1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Touchlet x7g usb-Festplatten??

Dieses Thema im Forum "Pearl Touchlet X7G Forum" wurde erstellt von frank1960sep, 02.02.2012.

  1. frank1960sep, 02.02.2012 #1
    frank1960sep

    frank1960sep Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    02.02.2012
    Hallo Gemeinde,
    ich hab nun auch seit 2 Tagen ein
    Touchlet x7g,

    und bin bisher recht zu frieden. Habs der viele Apps gekauft die ich gern für meine Enkelin zum lernen von Kopfrechnen nutze. Naja und soll ein Versuch sein.
    Aber ich hab ein Problem. Das Teil soll ja auch USB-Festplatten lesen können. Meins tuts einfach nicht.
    Jeden Usb-Stick zieht er sich rein, wirklich toll. Nur Festplatten lehnt er einfach ab. Egal ob 2,5er oder auch 3,5er mit externer Stromversorgung.
    Liegt es an einer Einstellung, oder ist es schlicht eine Fehlangabe des Herstellers?
    Danke für eure Unterstützung.:thumbsup::thumbsup:
     
  2. hävksitol, 02.02.2012 #2
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Das klappte hier auch nicht - allerdings kenne ich z. Zt. keine weiteren negativen oder positiven Berichte zu diesem Thema.

    MfG
     
  3. gborn, 02.02.2012 #3
    gborn

    gborn Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Auf Grund dieser Aussage habe ich noch einen kurzen Test mit einer USB-2.0-Festplatte mit externer Stromversorgung durchgezogen und als Kommentar im Beitrag veröffentlicht. Fazit: Es klappt sehr wohl - ich konnte auf das NTFS-Volume lesend zugreifen (Schreibzugriffe mochte ich nicht testen).

    HTH
     
    DerekBuegel bedankt sich.
  4. DerekBuegel, 02.02.2012 #4
    DerekBuegel

    DerekBuegel Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.12.2011
    Sorry, auch wenn Festplatten funktionieren sollten, glaube ich, das das eingendlich nicht im Sinne des Erfinders ist (Redensart). Diese Geräre sind ja eigendlich als transportable Computer gedacht und nicht als "Desktopersatz".
    Wie sieht denn das aus, wenn die HDD größer ist als das Gerät! (Ironie)

    Mal noch ne andere Frage zu den Anschlußmöglichkeiten. Im AndroidPit-Forum gabs vor einiger Zeit mal eine Frage zum Anschluß eines DVB-T-Sticks, hat sich da mitlerweile schon was ergeben.
    Dann währe das Ding ideal für unterwegs.

    MfG
     
  5. gborn, 03.02.2012 #5
    gborn

    gborn Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Als schlichtes Gemüt habe ich vor langer Zeit damit aufgehört, Fragen nach "im Sinnes des Erfinders" zu stellen.

    Und wenn ich's richtig bedenke, gibt es durchaus Szenarien, wo Leute kurzzeitig eine USB-Festplatte an das Gerät anhängen.

    Von daher stellt sich mit lediglich die Frage "funktionierts?" - und die habe ich oben beantwortet.


    Deine Idee ist gut - leider sehe ich da durchaus ein paar gewichtige Hürden. Aus meiner Frickelzeit vor einigen Jahren mit dem Eee PC und Xandros weiß ich, dass die Unterstützung für den DVB-T-Empfänger als Kernelmodul in den Kernel eincompiliert werden muss (oder die Treiber müssen nachgeladen werden). War unter Xandros schon eine elende Frickelei, bis da was lief (wir haben den Cafeine-Player zur Darstellung verwendet). Und es gibt ja nicht den "einen DVB-T-Empfänger", sondern eine Menge Sticks mit recht unterschiedlichen Chips - die dann recht unterschiedlich gut mit für Linux geeigneter Firmware unterstützt werden.

    Bei Android sieht das nicht viel anders aus - im Linux-Kernel müsste Unterstützung für vorgesehen sein (was beim Touchleit X7G meines Wissens nicht ist). Zudem würde ein Applet benötigt, was die Verwaltung des DVB-T Empfängers sowie die Anzeige der MPEG-2-Streams übernimmt.

    Ich habe mal kurz recherchiert - was ich so gesehen habe, ist auf der Basis "man müsste doch mal" stehen geblieben (siehe auch Links). Es gibt wohl bei XDA-Developers ein paar Leute, die da rumfrickeln - und hier finden sich noch ein paar Hinweise - aber das ist imho nichts universell einsetzbares.

