1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Tutorial: Remote Desktop via Splashtop

Dieses Thema im Forum "Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 Forum" wurde erstellt von DOW, 26.01.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DOW, 26.01.2012 #1
    DOW

    DOW Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    52
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    09.09.2011
    Hallo,

    ich habe für mich selbst mal Splashtop über das Internet getestet und obwohl es nicht sonderlich schwer war alles einzurichten möchte ich es dennoch mit Euch teilen.

    Meine Systemvoraussetzungen:
    Win7 x64 Home
    Fritzbox 3270 mit dyndns
    Asus Transformer Prime
    Kostenaufwand: 0 Euro

    Als erstes lädt man sich den Streamer von Splashtop auf seinen PC und installiert die Software: Download page for FREE Splashtop Streamer for Windows or Mac

    Auf dem Prime kann manüber die vorinstallierte App MyCloud "My Desktop" starten.
    Sowohl auf dem PC als auch auf dem Prime muss man das gleiche Passwort einstellen.
    Ist das Prime im gleichen Wlan wie der Windows PC funktioniert es bereits.

    Nun aber über das Internet.

    Auf dem Router (bzw einer möglichen Firewall) muss man Portforwarding konfigurieren.
    Auf der Splashtop Homepage findet man dafür ein Muster für einen Cisco Router: Connect from Outside - using Linksys Wireless-G Broadband Router as an example : Splashtop Remote - Support
    Für Meine Fritzbox sieht das ganze so aus:
    [​IMG]
    Mein Rechner Name / IP ist natürlich zu ersetzen.

    Falss Ihr bereits dyndns im Einsatz habt müsst Ihr bei der Konfiguration auf eurem Prime (My Desktop) die dyndns Url als IP Adresse einstellen.
    Falls nicht braucht Ihr einen Account z.b. bei dyndns.org und tragt die dort eingerichtete Adresse noch im Router ein (bei AVM unter Dynamic Dns auch im Screenshot zu sehen).

    Das war es schon.
    Getetherd über mein Galaxy S hat es sofort funktioniert auch wenn die Latenz auf diese Weise recht hoch ist.
     

    Anhänge:

    lh4ever und blaui111 haben sich bedankt.
  2. qupfer, 26.01.2012 #2
    qupfer

    qupfer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Nein, muss man nicht. Mach es doch nicht unnötig kompliziert.
    In MyCloud Remotedesktop oben in der rechten Ecke auf die Einstellungen gehen (die senkrechten Punkte) und bei Internet Entdeckung die eigenen (oder für paranoide, einen eigens dafür erstellten Google-Account eintragen).
    Den gleichen Accound beim Splahtop-Streamer eintragen und schwupp die Wupp kann man von überall auf seinen Desktop zugreifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2012
    blaui111 und BornTec haben sich bedankt.
  3. blaui111, 26.01.2012 #3
    blaui111

    blaui111 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    372
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    15.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 4
    Obwohl ich es selber hinbekommen habe, danke ich euch für solche Beiträge!
     
  4. Shizora, 26.01.2012 #4
    Shizora

    Shizora Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    23.12.2010
    Sicherheitshalber würde ich die Portweiterleitung weglassen und einen VPN-Tunnel einrichten wenn euer Router das unterstützt. Man befindet sich dann sozusagen im lokalen Netzwerk von Zuhause und greift direkt über die lokale IP-Adresse auf den Remote-Comuputer zu (z.B. 192.168.1.113).

    Ich bin übrigens ein großer Fan vom RDP-Protokoll (was standardmäßig bei windows dabei ist). Das Tutorial-Komplettpaket (VPN + RDP + WOL) findet ihr hier: Remote Access your Home Computer – Setup a VPN with DD-WRT

    Gezeigt wird es mit einem Router, auf dem die DD-WRT Firmware läuft. Das alles sollten aber auch viele andere Router unterstützen.
     
  5. MoePrime, 27.01.2012 #5
    MoePrime

    MoePrime Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Ich benutze den Teamviewer. Der funktioniert auf allen Plattformen hervorragend.
     
  6. Kashban, 27.01.2012 #6
    Kashban

    Kashban Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    13.12.2010
    Aber nicht mit der Performance.

    Mit Splashtop lassen sich WLAN (54mBit) lassen sich sogar youtube-Videos flüssig abspielen, das kriegt der Teamviewer lange nicht hin. Ich werde zu Hause dann auch mal Spiele testen (vom Spiele-PC auf das Prime gestreamt).
     
  7. Trollhammar, 27.01.2012 #7
    Trollhammar

    Trollhammar Android-Guru

    Beiträge:
    2,379
    Erhaltene Danke:
    575
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Was ist denn hier los?

    Es ist eine nette Geste, dass du ein Tutorial machen willst, aber es muss dabei auch Sinn machen. Bei Splashtop brauchst du keine ports forwarden, es funktioniert ohne.

    Wir machen das so, dass du auch deinen Beitrag behalten kannst. Brösel ihn auf und mach einen neuen Thread auf mit dem Tutorial fürs Port Forwarding. Sag bescheid per PN wenn du ihn fertig hast, solange lösche ich diesen Thread nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen