiner Festplatten klar kommen werden. Die vorinstallierten Apps und Android haben zwar keine Probleme damit, aber einige Apps finden einen NTFS formatierten Datenträger einfach nicht (das lässt sich manchmal aber mit Tricks umgehen).

    Zum Dock: Das Ding ist einfach genial! Ich finde es seit neulich noch besser als eh schon, weil ich bemerkt habe das sich mein Handy über die Tastatur weiter aufläd, auch wenn das Prime nicht drinnen steckt...
    Ein Tastaturdock das du noch als allround Akkupack verwenden kannst ist sicher Sinnvoll, wenn man auf Reisen geht...^^

    Sent from my Transformer Prime TF201 using Tapatalk
     
  4. MasterÄ, 27.04.2012 #4
    MasterÄ

    MasterÄ Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.03.2012
    Worauf du dich allerdings einstellen musst, ist dass der Datentransfer ziemlich lange dauern wird. Ich war gerade für eine Woche in Asien und habe mir dort meine Bilder auf dem Prime gesichert. Mit dem kleinen Unterschied allerdings, dass meine Bilder im Schnitt nur 2 MB haben und nicht 25. Und ich habe den Kopiervorgang schon als relativ lange empfunden. Gefühlt deutlich länger als an meinem 6 Jahre alten Laptop.
    Kopiert habe ich von der SD-Karte die ich direkt ins Dock gesteckt habe. Kann natürlich auch an Datentransfergeschwindigkeit der der Karte gelegen haben.

    Außerdem wurde das Arbeiten wärend dem Kopiervorgang extrem langsam. Ich war allerdings auch im Stromsparmodus. Das kann sich auch negativ ausgewirkt haben.

    Ansonsten kann ich das Prime nur empfehlen.
     
  5. Kashban, 29.04.2012 #5
    Kashban

    Kashban Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Ich stimme meinen Vorpostern zu, das Prime ist ein grandioses Gerät, gerade für Fotografen und auf längeren Reisen.

    Allerdings ist auch richtig, dass der USB-Transfer über das MTP-Protokoll (Standard bei Android ab 3.x) recht langsam ist.

    Man kann aber bei Icecream Sandwitch in den Einstellungen (Speicher, dann Optionen), das MTP-Protokoll abschalten und PTP für Kameras einschalten. Ich habe noch nicht getestet, was die einzelnen Optionen bewirken, aber ggf. lässt sich die USB-Performance damit erhöhen.
     
  6. Brummel, 30.04.2012 #6
    Brummel

    Brummel Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2012
    Vielen Dank für euer feedback.

    Ich muss mir das dann nochmal durch den Kopf gehn lassen. Schlechtes WLAN und lahmer USB ist eigentlich genau das, was ich nicht haben wollte...

    Schaun mer mal.
     
  7. Blarok, 30.04.2012 #7
    Blarok

    Blarok Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Ahja, je nach dem was du für eine Kamera hast, kannst du diese per Adapterkabel über USB mit dem Prime verbinden und dann mit der entsprechenden App fernsteuern... das eröffnet manchmal recht coole Möglichkeiten und extraeinstellungen die du an deiner Kamera möglicherweise nicht hast.
    Schau mal im Playstore und such nach "[Name der Kamera] Remote".

    Sent from my Transformer Prime TF201 using Tapatalk
     
  8. delpiero223, 30.04.2012 #8
    delpiero223

    delpiero223 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,410
    Erhaltene Danke:
    2,791
    Registriert seit:
    29.03.2011
    Phone:
    Note 4
    Das langsame USB hängt aber nicht mit dem Gerät zusammen, sondern mit Windows / Android allgemein.
     
  9. SirNorman, 30.04.2012 #9
    SirNorman

    SirNorman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    326
    Erhaltene Danke:
    83
    Registriert seit:
    20.01.2012
    Und das am Prime nur eine USB 2.0 Schnittstelle ist. 3.0 wäre hier natürlich viel schneller gewesen und für die Übertragung von Fotos sehr gut geeignet. Mal sehen wann wir das in einem Tablet sehen.
     
  10. Kashban, 30.04.2012 #10
    Kashban

    Kashban Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Ich habe das gerade mal getestet: 600 MiB von USB-Platte auf internen Speicher rund 2,5 Minuten, also ca. 4 MiByte/s.

