1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ubuntu 10.04 Netbook Edition auf dem Milestone?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von Hdr32, 08.05.2010.

  1. Hdr32, 08.05.2010 #1
    Hdr32

    Hdr32 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2010
    Zunächst einmal ein fröhliches Aloha an die Community.

    Nun zu meinem Debut-Eintrag :D :

    Also... warum "Ubuntu 10.04 Netbook Edition"?

    1) Ubuntu 10.04 ist die neuste Version von Ubuntu und ich arbeite gerne mit dem Neusten was ich bekommen kann.

    2) Die Netbook Edition hat ein nettes grafisches Interface, das wenn man Touchscreen-Unterstützung hätte (meiner Meinung nach) super auch auf einem Smartphone funtionieren würde.

    Hier ein Bild, das ich bei Google gefunden habe, für die die das nicht kennen:

    [​IMG]

    Ich habe mir mal einige nette Beiträge mit dem Thema Debian auf dem Milestone bzw. Droid durchgelesen und bin dabei auf folgenden Beitrag gestoßen:

    Fully working Debian on your stock 2.0.1 Droid!

    Klar... das ist für das Droid und ich bin mir darüber im Klaren, dass es diverse Unterschiede bei den beiden Geräten gibt, aber das ist auch nicht das wesentliche worauf ich hinaus will. Im Einleitungssatz des Artikels steht, dass man eine Debian oder Ubuntu Installation braucht (auch wenn in den meisten Artikeln nur von Debian geschrieben wird).

    Hier:

    Ubuntu 10.04 LTS (Lucid Lynx)

    gibt es zwei *.img Dateien (Live Images) für die Netbook Version von Ubuntu 10.04.

    Außerdem habe ich auch noch eine nette Datei im Forum gefunden, die so wie ich das hieraus verstehe

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...ne/17627-debian-auf-milestone.html#post185155

    sicherlich nötig ist:

    http://www.android-hilfe.de/root-ha...15044-apps2sd-auf-milestone-3.html#post178776

    Root und busybox habe ich natürlich.

    Soviel zur Einleitung meines Anliegens.

    Ich bin jetzt nicht der Linux-Experte und daher steige ich durch das eine oder andere nicht so ganz durch.
    Ich kann mir vorstellen, dass viele hier sofort denken "Wenn du keine Ahnung hast, dann lass die Finger davon!", Was ich auch bis zu einem gewissen Punkt verstehen kann, aber deswegen frage ich ja. Ich versuche Ahnung zu bekommen :D .

    Ich scheitere meist schon recht früh an der ganzen Geschichte und bekomme die Meldung:

    Code:
    cannot setup loop device: No such file or directory
    Meine Frage oder vielmehr Bitte ist nun Folgendes:

    1) Könnte jemand sagen, ob das so möglich ist wie ich mir das vorstelle oder ob ich da zu naiv denke?

    2) Wenn alles so möglich ist, könnte dann jemand mit Ahnung eine Punkt für Punkt Anleitung für Dummies schreiben, die auch erklärt warum und weshalb was nötig ist?

    Danke im Voraus! :)
     
  2. Bavilo, 08.05.2010 #2
    Bavilo

    Bavilo Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    182
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    07.02.2010
    Die Idee kannste knicken. Du wirst kein apps2sd brauchen, aber das ganze wird so langsam ueber VNC sein das du damit nicht arbeiten kannst.

    Ich habe schon mehrmals Debian auf dem G1 und meinen Milestone installiert, und es fuehlt sich so an als ob du windows 7 auf einen 486er laufen laesst.
     
  3. Hdr32, 08.05.2010 #3
    Hdr32

    Hdr32 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2010
    naja... bei der apps2sd geschichte ging es ja auch weniger um apps2sd als vielmehr um die ext2.ko wegen loop usw...

    gibt es nicht vllt eine möglichkeit das ganze vllt ein wenig zu modifizieren... oder vllt eine ältere version der netbook edition von ubuntu zu nutzen...

    und selbst wenn das langsam wäre wüste ich schon gerne wie ich das anstelle... es hört sich ja so an als ob es zumindest in der theorie möglich ist... und wenn es dann nix ist naja...

    aber ich bin so der typ der denkt, dass man nichts genau weiß wenn mans nicht probiert hat...
     
  4. Bavilo, 08.05.2010 #4
    Bavilo

    Bavilo Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    182
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    07.02.2010
    Folge doch einfach den Guides die du oben genannt hast. Die hatte ich auch genutzt. Zum vorteil waere es wenn du 10.04 installierst und davon den debootstrap nimmst.

    Das mit dem ext2.ko ist kein Problem, du musst das nur insmodden.

    Aber wie gesagt, viel freude wirst du nicht haben.
     
  5. Hdr32, 08.05.2010 #5
    Hdr32

    Hdr32 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2010
    Ja das mit der ext2.ko hab ich auch soweit gemacht... das ist ja nicht das problem... aber zum beispiel die beiden scripts aus dem einen guide sind ein wenig problematisch.

    wenn ich versuche die aufzurufen bekomme ich trotz root eine meldung alla

    permission denied

    ich habe die ordner und dateinamen in den scripts auch so angepasst, wie die bei mir sind und ich habe auch nicht vergessen "su" einzugeben oder so... und auch neu gemountet ist alles damit ich daran überhaupt was machen kann...

    und wenn ich das auf eigene faust versuche bekomme ich die meldung, die ich in meinem ersten post geschrieben habe... also scheine ich irgendwas vergessen zu haben... und wie gesagt... mein linux wissen ist ein wenig begrenzt...
     
  6. AnGeLo^, 08.05.2010 #6
    AnGeLo^

    AnGeLo^ Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    141
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    08.12.2009
    Hast du mal versucht den Scripten "chmod +x" zu geben?
     
  7. cinereous, 08.05.2010 #7
    cinereous

    cinereous Gast

    Und selbst wenns funktioniert, hast du immer noch keinen anständigen Zugriff auf den X-Server...
     
  8. Bavilo, 08.05.2010 #8
    Bavilo

    Bavilo Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    182
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    07.02.2010
    Wie gesagt, das sind alles kleine Spielereien die zu nichts fuehren. Du wirst niemals in der Lage sein Debian einwandfrei laufen zu lassen. Benutze deine Zeit fuer was besseres.

    :)
     
  9. Hdr32, 08.05.2010 #9
    Hdr32

    Hdr32 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2010
    Gut... dann nehme ich das eben so hin... -_-

    dennoch frage ich mich warum ich ganz allgemein bei *.sh files immer "permission denied" gesagt bekomme... habe das mal mit einem anderen script getestet... selbst wenn ich das ding mit chmod 744 versehe... habe irgendwie bedenken da chmod 777 zu schreiben...

    ein tutorial hat auch mal einem script chmod 4755 gegeben, doch ich weiß nicht wirklich ob mich das weiter bringt... mir sagt er dann nämlich "operation not permitted"

    das mag jetzt zwar etwas off-topic gehen, doch es kann doch nicht so ein ding der unmöglichkeit sein (irgend)ein script auszuführen...
     
  10. 7Voo, 08.05.2010 #10
    7Voo

    7Voo Gast

Diese Seite empfehlen