1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Testbericht: HTC Magic

Dieses Thema im Forum "HTC Magic Forum" wurde erstellt von Zappelkäfer, 06.06.2009.

  1. Zappelkäfer, 06.06.2009 #1
    Zappelkäfer

    Zappelkäfer Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    281
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    24.05.2009
    Phone:
    Samsung galaxy s6 edge
    Testbericht
    HTC Magic






    Lieferumfang

    • HTC Magic (Farbe Weiß oder Schwarz)
    • Akku (1340mAh)
    • 8GB Speicherkarte (Class 6 HD)
    • Stereoheadset
    • Ladekabel
    • Mini-USB Datenkabel
    • Weiße Schutztasche aus Kunstleder
    • Schnellstartguide
    Eine CD mit Treibern oder Software gehört nicht zum Lieferumfang.

    Hardware

    • Prozessor: Qualcomm MSM7201A 528MHZ
    • Speicher: ROM: 512MB, RAM 192MB
    • Abmessungen (LxBxT): 113 x 55,5 x 13,6 mm
    • Gewicht: 116 g
    • Display: 3,2" TFT-Touchscreen, HVGA-Auflösung von 320*480
    • Verbindungen: Bluetooth 2,0, WiFi (W-Lan), GPS, Mini-USB
    • Kamera: 3,2 MegaPixel mit Autofokus
    Erster Eindruck

    Das HTC Magic, auch Sapphire genannt kommt in einer kleinen länglichen Verpackung im Vodafonedesign daher.

    Vodafone hat sich mit dem Branding sehr zurückgehalten. So hat man nur einen Schriftzug vorne auf dem Cover. Die Ein/AUS-Animation hat das Vodafonlogo und der Browser hat das Vodafone-Liveportal als Startseite. Ein Sim/Netlock ist nicht vorhanden!

    Der Lieferumfang ist ehr durchnschittlich. Ausser der weißen Tasche aus Kunstleder gibt es nix besonderes. Die Tasche macht aber einen guten Eindruck. Innen weich gefüttert und außen gleichmäßig vernäht.

    Was hochwertiges ist noch die mitgelieferte Micro-SD Karte. Das ist eine Class 6. Also das schnellste was es gibt.

    Verarbeitung

    Das Magic besteht komplett aus Plastik, was aber nicht immer etwas negatives sein muss. Wie in diesem Fall.

    Es ist mit einem Klavierlack überzogen was sich sehr schön anfässt. Bei der schwarzen Version hat man das Problem mit den Fingerabdrücken auf dem Klavierlack. Bei dem weißen sieht man dafür den Schmutz stärker.

    Durch den doch rutschigen Klavierlack liegt es nicht 100% fest in der Hand. Das ist aber kein großes Problem.

    Die Verarbeitung kann man allgemein (bis auf das Plastik) als sehr gut bezeichnen. Spaltmaße oder Knarzen gibt es nicht.

    Der Akkudeckel erstreckt sich über die gesamte Rückseite. Dieser lässt sich sehr leicht lösen. Schon fast zu leicht. Allerdings braucht man keine Angst zu haben das er sich von alleine löst.

    Sehr gelungen finde ich den Trackball zum navigieren. Dieser dient auch durch drücken als Enter-Button.
    Der Trackball sitzt nicht zu fest, fühlt sich aber auch nicht schwammig an. Genau richtig!

    Ein kleines Highlight hat dieser Trackball auch. Schaut euch einfach mein kurzes Video an.


    http://www.youtube.com/watch?v=naUyqVdlzkI

    Größenvergleich


    Nokia 5800XM - HTC Magic - Samsung I900 Omnia

    Tasten und Ihre Funktion:





    Legende:

    1. "Home-Button", man landet sofort auf dem Desktop - Länger gedrückt halten für den Taskmanager
    2. "Menü", öffnet Einstellungsmöglichkeiten bei vielen Apps
    3. Zurück zum vorherigen Fenster
    4. Google Websuche (Google.de)
    5. Anrufe annehmen
    6. Auflegen, Profile wechseln, Handy ausschalten
    7. Trackball, zum navigieren im Menü
    Display

    Verbaut wurde ein 3,2" TFT-Display mit einer Auflösung von 320*480 das auf Berührungen durch den Finger reagiert. Ein Stift oder andere nicht statische Gegenstände werden nicht erkannt. Das kennen einige vom Iphone.

    Die Displayauflösung ist zwar nicht die höchste aber ausreichend. Alle Menüs werden scharf und fein dargestellt. Auch Videos sehen ganz ordentlich darauf aus.

    Die Empfindlichkeit vom Display kann man auch als sehr gut bezeichnen. Mindestens gleichwertig wie bei Symbian S60 5th und um Welten besser als vom Samsung I900 Omnia.

    Hier gibt es keine nennenswerten Kritikpunkte. Nur schade das man auf die veralteten TFT-Display setzt und nicht wie Samsung AMOLED´s Displays verbaut.

    Die Displayhelligkeit ist mehr als ausreichend. Um Strom zu sparen kann man diese auf etwa 30% setzen und kann trotzdem noch alles sehr gut erkennen und damit arbeiten.

    Android allgemein

    Dann kommen wir jetzt zu dem Herzstück des Handys. Das auf Linux basierende Betriebssystem "Google Android"

    Allgemein

    Vor dem Kauf sollte man sich im klaren sein das man sich zwingend bei Google mit einer E-Mailadresse registrieren muss wenn man alle Features nutzen möchte.

    Auch E-Mail einrichten oder Kontakte oder Termine synchronisieren läuft nur über Googleserver ab.

    Über die Vor und Nachteile kann man sich streiten aber ich bin der Meinung das man es aktzeptiert oder man kauft sich kein Handy mit Android.

    Ausstattung der Firmware:

    Die Firmware ist sehr minimalistisch gehalten. So gibt es zwar einen Musikplayer aber ohne Zusatzfunktionen wie Equalizer.

    Auf einen Videoplayer wurde ganz verzichtet. Zum Glück gibt es einige gute Player im Android Market.

    Das selbe auch bei der Kamera, die einzigste Einstellungsmöglichkeit die man hat ist die Bildqualität.

    (Mehr dazu weiter unten, siehe "Multimedia")

    Menü


    Das Menü ist eine große Umstellung und erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit. So finde ich einige Dinge nicht sehr logisch.

    Viele Anwendungen müssen über die rote Hörertaste beendet werden. Dies tun die aber nicht sondern bleiben weiterhin im Hintergrund aktiv. Da kann man nur mit einem Taskmanager regelmäßig die Prozesse beenden.

    Auch um die Speicherkarte auf dem PC angezeigt zu bekommen muss man ein paar klicks machen.

    Solche Eigenheiten hat aber jedes System und wenn man das alles erst einmal gefunden hat ist es nicht weiter schlimm.

    Von der Geschwindkeit her ist das Android Spitze. Keine Hänger und Apps öffnen sich sehr schnell. Nur beim Drehen in den Hoch/Quermodus gönnt sich das Gerät 2 Sekunden Bedenkzeit.

    Eine weitere gut umgesetzte Idee ist der Homescreen. Diesen kann man sich individuell belegen. Sei es mit Programme, Lesezeichen vom Browser, Widgets aus dem Market oder einfach nur Ordner in dem man seine Softwaresammlung sortieren und übersichtlich halten kann.







    Android Market

    Den Android Market kann man am besten mit dem Appstore von Apple vergleichen.

    Der Market ist schon sehr sehr gut gefüllt und jeden Tag kommen unzählige neue Programme/Spiele dazu. Zur Zeit gibt es etwa 4900 Apps im Market (Stand: 28.5.2009).

    Es ist sehr viel brauchbares und nützliches dabei um sein Handy zu verschönern oder einfach nur um fehlende Anwendungen zu installieren. Geschätzte 90% der Programme sind Freeware.
    Und bei Apps die Geld kosten liegen die Preise nicht so unverschämt hoch sondern in der Regel zwischen 50Cent und 2€. Zur Zeit lässt sich aber nur mit Kreditkarte bezahlen.





    Einen Wehrmutstropfen gibt es aber auch. Dadurch das jeder ohne Kontrolle Apps in den Market stellen darf ist auch viel Müll dabei und viele Apps sich zu identisch sind. So weiß man garnicht was man nehmen soll. Da hilft es zumindest ein bisschen das man Kommentare hinterlassen kann.

