1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[TUT] Von Stock zur Custom-ROM - eine Zusammenfassung

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für LG Optimus One" wurde erstellt von norbert, 26.03.2011.

  1. norbert, 26.03.2011 #1
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Ich versuch mal, die ganze Prozedur mit Root und Custom-Rom zusammen zu fassen.

    Das wird also weniger eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der man alleine das auslangen findet, aber zumindest kann es als Anlaufstelle dienen.

    Erst mal das wichtigste: Ich übernehme keine Haftung für Schäden die entstehen können weil diesem Tut gefolgt wird oder auch weil etwas nicht verstanden wird!

    Etwas detailierter findet man es auch bei XDA, aber eben in Englisch ;)

    ***********

    Eventuell sind auch die Ergänzungen im 2. Post hilfreich:
    http://www.android-hilfe.de/1223087-post2.html

    ***********
    Eigentlich ist das ganze eine einfache Sache, und besteht nur aus 3 Grundschritten:
    1. Telefon rooten
    2. Custom Recovery einspielen
    2.5 Baseband ändern
    3. Custom Rom einspielen
    3.5 Gapps einspielen

    Anmerkung: die Punkte 2.5 und 3.5 sind erforderlich, wenn das Gerät bereits auf Android 2.3.3 ist (V20), und ein ROM eingespielt wird, das zwingend die alten Radio-Treiber (Baseband) benötigt - ein gutes Beispiel ist CM7, das noch mit dem Baseband der V10 läuft.
    Danke hierzu auch an Androididi
    Fertig :)

    Vorbereitung:
    erst mal in Ruhe lesen, sowohl hier als auch die verlinkten Detailanleitungen. Wenn einem klar ist was man macht, kann man die Sache entspannter angehen :)
    Dann empfiehlt es sich, alle benötigten Dateien erst runterzuladen und in ein eigenes Verzeichnis zu legen. Beim Recovery empfehle ich eindringlich, die herunter geladenen Datei mit der MD5-Prüfsumme auch zu vergleichen!

    Folgende Dateien bzw. Verzeichnisse hatte ich dann in meinem "P500 Root und Rom"-Verzeichnis:
    SuperOneClick [Verzeichnis - die Zip-Datei muß entpackt werden]
    flash_image [Datei - aus dem Zip entpacken, es ist normal das keine Dateiendung vorhanden ist!]
    LGRomV10Eroot.zip [ZipDatei - kommt so auf die Speicherkarte]
    md5.zip [Darin steckt mein Programm zum prüfen der MD5-Summe]
    recovery-RA-GNM-thunderg-1.1.0.img [IMG-Datei, muß aus dem Zip entpackt werden]
    recovery-RA-GNM-thunderg-1.2.1.img [IMG-Datei, siehe auch Erläuterung in Post #2]

    Die flash_image sowie die recovery.img hab ich sowohl auf die SD-Karte als auch ins SuperOneClick-Verzeichnis kopiert. Den Dateinamen der Recovery.img hab ich noch ein wenig abgekürzt, um mir hinterher Tipparbeit zu ersparen ;)


    Somit: Schritt 1 - Telefon rooten.
    Dazu hat corwin42 eine sehr gute Anleitung geschrieben.
    Wenn SuperOneClick läuft, kann man wählen mit welchem Exploit gearbeitet werden soll. Bevor man auf Root drückt, darauf achten das dieser (rageagainstthemachine) auch ausgewählt ist (bei mir war es nicht, und ich mußte daher ein wenig herum spielen bis es dann funktioniert hat)

    Bei mir hat es dann auch ein wenig gehangen, was SuperUser angeht. TitaniumBackup bekam keine su-Rechte, obwohl eigentlich alles funktionieren sollte. Nach einem Neustart war es dann aber Problemlos möglich - im Zweifelsfall also erst mal so versuchen.

    Inzwischen gibt es auch "gingerbreak", mit dem sich 2.2.1 und 2.2.2 dem vernehmen nach Rooten lassen - wohl auch etwas einfacher, aber von mir nicht geprüft.

