1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Testbericht zum Base Tab

News vom 30.07.2011 um 13:49 Uhr von Green Lantern

  1. CIMG2735.JPG
    Für 19 € monatlich bietet Base ihr Base Tab aus dem Hause ZTE seit diesem Monat an. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 24 Monate, in den 19 € ist bereits eine Internetflat enthalten welche ab einem Datenvolumen von 500 MB gedrosselt wird. Die Internetflat alleine kostet 10 € was einen reinen Gerätepreis von 216 € ergibt. Sollte man mit dem Tab auch telefonieren wollen, besteht die Möglichkeit entsprechende Tarife hinzu zu buchen.

    CIMG2735.JPG CIMG2737.JPG

    Das Tablet des chinesischen Herstellers ZTE kommt mit einem für ein Tablet etwas schwachen 600 MHz Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, sowie 200 MB internem Speicher, von welchem rund 100 MB verfügbar sind. Mit Maßen von 192 x 110 x 12,6 mm ist das Base Tab schön handlich und mit 403g auch nicht zu schwer. Auf der rechten Seite des Gerätes befindet sich der Power Button sowie ein Volume Rocker. Das 7 Zoll Display verfügt über eine Auflösung von 480x800 Pixel, sowie einen Annäherungssensor für die automatische Displayhelligkeit. Auf der Rückseite befindet sich eine 3 Megapixel-Kamera für kleine Schnappschüsse und Videoaufnahmen welche jedoch ohne einen Blitz auskommen muss. Was für Tablets eher untypisch ist, der 3.400 mAh Akku lässt sich entnehmen und ist somit austauschbar. Anschlussmöglichkeiten werden lediglich eine 3,5mm Klinke Buchse für ein Headset, sowie ein Micro-USB Anschluss für das Lade- bzw. Datenkabel geboten. Das Gehäuse wirkt durchweg wertig und ist gut verarbeitet. Ich konnte keine überdimensionalen Spaltmaße oder sonstige Mängel feststellen. Im Lieferumfang befindet sich eine 16 GB Micro-SD, eine bebilderte Anleitung in Form des Tablets, ein Netzteil sowie ein Headset.

    20110711_115744.jpg CIMG2758.JPG

    Android 2.2 Oberfläche

    Das Base Tab kommt mit der Android Version 2.2 Froyo, was leider nicht die aktuellste Version ist (3.x Honeycomb), dafür erlaubt sie Telefonie, sowie das Versenden von SMS. Der Home- sowie Lockscreen kommt mit einer leicht von Base überarbeiteten Version, welche jedoch nicht allzu große Unterschiede zu der Standard 2.2 Oberfläche zeigt. Leider macht sich bereits hier die magere technische Ausstattung bemerkbar, bereits der Lockscreen hängt beim Entsperren, auch das Scrollen durch den App-Drawer läuft nicht so ganz flüssig. Ein alternativer Launcher wie z.B. der LauncherPro kann hier abhilfe schaffen. Mit diesem läuft der Homescreen sowie App-Drawer schön flüssig. Am Fuße des Homescreens findet man ein Dock mit Verknüpfungen zum App-Drawer, Telefon, Kontakte, SMS und E-Mail.

    Homescreen.png Lockscreen.png

    Bedienung

    Die Bedienung funktioniert gut, das kapazitive Display reagiert präzise wenn auch nicht immer sofort. Für eine durchgehend flüssige Bedienung ist die Verwendete Hardware leider zu schwach. Eingaben auf der Bildschirmtastatur werden alle präzise und schnell umgesetzt, so dass es nur selten zu Fehleingaben kommt.

    Tastatur1.png

    Browser

    Der Browser schlägt sich erstaunlicherweise gut. Das Surfen geht mehr oder weniger flüssig voran (natürlich abhängig von der Internetverbindung), bei aufwendigeren Webseiten macht sich der schwache Prozessor jedoch bemerkbar und man muss die eine oder andere Denkpause in Kauf nehmen. Auch bei Flash muss man Abstriche machen, denn dies beherrscht das Tablet leider nicht. Die Eingabe funktioniert über die Bildschirmtastatur, welche schnell und präzise reagiert und auch mal die Eingabe von längeren Texten erlaubt. Der Browser erlaubt 8 Tabs gleichzeitig, was auch Multitasking Fans genügen sollte. Natürlich lassen sich auch Lesezeichen individuell anlegen und anpassen.

