1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Textverarbeitung

Dieses Thema im Forum "Toshiba AC100 Forum" wurde erstellt von supermegastef, 21.06.2011.

  1. supermegastef, 21.06.2011 #1
    supermegastef

    supermegastef Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    87
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    20.06.2011
    Wie nutzt ihr den Androiden für Textverarbeitung? Dachte eigentlich es müsste zumindest mit Google Docs (im Browser) geben, aber meine Browser tun sich da mit der Darstellung schwer.

    Gibt es einen ordentlichen Browser, der das kann? Die beiden Dolphins, die beiden Operas und den Originalbrowser habe ich schon probiert.

    Die Google Docs App ist unbrauchbar (will ja die Dokumentenansicht in echt).
     
  2. matula, 22.06.2011 #2
    matula

    matula Android-Experte

    Beiträge:
    895
    Erhaltene Danke:
    127
    Registriert seit:
    31.07.2009
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Ich bin momentan auf einer Tagung und nutze mein AC100 mit Documents to go um meine Notizen zu machen. Ebenfalls schaue ich mir die nötigen Dokumente, Tabellen, Pdfs damit an.
    Mit Doc to go (Bezahlversion) kannst Du auch auf Deine Google Docs zugreifen.

    Mobil versendet, daher evtl. kurz gefasst
     
  3. Conzi, 22.06.2011 #3
    Conzi

    Conzi Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    58
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    29.04.2011
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia X10 Mini
    Hallo zusammen,

    ich nutze für "die reine Texterfassung" die "Google Docs App" aus dem Market und/oder den sehr coolen Texteditor "Qute Text Editor". WYSIWYG mache ich dann zu Hause.

    Grüße
    Conzi
     
  4. Purzelkater, 22.06.2011 #4
    Purzelkater

    Purzelkater Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    221
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    26.05.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Für schnelle Notizen verwende ich den kostenlosen Jota Text Editor, den kann ich absolut empfehlen. Für "grössere" Sachen habe ich auch DocumentsToGo und auf dem Tab ThinkFree Offixe - beide nehmen sich IMHO nicht viel. Bei der GoogleDocs ab fehlen mir Formatierungsmöglichkeiten und die Online-Office-Suiten funktionieren mit Android und dessen Browsern nicht wirklich gut.
    Wirklich gefallen hat mir das Polaris Office vom Galaxy S2 meines Kollege , aber das gibt es leider nur als OEM. Im Moment warte ich auf die Android-Version vom SoftMaker Office. Die war bei Windows Mobile und auf dem Zaurus schon top.

    Schöne Grüsse
    vom Purzelkater
     
  5. supermegastef, 23.06.2011 #5
    supermegastef

    supermegastef Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    87
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    20.06.2011
    Werde fürs erste Note Everything verwenden, das ist eine Notiz-App, die ich vom Handy her schätzen gelernt habe, und die Textnotizen auch mit Google Docs synct.

    Docs to go schaue ich mir mal genauer an. Vielleicht leiste ichs mir, wenn man dann wirklich damit arbeiten kann.
     
  6. Sam-Sung, 23.06.2011 #6
    Sam-Sung

    Sam-Sung Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,231
    Erhaltene Danke:
    245
    Registriert seit:
    12.02.2011
    Bzgl.Browser guck mal im Markt nach Boatbrowser.
    Der ist sauschnell und schön gemacht, besser als die schnick, schnack dinger Opera, Dolphin etc.

    Cheers

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
     
  7. supermegastef, 23.06.2011 #7
    supermegastef

    supermegastef Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    87
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    20.06.2011
    Zu Browser habe ich gerade einen neuen Thread aufgemacht, scheint mir so ein zentrales Thema zu sein, dass sich das lohnt.
     
  8. pibach, 04.07.2011 #8
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011
    Danke für die Hinweise.
    Hab das mal gecheckt, nachdem ich zunächst nicht so ganz verstanden hatte, was das Problem ist. Daher hier noch mal zusammengefasst:

    Jota Editor kann ASCII Text Dateien aus dem Dateibaum editieren, ohne Schnickschnack. Dabe wird immerhin freies Positionieren des Cursors unterstützts (das machen viele andere Editor/Notiz Apps nicht) und man kann per Doppelclick Wörter Markieren, und mit Menü+c, Menü+v, Menü+z kopieren, einfügen und hat sogar ein Undo, was Android sonst überhaupt nicht kennt. Leider ist freies Markieren nur umständlich über Kontextmenü möglich. Damit liegt Jota aber im Android Umfeld bereits vorne, habe keinen Editor gefunden, der das könnte, geschweige denn mehr.

    Auch noch ganz ok war Color Note, dass immerhin freies Cursor Positionieren und Doppelklick-markieren unterstützt, aber keine Keyboard Shortcuts.

    Enttäuscht hat mich VerbTex, das gibt einem prinzipiell ein mächtiges LaTex Werkzeug an die Hand, aber der Editor kann nicht mal den Cursor frei Positionieren oder irgendwelche Cut&Past Sortcuts. Man nutz hier also besser den Jota Editor, auch wenn der kein Syntax highlighting kann.

    Der CodePad, eine Editor App speziell für Syntax highlighting, konnte nicht mit dem LaTex Code umgehen.

    Google Docs hat leider das Manko, dass man online sein muss. Man kann zwar über kurze Offline Phasen weitertippen, riskiert aber den Verlust des Tippgutes. Ausserdem auch hier kein ordentliches Cut&Past oder gar Undo. Genauer: im View Modus kann man per Shift über den Cursor direkt sehr komfortabel markieren. Cut&Past geht aber nicht im Edit Modus bzw. nur noch umständlich per Kontextmenü.

    Hab mal Clipper, einen Clippboard Manager installiert, und mir auf eine Tastenkombination gelegt (Einstellungen/Schnellstart) damit kann man diverse Snippets speichern und dann bei Bedarf einfügen, das ist zwar bereits hilfreich, aber da keine Keyboard Bedienung angedacht ist bei Clipper trotzdem nicht wirklich effizient.

    Die per Google Docs erfassten Texte kann man dann am PC im Browser nachbearbeiten, also formatieren usw. Die Android Browser unterstützen das leider nicht ordentlich.

    Insgesamt taugt Google Docs also nur, in WLAN Umgebungen und zur reinen Texterfassung in Multi User Konstellationen oder iterativer Bearbeitung über mehrere Rechner. Hat man nur den einen Erfassugschritt ist wieder Jota die bessere Wahl gegenüber Google Docs.

    Ansonsten hab ich mir die Office Apps angeschaut, derzeit unterstützt keins in ausreichendem Umfang den bidirektionalen Austausch mit Desktop Office. Die Bedienung mit cut&past, Formatierung etc ist auch noch zu umständlich. Daher ist das nicht wirklich nützlich.

    Nachtrag:
    Zoho Writer scheint im Miren Browser leidlich zu funktionieren. Man sieht zwar keinen Cursor und hat kein Markierfunktion, aber man kann Absatzformate wie Bullets oder Überschriften setzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2011

Diese Seite empfehlen