    Wenn das funktioniert hat, geht es weiter mit
    Schritt 2 - Recovery einspielen
    bei XDA wird hier vorher darauf verwiesen, das man das Android-SDK benötigt. Ich denke, wenn SuperoneClick funktioniert hat, benötigt man es aber doch nicht. Ich hab einen anderen Weg gewählt (obwohl ich das SDK auch am PC habe)
    Erst das Recovery und die flash_image-Datei herunterladen, z.B. aus diesem Thread (Thunderg-1.1.0). Ich hab die Version 1.2.1 genommen, dazu ein Hinweis in der Ergänzung (Post#2). Die beiden Dateien müssen auf die Speicherkarte des Telefons, in das Hauptverzeichnis (also nicht in irgendeinen Ordner!)
    In der Windows-Eingabeaufforderung (cmd) in das Verzeichnis in dem die Dateien von SuperoneClick liegen wechseln, dort ist auch adb.exe enthalten.
    Mit Eingabe von "adb shell" wird die Verbindung zum Telefon aufgebaut, üblicherweise erkennbar das nun ein "$" links vom Cursor steht. nach Eingabe von "su" fragt das Telefon (auf's Display achten!) eventuell ob ein Superuser-Zugriff gestatt werden soll - hier auf erlauben drücken. Achtung, nach 10Sek. wird die Anfrage automatisch abgewiesen.

    Info: mit "adb shell" macht ihr nichts anderes, als die Eingaben vom PC auf das Handy umleiten. Quasi so, als würdet ihr direkt am Handy die Befehle eingeben, nur eben etwas bequemer. Theoretisch können damit viele Linux-Befehle ausgeführt werden.

    Wenn in der Eingabeaufforderung dann ein "#" steht, habt ihr root-Zugriff und könnt das Recovery mit den Befehlen aus dem oben verlinkten Thread installieren.

    Wenn dann ins Recovery gebootet wurden, nicht wundern. Der Hinweis "E: 'Bad Boot Message' " ist normal und bedeutet keinen Fehler.

    Jetzt noch einmal durchstarten (Reboot) und erst mal tief durchatmen. Der schwierigste Teil ist schon geschafft :laugh:

    Schritt 2.5 - Baseband ändern
    Dieser Schritt wurde von mir nicht getestet oder durchgeführt!
    Einige Roms benötigen die alten Telefon-Treiber die bis zur Version 2.2.2 (V10) enthalten waren. Bei einem Update auf 2.3.3 (V20) werden neue Treiber installiert, mit denen aber die älteren Roms (z.B. CM7) nicht funktionieren. Daher müssen die Treiber händisch zurück getauscht werden.
    die Anleitung ist hier: [HOWTO] Flashing baseband (radio) via LGMDP.exe - xda-developers
    Wichtig: nach dem das durchgeführt wurde, erkennt das Handy die Sim-Karte erst mal nicht. Das sollte aber kein Grund zur Beunruhigung sein, sondern liegt daran das die 2.3.3-Version eben mit den "alten" Treibern nichts anfangen kann. Einfach weiter machen mit Punkt 3.

    Schritt 3 - Custom Rom
    Dazu das Telefon ins Recovery starten (bei ausgeschaltetem Telefon 'vol_down + home + power ' drücken und halten bis das LG-Zeichen kommt).
    Wenn ihr jetzt erst merkt, daß ihr die erforderliche Datei noch gar nicht auf der Speicherkarte habt - kein Problem. USB-MS Toogle wählen und starten, und schon solltet ihr die Speicherkarte wie gewohnt als externen Datenträger am PC verwenden können.

    Wenn die erforderliche Datei vorhanden ist, einfach "Flash zip from sdcard" wählen, dort auf "Choose from zip"(?) und die entsprechende Datei wählen. Bestätigen und schon wird das Rom installiert.
    Hinweis: das Recovery scheint einen kleinen Bug zu haben - es kann nicht mehr Verzeichnisse/Dateien anzeigen als Platz am Display haben (keine Scroll-Funktion). Wer also viele Verzeichnisse hat sollte das Rom in ein Unterverzeichnis legen, welches auch sicher angezeigt wird (z.B. "A-update").

    welche Wipes (Data, Cache, Dalvik) erforderlich sind, ist üblicherweise beim jeweiligen Rom in der Beschreibung erwähnt.
    Wenn das Rom fertig installiert ist, Reboot wählen - und etwas Geduld haben. Der erste Start dauert meistens ein paar Minuten.
    Schritt 3.5 - Gapps einspielen
    wer z.B. ein Rom auf Cyanogen-Basis (CM7) nutzt, wird feststellen, daß dieses die typischen Google-Apps nicht eingebaut hat. Die Hintergründe dazu lass ich mal aus (nutzt einfach Google :) ), aber dieses Paket muß nachinstalliert werden (Gmail, Maps, Market, etc.).
    zu finden hier: Latest Version - CyanogenMod Wiki, ganz unten (unter den diversen CM-Versionen).
    Und jetzt - Spaß haben.

