1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Touchstone-Mod fürs Blade

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für ZTE Blade / OSF / Lutea" wurde erstellt von FelixL, 04.09.2011.

  1. FelixL, 04.09.2011 #1
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Ich bin mir nicht hundertprozent sicher ob das hierher oder ins Zubehörforum gehört, oder sogar in ein allgemeineres Forum weil der Mod mit jedem Gerät möglich sein könnte, aber man kann ihn ja noch verschieben. ;)


    [Disclaimer]

    Weder Android-Hilfe.de noch ich übernehmen eine Garantie oder Haftung für Schäden an eurem Gerät oder irgendetwas anderem die durch diesen Mod hervorgerufen wurden. Wenn euer das Gerät in Flammen aufgeht, eure Daten auf der Speicherkarte draufgehen weil ihr offene Kontakte habt rumhängen lassen und 5V eingeleitet wurden oder das Gerät nachts euren Kühlschrank leert, seid ihr alleine dafür verantwortlich. Wenn ihr euch nicht sicher seid oder es euch nicht zutraut, lasst es sein. Ansonsten viel Glück.
    [/Disclaimer]

    Mein Bruder hatte gestern Zeit mir zwei Kabel ins Gerät zu löten, ich habe mich mangels Erfahrung und teilweise auch Ausrüstung an die ziemlich kleinen Kontakte nicht ran getraut. Der Plastik drumrum musste bei ihm aber auch leiden :p


    Das Original-Tutorial liegt hier:
    How to mod HTC EVO 4G to work with Palm Touchstone wireless charger


    Hier gibt es auch noch ein Teardown der Innereien.
    Palm Touchstone Charger Teardown - iFixit



    Ich will das hier nur mit ein paar Bildern und Infos auffrischen:


    Bilder:
    1.: Die entnommene Elektronik aus der Rückseite des Palm Pre:
    IMG_20110903_201240_50.jpg IMG_20110903_201251_50.jpg

    2.: Die beiden anzuschließenden (und ohne Aufschrauben erreichbaren) Pins im Blade. Als Masse wäre natürlich auch jeder andere Massepunkt nutzbar.
    Schwarz: Masse;
    Rot: +5V

    IMG_20110903_200955b_50.jpg IMG_20110903_201026_50.jpg

    3.: Die im Blade untergebrachte Elektronik. Das Durchsichtige ist Tesa.
    IMG_20110903_204344_50.jpg


    Aktuellere Bilder:

    https://www.dropbox.com/gallery/13648783/1/Touchstone?h=f3414f


    Infos:
    1.: Passt auf wenn ihr z.B. die Rückseite eines Palm Pixis oder ähnliches verwendet, die Kontakte können vertauscht sein. Legt die Rückseite auf den Touchstone, und messt nach!


    2.: Die Leerlaufspannung war bei mir 5.58V. Das sind natürlich mehr als die 5V die rauskommen sollten. Mit einem dicken 10Ohm Widerstand waren es aber ziemlich genau 5V. Mit dem Blade im USB-Lademodus sind es 5.1Volt, das Blade zieht dann zirka 350mA (was mehr ist als ich erwartet habe, und ziemlich genau die Hälfte der vollen 700mA). Im AC-Modus sind es 4.83V. Ich denke das die 5.1V dem Blade nicht schaden und noch innerhalb der Toleranzen eines USB-Anschlusses liegen.


    3.: Der Mod ist nicht fürs Auto geeignet. Die Rückseite des Blades scheint nicht so gut anzuliegen wie das Palm Pre, oder es ist schwerer oder glatter. Auf jeden Fall hält es nicht mal bei leichteren Erschütterungen. Man kann den Touchstone aber sehr gut als Halter benutzen während man z.B. eine SMS tippt.