    Multimedia

    Musikplayer

    Wie oben schon geschrieben ist dieser recht einfach gehalten.

    Abspielen kann man nach "Interpreten, Alben, Titeln" oder man erstellt sich seine eigene Playlist.



    Neben der Anzeige für Albumcovers bleiben nur noch die Funktionen "Zufallswiedergabe"

    Ein 3,5mm Klinkenstecker zum Musikhören ist leider nicht vorhanden. Man muss den vorhandenen Mini-USB Anschluss benutzen oder sich zusätzlich einen Adapter auf 2,5 oder 3,5mm kaufen.

    Unterstützte Formate sind
    : AAC, AAC+, AMR, MP3, WMA, Midi, OGG

    Gallerie


    Bilder werden schnell geladen. Aber einen stylischen Übergang zum nächsten Bild gibt es nicht. So muss man immer auf einen langweiligen Pfeil tippen.

    Browser

    Hier kann man nicht viel negatives sagen. Seiten werden schnell geladen. Es lässt sich ohne Ruckler durch die Seiten scrollen.



    Nur Flash wird auch vom Chrome-Browser nicht vollständig unterstützt. Für alle ohne günstige Datenoption kann ich den Opera Mini mal wieder empfehlen. Der lässt sich Dank des Trackballs bestens steuern. Auch über den Touchscreen gibt es keine Probleme. Opera Mini 4.2 (Englisch) findet Ihr im Market.

    Kamera/Videoaufnahme

    Dieses Feature verdient keinen eigenen Unterpunkt. Deswegen hier nur ein paar Worte.

    Die Kamera macht bei guten Lichtverhältnissen recht brauchbare Bilder. Bei Dämmerung aber nicht zu gebrauchen mangels Fotolicht. An Einstellungen hat man nur die Bildgröße. Entweder 3,2MP oder 320*240 (MMS).

    Genau das selbe bei Videoaufnahmen. Es wird zwar mit 27FPS aufgenommen aber wirklich zu gebrauchen sind die Videos auch nicht. Schade das HTC da so geschlampt hat aber was Kamerafunktionen angeht ist man von HTC nur Mittelmaß gewohnt.

    Verbindungen

    W-Lan

    • Auch bei diesem Gerät muss man sagen das durch den Akkudeckel aus Plastik die Leistung nur Durchschnitt ist. Bei dicken Wänden oder größerer Entfernung zum Router kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen. Sonst aber vollkommen ausreichend.
    GPS

    • Auch einen eingebauten GPS-Empfänger kann das Magic vorweißen. Ein vollständiges Off-Bord Navi wie man es von Symbian oder Windows Mobile kennt gibt es noch nicht. Da wird aber auch spätestens mit erscheinen weiterer Gerät was erscheinen wenn das Interesse an Android weiter wächst.
    Bluetooth

    • Genau wie bei dem Iphone kann man auch hier keine Daten per Bluetooth an andere Handys übertragen. Nur Profile für Headsets und für Freisprecheinrichtungen sind vorhanden.
    Telefonfunktion & Akku

    Telefon

    Die Sprachqualität ist völlig ausreichend.Der Gesprächspartner wird klar und deutlich verstanden.



    Nur die Empfangsstärke ist nicht die Beste. Öfters mal schwankenden GSM-Empfang bei dem andere Handys konstant vollen Empfang haben.

    Akkulaufzeit


    Hier muss man sagen das der verwendete Akku akzeptabel ist mit seinen 1340mAh. 2-3 Tage bei mäßigen Gebrauch sollten drin sein. Bei reiner W-Lan nutzung ist der Akku nach etwa 5 Stunden leer was ein ganz guter Wert ist.

    Fazit

    Das Magic ist mit seiner Ausstattung sicher kein schlechtes Gerät. Zu bemängeln gibt es nur die schlechte Kamera und das fehlende Fotolicht.

    Zu Android kann ich sagen das es ein tolles Betriebssystem ist, dem man aber teilweise anmerkt das es noch in den Kinderschuhen steckt.
    Wer sich gerne mit dem Handy beschäftigt und was neues probieren möchte kann bedenkenlos zugreifen.