    Browser1.png Browser2.png

    Multimedia und Gaming

    Der Spielgenuss mit dem Base Tab ist leider stark eingeschränkt, jedoch muss man auch klar sagen dass hier nicht der Fokus des Tabs liegt! Getestet wurde nur Angry Birds, anfangs war ich überrascht, jedoch gleicht das Spiel bereits nach einigen Levels eher einer Slideshow. Grafisch weniger anspruchsvolle Spiele wie Sudoku, Minesweeper oder auch Scrabble sollten jedoch keine Probleme bereiten.

    Die Widergabe von Youtube Videos geht ohne Probleme von statten, auch die Wiedergabe von HD-Videos läuft flüssig und sieht überzeugend aus. Während das Display im normalen Gebrauch einen eher schwachen Eindruck macht erscheinen die Farben in Videos knackig und der Kontrast stimmt. Der Sound ist überraschend gut, immerhin verfügt das Tablet über Dolby Mobile. Im Musik-Player stehen dem Benutzer verschiedene Equalizer Einstellungen zur Verfügung um den Sound individuell anzupassen.

    AngryBirds.png Musik.png

    Kamera

    Die 3,2 Megapixel Kamera auf der Rückseite ist leider etwas enttäuschend. Für mehr als ein paar Schnappschüsse ist sie wohl nicht geeignet – allerdings auch nicht konzipiert. Bilder können mit einer maximalen Auflösung von 2048x1536 Pixel im 4:3 Format, Videos können mit einer Auflösung von 640x480 aufgenommen werden. Wie lang gefilmt werden kann hängt von der verwendeten Speicherkarte ab.

    IMG_20110727_131037.jpg IMG_20110727_131019.jpg

    Anschlüsse und Verbindungen

    Hier hat das Base Tab eigentlich alles zu bieten was Herz begehrt. WLAN, Bluetooth, EDGE, GPRS, UMTS und HSDPA bietet das Tab alle Standards um das mobile Internet in vollen Zügen genießen zu können. Der Mini-USB Anschluss fungiert nicht nur als Anschluss für das Netzteil sondern kann darüber hinaus für eine Problemlose Übertragung von Daten mit dem PC verwendet werden.

    20110711_114528.jpg 20110711_114405.jpg

    Akkulaufzeit

    Die Akkulaufzeit des Tablets ist durchaus überzeugend. Mit moderater Nutzung, der Verwendung von WLAN und HSDPA komme ich auf eine Laufzeit von 2-3 Tagen. Dabei habe ich Auto-Sync angeschaltet, ebenso lief Trillian neben dem normalen Surfen dauerhaft. Auch bei intensiver Nutzung kommt man mit dem Akku ohne Probleme durch den Tag.

    20110711_114858.jpg 20110711_115001.jpg

    Fazit

    Für den Preisbewussten Tablet Einsteiger bietet Base mit dem Base Tab eine solide Grundlage. Natürlich muss der User in dieser Preisklasse ein paar Abstriche machen, welche jedoch zu verkraften sind. Zwar sorgt der schwache Prozessor für den einen oder anderen Ruckler, jedoch genügt die Ausstattung vollkommen für das Surfen in der Mittagspause oder im Café, sowie das Abrufen der E-Mails auf dem Weg zur Arbeit oder stöbern in den Lieblingsforen. Die Akkulaufzeit ist auch durchaus lobenswert, zwei bis drei Tage bei moderater Nutzung sind spitze. Das eher Kontrastschwache Display sowie die unterdurchschnittliche Kamera sind durchaus zu vertreten, denn das Tablet hat wie schon erwähnt auch seine Vorzüge. Meiner Meinung nach definitiv eine Alternative zu aktuellen Geräten, vor allem wenn man nicht das nötige Kleingeld für ein hochwertigeres Gerät hat und das Base Tab den Anforderungen genügt. Kommt es einem nicht auf den niedrigen Preis an, lohnt es sich jedoch trotzdem einen Blick auf das Galaxy Tab zu werfen. Zwar ist dies schon ein paar Tage alt, in der Hardware sowie der Performance jedoch dem Base Tab überlegen - allerdings auch ~100€ teurer ohne Internet Flatrate.

    Base Tab jetzt bei Base bestellen
    (Android-Hilfe.de Partnerlink)​


    Diskussion zum Review

    Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
    http://www.android-hilfe.de/news-an...tualisiert-gmail-app-auf-version-2-3-5-a.html
    http://www.android-hilfe.de/news-an...-eines-bluetooth-gamepads-fuer-androiden.html
    http://www.android-hilfe.de/news-an...-zwei-honeycomb-tablets-fuer-dieses-jahr.html
     
    Green Lantern, 30.07.2011
    McFlow, fighterchris, Droid_Dustin und 5 andere haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen