1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Tutorial: Full HD Filme über NTFS mit 2.5 HDD an Galaxy Note via OTG

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy Note (N7000) Forum" wurde erstellt von Eren069, 04.01.2012.

  1. Eren069, 04.01.2012 #1
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    Hallo erstmal,
    da ich seid meinem Besitz vom Galaxy Note hier fleißig mitlesen, habe ich mich endlich entschlossen, auch einen Sinnvollen Beitrag zu leisten.

    Zunächst einmal:

    Dieses Tutorial soll jene Leute helfen, die die Multi Media Freaks sind wie ich, ihren Galaxy Note als Media Center zu 'missbrauchen'.

    Es geht darum, eine Festplatte von 2,5 Zoll an den Galaxy Note anzuschließen und Filme [HD oder Full HD Filme] via DLNA oder einfach per Note zu schauen und dabei Stromsparen durch eine runtertaktung auf 200MHZ pro Kern.

    Was ihr braucht:
    -Galaxy Note
    -OTG Kabel
    -Rootrechte
    -Eine beliebiges Custom Rom
    -Gscript Light(Market)
    -NTFS Treiber ( forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1416923&page=3)
    -SetCpu for Root User
    -Root Browser (Market)
    -2, 5 Zoll HDD NTFS Formatiert (ich hab einen 1TB von Toshiba und funktioniert wunderbar.)
    -Diceplayer (kaufen ... aber sehr gut : Alternative Kostenlos BSplayer]

    Zunächst müsst ihr die Treiber oben via Root installieren. Folgt einfach der Installationsanweisungen auf XDA Developers.

    Kopiert die Files via Root Browser [Market], da ihr über die Rootrechte braucht, um auf den System Ordner zuzugreifen.

    Für jene, die die Installationsanweisung nicht verstehen:

    1. Downloaded die Files im Anhang von o.g Seite.
    2. Extrahiert die ZIP file und kopiert "ntfs-3g" Datei zum Pfad im Rootbrowser /system/bin/
    "fuse.ko" Datei zum Pfad im Rootbrowser /lib/modules/
    3. Startet das Galaxy Note neu...

    Das wars...

    Danach müsst ihr die Festplatte via OTG an dem Galaxy Note anschließen.[ Wichtig: ZUERST HDD AN STROMVERSORGUNG ANSCHLIEßEN BEVOR HDD VIA OTG AM NOTE ANGESCHLOSSEN WIRD, DA DAS GALAXY NOTE ES SONST NICHT ERKENNT] Da die HDD eine externe Stromversorgung braucht [zwei USB Anschlüsse; eins führt zum OTG Kabel vom Note und der sekundäre USB Anschluss muss ans Netzteil vom Note] müsst ihr den Strom über den sekundären Anschluss via USB Anschluss der HDD nachliefern oder durch den Netzteil Adapter an die Steckdose anschließen. Problem hierbei ist, dass das Galaxy Note keine Stromversorgung kriegt sondern nur die HDD. Es besteht leider keine möglichkeit, während der Verbindung vom Note und der HDD , es via USB Aufzuladen. Alternativ sollte man sich 2-3 Akkus zusätzlich fürs Note kaufen, damit man diese dann, falls sie Energie aufgebraucht ist [vom Akku], diese zu wechseln. [=> Begründung siehe Post unter mir]
    Die HDD müsste erkannt werden, und dementsprechend müsste oben in der Notificationbar stehen, dass die HDD nicht gelesen werden kann, da sie Formatiert werden muss. Beachtet dies nicht.

    Nun müsst ihr Gscript Lite vom Market runterladen,
    dies benötigen wir, um Scripts zu schreiben, damit die HDD erkannt wird, und gelesen / beschrieben und bearbeitet werden kann.
    Ferner benötigen wir diese, um die Festplatte "sicher zu entfernen".

    Startet die Gscript Lite APP.
    Drückt auf den Menü Knopf vom Note, und nun müsste unten folgendes erscheinen: Add Script <= einmal drücken um einen neuen Script zu schreiben.

    Nun fügt ihr folgendes ein:

    Name : Mount
    Script
    [X] Need SU? <= Angekreuzt

    chmod 755 ntfs-3g
    insmod /lib/modules/fuse.ko
    ntfs-3g /dev/block/sda1 /mnt/usb

    Drückt dann auf Save:

    Nun müsst ihr nochmal einen Script hinzufügen.