    Der interne Speicher des Prime ist aber auch nicht der schnellste, da ist das Galaxy S2 z.B. deutlich schneller.

    Umgekehrt 600MB vom internen Speicher auf die USB-Platte: in etwa gleich.

    Platte ist FAT32-formatiert, damit sie auch an der PS3 funktioniert.

    SanDisk Ultra II SDHC-Karte 16 GiB auf USB-Platte:

    1,2GiByte in 2:15, also knapp 9MB/s.

    Vice Versa: Wieder um die 2:30.

    Die Prozessorlast ist während der Transfers sehr niedrig, teilweise idle.

    Am Laptop erreiche ich bei mit derselben Hardware (SD Karte, 2.0 USB-Platte) und derselben Datei rund 20MiB/s von Karte auf Platte.

    Das Prime ist also in der Regel bei den Übertragungsgeschwindigkeiten deutlich langsamer als ein modernes Notebook, sogar ohne USB 3.0.

    Bekommt das Infinity eigentlich USB 3.0?
     
  11. MasterÄ, 01.05.2012 #11
    MasterÄ

    MasterÄ Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.03.2012
    Ohne dass ich so ausführliche Tests gemacht habe, der Transfer war bei Fotos deutlich langsamer als bei einer großen Einzeldatei.
    Es liegt also nicht nur an der Schnittstelle sondern auch an der Schreibgeschwindigkeit des Speichers.
     
  12. mazda, 03.05.2012 #12
    mazda

    mazda Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    238
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    16.01.2012
    dan bist du evt im falschen Segment,
    ein Ultrabook wird dann wohl eher was, dann kannst schon gewisse Arbeiten an den RAW Bilden durchführen
    um Bilder zu betrachten kannst Du deiner DSLR ja sagen die soll RAW+JPEG aufnahmen erstellen, so kannst du die Bilder auch am Prime betrachten, gut, kostet vl bissl Speicher, was aber kaum auffallen wird bei 25mb pro RAW Bild :)

    die Festplatten sollten Strom bekommen, wenn Du dich für das Prime entscheidest, nimm noch ein USB Hub mit :)

    Der ursprüngliche Beitrag von 07:26 Uhr wurde um 07:27 Uhr ergänzt:

    Richtig
    500 mb in 250x 2 mb dauert länger als
    500 mb in 20 x 25 mb
    :)
     
  13. Kashban, 04.05.2012 #13
    Kashban

    Kashban Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Wobei ein performantes und leichtes Ultrabook leicht das Doppelte eines Primes kostet bei weniger Akkulaufzeit und ohne den Tablet-Modus / Touchscreen.
     
  14. Trollhammar, 04.05.2012 #14
    Trollhammar

    Trollhammar Android-Guru

    Beiträge:
    2,379
    Erhaltene Danke:
    575
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Für sowas kauft man sich ein Macbook Air mit schneller SSD und i5 Prozessor. Ein Prime ist auf Mobilität getrimmt und nicht unbedingt auf Rechenleistung.

    Das ist ARM vs. x86
     
  15. Brummel, 06.05.2012 #15
    Brummel

    Brummel Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2012
    Ich greife diesen Gedanken mal auf, nachdem ich mir nicht mehr sicher bin, ob ein Asus Prime das richtige ist für meine Wünsche. Gutes WLAN und Unterstützung Kamera/externe HD sind mir schon wichtig.

    Nach ersten Recherchen stelle ich fest, dass auch ein Macbook AIR einen USB-Anschluß hat. Ich dachte immer, das gäbe es da nicht.
    Ich glaube auch langsam, dass ich mit einem MBA ggf. besser fahre.
    Neu ists mir deutlich zu teuer, aber gebraucht gehen die bis knapp 600 Euro weg, wenn man nicht das neueste Modell sucht.

    Mal schaun...

    Vielen Dank nochmal für eure Hinweise.
     
  16. Trollhammar, 06.05.2012 #16
    Trollhammar

    Trollhammar Android-Guru

    Beiträge:
    2,379
    Erhaltene Danke:
    575
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Wenn du wirklich ein Macbook Air kaufen willst, kauf die 13" Variante mit dem i5 drin. Dann wirst du glücklich mit deinen Fotos. Beim 11" denke ich, dass dir der Screen zu klein ist sonst. Die Rechenleistung ist auf jeden Fall beachtlich beim Macbook Air mit schneller SSD und der besseren CPU. Du musst dafür nur halt doppelt so tief in die Tasche greifen.
     