    Um ein anderes Rom einzuspielen, ist nur eines nötig: Schritt 3 mit dem gewünschten Rom ausführen.

    [Sachdienliche Hinweise werden gerne angenommen und eingepflegt]

    DRUCKVERSION
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2011
    PAUI, jeff84, Barrac und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. norbert, 26.03.2011 #2
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Ergänzende Informationen:

    Recovery
    bei XDA findet man neben der 1.1.0-Version von Thunderg inzwischen auch die Version 1.2.1. Hier wurden ein paar zusätzliche Funktionen implementiert, der Bedarf dafür ist aber im Normalfall nicht gegeben.
    Warum ich das trotzdem erwähne: wie sich auch hier im Forum gezeigt hat, dürfte bei einigen Geräten der Speicherbereich in dem das Recovery abgelegt wird, teilweise beschädigt sein (Bad Block).
    Im Gerät sind 5MB Speicher für das Recovery reserviert. Die Version 1.1 hat ungefähr 4.7MB, die Version 1.2.1 aber schon 4.9MB. Somit ist bei vorhandensein einiger defekter Blöcke der verfügbare Speicher zu klein, um die neuere Version zu installieren. Daher ist spätestens bei Verdacht auf so etwas die kleinere 1.1 vorzuziehen.
    Einige User haben von solchen Problemen auch schon mit der 1.1 berichtet - das führt dazu das kein gültiges Recovery mehr im Gerät ist! Das macht das Gerät dann ziemlich unbrauchbar...

    Ergänzung:
    MDK2412 hat nun auch ein Recovery erstellt, das kleiner ist als das originale LG-Recovery :) Es basiert auf der Thunderg 1.2.0 und belegt nur 3.8MB. Dies dürfte für alle mit defekten Sektoren in der Recovery-Partition eine große Hilfe sein.
    Ich habe es selbst bisher nicht getestet, aber spätestens wenn man nicht anders weiter kommt, kann wohl nicht mehr viel schief gehen :)

    Außerdem noch ein Hinweis von MDK2412:


    Der nächste Absatz dürfte inzwischen überholt sein, da es inzwischen "Gingerbreak" gibt, mit dem sich das wohl noch einfacher durchführen lässt. Ich lasse es aber rein Informativ noch da stehen, wer weiß wann man es wieder braucht :)
    Nicht Root-fähiges Originalrom
    (derzeit V10e)
    Wer das LG-Update auf V10e eingespielt hat oder das Handy schon damit erhalten hat, kann derzeit das Gerät nicht mit SuperOneClick rooten.
    Damit das wieder möglich wird, ist es erforderlich als erstes (quasi als Vorbereitung) eine Root-Fähige Original-Rom einzuspielen. Wie das geht, wird im XDA-Thread unter "Rooting" recht ausführlich beschrieben.
    Ich habe es nicht ausprobiert und kann dazu keine Erfahrungstipps geben.
    Im wesentlichen geht es aber darum, die entsprechenden KDZ-Datei von LG zu bekommen (ist leider nicht ganz simpel) und diese dann zu installieren. Wenn das funktioniert hat, kann ganz normal wie oben beschrieben verfahren werden.

    Gerät hängt im Emergency-Modus oder bei Android-Logo fest:
    User Barac hat ein Tut von XDA übersetzt und hier zur Verfügung gestellt!
    http://www.android-hilfe.de/lg-p500...gt-im-emergency-modus-oder-logo-bootloop.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2011
    McFlow bedankt sich.
  3. Jackxn, 26.03.2011 #3
    Jackxn

    Jackxn Junior Mitglied

    Beiträge:
    26
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    20.03.2011
    ich hab gleich mal ne frage:

    Kann man von der v10e auf die v10a downgraden um dann ein custom rom einzuspielen? ich hab mein OO mit v10e geliefert bekommen :-(

    Falls möglich/unmöglich könntest das noch gleich in deinem TUT vermerken...
     