    Name Umount
    Script
    [x] Need SU?

    umount -l -f /mnt/usb


    SAVE... SPEICHERN!

    Nun taktet ihr das Note via SetCpu runter

    Meine Einstellungen:

    Max: 200MHZ
    Min: 100 MHZ
    Scaling: intellidemand
    [X] Set on boot <= Wenn das Note permanent auf 200 MHZ beim Reboot sein soll.


    Nun geht ihr auf Gscript light und klickt einmal auf die Auswahl [Mount..nach paar Sekunden könnt ihr auf den Knopf Close drücken]

    Nun wird eure HDD erkannt.

    Zum abspielen müsst ihr Diceplayer starten kurz auf Menü Knopf vom Note klicken => Settings => unter List Settings Media Folder => dann bei First folgendes eintragen: /mnt/usb

    nun habt ihr den Pfad der HDD angegeben und all eure Datein sollten erscheinen. Und ihr könnt die Filme VIA Diceplayer abspielen egal ob HD oder Full HD .. MKV oder ein anderes Format.


    Und wenn ihr die HDD sicher entfernen wollt, ohne Datenverlust.

    Gscript Light starten und auf Unmount klicken.


    Der PFAD eurer Datein der HDD im Rootbrowser : /mnt/usb



    Das wars.

    VIA Galaxy Note verfasst!



    UPDATE; Full HD Videos mit 200 MHz am Note gucken
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2012
  2. pspilot, 05.01.2012 #2
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Das ist schlicht unmöglich, weil nur beim USB-Device die 5V Leitung ein Eingang ist. 'Spielt' das Note den USB-Host, ist diese Leitung ein 5V Ausgang, um eben Kleinleistungs-USB-Geräte (die dann das USB-Device sind) zu speisen (ich glaube das gehen bis 100mA). Man kann ja USB-Sticks, Mausempfänger etc. direkt anstecken (also an den OTG-Adapter) und die werden vom Note versorgt. Deshalb ist es unmöglich, im Host-Mode (wird durchs OTG Kabel erreicht, indem Pin5 auf Masse gezogen wird) Strom INS Note zu schicken.

    Man muss einfach feststellen, dass dieser Micro-USB Anschluss mit seinen stark reduzierten Pins zwar durch die Programmierung des Key-Pins (5) viele verschiedene Aufgaben erledigen kann, aber leider nie parallel. Audio-Out PLUS USB ist auch unmöglich, Hostmode + HDMI (also das was du beschreibst noch auf einem Fernseher ausgeben) geht auch nicht. Das ist eigentlich schade, weil die jeweiligen Funktionsgruppen im Gerät sehr wohl z.T. parallel vorhanden sind. Es kann aber immer nur eine Funktion die beiden 'freien' Leitungen für irgendetwas verwenden. Die wird per Pin5 dort drauf geschaltet und alles andere im Note muss wegen fehlender Pins brachliegen. Und die 5V des USB Anschlusses kann eben auch nur rein ODER raus, Note Laden oder Peripherie versorgen. Masse ist eh immer nötig und mehr Pins gibts eben nicht.

    P.S.: Ich schaue auf diese Weise schon lange Videos, schon mit meinem S2. Allerdings verwende ich eben wegen der umständlichen Stromversorgung der HD einen 32GB USB-Stick. Das reicht, vor allem weil Full-HD auf einem 'HD-Ready' Screen wenig Sinn macht :). In 1280x720 passt ewig viel auf den Stick und es ist schön kompakt.
     
  3. Dearhunter, 05.01.2012 #3
    Dearhunter

    Dearhunter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    315
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Der "vielgescholtene" PDMI-Stecker meines noch vorhandenen Streak macht unter solchen Umständen deutlich, dass Dell sich damals doch Gedanken gemacht hat. Damit ist so einiges parallel möglich. Aber ganz zu Ende gedacht war es dann auch nicht ... kein USB Host usw.


    DH
     
  4. pspilot, 05.01.2012 #4
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Eigentlich ist es andersherum: bislang hatten alle einigermaßen komplexen Geräte 'multicore' Steckverbinder. Das (hier) oft gescholtene iPhone ist da auch um einiges besser. Warum jetzt plötzlich dieser winzige 5-polige Micro-USB ausgerechnet zum Standard (EU) erkoren wurde, wissen die Götter. Billig ist es halt, sowohl die Mechanik, als auch die Kabel ... :rolleyes:. Und es ist sozusagen der kleinste gemeinsame Nenner. USB und ein bisschen Saft brauchen sie alle :).