    Brummel bedankt sich.
  17. Brummel, 06.05.2012 #17
    Brummel

    Brummel Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2012
    Ich werde mich die Tage mal nach einem gebrauchtem i5 MBA umschauen, denke aber dass die doch noch um 800 Euro liegen. Ein älteres 13" mit Core2 Duo gibts ab 500.-. Dürfte mir für meine Zwecke auch reichen. Wäre ja nur für den Urlaub in den USA, ernthafte EBV mache ich eh erst wieder daheim.
    Mein derzeitiges Notebook (ACER 6930) ist mir einfach zu groß und schwer zum mitschleppen (wenn es auch sonst alles bieten würde, was ich benötige), die Akkulaufzeit ist indiskutabel. Ein MBA (aber auch Prime) wäre da schon praktischer.
     
  18. Kashban, 07.05.2012 #18
    Kashban

    Kashban Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Man muss ja auch nicht mit aller Gewalt das Prime als das Beste aller Besten für alle Einsatzzwecke durchdrücken.

    Ich bin ein großer Fan des Prime und nutze es sehr oft, aber es gibt nun mal Anwendungsfälle, für die ist es, bei allen guten Eigenschaften, die es hat, nur bedingt bis gar nicht geeignet.

    Dazu zählen Dinge wie Fotobearbeitung von großen Fotos, Video-Bearbeitung, Office-Arbeiten, die eine hohe Auflösung bedingen (z.B. komplexe Excel-Tabellen), und moderne Spiele, die eben für stärkere Hardware entwickelt wurden.

    Das Infinity wird mit FullHD eine Auflösung bieten, die auch Notebooks haben, aber bei dem kleinen Bildschirm für Office und Entwicklung nicht so ganz zum Tragen kommt. Da muss man wohl immer noch einen externen Bildschirm anschließen.
     
  19. Trollhammar, 07.05.2012 #19
    Trollhammar

    Trollhammar Android-Guru

    Beiträge:
    2,379
    Erhaltene Danke:
    575
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ich bin auch großer Fan des Prime und verteige es oftmals sehr wehement. Es ist jedoch so, dass du es nicht mit einem Notebook vergleichen kannst. Es ist auf Mobilität / Multimedia / Entertainment getrimmt. Es ist schließlich ein Tablet und kein Netbook Mit einem vollwertigen Notebook im schmalen Design wirst du gut fahren. Ich würde nur an deiner Stelle echt den i5 nehmen, auch wenn er wirklich viel teurer ist. Du wirst überrascht sein wie gut du Sachen damit machen kannst.

    Du kannst z.B. nativ Windows emulieren, da es ein x86 Prozessor ist. Sehr geil auf jeden Fall.
     
  20. ChR6s, 07.05.2012 #20
    ChR6s

    ChR6s Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,841
    Erhaltene Danke:
    244
    Registriert seit:
    16.01.2012
    Indeed.. :tongue:

    Zum emulieren: Ab Windows Vista ist Multiboot, ohne das Windows das "Erstsystem" darstellt, ja ohne Probleme möglich. Will heißen die Festplatte etwas patitionieren und Windows 7 als 2. System drauf. Obschon fraglich ist, warum man Windows möchte. Gerade für EBV dürfte es doch erstklassige Tools für Mac OSX geben?! :confused2:
    Ansonnsten gebe ich grünes Licht für das MacBook Air... ich war auch kurz davor mir eines zu kaufen - aber Apple meinte ja das Galaxy Tab 10.1 hier verbieten zu wollen...:mad: :tongue: Habe es aber von einem Kollegen ausgeliehen gehabt und bin wirklich endlos begeistert.
    Verarbeitung, Gewicht, der i5 mit Mac OS, die Tastatur, guter Druckpunkt, Hintergrundbeleuchtet und ganz toll: Der Stromstecker mit seinem Magneten... Hätte mir ein Notebook bisher gespart. :blushing: Und die Optik ist natürlich einmalig.
     

Diese Seite empfehlen