  4. norbert, 27.03.2011 #4
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Hinweis auf v10e ergänzt ;)
     
  5. McFlow, 28.03.2011 #5
    McFlow

    McFlow Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,192
    Erhaltene Danke:
    358
    Registriert seit:
    30.09.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Sehr schöne Zusammenfassung. Vielleicht könntest du das auch noch anpinnen :)
     
  6. papadawg, 01.04.2011 #6
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    bei mir ist es so, dass das handy einfach beim ladebalken für den recovery modus abstürzt. also nachdem ich vol down+home+power gedrückt habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2011
  7. norbert, 01.04.2011 #7
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Könntest du etwas genauer beschreiben wo du gerade bist bzw. was genau du bisher gemacht hast? So aus dem Zusammenhang gerissen kann man höchstens rätseln.

    und ich hoff mal, du redest auch vom P500, und nicht wie in deinem Profil eingetragen vom Motorola ;)
     
  8. papadawg, 01.04.2011 #8
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    es handelt sich bei dem p500 nicht um mein handy, sondern um das eines freundes :)
    ich habe das handy auf die v10A gedowngraded, um es rooten zu können, was auch gut geklappt hat.

    daraufhin wollte ich eine custom recovery installieren, wobei ich nach den dort beschriebenen schritten vorgegangen bin. allerding habe ich nicht die android sdk runtergeladen, sondern ich hab für adb den ordner von superoneclick benutzt.

    doch anstatt, dass das handy bei der tastenkombination vol down+home+power in den recovery-modus gelangt, ist da dieses typische recovery-modus-päckchen und darunter ein ladebalken, der während des ladens abbricht und das handy rebootet.
    es normal hochfährt, muss ich meine google-daten erneut eingeben und das handy scheint komplett gewiped zu sein.
     
  9. norbert, 01.04.2011 #9
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    recovery-modus-päcken? Sowas:
    [​IMG]

    ich würd meinen, das das einspielen des Recovery nicht geklappt hat.
    welche version wolltest denn nehmen? die 1.1.0?
    achte darauf ob in der adb-ausgabe eventuell fehlermeldungen auftauchen.
     
  10. papadawg, 02.04.2011 #10
    papadawg

    papadawg Android-Experte

    Beiträge:
    520
    Erhaltene Danke:
    154
    Registriert seit:
    16.01.2011
    hat sich erledigt, lag wohl ein fehler in meiner adb. hab die befehle der anleitung im terminal emulator eingegeben und es hat geklappt.

    Sent from my Milestone using Tapatalk
     
  11. Barrac, 05.04.2011 #11
    Barrac

    Barrac Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Phone:
    LG G2
    Tablet:
    Apple iPad Air 2
    Kann ich das vorher irgendwie testen? Hab irgendwie keine Lust, mit nem "toten" Handy zu enden. Oder kann man das danach noch irgendwie retten?
     
  12. norbert, 05.04.2011 #12
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Mir ist diesbezüglich bisher nichts untergekommen. Wobei ich zugeben muß, das ich mich dafür bisher nicht interessiert habe. Vielleicht gibt es ja auf XDA etwas diesbezügliches?
     
  13. MDK2412, 06.04.2011 #13
    MDK2412

    MDK2412 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Sooo... die Sache mit dem zu großen Recovery ROM hat mir keine Ruhe gelassen. Da ich aber von der Struktur von Recovery ROMs nicht genug verstehe, konnte ich an der Verzeichnisstruktur nichts ändern, ohne zu riskieren, dass es dann nicht mehr lauffähig ist.

    Es fiel mir nur ein Element ein, an dem man relativ einfach sparen kann: der Kernel! Schließlich stecken im normalen Kernel für ein Recovery völlig überflüssige Dinge wie Video4Linux, Audio etc. Die habe ich mal rausgeworfen, und einiges an Platz gewonnen.

    Diesen Kernel habe ich dann statt dem eingebaut, der im 1.2.1 Recovery enthalten war. Vergleich der Größen:

    recovery-RA-GNM-thunderg-1.1.0.img: 4.910 KB
    recoveryRA-thunderg-v1.2.1-GNM.img: 4.976 KB
    ra-min.img: 4.542 KB

    Ersparnis meines Recovery ROMs gegenüber 1.1.0 bzw. 1.2.1 somit 368 bzw. 434 KB!

    Wer bisher aufgrund fehlerhafter Blöcke nicht in der Lage war, ein Recovery ROM zu flashen, kann es damit versuchen:

    http://dl.dropbox.com/u/23238610/ra-min.img

    http://dl.dropbox.com/u/23238610/ra-min.md5

    Wie immer gilt dabei: bei mir läuft es, für alle Anderen gilt: auf eigene Gefahr!



