[TUT Sammlung] [HOW TO] ROOT/Danger-SPL/Recovery/Launcher/SDK/...

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von Android-Jeck, 15.01.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Android-Jeck, 15.01.2010 #1
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Um die restlichen Threads mal zu entlasten, möchte ich hier mal versuchen,
    eine Tutorial-Sammlung
    für alle neuen Android-Nutzer aufmachen, die Interesse an
    ROOT, DANGER/Hard SPL, RECOVERY, Bart, Launcher, usw. haben.
    Da die Fragen diesbezüglich immer wieder in den verschiedensten Foren auftauchen, ist wohl eine Nachfrage da...;)


    Für Anregungen/Wünsche/Kritik/Kommentare/Ideen... nutzt bitte folgendes Forum:







    BITTE KEINE RÜCKFRAGEN ZU ABLÄUFEN, TECHNIK, ODER DONSTIGE VERSTÄNDISFRAGEN PER PN AN MICH! NUTZT BITTE AUCH DAFÜR DEN o.g. THREAD! DANKE ;)



    Ich werde hier keine neuen Anleitungen schreiben, sondern versuchen mal alle bestehenden TUT´s und Anleitungen zu sammeln und zu verlinken. Ich freue mich natürlich über jede unterstützung und es dürfen auch Anfragen/Anregungen gegeben werden.​



    Ich möchte aber auch darum bitten, hier keine Diskussionen loszutreten. Ich möchte das so übersichtlich, wie möglich halten.

    (Ich werde alle "störenden" Beiträge von den Moderatoren entfernen lassen)





    Der DANKE-BUTTON unten rechts bei jedem Post darf natürlich bei den einzelnen Posts, wenn diese euch weitergeholfen haben, gerne mal angeklickt werden;)







    Für evtl. Fehler und Schäden an Geräten übernehme ich natürlich keine Verantwortung. Die liegt bei jedem selbst.



    Ich würde mich freuen, wenn vielleicht ein erfahrenes Mitglied hier über die Anleitungen "Kontroll-lesen" würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2010
    SN00R, Rainier, anime und 53 andere haben sich bedankt.
  2. Android-Jeck, 15.01.2010 #2
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    INHALTSVERZEICHNIS




    [1.0.]ALLGEMEIN: ANDROID-SDK, ECLIPSE, ADT Plug-In [deutsche Anleitung]
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post145419
    [2.0.]ALLGEMEIN: Aufbau eines Android Handys zum grundsätzlichen Verständnis
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post147214
    [3.1.]ROOT:[FAQ] Es gibt keine Probleme, sondern nur Lösungen
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post148166
    [3.2.]ROOT: Schritt für Schritt Anleitung um HTC DREAM/G1 zu rooten (inkl.Danger/Haykuro SPL Anleitung)
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post153187
    [3.3.]ROOT: Anleitung zum erstellen einer Goldcard
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post156571
    [3.4.] ROOT: kurze Zusammenfassung zum Recovery:[Recovery] [28-Feb-2010] RA-dream-v1.6.2
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post156573
    [3.5.] ROOT:Einspielen von Custom ROM
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post156573
    [3.6.] ROOT:Grundlagen zum Handling eines gerooteten G1
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post156610
    [4.1.] PERFORMANCE OPTIMIERUNG: Erklärung & Anleitung zum Einstellen der Swap und des Compcache
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...ger-spl-recovery-launcher-sdk.html#post156574
    [4.2.] PERFORMANCE OPTIMIERUNG: build.trout.prop
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post159932
    [4.3.] PERFORMANCE OPTIMIERUNG: Was tun bei Abstürzen und Fehlern von APK´s ---> fix_permissions
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post168851
    [5.1.] INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG: THEMES
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post179794
    [5.2.] INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG: METAMORPH
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post179796
    [5.3.]INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG: LAUNCHER
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post179807
    [5.4.]INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG: Anleitung zum modifizieren/verändern von ROM
    =====> http://www.android-hilfe.de/root-ha...r-spl-recovery-launcher-sdk-2.html#post179822
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2010
    BlutAxt74, Android bum, Mr.Schnitzel und 16 andere haben sich bedankt.
  3. Android-Jeck, 15.01.2010 #3
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [1.0.]
    ALLGEMEIN:​




    ANDROID-SDK, ECLIPSE, ADT Plug-In [deutsche Anleitung]


    Vorbereitung

    Um starten zu können, muss man sich erstmal folgende Dateien auf seinen Rechner laden:

    - Android SDK Android SDK | Android Developers
    - Eclipse Plugin* Eclipse Downloads
    - ADT-Plugin für Eclipse Installing and Updating ADT | Android Developers

    *Installiert wird das Android Plugin wie jedes andere Eclipse Plugin über die Update Funktionen:

    Help > Software Updates > Find and Install….
    Optioen “Search for new features to install” auswählen
    Klick “New Remote Site“

    url eingeben:
    https://dl-ssl.google.com/android/eclipse/


    Alle Packete auswählen, dann den Nutzngsbediengungen zustimmen und “Install All” klicken

    Danach muss noch der Pfad zum Android SDK in den Preferences angegeben werden:

    Window > Preferences..
    In der Treeview links Android Suchen
    dann unter SDK Location den Pfad wo es liegt angeben


    Hello World Applikation
    Neues Android Projekt anlegen

    New Project → Android → Android Project
    Name, Package etc. wie bei normalen Java Applikation
    Es wird automatisch folgende Hello World App erstellt (Klasse ist wie gewohnt im src Ordner)

    public class HelloAndroid extends Activity {

    @Override
    public void onCreate(Bundle icicle) {
    super.onCreate(icicle);
    setContentView(R.layout.main);
    }
    }



    Dieses einfache Beispiel besteht grob gesagt aus der HelloWorld Klasse und der R Klasse. Die R Klasse ist dabei die Repräsendation des XML Layouts, das in res/layouts/main.xml. Diese Klasse aktualisiert sich selbst sobald sich in den Layouts etwas ändert. Händisches editieren ist nicht empfohlen.


    Ordnerstruktur


    src (Source Klassen analog zu tradtionellen Java App)
    assets
    bin (kompiliertes Dalvik Executable (.dex) File
    res
    drawable (Grafiken, etc)
    layout (xml Dateien mit View Informationen)
    values (String Properties)
    AndroidManifest.xml



    Erstellen eines AVD

    Wer mehr darüber erfahren möchte, wie man AVD´s nutzt und welche Optionen zur Verfügung stehen, schaut hier nach:
    Android Virtual Devices | Android Developers

    Um eure APPs im Android-Emulator starten zu können, müsst ihr ein Android Virtual Device (AVD) erstellen. Eine AVD definiert das System-Image und die Geräte-Einstellungen, die von dem Emulator verwendet werden.

    So erstellt ihr eine AVD:
    benutzt die "Android Tools", die mit dem Android SDK zur Verfügung gestellt. Öffnet eine Eingabeaufforderung oder Terminal, navigiert zu dem tools / Verzeichnis im SDK-Paket und gebt folgendes ein:

    android create avd --target 2 --name my_avd

    Das Tool fragt nun, ob ihr ein eigenes "Hardware-Profil" erstellen möchtet. Hier könnt ihr erstmal die Eingabetaste drücken, ud das überspringen ( "nein" ist die Standard-Antwort). Dies konfiguriert eine AVD namens "my_avd", dass die Android 1.5 Plattform verwendet. Die AVD ist nun bereit für den Einsatz im Emulator.

    Im obigen Befehl ist die --target-Option erforderlich und gibt den Ort/Ziel an, unter dem es auf dem Emulator läuft. Die --name-Option ist auch erforderlich, diese legt die Namen für die neue AVD fest.


    Erstellen eines neuen Android-Projektes

    Nachdem man eine AVD erstellt hat, kann man den nächsten Schritt angehen, ein neues Android-Projekt in Eclipse zu starten.

    1) In Eclipse, wählt ihr File > New > Project.
    Wenn die ADT-Plugin für Eclipse erfolgreich installiert wurde, sollte einen Ordner "Android" markiert sein, der "Android Project" enthalten sollte. (Wenn man bereits einen oder mehrere mehrere Projekte erstellt hat, steht auch noch ein Eintrag für "Android XML-File" zur Verfügung.)
    2) Wählt ein ein "Android Project" und klickt auf "Weiter".


    hello_world_0_Bild 1.png



    3) Füllt die Einzelheiten des Projekts mit den folgenden Werten aus:

    Project name: HelloAndroid
    Application name: Hello, Android
    Package name: com.example.helloandroid
    (oder beliebigen Namen)
    Create Activity: HelloAndroid
    Min SDK Version: 2


    Klicken Sie auf Fertig stellen.


    hello_world_1_Bild 2.png



    Hier ist eine Beschreibung der einzelnen Felder:

