Traffic bei Abruf von Googlemail

Dieses Thema im Forum "T-Mobile G1 Forum" wurde erstellt von namron, 09.09.2009.

  1. namron, 09.09.2009 #1
    namron

    namron Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2009
    Hallo zusammen,

    auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann, aber ich habe folgende Frage:

    Ruft das G1, wenn man die Gmail-App verwendet, jedes mal die E-Mails ab, wenn der Hinweis "Konversationen werden geladen" erscheint? Oder läd das Gerät den ganzen E-Mail verkehr dann aus dem eigenen Speicher?

    Ich kann mir dies nicht vorstellen, da es ja keinen Sinn machen würde und ich davon ausgehe, dass das Handy die Daten dann aus dem eigenen Speicher holt.

    Allerdings wunderte ich mich gerade, da ich in meinen E-Mails "herum sprang" und als ich danach zufällig im Netcounter meinen Traffic ansah, hatte ich plötzlich gute 4 MB mehr Traffic. Hat jemand eine Erklärung dafür? Ich habe in dieser Zeit meiner Meinung nach keine größeren Daten herunter geladen und dennoch ist der Traffic so deutlich angestiegen.

    Danke schonmal für eure Antworten.
     
  2. winne, 09.09.2009 #2
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Die Daten liegen alle auf dem Server und werden jedesmal bei Aufruf der Gmail-App geladen (Nur die Kopfinformationen). Beim öffnen einer Mail wird dann der Inhalt nachgeladen. In Abhängigkeit der Größe der Mail hast du natürlich mehr oder weniger Traffic.
     
  3. Katz@Magic, 09.09.2009 #3
    Katz@Magic

    Katz@Magic Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.07.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Zumindestens die Header hätten echt im Phone speichern können, vielleicht nicht alle, aber doch zumindestens mal die letzten 15 oder 20.

    Ist mir leider auch schon aufgefallen - echt nervig.
     
  4. namron, 09.09.2009 #4
    namron

    namron Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2009
    Danke für die Antworten. Das hätte ich wirklich nicht gedacht.

    Ich finde es mehr als unverständlich, dass die E-Mails nicht auf dem Handy (zur Not eben auf der SD-Karte) abgespeichert werden. Was hat das für einen Sinn? Dem Provider Geld in den Rachen zu werfen?

    Wenn es wenigstens die Möglichkeit gäbe, das Abspeichern manuell anzustoßen. Im Schnitt haben doch E-Mails so geringe Größen, dass dies ohne Weiteres möglich wäre.

    Ob dies einmal mit einer App behoben wird?! :/
     
  5. Pyrazol, 09.09.2009 #5
    Pyrazol

    Pyrazol Android-Guru

    Beiträge:
    3,250
    Erhaltene Danke:
    366
    Registriert seit:
    20.02.2009
    Phone:
    Nexus 6
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Moto 360 / Sony Smartwatch 3
    Das G1 wird (wurde) als Internet-Handy beworben. Nicht mehr und nicht weniger ist es auch. Gerade das will Google ja auch erreichen - ein Sammeln der Informationen in der "Cloud".

    Es gibt in den Optionen (MENU > Einstellungen > Labels) ja irgendeine Sync-Option. Vielleicht ist es ja damit möglich. Ich weiß es nicht, ich hab das nie wirklich ausprobiert...
     
  6. namron, 10.09.2009 #6
    namron

    namron Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2009
    Natürlich will Google Daten sammeln. Damit muss man sich abfinden.
    Es ist jedoch völlig überflüssig, die E-Mails nicht auf dem Telefon abzuspeichern. Google bekommt ja nicht mehr Informationen, nur weil mein Handy die Mails jedes Mal vom Server läd, da diese ja so oder so bei Google abgespeichert sind.

    Wie dem auch sei... macht ja keinen Sinn, hier darüber zu diskutieren. Ich muss mich damit wohl abfinden. :(
     
  7. Pyrazol, 10.09.2009 #7
    Pyrazol

    Pyrazol Android-Guru

    Beiträge:
    3,250
    Erhaltene Danke:
    366
    Registriert seit:
    20.02.2009
    Phone:
    Nexus 6
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Moto 360 / Sony Smartwatch 3
    Ich meinte nicht, dass Google als "böse Datenkrake" an deine persönlichen Daten will, sondern meinte eher, dass Googles Konzept generell ist, Daten zentral (im Internet) zu speichern, sodass der User von überall darauf zugreifen kann. Das ist einfach ihr Konzept, jetzt mal wertungsfrei gesprochen. Und das setzen sie eben "kompromisslos" (auch wertungsfrei) durch - soll heißen: keine Verbindung, keine Daten.
    Daher finde ich das schon verständlich, warum es so ist wie es ist. Ob das alle zufriedenstellt, ist eine andere Frage ;)

    Hast du denn die Option, die ich angesprochen habe, mal ausprobiert?
     
  8. winne, 10.09.2009 #8
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    @ Pyrazol

    du scheinst recht zu haben mit deiner Annahme. :D
    Man kann bei jedem Label eine Anzahl der Tage festlegen, in denen die Daten lokal zwischengespeichert (synchronisiert) werden. Das kann man leicht daran feststellen, das Mails der letzten 4 Tage im Posteingang (4 ist da voreingestellt) beim Start umgehend angezeigt und alle älteren erst geladen werden. :cool:
    Dies ist bei jedem Label einschaltbar, die Zeit einmal für alle. :D
    Da diese Daten aber im Speicher gecacht werden, sollte man mit der Anzahl der Tage und der Menge der Label sehr bedacht umgehen. :rolleyes:

    Gruß Winne
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2009
  9. athuruga, 10.09.2009 #9
    athuruga

    athuruga Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    130
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    22.02.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Da stimme ich Pyrazol absolut zu. Sinn und Zweck der Clouding-Technik soll sein, dass Du, z.B. konkret beim G1, stets Deine gesamte eMail-Korrespondenz inkl. sämtlicher Anlagen bei der Hand hast (Netzabdeckung natürlich vorausgesetzt).

    Ich persönlich betrachte dies als sehr großen Vorteil im Vergleich zur regulären Speicherung der Daten auf dem Handy, da ich - zumindest bei regelmäßiger und intensiver Nutzung - dann derart große Datenmengen einfach nicht mehr mobil handlen kann (vom Verlustrisiko mal ganz abgesehen). Zudem kann es einem nicht mehr passieren, dass z.B. der eigene eMail-Server überfüllt ist, was meist passiert, wenn Du (mit Verzicht der Löschung auf dem Server) am PC und am normalen Handy die gleichen Daten haben möchtest.

    Das erledigt eben Google für mich. Mal abgesehen davon, dass dem Nutzer dadurch eine unschlagbare Suchfunktion im eMail- oder Kalenderbereich zur Verfügung steht, die es sonst so im Outlook etc. nicht gibt.

    Einziger Negativeffekt: Jaaaa - der Datenschutz.

    Aber ich denke, dass Schäuble und Peer Steinbrück mehr über mich wissen, als Google. :o

    Peace!
     
    ivanka bedankt sich.

Diese Seite empfehlen