    Was ich auch schlecht abschätzen kann: In dem von mir oben verlinkten Blog-Beitrag hatte ich darauf hingewiesen, dass der USB-Hub des Touchlet X7G wohl wenig Strom liefert und meine portable USB 2.0-Festplatte daher nicht anläuft. Aus meine früheren Experimenten mit einem DVB-T-USB-Stick weiß ich, dass dieser "gut warm wird" - also entsprechend Strom zieht. Ich habe jetzt nicht den Nerv, das auszuprobieren, aber das könnte ein weiterer Punkt sein, woran die gesamte Sache scheitern kann.

    Aber möglicherweise täusche ich mich ja - habe den Beitrag daher als "advocatus diaboli" verfasst und genau erklärt, warum es nicht gehen kann ;-).

    Jetzt liegt es bei der Community zu zeigen, dass es doch geht :).

    PS: Ich behalte das Thema jetzt aber mal in den Augen - interessiert mich (abseits vom Touchlet X7G) - daher habe ich jetzt mal die Link-Sammlung nachgeschoben. Wenn sich da was Konkretes ergibt, schnitze ich vielleicht mal einen Blog-Beitrag zum Thema.

    1: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Fernsehen-mit-Android-dank-Flash-3402696.html
    2: http://www.android-hilfe.de/foto-multimedia/180347-dvb-t-mit-der-app-android-dvb-t.html

    mögliche Lösungsansätze:
    3: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1154136
    4: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=871391
    5: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1189835
    6: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1144925
    7: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=895599
    8: http://sven.killig.de/android/N1/2.2/usb_host/

    8a: http://www.android-hilfe.de/asus-eee-pad-transformer-prime-forum/193501-mobiles-dvb-t-2.html

    oder so was (keine Ahnung, ob so was auch für Android tut):
    9: http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&key...=aps&hvadid=8246949830&ref=pd_sl_11wis8zfiq_b
    10: http://www.tizi.tv/de/index.html
    11: http://www.notebookcheck.com/Test-E...ot-fuer-iOS-Mac-OS-X-und-Windows.57204.0.html
    12: http://www.pctvsystems.com/Products...adway2T/tabid/259/language/de-DE/Default.aspx
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
  6. frank1960sep, 03.02.2012 #6
    frank1960sep

    frank1960sep Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    02.02.2012
    Hallo,
    man, ihr seid wirklich super. Das ging ja sehr schnell und ich bin echt begeistert.
    Nun zur Sache:
    Stimmt ja, auf den Festplatteneinsatz kann ich verzichten, mit den Usb-Sticks läuft es ja reibungslos. Aber wenns schon angeboten wird. Ich filme viel, hab meine ganzen Archive (auch noch mit Super8 aus den 80ger) auf Festplatten gelegt. 2,5er als die noch vorm Jahr die Hälfte gekostet haben. Und wenn man da Bekannten was zeigen möchte ist das natürlich einfacher. So ziehe ich es eben auf einen Stick zwishcen.

    Wie schon oben geschildert, bin ich sehr zufrieden mit dem Stück. Bin überrascht wie flüssig die Filme laufen. Und meine Enkelin hat sehr viel Freude am Kopfrechnen- Üben.
    Man muss natürlich immer den Preis sehen, der ist ziemlich für das was drin und drumrum ist wirklich fast unschlagbar.

    Eine Frage stellt sich für mich allerdings in Bezug auf alle Tablets. Akkus haben nun nicht das ewige Leben. Ich denke wenn die Hersteller nicht bald da eine Möglichkeit der preiswerten Auswechslung schaffen, kauft sich in einem Jahr, wenn die ersten dann ihren Geist entgültig aufgeben, kaum jemand ein neues. Wäre auch eine super Ressorcenverschwendung.

    Gut, das ist dann ein neues Thema.

    Vielen Dank noch mal allen
    und ein super kaltes Wochenende für jeden und jeden jemanden zum Warmkuscheln (dabei Tablet aus der Hand legen)
    :love::love::love::love::love::love::love:
     
    DerekBuegel bedankt sich.
  7. gborn, 03.02.2012 #7
    gborn

    gborn Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Schön, dass Du das Thema ansprichst. Da rennst Du bei mir offene Türen ein, habe ich den Sachverhalt doch hier vor wenigen Wochen verbloggt. Und beim Bloggen ist es nicht geblieben - ich habe hinter den Kulissen ein paar Anfragen gestellt und Antworten erhalten (lediglich unsere EU-Kommissarin für die "Digitale Agenda" hat offenbar zu viel um die Ohren - muss wohl noch Guttenbergs Einstellung verdauen).