    4.: Auch wenn man jetzt erwartet das das Magnetfeld einfach vor sich hin wechselt, und in der Spule ein Wechselstrom induziert wird, man kann die Elektronik nicht umgedreht einbauen!
    Um die Rückseite einfach abnehmen zu können haben wir uns entschieden die Elektronik auf den Akku zu kleben, und dabei natürlich die schwarze, geschlossene Seite nach oben gelegt. Sah ziemlich gut aus, hab leider gerade kein Foto da. Nur blöd das der Touchstone sich dagegen wehrt das Gerät so zu laden. So entstand dann die Konstruktion mit dem Tesafilm, die Kabel waren dummerweise auch schon gekürzt. Womit wir zum einzigen Problem der ganzen Sache kommen:


    5.: Der Akkudeckel geht im Moment nicht zu. Mein Blade wird gerade von zwei Streifen Tesa zusammengehalten, die einmal über das Display drumrum gewickelt wurden. Eigentlich hielt der Akkudeckel auch mit der Elektronik und den Kabeln drunter, bis zu dem Moment wo wir die Elektronik umdrehen mussten. Seitdem keine Chance, ob es an den Tesastreifen mit ihrem zehntel Millimeter Dicke liegt, ich weiß es nicht. Ich werde die Kabel verlängern und versuchen die Elektronik anders zu platzieren, vielleicht geht der Deckel dann wieder drauf. Ganz im Notfall muss ein neuer Deckel her, der wird dann aufgeschnitten und an der Stelle wo die Elektronik liegt mit Folie wieder verschlossen, so sieht man wenigstens von außen was drin ist ;)
    Vielleicht besorge ich mir auch eine MicroSIM und versuche den dann vorhandenen Platz zu nutzen, das einzige wirklich dicke ist die relativ kleine Platine.
    Edit: Inzwischen geht der Deckel zu, siehe Post weiter unten, auch mit neuen Fotos!


    6.: Solange die Datenleitungen am USB nicht kurzgeschlossen sind lädt das Blade nur langsam. Ich habe mich dagegen entschieden das permanent zu machen, aus dem offensichtlichen Grund das ich den Anschluss gerne noch benutzen würde ;)
    Das langsame Laden ist für den Akku aber sowieso schonender, außerdem lade ich eh über Nacht bzw. jetzt, da ich nicht immer ein Kabel an- und abschließen muss sobald ich in der Nähe des Touchstone bin.
    Vielleicht baue ich aber noch eine USB-Schutzkappe um wie sie hier sowieso einige verwenden, so das diese die USB-Datenleitungen verbindet. Dann lädt das Blade auch schnell.


    7.: Die silberne Folie ist wahrscheinlich nicht wichtig, ich habe sie trotzdem mal nicht angeschnitten, ich denke sie schützt auch das Gerät etwas vor dem Magnetfeld.


    Schwierigkeit: Einfach, wenn ihr jemanden habt der euch die 4 Lötstellen erledigt oder ihr es selbst könnt. Die Kontakte sind relativ klein und es ist wenig Platz zum Plastik vorhanden, ansonsten scheint es aber nicht zu schwer zu sein.


    Kosten: Wenn ihr es falsch macht der Preis eures Gerätes + Touchstone+Rückseite eines Palm Pre, Wenn ihr es richtig macht nur Palm Pre und Touchstone. Touchstone+Rückseite gibt es für etwa 30€.


    Was man besser machen könnte:
    -eine Art Stecker entwickeln, so das man nicht löten muss.
    Inzwischen habe ich da auch ein-zwei gute Ideen und ärgere mich schon das ich die nicht umgesetzt habe. Eigentlich bietet sich die Stelle dafür sogar sehr an.
    -(das ganze so unterbringen das der Akkudeckel drauf bleibt -.-) Inzwischen erledigt.




    Wenn ihr das für andere Geräte als das Blade machen wollte eine grobe Anleitung:
    Besorgt euch ein Multimeter, am besten mit Piep-Signal wenn eine Verbindung da ist und einem Diodentester, und außerdem ein USB-Kabel das ihr opfern könnte.
    Nehmt den Akku, die Speicherkarte und die SIM-Karte aus dem Gerät. Wo kein Strom drauf ist kann auch kein Kurzschluss verursacht werden, und wo keine Speicher- und SIM-Karte da ist geht auch keine kaputt ;)
    Schneidet das USB-Kabel durch, isoliert die vier Adern ab, steckt das Kabel (wenn es ein normales USB-Kabel war mit dem Ladekabel als Adapter) in das Gerät.
    Nehmt das Multimeter. Messt jeden von außen erkennbaren Kontakt zur roten Ader des USB-Kabels durch. Wenn ihr einen Pin findet der eine Verbindung mit nahezu keinem Widerstand hat, merkt ihn euch. Messt mit dem Diodentester in beide Richtungen durch um sicherzugehen das auch keine Diode dazwischen ist.
    Wenn alles glatt geht habt ihr euren 5V-Pin gefunden. Bei manchen Geräten muss man dafür vielleicht auch aufschrauben.
    Das gleiche macht ihr mit der schwarzen Ader, so findet ihr euren Massepunkt, davon sollte es einige geben.


    Zur Sicherheit könnt ihr bei angeschlossenem Ladegerät vorsichtig Messen ob zwischen den beiden Pins 5V anliegen. Passt auf das ihr keinen Kurzschluss verursacht!
    Wenn ihr die Punkte habt könnt ihr auch nochmal schauen ob das Gerät lädt wenn ihr dort (z.B. mit einem Labornetzteil oder, etwas unsicherer mit der anderen Seite des aufgeschnittenen USB-Kabels und dem Ladegerät) 5V einspeist. Dann könnt ihr nach der Anleitung oben vorgehen.


    Ich freue mich natürlich über Rück-/Erfolgsmeldungen, Fragen sind auch erlaubt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2011
  2. ric67, 05.09.2011 #2
    ric67

    ric67 Android-Experte

    Beiträge:
    781
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Phone:
    Nexus S
    Ich hab eine Frage und eine Anmerkung :)

    Beeinträchtigt die Magnetspule nicht den Empfang?

    Die Magnetspule aus einer elektrischen Zahnbürste ist wesentlich kleiner... das könnte besser ins Blade passen?!
     
  3. payer, 05.09.2011 #3
    payer

    payer Android-Experte

    Beiträge:
    831
    Erhaltene Danke:
    181
    Registriert seit:
    03.05.2011
    Egal, ob man das Display mit Panzerband zuwickeln muss - Hauptsache man kann das Ding wireless laden :rolleyes2:

    Meinen Respekt dafür, dass absolut alles gemacht wird, was was nur irgendwie geht. Auch wenn es (meiner Meinung nach) völlig sinnlos ist :thumbup:
     
  4. WAWA, 05.09.2011 #4
    WAWA

    WAWA Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Der Akkudeckel hat durchaus Potenzial das es richtig passt. Wieviel Millimeter fehlen bis es einrasten könnte?
     
  5. FelixL, 05.09.2011 #5
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Ich kann es komplett schließen, aber es springt wieder auf. Verbiegen hab ich schon probiert :/
    Vielleicht wenn es ein paar Tage so war wie es jetzt ist, der Deckel ist geschlossen, durch das Tesa springt er nicht mehr auf.


    Ich merke nichts. Die Spule liegt aber auch in der Mitte des Geräts, die Antenne dürfte sehr weit unten sein, möglichst weit weg vom Gehirn, wie es heutzutage üblich ist (wenn man nicht zwei hat, dann sind sie oben und unten).
    Ich hätte mir vorher mal die dB anschauen sollen, dann könnte ich genaueres sagen.


    Mit der Elektronik dran die den Wechselstrom auf 5V Gleichstrom regelt? Wenn ja, ist das sicher eine interessante Alternative. Wahrscheinlich aber auch teurer. Ich weiß nicht wie viel die billigste Zahnbürste kostet mit der das funktionieren würde, dafür wechsele ich meine elektrische Zahnbürste zu selten und nehme sie auch zu selten auseinander ;)
     
  6. WAWA, 05.09.2011 #6
    WAWA

    WAWA Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    Schick mir den Deckel. Wenn du ihn zurückhast passt der 100% ig
     
  7. FelixL, 05.09.2011 #7
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Danke für das Angebot, aber ich hab die Elektronik nach oben rumgedreht, über die SIM-Karte und die Speicherkarte (Bilder folgen), und die Folie noch ein bisschen Beschnitten so das die Kamera nicht verdeckt ist.
    Ergebnis:
    Deckel geht zu, Blade lädt weiterhin einwandfrei, allerdings ist das auch der höchste Punkt an dem man die Platine unterbringen kann da das Blade jetzt schon auf dem Tisch aufliegt auf dem der Touchstone steht.


    Dafür gibt es ein (kleines) neues Problem: Sobald das Blade voll ist hört es natürlich auf zu laden. Ohne das die Prozentanzeige runter geht lässt es sich ein paar Prozent abfallen. Dann beginnt es wieder zu laden. Und da ist der Knackpunkt. Der Touchstone erkennt anscheinend das das Blade nicht mehr lädt und schaltet komplett ab bis es wieder damit beginnen will. Wenn das Laden dann weitergeht fängt das Blade an zu leuchten, genau wie wenn man den Stecker reinsteckt. Ab dem Zeitpunkt zu dem es das Erste mal voll ist dann alle 2-3 Stunden. Im Gegensatz dazu wenn man den Einschaltknopf drückt schaltet es das Display auch nicht wieder aus.
    Im Moment bin ich auf dem OMC-Port, ich hoffe das mit CM7 irgendwie hin zu bekommen das es sich stattdessen nur beim Abnehmen vom Touchstone entsperrt. Beim Drauflegen ist es sowieso sinnlos.
     
  8. FelixL, 05.09.2011 #8
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Okay, hab nochmal versucht Bilder zu machen:
    Dropbox - Photos - Simplify your life


    Das dunkle Bild von der Seite mit dem Leitz-Ordner dahinter soll zeigen wie knapp die Sache ist. Wenn ich den Touchstone nicht auf seinen Plastik-Schutz stelle berührt das Gerät den Tisch genau, was mich nicht weiter stört (außer das ein schwebendes Gerät besser aussieht, aber man kann es ja auch auf die Seite drehen :p).


    Das ganze ist inzwischen übrigens eine Kooperation zwischen ZTE, Palm/HP und Motorola, da mein USB-Kabel nicht in den Touchstone passt habe ich kurzerhand eins vom Defy meiner Freundin entführt, wie man an der grünen Schrift "Ecomoto" erkennt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2011
  9. ric67, 06.09.2011 #9
    ric67

    ric67 Android-Experte

    Beiträge:
    781
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    09.08.2010
    Phone:
    Nexus S
    eigentlich benutzen alle aktuellen mobiltelefone teile des chassis als antenne...
    Es gibt folglich nicht mehr "die" Antenne. So ist das auch beim blade...
    Mich würde es sehr wundern, wenn ein ungeschirmtes induktiv feld keine
    auswirkungen auf den empfang bzw. die sendeleistung hätte?
    Dieses Problem hatte übrigens auch der quasi erfinder dieses mods und der hatte wesentlich mehr Fläche zum kaschieren :)
    das nur mal so als anregung bevor die halbe zte welt drauf los modifiziert :)


    ich habe meine zahnbürste schon befingert und den hammer in der hand, als meine bh durch die tür schaute und verständnislos mit dem kopf schüttelte :)

    klar regelt die z.bürsten elektronik auch von gas auf wasser ??? woher stammt wohl sonst diese palm erfindung???

    und das mit der strahlung ist auch so eine sache.... ich würde mir da erst ernsthaft gedanken drüber machen, wenn wir mit verteidigungsgerät und dessen sendeleistung rummachen würden!

    aber cool wenns klappt!

