1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Transformer mit Omnia 7 kompatibel

Dieses Thema im Forum "Asus Eee Pad Transformer TF101 Forum" wurde erstellt von iDieter, 20.02.2012.

  1. iDieter, 20.02.2012 #1
    iDieter

    iDieter Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2012
    Tag,

    Ich hatte vor mir den Asus EeePad Transformer TF101 zu kaufen.
    Mein Problem ist nur, dass ich ein Samsung Omnia 7 habe und da der Transformer ja mit Android ausgestattet ist, wird das sehr schwierig mit der Synchronisation sein. Gibts da irgendeine Möglichkeit diese beiden Systeme zu verbinden, sodass ich z.b. Zune auf das Android-System bekomme?

    Hintergrund der Geschichte ist:
    Mein Notebook ist veraltet und ich suche nach was Neuem, dabei wollte ich was handliches fürs Studium. Dazu wollte ich mir noch einen etwas größeren Monitor kaufen, um auch längere Arbeiten zu erledigen.
    Eigentlich ja eine gute Idee, wenn da das Problem nicht wäre.
    Wenn jemand also eine andere Alternativen hat bitte melden.


    Vielen Dank schonmal im vorraus.
     
  2. modmatt, 20.02.2012 #2
    modmatt

    modmatt Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    103
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    16.06.2011
    Phone:
    HTC One X
    Beide Geräte zu synchronisieren ist soweit kein Problem, das geht heute alles drahtlos wenn man das denn möchte. Die gängigste Variante ist dabei, einen Google Account zu nehmen, der voll Exchange kompatibel ist. Mit dem können sich beide Systeme (WP7 wie auch Android) problemlos verbinden und Kontakte, Mails, Termine, etc. synchronisieren.
    Bei der synchronisation von Musik kann ich dir allerdings nicht helfen, da du Zune nicht auf dem Android Gerät installieren können wirst. Weiß leider nicht, ob ein WP7 Gerät auch ohne Zune mit Musik versorgt werden kann.

    Davon abgesehen noch eine andere Frage:
    Das Laptop was du ersetzen möchtest - ist es dein einziger Computer? Wenn ja solltest du dir das mit dem Tablet als Ersatz dafür nochmal überlegen und vielleicht vorher mal eins ausprobieren, denn in meinen Augen ist so ein Tablet noch kein vollwertiger Ersatz für einen richtigen Rechner.
    Für Oma und Opa, die nur Emails lesen und auf wellenord.de unterwegs sind reicht es durchaus, aber wer studiert braucht zwangsläufig auch mal Excel, Word oder spezielle Software je nach Studiengang (AutoCAD, R, Eclipse, etc) die auf Android nicht funktioniert.
    Es gibt auch zahllose Office Pakete für Android, aber die bieten nicht viel mehr als das, was man zum verfassen eines einseitgen Briefes bräuchte. Späße wie Seitenzahlen, Automatische Inhaltsverzeichnisse, Fußnoten, Formatvorlagen kannst du dir damit abschminken. Thesis-tauglich ist so ein Office jedenfalls nicht.

    Wenn du noch einen richtigen Rechner hast und dich evtl scheust, deine Daten zu Google oder irgendeinem anderen Cloud-Sync-Dienstleister zu pushen, kannst du dein Omnia über den Rechner mittels Zune mit Outlook abgleichen und dies wiederrum mit der Software MyPhoneExplorer mit deinem Android-Gerät koppeln.

    Falls du zu all dem noch mehr wissen möchtest, sag Bescheid, hab mein Studium grad hinter mir und auch verschiedene Touchlösungen und Systeme im Einsatz gehabt.
     
    iDieter bedankt sich.
  3. iDieter, 20.02.2012 #3
    iDieter

    iDieter Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2012
    Danke für deine Antowort. ;)
    Ja es wäre mein einziger PC.
    Den Gedanken mit den Grenzen von Android bezüglich der Studiumssoftware ist mir auch schon eingefallen, da würde ich eher mit Windows besser fahren.

    Die Situation ist einfach die: Ich fange im Oktober an zu studieren und mein alter Laptop (17 Zoll) muss ersetzt werden.
    Erster Gedanke war mir wieder ein Laptop so ca. 17 Zoll anzulegen damit ich daran gut arbeiten kann. Allerdings ist man damit nicht so mobil. Vllt kannst du mir noch eine andere Alternative nennen. ;)
     
  4. Amyris, 21.02.2012 #4
    Amyris

    Amyris Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    317
    Erhaltene Danke:
    46
    Registriert seit:
    09.10.2011
    Ähm, wie wär's mit nem handlichen Notebook (15" oder ggf. sogar kleiner) für unterwegs und diesen dann daheim mittels externem Monitor, Tastatur und Maus dann "Heimbüro"-kompatibel zu machen? ;-)
    Muss ja nicht gleich ein 17" Schlachtschiff sein.

    Aber bezüglich Tablets gehe ich mit modmatt konform: Kein derzeitiges Tablet (egal ob iPad oder Android Tablett) ist fähig, einen Notebook zu ersetzen. Tablets sind cool zum surfen, Musik hören, Filme schauen und E-Mails schreiben (und eingeschränkt kleinere Dokumente zu bearbeiten), aber absolut untauglich damit als Alleinlösung ein Studium ernsthaft bestreiten zu wollen.
     
  5. modmatt, 21.02.2012 #5
    modmatt

    modmatt Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    103
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    16.06.2011
    Phone:
    HTC One X
    Also ich bin die letzten Jahre letztlich gut gefahren mit einem 12" Laptop. Es war zwar ein Convertible Ding, mit umdreh Bildschirm, aber leider ohne Stylusfunktion, von daher hab ich das nie benutzt.
    Das 12" Ding hatte ne vernünftige Auflösung (1280x800), war leistungs- wie ausstattungstechnisch gut ausgestattet (Dualcore, 4GB RAM, HDMI), hatte durch das kleine Display eine recht gute Akkulaufzeit (afangs etwa 8 Std) und zuhause hab ich einen 24"-Monitor mit Full HD Auflösung angeschlossen und ein USB-Hub mit allerlei Geräten (Maus, Tastatur, Festplatte usw) und konnte so super arbeiten.

    Nimm nicht unbedingt so ein Netbook, die haben oft Auflösungen von 1024x600, womit es sich unterwegs echt beschissen arbeitet und leistungstechnisch sind die auch nicht immer auf Level.

    Wenn du dir so einen Riesenklopper von 15 oder mehr Zoll holst, dann wirst du schnell feststellen, dass du kein Bock hast, das Ding jeden Tag mit dir rumzuschleppen, grad wenn du vllt noch mit Bus und Bahn anreist und einen großen Campus hast. Außerdem ist durch das große Display die Akkulaufzeit auch entsprechend kürzer, was dazu führt, dass du das Netzteil dann auch oft mitschleppst.

    Lass dir den Gedanken, ein Tablet anzuschaffen nicht madig machen - der Transformer ist ne geile Kiste - aber bitte nicht als einziges Gerät. Das funktioniert schlicht und ergreifend nicht.
     
  6. iDieter, 21.02.2012 #6
    iDieter

    iDieter Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2012

Diese Seite empfehlen