    Project Name
    Dies ist das Eclipse-Projekt - der Name des Verzeichnisses, das die Projektdateien enthält.
    Application Name[/I]
    Dies ist der spätere Titel für die Anwendung - der Name, der auf dem Android-Gerät erscheint
    Package Name
    Dies ist der "package namespace" (nach den gleichen Regeln, wie für Pakete in der Programmiersprache Java) wo alle deine Source-Coders abgelegt werden. Dies setzt auch den Namen des Pakets, unter denen die Ausgangs-Aktivität generiert wird. (hoffe, das ist richtig übersetzt...)
    Ihr Paket Name muss eindeutig über alle Pakete auf dem Android-System installiert stehen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, eine "Standard Domain-Style Package" für Ihre Anwendungen zu nutzen. Das obige Beispiel verwendet den "com.example"-Namespace, der einen Namensraum z.B. "Dokumentation" vorbehalten ist - wenn man anfängt seine eigenen Anwendungen zu entwickeln, sollten man einen Namespace nutzen, der seiner Organisation oder Institution entspricht.
    Create Activity
    Dies ist der Name für die "Class Stub", die vom Plugin generiert wird. Dies ist eine Unterklasse von "Android's Activity class". Eine "Activity" ist einfach eine Klasse, die ausgeführt wird und arbeiten kann. Es kann eine Benutzeroberfläche (UI) schaffen, wenn das gewünscht ist. Wie das Kontrollkästchen andeutet, ist dies optional. Aber in der Regel wird eine "Activity" fast immer als Grundlage für eine Anwendung verwendet.
    Min SDK Version
    Dieser Wert legt das Minimum des API Level fest, die von deiner Anwendung/APP benötigt wird. Wenn die der hier eingegebene API-Level einem der verfügbaren Ziele entspricht, dann wird dieses "Built Target" automatisch ausgewählt werden (in diesem Fall wird die Eingabe von "2" als der "API-Level" das Android 1,1 Ziel wählen). Mit jeder neuen Version des Android-System-Image und Android SDK werden Ergänzungen oder Änderungen an der API vorgenommen. Wenn dies geschieht, wird ein neuer "API-Level" dem System-Image zugewiesen, welches regelt, was ausgeführt werden darf. Wenn eine Anwendung/APP einen "API-Level" besitzt, der höher ist als das Niveau, das vom Gerät unterstützt wird, dann kann die APP nicht installiert werden.

    Hinweis: Mit der Option "Use default location" können Sie den Speicherort auf der Festplatte verändern, wo die Projekt-Dateien erzeugt und gespeichert werden soll. "Build Target" ist das Plattform Ziel, wo dein APP kompiliert wird (dies sollte automatisch ausgewählt werden, basierend auf deiner Min SDK Version).
    Beachtet, dass die "Build Target", die man ausgewählt hat, die Android 1,1-Plattform nutzt. Dies bedeutet, dass das APP auf die Android 1,1-Plattform-Bibliothek kompiliert wird. Zur Erinnerung: die AVD, die man oben erstellt hat, läuft auf der Android 1.5 Plattform. Diese müssen nicht übereinstimmen; Android-Anwendungen sind "Zukunft/Aufwärtskompatibel", so dass ein APP, das auf der Android 1,1-Plattform Bibliothek basiert, in der Regel auf der Android 1,5-Plattform läuft. Umgekehrt ist das nicht möglich (die APP´s sind nicht "Abwärts-kompatibel").
    Ihre Android-Projekt ist nun fertig. Es sollte im Package Explorer auf der linken Seite sichtbar sein. Öffnet die Datei HelloAndroid.java die sich in HelloAndroid> src> com.example.helloandroid) befindet. Es sollte so aussehen:

    Hello, World | Android Developers


    Komponenten einer Applikation

    Activities repräsentieren Screen auf dem Handsets. Eine Activity kann auf User Inputs reagieren und besteht aus Views (UI). Eine abgeleitete Klasse extends Activity und man muss mit
    import android.app.Activity;
    importieren. Activities müssen im manifest definiert werden:

    <activity class=".MapSearch" android:label="@string/search"></activity>


    Soll eine Activity beim Starten des Programms ausgeführt werden kann man sie als Main mit einem Intent-Filter definieren:

    <activity class=".MapSearch" android:label="@string/search"></activity>
    <intent-filter></intent-filter>
    <action android:value="android.intent.action.MAIN"></action>
    <category android:value="android.intent.category.LAUNCHER"></category>

    - Intent definiert Ablauf einer Applikation. Stelle Action zur Verfügung/ URI. Beispiele: VIEW; EDIT. Request + Data Handling
    - Intent Filter Filtert die Weiterleitung eines Intent an eine spezielle Activity.
    - Intent Reciever Lauschen auf Ereignisse des Endgerätes. zb. Starten einer Applikation wenn Anruf eingeht. Ist unabhängig von der Applikation und wir im androidmanifest.xml definiert.
    - Service Stellt Funktionalität bereit die nicht umittelbar mit User-Interaktionen zu tun haben. zb. MP3 abspielen im Hintergrund. In diesem Fall ist die Activity das UI und das Service der MP3 Decoder und Player
    - Content Provider Interface für Standard Datenmanagements-Operationen



    EDIT v. 26.02. Ausführung von LordSeth:


    So, für´s erste muss das reichen :D
    Ihr solltet jetzt ein funktionierendes SDK installiert haben.


    Quellen:
    Android Tutorial - Erich Holzbauer – web and mobile professional
    Android SDK | Android Developers
    Hello, World | Android Developers
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2010
    anime, Android bum, Mobile surfer und 7 andere haben sich bedankt.
  4. Android-Jeck, 16.01.2010 #4
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [2.0.]
    ALLGEMEIN:​




    Aufbau eines Android Handys zum grundsätzlichen Verständnis


    Hier habe ich mal eine schöne Übersicht über das Android-System gefunden (Original von Temar im Android-Developers - Android Forum & Community Forum)



    Übersicht des Android Systems

    Dies ist eine einfache Übersicht, die das Initialisieren des Systems auf dem T-Mobile G1 / HTC Hero beschreibt.

    Veraltete Darstellung (wird aktualisiert, bis dahin aktualisierte EDITS):
    SYSTEM
    /\
    BOOT + RECOVERY
    SPL
    IPL
    EDIT vom 19.01. von Temar:
    Zusammengefasst funktioniert die Initialisierung eines G1 also eher so:
    ARM9 -> Radio -> ARM11 -> SPL -> Recovery | Boot Image


    RADIO

    Das Radio-Image ist in der obigen Auflistung nicht dabei, da es mit dem Android-System primär eigentlich nichts zu tun hat. Das Radio-Image ist die Firmware für WLAN, GSM, ... Wenn man so will also das Bios für das ganze Funk-Zeuchs.
    Warum manche SPLs bestimmte Radio-Versionen benötigen ist unklar. Vermutlich führt der SPL eine Basis-Hardwareerkennung durch (da er ja zumindest USB initialisieren muss) und hängt sich dann beim GSM Stack auf, wenn er nicht die richtigen Antworten bekommt, aufgrund einer falschen Radio Version.
    EDIT vom 19.01. von Temar:
    Das Radio-Image ist übrigens nicht Android-spezifisch, sondern wird auch für die WindowsCE Geräte verwendet. Das Radio-Image erlaubt es sogar über ein Serial-Interface das G1 neu zu flashen - vorausgesetzt man hat ein entsperrtes Radio-Rom. Dadurch sollte es sogar möglich sein Geräte wieder zum Leben zu erwecken, die durch den Danger-SPL geschrottet wurden. Bisher hat das aber soweit ich weiss noch keiner probiert/geschafft.
    Somit hat das Radio-Image also wesentlich wichtigere Aufgaben als bisher gedacht. Es ist eben nicht nur eine einfache Firmware für GSM/UMTS/WLAN...., sondern es ist auch für die Basisinitialisierung des G1 zuständig - es initialisiert den ARM11 und startet dann den SPL Bootloader. Das erklärt auch, warum bestimmte SPL bestimmte Radio-Versionen voraussetzen. Entweder die Offsets zum starten des SPLs sind hartkodiert oder aber das Radio kann schlicht mit dem SPL nix anfangen.


    IPL

    Der IPL ist am ehesten mit dem Master-Boot-Record auf dem PC zu vergleichen. Er kennt den internen Speicher des G1 und weiss wo er den SPL finden und wie er ihn ausführen kann.
    EDIT vom 19.01. von Temar:
    Den IPL gibt es auf dem G1 (oder allgemein dem MSM7201A) eigentlich nicht mehr. Frühere HTC Geräte hatten einen IPL weshalb ich davon ausging, dass auch das G1 einen hat. Das G1 wird aber durch das Radio-Image initialisiert - oder genauer: Innerhalb des Qualcom läd der OBL im OTP den PBL, welcher dann wiederum das Radio-Image startet.


    SPL (Secondary Program Loader)

    Der SPL ist am ehesten mit einem Bootmanager wie z.B. dem Grub oder dem Lilo vergleichbar. Im Gegensatz zu diesen einfachen Bootmanagern, die nur in der Lage sind Partitionen zu finden und einen Kernel zu starten, kann der SPL aber wesentlich mehr. Zum einen erlaubt er es ganze System-Images einzuspielen und zum anderen hat er bereits Zugriff auf das USB System und bietet Programmieren somit die Möglichkeit das Android-Handy mittels fastboot direkt vom PC aus zu flashen. Anhand von entsprechenden Tastenkombinationen kann der Benutzer auch den Boot-Prozess beeinflussen. So ist es möglich bei Bedarf das Recovery System zu starten indem man beim Einschalten die Home-Taste gedrückt hält. Das SPL-Menü selbst erreicht man, indem man während dem Einschalten den Kamera-Knopf gedrückt hält.