    Bitte ab sofort stattdessen hier nachsehen:
    Kleines Custom Recovery Image für "no space left on device"-Geplagte
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2011
    norbert bedankt sich.
  14. norbert, 06.04.2011 #14
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    ok, die rd. 400kB sind jetzt nicht die Welt, dürften aber dem einen oder anderen das Gerät doch retten. Feine Sache, auch wenn ich nicht vorhabe es momentan zu testen :)

    Was die Prüfung des Speichers betrifft: Theoretisch bräuchte man "nur" ein Programm schreiben, daß die Speicherzelle ausliest, und den gleichen Wert zurück schreibt. Dann wäre selbst für den Fall daß ein schreiben nicht (mehr) möglich ist noch die Chance daß der ursprüngliche Inhalt ausgelesen werden kann.

    Wäre natürlich auch interessant was LG dazu sagt, wenn ein Teil des Speichers beschädigt ist. Die Aussage "egal, der User hat dort nichts verloren" wäre wohl die falsche, immerhin könnte bei einem Update auch von der LG-Software in diesem Speicherbereich ein Schreibzugriff erfolgen...

    PS: ich hab das mal in Post #2 beim Recovery ergänzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2011
  15. MDK2412, 06.04.2011 #15
    MDK2412

    MDK2412 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Stimmt zwar :), aber wenn man sich bewußt macht, dass das originale LG Recovery von V10E immerhin schon 3.922 KB hat... dann sind die 4.542 KB meines ersten Versuchs schon nicht mehr sooo viel :biggrin:. Und ein bisschen Reserve wird LG schon vorgesehen haben, so dass die zusätzlichen 620 KB noch reinpassen müssten.

    Über Feedback würde ich mich sehr freuen. Also wer es wagt, bitte kurze Meldung, ob es auch dort funktioniert, d.h. ob es trotz der fehlerhaften Blocks zu flashen ging.

    Achja, bevor es irgendjemandem sauer aufstößt, die Basis des Recovery ROMs 1.2.1 hat eine bekannte Macke: die Menüpunkte stimmen nicht immer ganz! "Nand Restore" funktioniert z.B. nicht, wie es die Bezeichnung nahelegt, man muss stattdessen den darunter stehenden Menüpunkt "Nand + link2sd backup" wählen, um ein Backup zurückzuspielen. Das funktioniert dann aber auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2011
  16. MDK2412, 07.04.2011 #16
    MDK2412

    MDK2412 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Leider ging selbst das schon recht kleine Custom Recovery beim P500 meiner Frau immer noch nicht... "no space left on device".

    Konnte das Basteln daher einfach nicht lassen :biggrin:. Der Kernel war mir immer noch zu groß, daher hab ich noch weiter bei Bluetooth, WLAN, Netzwerkprotokollen, Touchscreen-Treiber etc. aufgeräumt. Ergebnis über 1 MB (!) weniger gegenüber dem Stock-LG-Kernel.

    Und da die Version 1.2.1 vom Recovery offenbar nur den ärgerlichen Fehler in den Menüpunkten hinzugefügt hatte, sonst aber nichts wirklich mehr kann, hab ich den Minimal-Kernel in ein Custom Recovery 1.2.0 eingebaut.

    Die neue Größe: 3.912 KB! Das ist immerhin noch 10 KB kleiner als das serienmäßige LG-Recovery und ging dann endlich selbst beim P500 meiner Frau. Wenn Interesse besteht, bitte melden, ich lad das dann hoch.
     
  17. norbert, 07.04.2011 #17
    norbert

    norbert Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    wow, du bist ja ein Bastler :thumbsup:

    das wird den einen oder anderen hier freuen. Hochladen wäre natürlich toll, dann kann ich es oben verlinken :)
     
  18. MDK2412, 07.04.2011 #18
    MDK2412

    MDK2412 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2011
    moron-pranker und norbert haben sich bedankt.
  19. puschel85, 24.04.2011 #19
    puschel85

    puschel85 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.03.2011
    @MDK2412: Wärst Du so gut, die kleineren Images nochmal zur Verfügung zu stellen? Dir Dropbox-Links funktionieren leider nicht mehr...

    Danke!
     
  20. MDK2412, 25.04.2011 #20
    MDK2412

    MDK2412 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Neues Thema dazu erstellt: "Kleines Custom Recovery Image für "no space left on device"-Geplagte"
     

Diese Seite empfehlen