    Bez. USB-Host: das ist in der Tat ein gewisser Aufwand, den bislang fast alle Gerätehersteller gescheut haben. Nicht nur die USB-Chips sind aufwändiger, auch diese Stromversorgungssache ist nicht ohne. Die meisten Geräte arbeiten intern mit weit weniger als 5V. Als USB-Host müssen sie die aber anbieten, d.h. es muss meist ein kleiner, eigener Wandler rein. Das Ganze muss laut USB-Specs. auch kurzschlussfest sein etc. etc. Last-not-least sind die Treiber für den USB-Host deutlich aufwendiger. Also da kann ich sogar verstehen, warum das bei vielen Geräten gemieden wurde. Dass es Geräte wie das Note heute haben, verdanken sie nicht zuletzt den gleichen Chips wie die Tablets, die es natürlich brauchten und Android, welches eh ein ziemliches 'Monster' für ein 'Telefon' ist :). Man bedenke, über 1GB NUR OS in einem Handy ...
     
  5. Eren069, 05.01.2012 #5
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    @Pspilot in der Tat du hast recht. Ich MHL und OTG zugleich geht nicht. Deshalb kann man das Note auch nicht an den Fernseher anschließen während die Festplatte dran ist. Die Auch mit der Stromversorgung hast du recht :) meine Lösung: 2 Akkus noh bestellt und einen USB Ac Charger für die Festplatte und somit kann ich während der Fahrt filme gucken
     
  6. pspilot, 05.01.2012 #6
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Hehe - ich hoffe du fährst nicht selbst :). Aber ja, es ist eine Schande, dass es nicht wenigstens eine alternative Versorgungsmethode gibt. Eine Lösung wäre auch, was ich von meiner Kamera kenne: da bietet der Hersteller schlicht einen 'Akku-Dummy' mit Netzteil an. Zumindest sowas ging mit dem Note auch.
     
  7. Eren069, 05.01.2012 #7
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    Tutorial fertig:
    @pspilot
    Ich meine, wenn ich z.B in der Bahn sitze und nicht Autofahre :)
    Obwohl dies auch etwas Gutes wäre, wenn ich eine KFZ Halterung finde, mit der ich das Note und die HDD befestigen kann.
     
  8. T0815, 05.01.2012 #8
    T0815

    T0815 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    20.12.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy Note
    Hi
    Da ich das note auch als Mediaplayer nutzen möchte stellt sich mir die frage ob man nicht auch die sd karte NTSF formatieren kann damit würde man das Problem mit dem otg/hdmi Ausgang umgehen ....da das note ja 1080p Augeben kann würde es sich ja anbieten filme auf einem 1080p Fernseher anzuschaun

    MFG

    EDIT: DANKE Eren069 habe genau das gefunden nach dem ich gesucht habe!!!! und zufällig habe ich den Abyss V2.5 Kernel schon drauf :)
    und inzwischen geht sogar READ/WRITE
    Sind links zu xda-developers erlaubt wenn ja trage ich den link noch nach damit andere nicht suchen müssen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2012
  9. Eren069, 05.01.2012 #9
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    Klar kann man die SDkarte in ntfs formatieren und erkennen. Schau einfach auf die Seite von XDA Developers
     
  10. pspilot, 05.01.2012 #10
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Du könntest noch Lokführer sein :D ... Scherz beiseite, ich dachte mir schon als 'Mitfahrer'.

    Da würde ich einfach ein langes USB Kabel von der normalen Kfz-Halterung nehmen und die HD irgendwo ins Handschuhfach oder in die Mittelkonsole verfrachten. Dann kannst das Gedöns mit der HD-Stromversorgung auch gleich dort erledigen. Sozusagen das USB-Kabel aus dem Handschuhfach mit 1TB Content dahinter :).
     
  11. Eren069, 08.01.2012 #11
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    UPDATE:

    MIT ROCKETROM V13 KANN MAN UNTER SET CPU mit 200 MHZ FULL HD FILME GUCKEN!!
     
  12. Eren069, 08.01.2012 #12
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    @PSPilot

    mir ist aufgefallen, wenn ich mein Note mit 200 MHZ takte und ein Film zu ende ist, dass es sich dann plötzlich mit der HDD (verbunden am Netzteil) auflädt ?