     
  10. FelixL, 07.09.2011 #10
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Du meinst der mit dem Evo? Hab nochmal gesucht aber nichts gefunden. Kannst du mir einen Link schicken? Nebenbei ist die Spule leicht geschirmt, durch die Metallfolie dahinter. Ich hätte ansonsten auch erwartet das der Empfang nachlässt, kann aber wirklich keinen Hinweis darauf finden. Für eine perfekte Messung fehlen mir Vergleichswerte (und eigentlich auch ordentliches Messgerät).
    Hab jetzt aber mal den Akkudeckel abgenommen, das Gerät in einer definierten Position an die Wand gelehnt und gewartet, es schwankt leicht, der fast durchgehend angezeigte Wert ist:
    -87dBm 13ASU.
    Wenn ich jetzt den Tesafilm löse und die Spule vom Gerät wegdrehe bleibt der Wert gleich.
    Jetzt wieder draufgeklebt, er zeigt manchmal sogar -81dBm und 16 ASU an. Es ist wohl mehr vom Wetter als von der Spule abhängig. ;)


    Mir ist klar das eine weggedrehte Spule nicht das gleiche ist wie keine Spule, und das der Empfang sicher nicht besser wird dadurch, aber ich kann eben auch nichts finden das zeigt das er schlechter ist. Wenn jemand Zugang zu einem Labor hat das das genau ermitteln kann bin ich gerne für einen Termin bereit. ;)


    Ich hab da sicherlich auch keine Ängste ich meine ja nur das die Geräte üblicherweise so designt werden heutzutage. Zur genauen Lage der Antenne beim Blade finde ich auch keine Infos, vielleicht kann WAWA was zu sagen?


    Die Frage ist ob es 5V sind. Vielleicht regelt die Zahnbürste auf 3.x Volt, weil das besser für den Akku passt und es keinen Grund wie eine vorhandene Ladeelektronik für 5V über USB wie bei Palm gibt? Ich weiß es nicht. Da hilft nur Überzeugungsarbeit bei der besseren Hälfte und der Hammer ;)
    Wenn ich mir den Dorn am Standfuß der Zahnbürste so anschaue würde es mich auch nicht wundern wenn da noch ein Eisenkern drin ist der das Laden unterstützt. Die Spule in der Zahnbürste sieht auch (von außen durch das Plastik ;)) so aus als wäre sie im Durchmesser kleiner, aber in der Höhe wesentlich dicker.
     
  11. kuemmeltuerk, 08.09.2011 #11
    kuemmeltuerk

    kuemmeltuerk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,161
    Erhaltene Danke:
    283
    Registriert seit:
    15.08.2009
    Meine 3 (oder 4) Blades hab ich zwar verkauft, aber ich hab das grad in Felix Signatur gelesen.

    Die Normalen Zahnbürsten von Zuhause laufen mit einer 18650er L-Io Zelle welche eine nennspannung on 3,7 Volt hat.
    Beim Laden natürlich etwas höher, aber mehr als 4,3 Volt sollten es nicht sein (sonst Kabuuuuum, und man hat keine Hand und/oder Zähne mehr)
    Ist wirklich nicht lustig, wenn so ne Liion Zelle hoch geht

    Zur Antenne,
    zur Zeit sind Folienantennen in Verwendung.
    [​IMG]
    Unterhalb des Kameralochs sieht man die Datenleitungen.
    Meines Wissens ist das BT und WLAN neben/oberhalb der Kamera untergebracht, die GSM/UMTS Funke sitzt zwischen USB Stecker und der Einkerbung zum Akku rausmachen (eben wegen SAR wert)
     
  12. FelixL, 08.09.2011 #12
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Danke für die Infos!
    Die GSM/UMTS-Antenne sitzt also seitlich? Sind die Antennen immer unter dem eher glänzenden Plastik beziehungsweise sind das die Antennen?
     
  13. kuemmeltuerk, 09.09.2011 #13
    kuemmeltuerk

    kuemmeltuerk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,161
    Erhaltene Danke:
    283
    Registriert seit:
    15.08.2009
    Mensch Felix, du fragst mich sachen.
    Ich hab meine Blades letztes Jahr verkauft, ist also ne ganze ecke her, dass ich die Dinger in der Hand hatte.