    Für alle die mehr Wert auf Multimedia legen sollten sich das Samsung I7500 anschauen. Das kommt mit besserer Kamera, größeren Akku und 3,5mm Klinkenstecker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2009
    jonny99, HexHecker, jean_jacques und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. Hlidskjalf, 06.06.2009 #2
    Hlidskjalf

    Hlidskjalf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2009
    danke dir, fand ich sehr informativ

    das video zum trackball allerdings nochmal korrekt verlinken, funzt so ned
     
  3. Zappelkäfer, 06.06.2009 #3
    Zappelkäfer

    Zappelkäfer Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    281
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    24.05.2009
    Phone:
    Samsung galaxy s6 edge
    Danke für das Lob :)
    Hat mich auch 1 Woche Arbeit gekostet :D

    Link zum Video geht jetzt.
     
  4. htc_magic, 06.06.2009 #4
    htc_magic

    htc_magic Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2009
    vielen dank sehr informativ.

    eine Frage:
    gibt es irgendein programm damit man datein via bluetooth senden/empfangen kann? wenn nötig auch nur mit root
     
  5. Hlidskjalf, 06.06.2009 #5
    Hlidskjalf

    Hlidskjalf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2009
    will ned meckern, nur konstruktiv kritisieren:

    wenn du das noch woanders poste füg doch auch hinzu mit welcher firmware dass phone ausgeliefert wird. hab schon einige reviews und so weiter gelesen und das scheint von interesse zu sein (klar ist es auch weitestgehend bekannt, aber vielleicht sollte man es trotzdem adden)
     
  6. Zappelkäfer, 06.06.2009 #6
    Zappelkäfer

    Zappelkäfer Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    281
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    24.05.2009
    Phone:
    Samsung galaxy s6 edge
    Kritik ist natürlich gerne gesehen.

    Ist doch aber klar das 1,5 Cupcake drauf ist oder was meinst du ?

    Die Bilder kommen Morgen auch wieder. War nen Missverständniss.
     
  7. Hlidskjalf, 07.06.2009 #7
    Hlidskjalf

    Hlidskjalf Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2009
    ja, das meinte ich. zumindest in den news vorm release des magic wurde das sehr oft erwähnt. ob das klar ist weiß ich nicht.
     
  8. Kamizu, 09.06.2009 #8
    Kamizu

    Kamizu Junior Mitglied

    Beiträge:
    25
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    01.06.2009
    JO im Market gibt es so ein Tool kostet aber 1,40 €. Such mal nach "Bluex"
    Erfordert aber Root.

    Gruß Kamizu
     
  9. marcel-usedom, 12.06.2009 #9
    marcel-usedom

    marcel-usedom Android-Lexikon

    Beiträge:
    925
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    02.05.2009
    Phone:
    Sony Xperia Z2
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    Echt super Testbericht ;) Viele Details und sehr Informativ ;)
     
  10. Autarkis, 15.06.2009 #10
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2009
  11. Autarkis, 15.06.2009 #11
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    Meine persönliche Meinung zur Kamera: Im Dunkeln ist sie übel, das ist wahr.

    Ich würde die Leistung bei gutem Licht jedoch nicht als "brauchbar" (***) sondern als "sehr gut" (*****) bezeichnen.

    Nur ein Beispiel, grad heute geschossen:

    [​IMG]

    (Höhere Auflösung ansehen und Kommentare hinterlegen bei meinem deviantART Account!)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2009
  12. René, 15.06.2009 #12
    René

    René Android-Experte

    Beiträge:
    541
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    14.04.2009
    Schöner Artikel. Gibt es denn eine Kamera-App um die Lichtempfindlichkeit zu steigern?

    mfg René
     
  13. Burki, 21.06.2009 #13
    Burki

    Burki Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,452
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    21.06.2009
    Die Kamera ist doch für ein "Handy" völlig in Ordnung :rolleyes:
    Wenn's etwas schärfer sein soll, greife ich zur D90 :p
     
  14. Autarkis, 22.06.2009 #14
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    Ich weiss nicht ob die Frage schon anderswo oder per PM beantwortet wurde. Man kann unterbelichtete Aufnahmen am PC mit GIMP oder Photoshop editieren, oder aber PicSay aus dem Market verwenden. Sehr einfach zu bedienen, schnell, aber lässt halt nicht die Feinheiten wie am PC zu. Das Feature grosse Bilder editieren zu dürfen ist zudem der kostenpflichten Version vorbehalten.