    Wie kann das sein?

    glaubst du, wenn ich den USB Stecker der HDD in 2 USB Anschlüsse und splitte und diese dann an Netzteil anschließe, dass es dann die HDD und den Note mit Stromversorgt?
     
  13. moppelg, 08.01.2012 #13
    moppelg

    moppelg Android-Experte

    Beiträge:
    751
    Erhaltene Danke:
    155
    Registriert seit:
    24.11.2009
    Mir ist auch schon aufgefallen, dass man mit 500MHz auch Flash 720p anschauen kann. Vielleicht läuft das über die Graka oder die Untertaktung wird irgendwie ausgehebelt. Denn warm wird das Note auch bei 500MHz max Flash schauen.
     
  14. pspilot, 10.01.2012 #14
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Wie kann das sein?

    Öhh ... viele Unbekannte :). Erst mal: wie versorgst du die HD? Mit einem Zusatzanschluss am HD-Gehäuse? Falls ja, die sollten eigentlich nichts zum USB durchlassen. Üblicherweise haben die 2,5" Gehäuse zwei Möglichkeiten der Versorgung. Über USB und über so einen kleine Rundstecker für ein Netzteil. Die beiden _sollten_ aber entkoppelt sein. Also beide liefern rein, aber keins zum anderen. Insofern verstehe ich schon mal nicht, wie aus deiner HD 'Strom kommen kann' :).

    Dass USB Host und Device nicht gleichzeitig funktionieren und eins nur rein und das andere nur raus kann, ist eigentlich richtig. WENN aber, davon hätte ich noch nie gehört, das Note SO schlau wäre, sofort zu detektieren, dass am V+ Pin Spannung anliegt, spräche nichts dagegen, die Modi sozusagen zu mischen. Vielleicht gibt es wirklich einen (sicher nicht USB-konformen) Zustand, in dem das Note Host spielt (also USB-Master ist) und trotzdem am 5V Pin Saft entgegen nimmt - das wäre klasse. Ansonsten bestände noch die Möglichkeit, dass der Host-Mode nach dem Film irgendwann aufgegeben wird und wieder auf Device geschaltet wird. Aber ich habe selbst so einen Adapter und eigentlich schaltet der 'für immer' auf Host, egal was man auf der USB Seite macht.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Wo schließt du das NT der HD denn jetzt an? Und wo kommt der Ladestrom fürs Note eigentlich her (nach dem Film wie du schreibst), FALLS das mit dem Modus oben so funktioniert. Von der HD kommt bislang sicher keine Spannung, außer das Gehäuse macht einiges falsch :).

    Mit der Taktfrequenz hats direkt übrigens kaum etwas zu tun. Also, das Note braucht halt weniger Strom, aber OB überhaupt wie geladen wird, kann damit wenig zu tun haben ... denk ich :).

    Also ich z.Z. so ein 'Suchtspielchen' (Shine Runner), da dauert ein Durchgang immer ziemlich genau gleich lang. Ob ich da die 1400 nutze oder auf 800MHz begrenze, spielt weder von der Wärmeentwicklung, noch vom Akkuverbrauch (haut so ca. 8% für 20 min. weg) eine Rolle - das hat mich auch schon SEHR verwundert. Irgendetwas geht da vor :) ...
     
  15. Eren069, 10.01.2012 #15
    Eren069

    Eren069 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    04.01.2012
    Heute habe ich es wieder versucht:

    Also Galaxy Note via OTG am HDD. HDD wird durch Note und mit externem Strom via USB Adapter an Steckdose versorgt.

    Nun hat er heute doch nicht aufgeladen?

    Ich weiß leider nicht warum... und wie er sich letztens über Nacht aufgeladen hat...
    Hmm suche immer noch ne Lösung um das Note via OTG aufzuladen...
     
  16. pspilot, 11.01.2012 #16
    pspilot

    pspilot Android-Guru

    Beiträge:
    2,463
    Erhaltene Danke:
    610
    Registriert seit:
    07.07.2011
    Phone:
    LG G3
    Es kann natürlich sein, dass im SleepMode (Screen off), der Host mode verlassen wird, dann würde es laden. Wo der Strom durch die HD herkommt ist mir allerdings nach wie vor schleierhaft.
     

Diese Seite empfehlen