    Momentan hab ich nichtmal n Smartphone (siehe Profil)

    Ich Kann dir nur sagen, dass die ganzen Metall-Unibody-Geräte (HTC Hero, Desire HD, Sensation...) ALLE Ihre Antennen in einer Kunststofflippe haben. Alu ist nicht wirklich Strahlungsdurchlässig
    Hab mal kurz die Forensuche bemüht
    [​IMG]

    Nach solchen Strukturen müsst Ihr suchen, darunter sitzen die antennen.

    Ich denke WAWA kann dir da weiterhelfen wo welche Antenne sitzt
    als Blade Reperaturgott wird der die Dinger nicht das erste mal zerlegt haben....
     
  14. FelixL, 03.10.2011 #14
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Muss gerade nochmal Rückmeldung geben wegen dem Empfang, war am Freitag im tiefsten Vogelsberg unterwegs, und bin dann mit meiner Freundin und ihrem Bruder auf Empfangssuche gegangen weil wir eine SMS loswerden mussten. Sie Defy, er Desire Z, ich das Blade, alle O2. Ich habe als erster Empfang bekommen, als die anderen Geräte welchen hatten waren es bei mir schon 2 Balken. Bei mir war er stabil genug um zu surfen, bei den anderen nicht. All zu negativ kann der Einfluss nicht sein ;-)

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  15. Ygreck, 22.05.2012 #15
    Ygreck

    Ygreck Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,023
    Erhaltene Danke:
    137
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    LG Optimus L3
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    Ich lese seit gestern immer wieder diesen alten post...
    jetzt reichts! ich hab mir die einzelteile bestellt, sobald sie angekommen sind werde ich es auch mal an einem blade probieren!

    du hast von anderen lösungen geredet bezüglich der lötstellen, könntest du das vielleicht ausführen :p?
     
  16. FelixL, 22.05.2012 #16
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Ja :).
    Du brauchst ein Material wie einen festen Schwamm, WaWa hat Radiergummi vorgeschlagen. Den passt du so an, dass er in das Loch über den 6 Kontakten passt, und sich dort durch den Deckel oder die SIM festklemmt. Dann noch zwei Kabel so am Radiergummi befestigen, dass sie auf die richtigen Kontakte gedrückt werden. Ich hab es mich nicht getraut, weil ich nicht wusste wie ich sicher stelle dass die richtigen Kontakte, und NUR die richtigen Kontakte berührt werden. Das Löten sparst du dir aber so, und der Mod ist voll zurückbaubar.
     
  17. WAWA, 22.05.2012 #17
    WAWA

    WAWA Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    2,814
    Erhaltene Danke:
    538
    Registriert seit:
    09.11.2010
    Phone:
    Huawei Ascend Mate
    LOL Felix

    den Tipp haste nicht vergessen was ? ;)

    Um genau zu sagen, nach dem zu schneiden des Radiergummis, an richtige Stelle die zwei Stecknadeln ohne Plastikkopf also die mit Metall, durchdrücken,kürzen und mit den Kabeln verlöten.

    Bissel Phantasie brauchst um das zu verstehen
     
  18. FelixL, 22.05.2012 #18
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Siehste, dass mit den Stecknadeln hatte ich vergessen ;). Hört sich auch nicht schlecht an.
     
  19. Ygreck, 22.05.2012 #19
    Ygreck

    Ygreck Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,023
    Erhaltene Danke:
    137
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    LG Optimus L3
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    ja, sowas hab ich mir auch überlegt, nur mit schaumgummi damit ich etwas druck mit dem deckel aufbauen kann indem ich den polster dicker schneide... naja, ich verstehe deine angst, ich glaube ich klebe die anderen kontakte einfach mit etwas foile ab :p
     
  20. FelixL, 22.05.2012 #20
    FelixL

    FelixL Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Was noch sauberer wäre: eine Art stabiles Gerüst, das nur zwei Öffnungen zu den beiden nötigen Kontakten frei lässt. Das kann man dann schon mal einlegen, und überprüfen, dass wirklich nur die beiden Kontakte frei sind. Darin kann man dann die Stecknadeln mit Schaum befestigen, und irgendwie das Ganze noch verspannen ;-).
     

Diese Seite empfehlen