    Es gibt eine EU-Batterieverordnung, die national umgesetzt ist und von den Ländern überwacht werden muss. Da die patzen (oder wegschauen), darf Apple in meinen Augen als Trendsetter diesen Mist machen - und die restlichen Hersteller hecheln hinterher. Ist schön, wenn die Leute nach 400 bis 1.000 Ladezyklen ihre Geräte wegwerfen und "neu haben will" rufen.

    Ich werde aber die nächsten Tage formal Beschwerde wegen der Sache bei der EU-Kommission einlegen und ggf. auch eine Online-Petition beim EU-Parlament einreichen. Werde über die Sache bloggen und wohl bei G+ weiter berichten.

    Mal schauen, wie es weiter geht. Und wenn ich nicht einsam auf weiter Flur bleibe, sondern zu gegebener Zeit etwas Unterstützung erhalte, sehe ich gute Chancen, dass ein von den Herstellern aufgezwungener Irrsinn demnächst im Sinne der Konsumenten und der Umwelt reguliert wird. Denn technisch gibt es keinen Grund für nicht wechselbare Akkus - zumal einige Anbieter von Tablets wechselbare Akkus vorsehen.
     
  8. DerekBuegel, 03.02.2012 #8
    DerekBuegel

    DerekBuegel Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    23.12.2011
    Schade, ich glaube, wenn genügend Nachfragen währen, würde wohl ein Hersteller (die meisten Tablets kommen ja aus Shenseng/China [oder so ähnlich]) auf diesen Zug aufspringen und mal sowas entwickeln. Die Kommunitie macht dann den Rest (PlugIns und kleine Zusatzkunktionen).
    Ich bin "nur" Benutzer, habe null Ahnung von der Materie.

    Ja, durch dieses Forum ([Q] [APP Asking]USB TV TUNER support on android - xda-developers) habe ich mich auch versucht durch zu zufitzen, aber sind das für mich "böhmische Dörfer" und dann kommt noch hinzu, das ich in einem Alter bin, wo englisch noch kein Pflichtfach in der Schule war (mit anderen Worten: Mein englisch ist praktisch NULL).

    MfG
     
  9. frank1960sep, 06.02.2012 #9
    frank1960sep

    frank1960sep Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    02.02.2012
    Hallo noch mal alle,
    hab nun das Problem mit dem USB erkannt. Liegt wirklich an der Stromversorgung. Hab mir einen USB-Verteiler mit ext Stromversorgung zugelegt und es funktioniert tadellos. Er erkennt bei mir zur Zeit alle Platten und USB-Sticks. Und das sind in der Summe über 10 verschiedene Hersteller.
    Vielen Dank noch mal mit den Tipps.
    MFG Frank
     
  10. hävksitol, 06.02.2012 #10
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,605
    Erhaltene Danke:
    8,873
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Hallo gborn,

    zum Thema DVB-T am USB-Port möchte ich diesen Link hier (Loox - DVB-T - Hauppauge WinTV Nova-T) beisteuern.

    & da Dich das Thema "Android-Gerät mit Hardware erweitern, die dafür eigentlich nicht vorgesehen ist" zu interessieren scheint, packe ich noch einige weitere Links dazu (alle zum Odys Loox, das von Hause aus weder LAN, noch serielle Schnittstelle, noch Bluetooth, noch GPS besitzt):


    1. I.d.R. gilt für Android-Tablets: Kabel-LAN am Loox? = nein, aber der LOOX-Kernel unterstützt einen USB-LAN Stick mit Davicom Chip (ID 0a46:9601), Bezugsquellen & Details finden sich im zugehörigen Thread.
    2. Der LOOX-Kernel unterstützt einen USB2Serial-Adapter mit Prolific Chip PL-2303 (ID 067b:2303) s. hier
    3. Loox - Navigation mit USB-GPS-Empfänger
    4. Loox - USB-Bluetooth-Dongle
    5. Loox - DVB-T - Hauppauge WinTV Nova-T
    6. USB-Steckdosenleiste
    7. USB-CD-ROM am Loox

    Es würde mich freuen, wenn Du Gefallen an diesen Links fändest & sie Dich weiterbrächten.

    MfG


    PS: Alle Links habe ich meinem Dokument zu Odys-Tablets entnommen.
     
    R2-3PO bedankt sich.

Diese Seite empfehlen