    Beim flashen des SPL ist besondere Vorsicht geboten. Wie man an der Grafik erkennen kann, ist der SPL eine der ersten Instanzen die für den Boot-Prozess benötigt werden. Geht beim flashen des SPL irgendetwas schief, kann man das G1 nicht mehr retten und somit nur noch als Briefbeschwerer verwenden. Der SPL sollte deshalb nur geflasht werden, wenn es absolut nötig ist! Generell benötigt ein SPL eigentlich keine Updates.

    Den SPL gibt es mittlerweile in mehreren Ausführungen:
    • Standard SPL
    • Developer SPL
    • HardSPL
    • Haykuro SPL

    Der Standard SPL ist auf allen Consumer G1 installiert und bietet nahezu keinerlei Möglichkeiten das System zu verändern. Es ist allerdings möglich Betriebssystem Images einzuspielen, wenn der SPL eine Goldcard Speicherkarte entdeckt. Eine Goldcard ist eine spezielle präparierte SD-Karte, bei der die Seriennummer des Datenträgers mit einem speziellen Algorithmus codiert und in den Bootrecord geschrieben wird. Befindet sich eine solche Speicherkarte im G1, wird das Einspielen von signierten Images freigeschaltet.

    Der Developer SPL ist auf allen Entwickler-G1 vorinstalliert. Er erlaubt das flashen von Images über die USB Schnittstelle (mittels fastboot) und auch das Einspielen von beliebigen Images ohne Goldcard.

    Der HardSPL ist eine modifizierte Version des Developer-SPL und bietet zusätzlich die Möglichkeit Backups des Systems auf Datenträgerebene anzulegen. Es werden also einfach Disk Dumps der Betriebssystempartitionen auf die Speicherkarte geschrieben.

    Der Haykuro SPL ist wiederum eine modifizierte Version des HardSPL. Er verändert die Partitionierung des G1, so dass mehr Speicher für das System-Image zur Verfügung steht. Dies wird durch das Verkleinern der Cache-Partition erreicht. Der Haykuro SPL wird benötigt, wenn man eines der Hero-Roms verwenden möchte.


    Recovery

    Das Recovery System wird gestartet, wenn während dem Einschalten die Home-Taste gedrückt wird. Es handelt sich hierbei um ein minimales Linux-System, welches es dem Benutzer erlaubt das Handy in den Werkszustand zu versetzen (Wipe) oder aber neue Updates einspielen. Updates können nur eingespielt werden, wenn sie vom Hersteller signiert wurden. Möchte man Community-Roms verwenden, muss das Recovery-Image durch eine Version ausgetauscht werden, welche auch Images flashen kann, die mit Test-Keys signiert wurden.


    Boot

    Das Boot-Image enthält den Kernel und das initrd Image. Es wird vom SPL standardmäßig gestartet und enthält alle nötigen Treiber um die Plattform zu initialisieren. Sobald der Kernel gebootet hat und das initrd Image ausgeführt wurde, wird die Kontrolle an das System übergeben.


    System

    Das Android-System selbst, besteht aus der Dalvik Java Virtual Machine, allen Basis-Applikationen und allen Diensten, die z.B. für WLAN, Bluetooth, usw benötigt werden. Das System selbst ist read-only gemountet, so dass bei einem Wipe nur sämtliche Userdaten gelöscht werden müssen. Diese Userdaten befinden sich auf einer gesonderten Partition, die auf dem Bild oben nicht extra angegeben wurde.

    Mehr und ausführlichere INFOS gibt´s hier:
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...w-recovery-14-nov-2009-ra-dream-v1-5-2-a.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    anime, Android bum, jfish und 7 andere haben sich bedankt.
  5. Android-Jeck, 17.01.2010 #5
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2010
    anime, Android bum, Mobile surfer und 8 andere haben sich bedankt.
  6. Android-Jeck, 21.01.2010 #6
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [3.2.]
    ROOT:​




    Schritt für Schritt Anleitung um ein „jungfräuliches“ HTC DREAM/G1 zu rooten (inkl. Haykuro/Danger/Death SPL Anleitung)




    (Root ist vergleichbar mit einem Administrator-Konto bzw. mit den Administrator-Rechten unter Windows. Bei einem Unix-Betriebssystem (was Android ist) hast Du mit Root gewisse Berechtigungen, die du sonst nicht hast. Somit kann man als Root z. B. sogenannte Custom ROMs installieren (flashen), außerdem öffnet man damit gewisse Hintertürchen die ohne entsprechendes Wissen über Unix zu schweren Schäden führen kann. Standardmäßig bist du kein Root)


    WARNUNG: Beim Rooten geht die Garantie verloren!!!!!


    Anmerkung
    Selbstverständlich übernehme ich keinerlei Verantwortung, wenn etwas schief geht, jeder ist selber für sein Tun verantwortlich!!!


    INHALTSVERZEICHNIS:

    - 1 Vorbereitung
    - 1.1 Goldcard
    - 1.2 Downloads
    - 2 Schritt für Schritt
    - 2.1 Downgrade + Vorbereitung + ROM flashen
    - 2.1.1 die herkömmliche Methode
    - 2.1.2 die ONE-KLICK-Methode
    - 2.2 RADIO und Haykuro/Danger/Death SPL flashen (OPTIONAL) inkl. neuer "BRICK-SAFE" Methode
    - 2.3 CUSTOM ROM flashen




    ChriDDels 5 Gebote des G1 rootens

    1. Führe keinen Schritt aus ohne zu wissen warum.
    2. Flashe einen SPL nur wenn es unbedingt nötig ist.
    3. Vor einem SPL muss ein Radio geflasht werden.
    4. Das Custom Recovery ist der schlüssel zu allem.
    5. Roms werden über das Recovery geflasht

    Wenn man jetzt das TUT von vorne an gelesen hat und sich an die Gebote hällt, kann nichts passieren und man kann alle Roms flashen.



    1.0 VORBEREITUNG

    - AKKU sollte vollgeladen sein
    - man sollte sich genüpgend Zeit nehmen und lieber alles zweimal durchlesen;)


    1.1 Goldcard erstellen

    Durch eine sogenannte Goldcard kann der Bootloader (HBOOT-0.95.0000) auf dem G1 NAND-Backups (im NBH-Format) einspielen. Hierbei handelt es sich um ganz normale SD-Karten mit einem modifizierten Master Boot Record (MBR).
    Mithilfe der Anleitung "Goldcard erstellen" ist dies jedoch nur halb so schwer, wie es sich anhört.


    1.2 Downloads

    Da sich die Quellen oft ändern, gibt es hier ein kleines Problem einen festen Downloadlink zu hinterlegen, also bitte nicht schimpfen, wenn die unten genannten nicht funktionieren (Könnt´s aber gerne im ganz oben genannten "Partner"-Thread für Anregungen posten) Alternativ kann man auch über das XDA-Forum nach den passenden Dateien suchen. Um Downloaden muss man dort jedoch angemeldet sein.

    -http://koushikdutta.blurryfox.com/G1/DREAMIMG-RC7.zip
    -http://www.androidspin.com/downloads.php?dir=amon_ra/RECOVERY/&file=recovery-RA-dream-v1.6.2.img
    -http://sapphire-port-dream.googlecode.com/files/ota-radio-2_22_19_26I.zip
    -Danger/Haykuro SPL http://sapphire-port-dream.googlecode.com/files/spl-signed.zip oder Hard SPL http://android-roms.googlecode.com/files/splhard1_update_signed.zip- optional!
    -Und ein ROM (LINKS s. unten) deiner Wahl (bei einigen wird Haykuro SPL vorausgesetzt)


    2. SCHRITT FÜR SCHRITT

    Wenn du die Vorbereitungen abgeschlossen hast, gehen wir zum schwierigeren Teil über. Die Anleitung baut sich Schritt für Schritt auf. Die roten Kästen sind spezielle Hinweise und die grauen Kästen sind Zusatzinformationen und Erklärungen für ein wenig Hintergrundwissen.


    2.1 Downgrade + Vorbereitung + ROM flashen

    Entpacke die Datei "DREAMIMG-RC7.zip" und kopiere den Inhalt "DREAIMG.NBH" auf deine frisch erstellte Goldcard. Um Probleme zu vermeiden, lass die SD-Karte ansonsten leer.
    - Nun startest du das Handy im Bootloader (Kamera + Power gedrückt halten).
    - Wenn die Goldcard in Ordnung ist, findet der Bootloader automatisch das NAND-Backup und schlägt es nach einer Prüfung zur Installation vor.
    - Um den Flash-Vorgang zu beginnen, drückt man die Auflegen-Taste.
    - "Update Complete" signalisiert den Erfolg und ist durch Drücken des Trackballs zu quittieren.
    - Das G1 muss nun durch einen Soft Reset (Anrufen + Auflegen gedrückt halten) neu gestartet werden.

    Nach dem Neustart ist das G1 englisch. (Dies ist jedoch nicht weiter schlimm. Das erledigt sich später.)



    Ab hier ergeben sich jetzt 2 Möglichkeiten zum Ziel zu kommen



    2.1.1 die herkömmliche Methode

    Da man sich bei dieser Methode anmelden muß, sollte man ab sofort AUTOMATISCHE UPDATES IGNORIEREN!!!
    Diese werden bei der 1.0 allerdings trotzdem runtergeladen, aber meist ist Google nicht so schnell.