    Unterbelichtet bedeutet eben oft auch starkes Pixelrauschen und Bewegungsunschärfe. Dagegen kann keine Software etwas tun.

    Wie gesagt, seit Android 1.5 bin ich mit der G1 bzw. Magic-Kamera eigentlich zufrieden. Blitz würde mein Problem nicht lösen da künstlerische Aufnahmen mit Blitz kaum möglich sind.

    Wer sehr viel Wert auf die Kamera legt kann ja noch ein paar Tage abwarten und die ersten Tests vom Samsung Galaxy zum Vergleich heranziehen, da sollen ja 5 mpx verbaut werden. :)
     
  15. René, 22.06.2009 #15
    René

    René Android-Experte

    Beiträge:
    541
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    14.04.2009
    Ich bin mit der Cam im Grunde genommen auch zufrieden, ich denke nur, dass sie softwaretechnisch nicht optimal eingestellt ist.

    Ist man in einem schlecht beleuchteten Raum und startet die Kamera, erscheint alles recht dunkel. Man merk aber, dass die Kamera schrittweise die Helligkeit runterregelt, sicherlich ist dies eine Einstellung um bei starker Sonne o.ä. noch etwas zu erkennen.

    Kleiner Test. Einfach mal bei schlechten Lichtverhältnissen die Kamer starten und aufs Display achten. Jetzt mit dem Funer die Linse verdecken und dann den Finger mal schnell und mal langsam wegnehmen von der Linse. Man bemerkt mind. 2 Stufen in denen die Bleuchtung des Bildes abdunkelt. Und mind. nach der ersten wäre die Beleuchtung optimal, wird aber leider noch weiter runtergeregelt.

    Leider sind einfach Einstelleungen wie Weißabgleich noch nicht möglich, ich hoffe auf 2.0 Donut und dann werden wir weiter sehen.

    Also die nochmal kurz. Die Cam ist gut, regelt aber die Beleuchtung softwareseitig zu stark runter.

    Ich habe ein HTC Magic, für das G1 kann ich nicht sprechen.

    mfg René
     
  16. Autarkis, 22.06.2009 #16
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    PicSay kann Weissabgleich. Die Berechnung der Blende (= Messung der Lichtintensität und das darauffolgende raufregeln der Empfindlichkeit) dauert lange, das ist wohl war.
     
  17. Burki, 22.06.2009 #17
    Burki

    Burki Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,452
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    21.06.2009
    Eine geregelte Blende hinter dieser Mikrolinse kann ich mir nicht so recht vorstellen :rolleyes:
    Die Helligkeit wird vermutlich nur über die Verstärkung des Sensorsignals geregelt ;)
    Ich möchte mal wissen, wie der Autofokus gelöst ist.
    Dazu müssten Linsen verschoben werden ... mit einem entsprechenden Mikromotor ... :rolleyes:
    Vielleicht wird hier auch nur scharfgerechnet :p
     
  18. René, 22.06.2009 #18
    René

    René Android-Experte

    Beiträge:
    541
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    14.04.2009
    Beim aktivieren der Cam hört man einen kleinen "Klick"-Ton. Das es nur Software/Sensorseitig ist, glaube ich nicht.

    mfg René
     
  19. Burki, 22.06.2009 #19
    Burki

    Burki Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,452
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    21.06.2009
    Bei meinem Magic ist kein Klicken zu hören (außer dem Auslöseklick per Sounddatei) ;)
    Ist halt magic :D
     
  20. René, 22.06.2009 #20
    René

    René Android-Experte

    Beiträge:
    541
    Erhaltene Danke:
    110
    Registriert seit:
    14.04.2009
    Der klick ist minimal und nur sehr schwer zu hören. aber er ist definitv da. meine Freundin hat es mir gerade auch bestätigt. halte das Geräte mal ans Ohr, dann solltest du es auch mitbekommen. hört sich genau wie bei meinem se K850i an wenn die Cam angeht.

    mfg René
     

Diese Seite empfehlen