    Sobald das Handy wieder aktiviert ist, muss die App Telnet (http://koushikdutta.blurryfox.com/G1/Telnet.apk) aus dem Market installiert werden. (wenn nicht aus dem Market dann unter den Einstellungen Fremdsoftware zulassen und über einen Filemanager installieren).
    Jetzt nennt man man die Datei recovery-RA-dream-v1.6.2 in recovery.img um und kopiert diese in das Stammverzeichnis der SD-Karte (DREAMIMG.NBH kann bei diesem Vorgang gelöscht werden.)

    Öffnet die Hardware Tastatur eures G1 und tippt folgendes ein:

    [Enter][Enter]telnetd[Enter]

    Was während dessen auf dem Bildschirm geschieht, ist irrelevant. (Bei mir passierte nichts auf dem Bildschirm)
    starte die App Telnet und fülle sie wie folgt aus:

    - localhost
    - Port 23


    Nun auf Connect to Server klicken. Sollte dies nicht funktionieren, nochmal mit "zweimal Enter, "telnetd"..." beginnen.

    In diesem Fenster dann folgende Zeilen eintippen (durch die englische Tastatur ist das Y und Z vertauscht!).
    Nach jeder Zeile [Enter] und die Leerzeichen [] beachten!

    mount[]-o[]remount,rw[]/dev/block/mtdblock3[]/system[ENTER]
    cat[]/sdcard/recovery.img[]>[]/system/recovery.img[ENTER]
    flash_image[]recovery[]/system/recovery.img[ENTER]


    G1 ausschalten und mit Home (gedrückt halten) + Power in den Recovery-Modus starten (hier sollte jetzt ein Menü erscheinen).
    Mit Alt-P und dann Alt+0 (Ist aber auch alles per Trackball und Druck auf selbigen auswählbar) die SD partitionieren (96 und 384 sind gute Werte) und wer will kann jetzt auch auf EXT3 konvertieren (kein muss).
    Mit USB-MS Toggle und Verbindung zum PC das gewünschte ROM (z.B. krankis cm-4.2.5-remix-r2.zip) auf die SD kopieren und mit Home USB-MS wieder beenden.
    Mit Alt-F zum Custom Rom auswählen und mit Home bestätigen.
    Wenn jetzt der Flash abgeschlossen ist > Reboot system now
    Jetzt sollte das neue ROM durchstarten.
    Sollte es beim ersten Start hängen bleiben (bitte ausreichend lange warten), kann man mit Annehmen+Menü+Auflegen neu Starten.

    Wenn das System gestartet ist, sollte man alles nötige einstellen und dann ist eine gute Zeit für ein Backup. Das Recovery bietet dazu die Möglichkeit ein Image anzulegen (s. auch Erläuterungen zu BART hier im TUT). Das ist dann unsere Rückfallebene.


    2.1.2 die One-Klick Methode


    Diese Methode hat mehrere Vorteile. Erstens muß man sich nicht zwingend bei der 1.0 anmelden, wenn man das Original Fullupdate auf 1.5 auf der SDcard hat und damit läuft man nicht Gefahr, das OTA-Update zu ziehen.
    Zweitens ist es einfacher durchzuziehen.;)


    Update auf 1.5

    1. Download RapidShare: 1-CLICK Web hosting - Easy Filehosting
    2. in update.zip umbenennen und auf SD speichern.
    3. G1 runterfahren und mit gedrückter Hometaste (bis Warndreieck) neu starten.
    4. mit ALT & S den Flash starten und Ruhe bewahren(!!!) bis ROM gestartet ist.


    Recovery und custom ROM flashen


    5. Download File-Upload.net - flashrec.rar
    6. flashrec auf die SD packen und installieren (z.B. mit Appmanager(aus dem Market), o.ä.)
    7. Das Recovery 1.6.2 auf die SD packen.
    8. Das G1 neu starten und flashrec starten.
    9. Da sdcard/recovery-RA-dream-v1.6.2.img eingeben
    10.G1 ausschalten und mit Home (gedrückt halten) + Power in den Recovery-Modus starten.
    11.Alt-P und dann Alt+0 -SD partitionieren (96 und 384 sind gute Werte J
    12.wer will kann jetzt auch auf EXT3 konvertieren (kein muss).
    13 USB-MS Toggle > das gewünschte ROM (z.B. krankis cm-4.2.5-remix-r2.zip) auf SD packen > mit Home USB-MS beenden.
    13.Alt-F zum Custom Rom auswählen und mit Home bestätigen.
    14.Wenn Flash abgeschlossen > Reboot system now > ROM startet

    Sollte es beim ersten Start hängen bleiben (bitte ausreichend lange warten), kann man mit Annehmen+Menü+Auflegen neu Starten.

    15.Wenn das System startet, sollte man alles nötige einstellen und dann ist eine gute Zeit für ein Backup.




    2.2 RADIO und Haykuro/Hard SPL flashen (OPTIONAL)


    Achtung, HARD- & Haykuro/Danger SPL sind nicht bei jeder Rom nötig, bieten aber eine Verbesserung. Grundsätzlich hat Haykuro Danger SPL den Vorteil, dass man wirklich jedes ROM flashen kann. Man brauch also z.B. für CyanogenMod nicht wieder zurück auf Hard SPL. Leider sind diese Updates sehr tief gehend und können unter Umständen das Gerät unbrauchbar machen ("BRICK/Briefbeschwerer/...)!!!! Daher bitte jeden Schritt genau befolgen, dann kann nichts passieren.

    HIER gibt es eine Anleitung, die die Gefahr eines "BRICKS" deutlich mindert!

    Im Fall von einigen ROMS(z.B. HERO ROMS, ECLAIR ROMS, WES GARNER,..) braucht man das HAYKURO SPL unbedingt!

    BITTE HIER SCHRITT FÜR SCHRITT VORGEHEN & GENAU AN DIE ANLEITUNG HALTEN!!!

    1. Neueste Radio-Version und Danger SPL laden von: sapphire-port-dream - Project Hosting on Google Code oder seit 02.03.10 alternativ dieses neue Radio: G1-radio-2_22_23_02.zipdownloaden (mit Death/Danger SPL getestet) EDIT: DEATH SPL ZIP im Anhang!
    2. Für jeden Download, also Radio ROM und DangerSPL immer eine Quelle suchen die dazu einen Hashwert (MD5SUM oder SHA1) anbietet, den Hashwert nach dem Download überprüfen und noch einmal nach dem kopieren auf die SD Karte
      • DangerSPL:
        MD5: 2112B7DF6ED9D0A56897AC23B0399BB5
        SHA1: 34B26D57985A610F538633E6571D1847C8A4800B
      • Neueste (inoffizielle) RADIO 2_22_23_02
        MD5:FAF0DB41D28DAF1CEFEFC7BE0FCEB55C
        SHA1:018C256A15E3077C0AE44C72B514DDB75E2B7BE8
      • Als Checksum Utility empfehle ich Dir das Freeware Tool von dieser Seite: Downloads Raymond’s WordPress
    3. Ganz wichtig: Zuerst das RADIO flashen
    4. die ZIP Datei am Besten mit Hilfe eines Kartenlesers auf die SD Karte ziehen
    5. Das Gerät ausschalten und die Karte einstecken
    6. Das Gerät mit: Home + Power starten
    7. Nun solltet Ihr im Recovery tool (RA-dream-v1.6.2) sein, welches euch verschiedene Möglichkeiten bietet
    8. Sollte das nicht der Fall sein bitte die Schritte vom letzten Beitrag wiederholen
    9. Jetzt folgende Schritte UNBEDINGT einhalten: [Alt+F] Flash zip from sdcard (Recovery RA-dream-v1.6.2)
    10. Mit dem TRACK BALL die ZIP Datei auswählen
    11. UNBEDINGT nach Beendigung des Flashvorgangs das Gerät neu starten/REBOOT
      --> Neustart mit: Home + Back(zurück) (das ist zwingend erforderlich, weil der Flash Vorgang erst dann vollständig beendet ist!!! s. auch Hinweis unten)
    12. Nach dem Boot das Gerät wieder ausschalten und nach dem flashen des RADIO ROMs das System einmal komplett durchbooten und unter Einstellungen -> Telefoninfo überprüfen ob das Radio korrekt übernommen wurde.
    13. Die SPL ZIP Datei auf die SD Karte ziehen (wieder mit dem Kartenleser)
    14. Das Gerät mit: Home + Power starten
    15. Im Recovery wieder Flash zip from sdcard auswählen
    16. Die SPL ZIP Datei auswählen
    17. UNBEDINGT nach dem Flash-Vorgangwieder NEUSTARTEN/REBOOT aber diesmal gleich wieder ins RECOVERY (HOME + BACK Taste gleichzeitig gedrückt halten), weil jetzt ein Bart/Switchrom Backup zurück gespielt werden muss, oder ein ROM jungfräulich drauf gehört, da der DangerSPL das vorhandene ROM bzw. die Partitionen unbrauchbar gemacht hat

    NOCHMAL der ausdrückliche Hinweis:
    In Anbetracht der Tatsache, dass die Leute zum Teil nicht wissen, wann ein Flash abgeschlossen ist (das beweisen die letzten Briefbeschwerer), muss da nochmal direkt darauf hingewiesen werden. Gerade bei Radio und SPL ist jeweils ein reboot nötig, da der Flash erst dann abgeschlossen wird.

    Wer Radio und SPL flashen will, muss das Radio flashen und rebooten und dann die SPL flashen und rebooten. Danach erst steht das System für den ROM-Flash zur Verfügung !
    (Dank an winne in der Hoffnung, dass wir hier nicht noch mehr "Briefbeschwerer" erzeugen...)





    Die Hardware Tastatur verstellt sich mit dem Haykuro/Death SPL mit jedem flashen einer neuen ROM auf das englische Tastaturlayout=qwerty! Deshalb habe ich mir ein Script (qwertz.zip) angelegt, was mit Hilfe von GScript alles wieder gerade rückt
    Das Script (qwertz.zip) und die zusätzlich benötigte Datei "trout-keypad-v3" habe ich als .zip Dateien mit angehängt (Script unzippen und in den Ordner gscript auf der SD Karte packen / trout-keypad-v3 unzippen und einfach auf die Speicherkarte ziehen). Da ich immer wieder lese, dass die "qwertz" Einstellungen wieder auf "qwerty" umspringen, hier meine Erfahrungen mit dem Danges/Haykuro SPL seit Aug. 2009: Bei mir hat sich noch nie irgendwas verstellt, wenn ich die Tastatur einmal auf "qwertz" umgestellt hatte! Ich nutze immer den Weg über mein Script! Da bleibt "qwertz" bei mir "qwertz", bis ich ein neues ROM flashe und einen Full-Wipe durchführe.

    Die Umstellung auf qwertz kann auch im Terminal Emulator erfolgen. Das Script muss dann aber per Tastatur gestartet werden.
    Hab das Standardscript (yz.zip) fürs Terminal auch noch als .zip mit beigefügt. Die Befehle im Terminal lauten:

    su[ENTER]
    sh /sdcard/yz.sh[ENTER]

    Diese Methode erfordert keinen Reboot. Dank an winne:D



    2.3 CUSTOM ROM INFOS

    (ACHTUNG: beim flashen des original Cyanogen ROM ab Version 4.1.99 unbedingt die Besonderheiten beim flashen beachten. Nachzulesen hier:
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...47-cyanogenmod-4-1-9x-4-2-x-sammelthread.html

    Hier noch ein paar LINKS zu verschiedenen CUSTOM ROMS:
    -http://www.android-hilfe.de/root-ha...1/8791-cyanogenmod-full-updates-4-2-13-a.html
    -http://www.android-hilfe.de/root-ha...le-g1/14427-1-7-super-d-rom-1-5-1-stable.html (HAYKURO SPL)
    -http://www.android-hilfe.de/root-ha...arner-builds-10mb-ram-hack-zipalign-a2sd.html (HAYKURO SPL)
    -http://www.android-hilfe.de/root-ha...1/14651-eclair-xrom-jac-back-fast-stable.html (HAYKURO SPL)
    -http://www.android-hilfe.de/root-ha...mt3g-32b-camera-working-update-v-14-01-a.html (HAYKURO SPL)


    Hier findet ihr jede Menge ROM:
    Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1 auf Android-Hilfe.de


    Und hier gibt´s noch die Meisten aktuellen ROM mit Berwertung:
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...mobile-g1/15112-uberblick-bewertung-roms.html (Vielen Dank an Yunky für die bestimmt umfangreiche Arbeit ;))

    EDIT v. 24.01.: Unter folgendem LINK findet ihr eine Anleitung, wie man von ROOT/CUSTOM ROM wieder zurück zum ORIGINAL ROM kommt:

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...-g1/1823-howto-von-root-zum-original-rom.html

    Dank an surah, der sich der Sache dort angenommen hat.



    Ich habe diese Anleitung aus verschiedenen vorhandenen Anleitungen erstellt und teilweise aktualisiert. Falls jemand ein Fehler auffällt, wäre ich sehr dankbar für einen Hinweis.

    Vielen Dank auch an alle, die mir TIPS und HINWEISE zu Verbesserung gegeben haben!:)
    Einen ganz besonderen Dank an winne, der sich die Arbeit gemacht hat und sich die Punkte 2.1 bis 2.1.2 vorgenommen und komplett überarbeitet hat:):D
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2010
    anime, Thief, thedoginthewok und 10 andere haben sich bedankt.
  7. Android-Jeck, 24.01.2010 #7
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [3.3.]
    ROOT:​



    Anleitung zum erstellen einer Goldcard (wird benötigt, um ROOT Rechte zu bekommen)

    OriginalThread findet ihr hier:
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...1/1912-goldcard-ohne-wmdevice-oder-linux.html


    Goldcard erstellen/Goldcard OHNE WMdevice oder Linux erstellen



    Benötigt:

    • HxD Editor: RapidShare: 1-CLICK Web hosting - Easy Filehosting
    • Astro File Manager, aus dem Market.
    • FAT32-formatierte SD-Karte

    Wichtig: Nur eine als FAT32 formatierten SD-Karte kann man zu einer Goldcard machen! 2GB-Karten (und kleinere) können auch als FAT(16) formatiert sein, in diesem Fall muss die Karte erst neu mit FAT32 formatiert werden. Insbesondere ist das bei der dem G1 beiliegenden Karte der Fall!

    Auslesen der CID

    1. Starte ASTRO File Manager
    2. Drückt den grünen Pfeil nach oben und geht in den Ordner: sys/class/mmc_host/mmc1/mmc1:'aaaa'(kann variieren)
    3. Dort drückt ihr lange auf die Datei "cid"
    4. Nun wählt ihr "Open As" dann "Text" dann "File Viewer"
    5. Nun schreibst du die Textfolge möglichst ohne Fehler ab

    Nun erhaltet ihr eine Zahlenkette ähnlich wie diese hier:

    035344535530324780701add8700916e


    CID umschreiben

    Ihr nehmt eure Zahlen/Buchstabenreihe und schreibt Sie paarweise um, d. h. immer 2 Zahlen/Buchstaben sind ein Paar und die Zahlenabfolge in der CID ist nach dem Umschreiben genau anders herum:

    Beispiel CID:

    035344535530324780701add8700916e
    --> 03 53 44 53 55 30 32 47 80 70 1a dd 87 00 91 6e



    Nun muss die CID paarweise von hinten nach vorne geschrieben werden:

    03 53 44 53 55 30 32 47 80 70 1a dd 87 00 91 6e
    6e 91 00 87 dd 1a 70 80 47 32 30 55 53 44 53 03



    Aus der obigen CID wird dann:

    6e910087dd1a70804732305553445303


    Hier müsst ihr unbedingt ALLES richtig machen! Überprüft dies am besten zweimal.



    Goldcard.img erstellen

    1. Free Goldcard Generator besuchen: http://psas.revskills.de/?q=goldcard
    2. Dankbar sein! Früher hat diese .img Datei Geld gekostet
    3. Die umgeschriebende CID eingeben
    4. Eure E-Mail-Adresse eingeben
    5. Goldcard.img per E-Mail zusenden lassen.
    6. Die Goldcard.img auf dem Desktop speichern
    7. microSD zur Goldcard machen
    8. Öffnet den HxD Editor (Unter Vista mit Admin-Rechten)
    9. Geht auf "Extras" dann "Datenträger öffnen..."
    10. Merkt euch was unter "Physische Datenträger" aufgelistet ist!
    11. Drückt auf "Abbrechen" und schließt Euer Device an.
    12. Stellt eine USB Verbindung her und geht wieder im HxD Editor auf "Extras" und "Datenträger öffnen.."
    13. Nun müsst ihr unter "Physische Datenträger" eure SD finden.
    14. Diese anklicken und den Haken bei "Schreibgeschützt öffnen" entfernen und "OK" drückt
    15. Die Warnung ignorieren und mit "OK" übergehen.
    16. Der Haufen Zahlen und Buchstaben ist Eure microSD
    17. Nun geht ihr wieder auf "Extras" > "Datenträgerabbild öffnen..."
    18. Wählt die Datei "goldcard.img" auf eurem Desktop
    19. Sektorgröße 512 ist voreingestellt und soll so bleiben: "OK" drücken
    20. Neben dem Zahlen-/Buchstabensalat eurer SDcard habt ihr oben im HxD Editor nun auch einen Reiter "goldcard.img"
    21. Links in blau seht ihr die "Offsets", jede Zeile hat einen Offset.
    22. Ihr markiert alles aus der "goldcard.img" bis einschließlich Offset 00000170
    23. Drückt "Kopieren"
    24. Geht nun wieder zu dem Reiter eurer microSD (bei mir heißt sie Wechselmedium1)
    25. Hier markiert ihr alle Zahlen und Buchstaben bis einschließlich Offset 00000170
    26. Rechtsklick auf das markierte Gebiet und "Schreiben" wählen
    27. Speichern und HxD Editor beenden.
    28. Fertig

    Quelle
    Vielen Dank an Tesafilm (Urheber des Tutorials)

    Und hier noch eine deutsche Video-Anleitung zur GoldCard Erstellung
    (vielen Dank @William)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.05.2010
    anime, Mc Böhm, Android bum und 9 andere haben sich bedankt.
  8. Android-Jeck, 24.01.2010 #8
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [3.4.]
    ROOT:​



    Eine kurze zusammenfassung zum momentan wohl besten Recovery:[Recovery] [28-Feb-2010] RA-dream-v1.6.2 // [15-May-2010] RA-dream-v1.7.0



    Downloadlinks findet ihr im Original Thread oder hier im Anhang als .zip Datei



    Wer ROOT besitzt, kann jederzeit ein neues Recovery über den Terminal Emulator flashen:

    Terminal Emulator:
    su[ENTER]
    flash_image recovery /sdcard/recoveryx.y.z.img
    (einfach den Namen der zu flashenden Datei angeben --> hier z.B. recovery-RA-dream-v1.5.2) [ENTER]

    Das besondere:
    Es besitzt ein eigenes MENU mit mehreren UNTERMENUS:

    Features
    1. full ADB access in recovery mode
    2. Awesome Care-Bear version! (Blame packetlss for talking me into it )
    3. Busybox v1.15.3
    4. HW-Key navigation (volume keys + CALL-ANSWER) option

    Extended menu (with keyboard-shortcuts):
    1. [HOME+Back] Reboot system now :: reboot your phone
    2. [Alt+X] Go to console :: bring up the console
    3. [Alt+T] USB-MS Toggle :: enable/disable USB mass storage (use when the phone is connected to your PC)
    4. [Alt+B] Backup/Restore (recovery partition not included!)
      • [Alt+0] Nand backup :: Make a Nand backup
      • [Alt+1] Nand + ext backup :: Make a Nand + ext backup
      • [Alt+2] Nand restore :: Restore a Nand backup
      • [Alt+3] BART backup :: Make a BART backup (Nand + ext)
      • [Alt+4] BART restore :: Restore latest BART backup
    5. [Alt+F] Flash zip from sdcard :: Flash a zip update file from your sdcard
    6. [Alt+W] Wipe
      • [Alt+0] Wipe data/factory reset :: Wipe /data and /cache
      • [Alt+1] Wipe Dalvik-cache :: Wipe Dalvik-cache both on /data and ext
      • [Alt+2] Wipe SD:ext partition : Wipe the ext partition on your sdcard
      • [Alt+3] Wipe battery stats : Wipe the battery stats in /data
      • [Alt+4] Wipe rotate settings : Wipe the sensor settings in /data
    7. [Alt+P] Partition sdcard
      • [Alt+0] Partition SD :: Interactive SD partitioning
      • [Alt+1] Repair SD:ext :: Repair the ext partition
      • [Alt+2] SD:ext2 to ext3 :: Convert ext2 to ext3
      • [Alt+3] SD:ext3 to ext4 :: Convert ext3 to ext4
    8. [Alt+O] Other
      • [Alt+0] Fix apk uid mismatches :: Does extacly that
      • [Alt+1] Move apps+dalv to SD :: Moves all apps and Dalvik-cache to sdcard (This will NOT enable apps2sd!)
      • [Alt+2] Move recovery.log to SD :: Moves the recovery log file to your sdcard. (Use when you want more detailed recovery log information)
    9. [ALT+Q]Power off :: Powers off your phone
    1. Scripts available from console :
      • Nandroid v2.2.1 : enter "nandroid-mobile.sh" to start.
      • BART v1.0.1 (Backup and Restore Tool) : enter "utility" to start.
      • switchrom.sh V1.1 : enter "switchrom" or "u" to start.
      • sdparted v0.6 : enter "sdparted" to start.


    Hier ein paar Screenshots:

    1.6.2.png 1.6.2-blue.png
    1.6.2-green.jpg 1.6.2-pink.jpg


    Hier kann jeder (auch Laien) mit wenig Aufwand z.B.:
    - Backups erstellen mit Nandroid und Bart
    -> mit Bart kann jeder auch einfach mal ohne größeres Risiko
    in experimentelle ROMs reinschnuppern. Mit Bart kann man mehrere
    Backups mit individuellen Namen erstellen und jederzeit über das
    Recovery wieder abrufen. D.h. ich kann immer wieder zurück zum
    abgespeicherten Status. Hier ein paar nützliche Bart Befehle:

    1)Backup erstellen/speichern:
    Bart –s [ENTER]
    Gewünschten ROMnamen eingeben[ENTER]
    Mit y(es) bestätigen [ENTER] (ACHTUNG: in der Console sind y und z vertauscht)

    2)Backup zurückspielen:
    Bart –r [ENTER]
    Gewünschte ROM auswählen (bei mehreren sind diese durchnummeriert) [ENTER]
    Mit y(es) bestätigen [ENTER] (ACHTUNG: in der Console sind y und z vertauscht)

    3)Auflistung aller gespeicherten Backups:
    Bart –l[ENTER]



    Außerdem kann man mit wenigen Klicks jede SD KArte nach belieben Partitionieren!



    Hier noch ein nützlicher Hinweis bezüglich SWAP-Partition, SWAP-File, COMPCACHE und der EXT Partition:


    1. Swap-Partition
    Dabei werden Teile des Speicherinhalts auf eine spezielle Partition der SD-Karte ausgelagert. Diese muss bei der Partitionierung der SD-Karte erstellt werden (siehe Tutorial sd karte partitionieren) und ist typischerweise 32MB, 64MB oder 96MB groß. Die Größe ist festgelegt und kann später nicht mehr verändert werden - wenn man es sich leisten kann, permanent 96MB an die Swap-Partition abzutreten, kann man allerdings die Partition mit 96MB erstellen und bei Bedarf später löschen, eine kleinere erstellen und den restlichen Platz einfach frei lassen.
    Eine Swap-Partition empfiehlt sich nur bei einer schnellen SD-Karte (Class 6 und vernünftige Markenware).

    2. Swap-File
    Ein Swap-File ist im Grunde ähnlich wie die Swap-Partition, allerdings wird statt einer eigenen Partition nur eine Datei auf der ext-Partition erstellt. Dadurch ist die Größe jederzeit frei wählbar, ansonsten gilt dasselbe wie für eine Swap-Partition. Ein Swap-File ist eher unüblich.

    3. Compcache
    Compcache ist im Grunde eine virtuelle Swap-Partition im RAM. Statt auf die SD-Karte ausgelagert zu werden, werden die Daten innerhalb des Compcache-Swap komprimiert. Danach liegen sie zwar immer noch im RAM, haben aber nur noch einen Bruchteil der eigentlichen Größe. Die Idee dahinter ist, dass es auch mit Komprimierung noch effizienter ist, die Dateien im schnellen RAM zu halten als unkomprimiert von der vergleichsweise lahmen SD-Karte zu lesen.
    Da nicht alle Daten im RAM komprimiert werden können unterstützt Compcache außerdem eine sog. Backing-Swap. Dabei werden Daten, die nicht komprimiert werden können, doch auf eine Swap-Partition auf der SD-Karte ausgelagert. (Compcache mit Swapfile ist buggy und funktioniert nicht.)

    4. EXT 2/3 Partition
    Ext3 ist im Gegensatz zu Ext2 ein Journaling-File3-System. Ein Journaling-File-System bietet den Vorteil, dass nach einem Rechnerabsturz kein zeitaufwendiger Check des Dateisystems gemacht werden muss, weil die letzte Dateioperation protokolliert wurde und somit am Punkt unmittelbar vor dem Absturz wieder angesetzt werden kann. Es ist allerdings auch langsamer als ext2.

    Dank an Kranki, Underhill & winne (ich hoffe, ich durfte das von euch zitieren)


    Wenn mal ein neues Recovery veröffentlicht wird, findet ihr es HIER.
    Das neue Recovery 1.7.0 ist für Eclair und Froyo gedacht, sollte aber unter diesen ROMs nicht im Terminal geflasht werden, sondern per Fastboot vom PC aus.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2010
    anime, Android bum, Mobile surfer und 3 andere haben sich bedankt.
  9. Android-Jeck, 24.01.2010 #9
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [3.5.]
    ROOT



    Einspielen von neuen Custom ROM


    Wenn ihr ROOT erfolgreich erlangt habt, dann könnt ihr ab sofort jedes Beliebige ROM flashen. Falls ihr euch gegen den Haykuro/Danger SPL entschieden habt, solltet ihr nur die Hinweise auf Haykuro/Danger SPL in den ROM Beschreibungen beachten oder im Zweifelsfall nachfragen.

    Die Custom ROM findet ihr in den dazugehörigen Threads hier:

    Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1 auf Android-Hilfe.de

    und hier (direkt von der Quelle bei den XDA-Delelopers):

    G1 Android Development - xda-developers


    Hier findet ihr die momentan angesagtesten ROM mit kurzen Bewertungen:

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...mobile-g1/15112-uberblick-bewertung-roms.html


    Ladet euch das ROM eurer Wahl als ZIP Datei runter und zieht es so wie es ist auf eure Speicherkarte.
    Startet das G1 mit gedrückter HOME + POWER Taste ins Recovery.
    Dort könnt ihr nun mit [Alt+F] Flash zip from sdcard :: Flash a zip update file from your sdcard das ROM "flashen".


    Bei einigen ROM ist vor dem flashen ein sog. WIPE notwendig, damit das neue ROM fehlerfrei läuft.

    Man unterscheidet dort zwischen einem FULL WIPE

    --> [Alt+0] Wipe data/factory reset :: Wipe /data and /cache + [Alt+1] Wipe Dalvik-cache :: Wipe Dalvik-cache both on /data and ext +
    [Alt+2] Wipe SD:ext partition : Wipe the ext partition on your sdcard


    und einem WIPE des Dalvik Caches [Alt+1] Wipe Dalvik-cache :: Wipe Dalvik-cache both on /data and ext


    Um das rauszufinden, lest euch bitte immer die Anleitungen und Beschreibungen der Custom ROM Modder im Forum der XDA Developer durch.


    In dem Zuge führe ich auch immer noch einen "Repair der Ext. Partition" durch [Alt+1] Repair SD:ext :: Repair the ext partition



    Hier noch ein kleiner TIP:

    Wer, wie ich, häufig neue ROM flasht (aufspielt) und dadurch gezwungen ist auch häufiger Full Wipes zu machen, dem kann ich nur das APP TITANIUM BACKUP ( Titanium Backup (root) v2.6.4 Applikation für Android | Tools ) empfehlen. Damit lässt sich mit einem Klick fast alles zurückspielen inkl. der persönlichen Einstellungen (Passwörter, Zugangsdaten, ...) ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2010
    anime, Android bum, Mobile surfer und 3 andere haben sich bedankt.
  10. Android-Jeck, 24.01.2010 #10
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [3.6.]
    ROOT



    Grundlagen zum Handling eines gerooteten G1


    • Achtet darauf, ein aktuelles recovery auf dem G1 zu haben (mind. RA_Dream_1.5.2, aktuell RA_Dream_1.6.2), denn nur dann könnt ihr frei agieren, wenn mal etwas schief läuft.

    • Macht regelmäßig Bart-, und/oder Nandroidbackups, denn unverhofft kommt oft. Das Erste sollte angelegt werden, wenn man das System incl.Apps eingerichtet hat. ;)

    • Verpasst den abgelegten Backups aussagekräftige Namen. Das letzte sollte erst umbenannt werden, wenn ein neues Backup ansteht.

    • Sichert die Daten der SDCard regelmäßig auf dem PC

    • Habt mindestens das aktuelle ROM, die letzte Theme und für die Danger-SPL, die Dateien zum Y<>Z Tausch auf der SDcard (kein Unterverzeichnis). Weitere Dateien nach eigenem Ermessen und Bedarf. :D

    • Löscht alte Daten erst, wenn sich die Neuen bewährt haben. ;)

    • Achtet auf den Füllstand eurer SD, oder legt euch gleich eine größere zu. Dabei lieber 8GB class4, als 4GB class6, denn das class-Limit gibt das G1 vor. ;)

    • Keine voreiligen Aktionen ! Wer weiß was er macht, hat auch weniger Probleme. :D
    Und jetzt viel Spaß mit eurem G1 :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2010
    meckergecko, Android bum, Mobile surfer und 2 andere haben sich bedankt.
  11. Android-Jeck, 25.01.2010 #11
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [4.1.]
    PERFORMANCE OPTIMIERUNG:



    Erklärung & Anleitung zum Einstellen der Swap und des Compcache


    Allgemeines:

    Es kann theoretisch zu Problemen kommen, wenn die Swap Partition zu klein ist - und zwar genau dann, wenn das Rom mehr Arbeitsspeicher benötigt, als Ram + Swap zusammen zur Verfügung stellen können.

    Zu groß kann eine Swap Partition nie sein. Ab einer gewissen Größe merkt man keinen Unterschied mehr, so daß extrem große Partitionen keinen Sinn machen. Die Funktionalität an sich beeinträchtigt das aber nicht.

    Im Zusammenhang mit Swap halte ich es für wesentlich wichtiger darauf hinzuweisen, dass Swap-Dateien/Partitionen wahre SD-Karten-Killer sind. Das hinterhältige daran ist, dass einzelne Badblocks auf der Speicherkarte zu nicht reproduzierbaren Fehlern führen. Das beginnt bei sporadischen "Force Close" und endet mit Abstürzen des Betriebssystems.

    Wenn man die Wahl zwischen Compcache und Swap hat, sollte man immer zuerst Compcache testen und sich gut überlegen ob man Swap wirklich braucht.



    Ändern des SWAP und des Compcache:

    Bei den aktuellen ROM kann man Compcache in der Regel ganz einfach über das APP "SPARE PARTS" aktivieren und deaktivieren.

    Eine andere, noch wesentlich ausführlichere und umfassendere Methode funktioniert über die sog. userinit / user.conf.
    Bei den CM Basieren ROM konnte man die sehr komfortabel über das im Market erhältliche APP "user.conf creator". Ich weiß nicht, in wie weit die APP bei anderen ROM funktioniert. (freu mich natürlich diesbezügl. über jede Resonanz zu anderen ROM im Thread "Anregungen zur TUT Sammlung")

    Änderungen an der userinit / userconf sind mit dem hier im Thread schon mehrfach erwähnten Programm "Note++ " möglich.


    Einen ausführlichen Thread zum Thema "Compcache und SWAP" findet ihr hier:

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...68-guide-swap-compcache-fuer-cyanogenmod.html


    (vielen Dank an Temar und Kranki, die mir hier einiges bereitgestellt haben:) )
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    Android bum, jfish, ThRiLL_KiLL und eine weitere Person haben sich bedankt.
  12. Android-Jeck, 27.01.2010 #12
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [4.2.]
    PERFORMANCE OPTIMIERUNG:​



    "build.trout.prop"


    In einigen Custom Roms macht es im Bezug auf die Internet-Performance (mehr Speed:D) Sinn, die "built.trout.prop" im System abzuändern.


    Hier eine Anleitung, wie ihr die "built.trout.prop" (ich habe ein Bespiel als .zip Datei angehängt) mit Hilfe des Terminal Emulators austauschen könnt:

    Terminal Emulator öffnen und dann:

    su
    mount -o remount,rw -t yaffs2 /dev/block/mtdblock4 /system
    busybox cp /sdcard/build.trout.prop /system
    mount -o remount,ro -t yaffs2 /dev/block/mtdblock4 /system
    reboot


    Dabei wird an diesen Stellen eine Veränderung vorgenommen:
    ro.ril.hsxpa=1
    ro.ril.gprsclass=10

    wird zu:
    ro.ril.hsxpa=2
    ro.ril.gprsclass=12



    Die build.trout.prop des jeweiligen ROM findet ihr entweder, indem ihr die .zip Datei des ROM auf dem Rechner auspackt und in den Ordner "System" geht. Die dort vorhandene build.trout.prop zieht ihr euch am besten auf den Desktop. Dort könnt ihr sie mit Hilfe von z.B. Note++ (Installationsdatei im Anhang) öffnen und bearbeiten.


    Hier das dazugehörige Forum von Kranki
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...enverbindung-verbessern-us-basierte-roms.html
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    Android bum, ThRiLL_KiLL und FraddyG haben sich bedankt.
  13. Android-Jeck, 04.02.2010 #13
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [4.3.]
    PERFORMANCE OPTIMIERUNG:​



    Was tun bei Abstürzen und Fehlern von APK´s, z.B. nach dem flashen einer neuen ROM?
    ---> fix_permissions



    Es empfiehlt sich nach dem flashen einer neuen ROM, bzw. nach dem Einrichten des Handys auf die persönlichen Bedürfnisse, einmal fix_permissions zu starten.
    Das funktioniert wie folgt:

    -> Recovery Menu
    -> in die Console gehen
    -> fix_permissions eingeben (bitte genauso schreiben! Achtung: Tastaturbelegung ist verändert in der Console! Den "Unterstrich" findet ihr mit der Tastenkombination "ALT" + "E")

    Wenn fix_permissions durchgelaufen ist einfach "reboot" oder "reboot recovery" (um wieder in recovery Menu zu kommen) eingeben.

    Das war´s;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    Duc-Driver, Android bum, ThRiLL_KiLL und eine weitere Person haben sich bedankt.
  14. Android-Jeck, 12.02.2010 #14
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2010
    ThRiLL_KiLL und FraddyG haben sich bedankt.
  15. Android-Jeck, 12.02.2010 #15
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [5.2.]
    INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG​




    METAMORPH


    Kurze Erklärung zu "METAMORPH"


    Metamorph ist ein Programm das von Stericson ( How to MetaMorph/Theme - xda-developers )
    geschrieben wurde, dies erlaubt das ändern des Skins nach seinen Bedürfnissen. Der Unterschied zu normalen Themen liegt darin das ich jede Anwendung auf dem ANdroid selbst anpassen kann, ohne erneutes Flashen. Es werden nur die Daten (Grafik, Fonts etc...) geändert. Also kann ich Beispielsweise nur die Statusleiste ändern oder das Aussehen des Players, jeder kann selbst anpassen.

    Nun zur Installation. Zuerst müßt Ihr das Programm Metamorph auf euer Phone Installieren, danach installiert das Programm AndExplorer.
    Kopiert euch das gepackte oder entpackte Metamorph Theme auf die SD Karte. Startet Metamorph und wählt "Theme auswählen" für das Gepackte oder "Existierendes Theme" für das entpackte. Egal welches Ihr müßt dann in der Auswahl AndExplorer benutzen und nach der *.thm Datei suchen. Kleine Popups unterstützen euch wenn Ihr einen Fehler gemacht habt. Ist die *.thm Datei angehackt und mit OK bestätigt, könnt Ihr sehen was Ihr ändern könnt--anklicken---anwenden. Alles in allem gethemed, startet am besten das Phone neu. Beim ändern der framework-res, werden die gesamten Widgets (nicht die Programmverlinkungen) falsch geladen, was aber kein Problem ist, sie müßen nur neu auf den Home Screen gepackt werden

    Das wars, in jedem Falle legt euch ein Bart Backup oder eines per Switchrom an. Damit Ihr es wieder rückgängig machen könnt. Ich werde die Tage auch noch ein Metamorph Theme hier einstellen, das verändertes wieder ins Originale bringt, so das dann das Backup nicht ganz so wichtig ist.


    Anleitungen für

    -"Templates" gibt´s unter:

    YouTube - MetaMorph-1/4
    YouTube - MetaMorph2/4
    YouTube - MetaMorph3/4
    YouTube - MetaMorph4/4

    -"Theme Control File":

    YouTube - MetaMorph-themecontrolfile.avi




    Fertige METAMORPH PAKETE gibt´s hier bei den XDA´s:

    [MetaMorph] Post your Morphs - xda-developers


    und hoffentlich bald bei uns hier:

    http://www.android-hilfe.de/android-themes/15685-post-your-morph-sammelthread.html



    Hier ein paar Beispiel Morphs:

    Button`s_new.png
    Download unter:
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_Button_new.zip


    vending_übergang.png
    Download unter:
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_Statusbar_SD18.zip


    Deskclock`s.png
    Download unter:
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_DeskClock_1.zip
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_DeskClock_2.zip
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_DeskClock_3.zip


    clock1.png clock2.png nightclock.png zimplicity.png
    Download unter:
    Den Anhang MetaClock1.zip betrachten
    Den Anhang MetaClock2.zip betrachten
    Den Anhang MetaClock3.zip betrachten
    Den Anhang MetaClock4.zip betrachten
    Den Anhang MetaClock5.zip betrachten


    LatinIME.png
    Download unter:
    http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_Keyboard_new.zip


    widgets_white.png
    Download unter:
    Donut: Den Anhang Setting_Withe.zip betrachten
    Eclair: http://dl.dropbox.com/u/4524312/MM_Settings_Eclair.zip


    Notification & highlight.png
    Download unter:
    Notification: http://dl.dropbox.com/u/3635207/MM_Notis-Icons_new.zip
    Highlight: http://dl.dropbox.com/u/3635207/MM_highlight_1.zip / http://dl.dropbox.com/u/3635207/MM_highlight_2.zip


    MM-Frame.png
    Download unter:
    http://dl.dropbox.com/u/3635207/MM_Statusbar_new.zip



    Vielen Dank an LordSeth http://www.android-hilfe.de/android...garner-super-d-cyanogen-xda-29-01-2010-a.html und Schmalzstulle http://www.android-hilfe.de/android-themes/15622-metamorph-theme-bluedark-1-1-a.html

    Es lohnt immer, mal bei den beiden reinzuschauen ;)




    Vielen Dank an Schmalzstulle für diese kurze Einführung (s.auch:
    http://www.android-hilfe.de/android-themes/15622-metamorph-theme-bluedark-1-0-a.html )
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    ThRiLL_KiLL und FraddyG haben sich bedankt.
  16. Android-Jeck, 12.02.2010 #16
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [5.3.]
    INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG​




    LAUNCHER



    Die verschiedenen Launcher & wie man sie installiert/austauscht


    Die Launcher befinden sich als FLASH DATEIEN im Anhang, können also über´s Recovery geflasht werden!

    Natürlich kann man sie auch entpacken und selber einspielen. Das funktioniert wie folgt:


    Code:

    c:\Android\tools\adb shell remount /system
    c:\Android\tools\adb shell
    # cd system/app
    # ls
    # mv Launcher.apk Launcher.Bak
    # cp /sdcard/Launcher.apk /system/app
    # ls (kontrolle)
    # reboo
    t


    oder

    c:\Android\tools\adb shell remount /system
    c:\Android\tools\adb shell
    c:\Android\tools\adb shell mv /system/app/Launcher.apk /system/app/Launcher.Bak
    c:\Android\tools\adb push Launcher.apk /system/app
    c:\Android\tools\adb shell reboot



    Hier ein paar Screenshots der verschiedenen Launcher:

    Cloverdale.png Cloverdale
    Espresso_1.png Espresso_1
    Espresso_2.png Espresso_2
    Espresso_3.png Espresso_3
    Laucher & AL.png Launcher & Advanced Launcher
    Nexus.png Nexus
    Sense.png Sense
    Home_1.png HOME 1 von LordSeth
    Home_2.png Home 2 von LordSeth


    Hier geht mein ausdrücklicher Dank an LordSeth (unser Community-Themer ;)), der mir das hier schon fertig aufbereitet zukommen lassen hat!

    Schaut mal bei ihm rein:

    http://www.android-hilfe.de/android...sgarner-super-d-cyanogen-xda-17-01-201-a.html

    Seine Themes sind der Hammer und sehr individuell anzupassen!


    EDIT v. 26.01.:
    Neuer Eclair 2.x Nexus Launcher bei den XDA´s aufgetaucht:

    [ROM]2.1_AOSP Hero_over starts anew.Sexy new launcher eclairOG1.2 "Gimme Froyo!" 1/24 - xda-developers


    Hier gibt´s ein Youtube Video zum Nexus Launcher:

    YouTube - Nexus Launcher on MyTouch3G
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    ThRiLL_KiLL und FraddyG haben sich bedankt.
  17. Android-Jeck, 12.02.2010 #17
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    [5.4.]
    INDIVIDUALISIERUNG & MODIFIZIERUNG​




    Anleitung zum modifizieren/verändern von ROM


    Dies ist eher eine Starthilfe, als eine Anleitung zum modifizieren von Roms. Alles, was tiefer ins Detail geht, würde den Thread sprengen.


    Wie entpacke ich eine Rom?

    Dies könnt ihr zum Beispiel mit WinRAR machen. Nach dem entpacken habt ihr dann folgendes:

    META-INF (Ordner mit Unterordnern; dort ist auch das Update-Script)
    system (Ordner mit Unterordnern; dort sind die, zum modifizieren, interessanten Dateien)
    boot.img (wichtige Datei, nicht löschen!)

    Anmerkung: Ihr könnt soweit modifizieren, wie es euch passt, ihr euch auskennt und soweit ihr euer Android nicht schrottet/bricked...;)


    Welche Möglichkeiten hab ich beim modifizieren?

    Da gibt es einige! Die einen sind einfach die anderen sehr umfangreich umzusetzen. Kommt natürlich auf die Erfahrung an! Am besten ihr schaut euch alles genau an und vergleicht mit anderen Roms.
    Drei Tipps gebe ich schon mal mit auf den Weg:

    Die boot.img ist wichtig, damit euer Android Handy startet, aber auch um root Zugriff über adb zu bekommen. Die meisten Roms haben diesen root Zugriff aber.
    Um root Zugriff auf dem Dream(G1)/Magic zu bekommen, um zu übertakten zum Beispiel, braucht ihr ein modifiziertes su. Dieses landet in den xbin Ordner unter system. Falls der Ordner xbin nicht vorhanden ist, erstellt ihn einfach.
    In der Datei build.prop (zu öffnen mit dem Editor bzw. einer geeigneteren Alternative, wie Note++) kann man einige vorab Einstellungen vornehmen.


    Worauf muss ich achten?

    Beim modifizieren muss die Struktur, so wie sie ist, eingehalten werden, einschließlich der Unterordner. Zudem dürft ihr Dateien nicht umbennen oder löschen, die zu einem Befehl gehören, den ihr nicht kennt. Sonst passiert nichts damit oder ihr erhaltet einen ERROR.
    Zum Schluss ist es wichtig eure Modifikation wieder in eine ZIP zu packen und sie danach zu signieren.

    Anmerkung: Welche Kompressionsrate ihr dabei nehmt, spielt keine Rolle.



    Hier sind noch ein LINK, wo ihr die unsignierten Entwicklerdaten durchstöbern könnt:

    cyanogen's Profile - GitHub


    Und hier noch der LINK zu Wysie`s Contakt.apk:

    res at donut from Wysie's android_packages_apps_Contacts - GitHub

    (Dank an LordSeth für die LINKS)




    Wie signiere ich meine modifizierte Rom?

    Bevor ihr die folgenden Schritte befolgt, braucht ihr das JRE (Java-Downloads für alle Betriebssysteme - Sun Microsystems). Schaut nach ob ihr es habt, wenn nicht, installiert es!
    Ihr ladet euch dieses Paket (sign.zip ... at uploaded.to - Free File Hosting, Free Image Hosting, Free Music Hosting, Free Video Hosting, ...).
    Entpackt es nach zum Beispiel C: und schiebt eure Rom in den Ordner sign.
    Nun, nur noch im Ordner sign die SIGN.bat ausführen und eure Rom wird neu erstellt, mit Signatur. Die fertige Modifikation heißt dann update-signed.zip. Ab jetzt könnt ihr sie einspielen! Wie sollte bekannt sein...

    Anmerkung: Euere Rom ist nun mit den Testkeys signiert und kann nur mit einer modifizierten recovery.img eingespielt werden. Die meisten sollten sie aber schon haben. Wenn nicht, schaut mal ein paar Posts weiter oben!


    Den original-Thread findet ihr auch hier im Forum (wo auch sonst :p):
    http://www.android-hilfe.de/rom-ers...einer-einstieg-zum-modifizieren-von-roms.html

    Vielen Dank an max
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    ThRiLL_KiLL und FraddyG haben sich bedankt.
  18. Android-Jeck, 12.02.2010 #18
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Platzhalter
     
  19. Android-Jeck, 10.03.2010 #19
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Reserviert
     
  20. Android-Jeck, 10.03.2010 #20
    Android-Jeck

    Android-Jeck Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    einen noch ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen