1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ubuntu fuer Android

Dieses Thema im Forum "Linux auf Android Forum" wurde erstellt von sirbender, 22.02.2012.

  1. sirbender, 22.02.2012 #1
    sirbender

    sirbender Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    494
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    02.01.2010
    Smartphones: Ubuntu für Android - Golem.de

    Scheint so als haetten wir als LGOS Nutzer mal zur Abwechslung Glueck. Sollte bei uns laufen...selbst HDMI hat das LGOS...fehlt ja bei vielen neuen Handys wie dem Galaxy Nexus wenn ich mich nicht taeusche.

    Was meint ihr? Lohnt sich das?
     
  2. Melkor, 22.02.2012 #2
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
  3. flo-95, 22.02.2012 #3
    flo-95

    flo-95 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    6,653
    Erhaltene Danke:
    1,140
    Registriert seit:
    22.10.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    Also ich freue mich schon drauf. :)

    Man braucht dann aber noch eine Bluetooth-Maus und -tastatur, mit denen man Ubuntu dann sinnvoll bedienen kann. (Ich bin mir nicht sicher, ob das beim Speed möglich ist)
     
  4. pleitegeier, 22.02.2012 #4
    pleitegeier

    pleitegeier Android-Guru

    Beiträge:
    3,187
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    25.05.2011
    Phone:
    Samsung S7
    Ich meine das das speed kein USB host Modus hat, daher können wir das knicken

    Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk
     
  5. flo-95, 22.02.2012 #5
    flo-95

    flo-95 Ehrenmitglied

    Beiträge:
    6,653
    Erhaltene Danke:
    1,140
    Registriert seit:
    22.10.2010
    Phone:
    Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    Sollte auch ohne USB funktionieren. USB wird ja nur für Maus und Tastatur benötigt. (davon gehe ich mal aus, genaueres werden wir wahrscheinlich zum MWC erfahren)

    Und die sollten sich ja auch per BT verbinden lassen...
     
  6. Dudeheit, 23.02.2012 #6
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Ob das Sinn macht? Es werden so viele Laptops, Netbooks und Tablets verkauft, da erscheint mir sowas als reine Nerd-Nische ohne echten Nutzen. Was hat man davon, mit viel Softwarebastelei eine Art Pseudo-Desktop ohne Power und ohne brauchbares Desktop-Betriebssystem einzurichten?
    Was Ubuntu kann, kann Android auch, also hat man schlichtweg keine neue Funktionalität und noch dazu ne miese Leistung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2012
  7. Melkor, 23.02.2012 #7
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    @Dudeheit
    So, Android kann deinen alten USB Drucker ohne Cloud ansprechen? Android hat Fenstersupport?
    Können tun sie zwar dasselbe, aber ein Desktopsystem mit Maus und Tastatur ist wesentlich produktiver und universeller - insbesondere wenn man es auch noch für Office etc. nutzt.
    Gerade die kommenden QuadCores haben genug Leistung um einen Office PC zu ersetzen - deshalb hat selbst MS erkannt, dass die Zeit des klassischen DesktopPC langsam dem Ende zu geht
     
  8. Dudeheit, 23.02.2012 #8
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Das sehe ich grundlegend anders. Wenn man produktiv sein will, braucht man sicher kein Ubuntu-Handy als Desktop-Ersatz. Man stellt sich einen billigen PC hin und ist 10 Jahre glücklich. Das ist wahrscheinlich sogar noch günstiger als ein Haufen Bluetooth-Zubehör und eine Dockingstation und dabei noch deutlich leistungsfähiger.
    Will man produktiv und mobil sein, gibts Laptops ab 300€. Unter welchen Umständen soll es sich also lohnen, ein Smartphone für Desktop-Anwendungen zu nutzen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass man Smartphones ständig wechselt und sich damit unendliche Schwierigkeiten mit Zubehör und Software einhandelt?
    Ich kann mir wirklich nichts unpraktischeres vorstellen.
     
  9. Melkor, 23.02.2012 #9
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    Ähmm, und warum soll ein Handy nicht 10 Jahre nutzbar sein?
    Warum willst du 300€ in ein zusätzliches Gerät ausgeben, dessen Nutzen unwesentlich höher ist?
    Ich meine, ein Monitor kostet heute keine 100€ mehr und du musst nicht BT-Zubehör nehmen sonder es gehen auch Maus und Tastaur für 20€.
    Du musst dann weder deine Daten syncen noch musst du irgendwelche Abstriche bei Anwendungen etc. machen.

    Wenn du deinen PC immer wechselst hast du das Problem auch. Das Smartphone ist der neue PC! So what?


    aber jedem das was er will - ich hab mich bewusst aufgrund dieses Features fürs Atrix entschieden
     
  10. sirbender, 23.02.2012 #10
    sirbender

    sirbender Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    494
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    02.01.2010
    Also wenn man keinen Unterschied merkt zwischen einem echten Desktop und dem Desktop vom Handy kann ich mir das ganz gut vorstellen.

    Ich nutze seit 4-5 Jahren nur noch einen Laptop den ich an einen externen Monitor mit Maus anschliesse. Zuerst ein Billig-Notebook, dann ein MacBook dann zwei Thinkpads. Ich merke kein Unterschied zum Desktop ausser vielleicht bei Spielen. Aber da auch nur weil ich mir immer den Intel Grafik Chip geholt hab und nicht den von Nvidia. Positiver Nebeneffekt: der Laptop ist fluesterleise.

    Beim Handy waere das noch besser. Die Frage ist ob jedem Ubuntu passt. Vielleicht wuerde einigen ChromeOS besser passen. Oder Windows natuerlich aber das wird wohl nicht so einfach gehen da closed Source.

    Ich koennte mir auch vorstellen Android auf einem grossen Monitor mit Maus und Tastatur zu nutzen. Mit ICS und hochaufloesenden Tablets ist es eigentlich auch bereit fuer einen 24 Zoll Monitor. Ich denke da wird die Reise auch hingehen.

    Google TV und Co. sind ja eigentlich Handys ohne Bildschirm. Kleine Boxen mit CPU und AndroidOS.

    Man muss sich echt langsam verabschieden von der Vorstellung, dass ein Desktop wie ein Desktop auszusehen hat. Die Rechenleistung zukuenftiger Handys wird fuer 99% der Anwendungen ausreichen. Und fuer den Rest der Sachen gibt es dann Spezialdevices wie Konsolen fuers Spielen.

    Selbst wenn Handys mit Dual-Funktion Smartphone/Desktop sich nicht durchsetzen, die zukuenftigen "Desktops" werden so klein sein wie Handys.
     
  11. MegaDeath, 23.02.2012 #11
    MegaDeath

    MegaDeath Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    06.12.2011
    Bin ich auch gespannt was daraus wird, sehe ich von der Leistung eher so im Netbook Bereich.

    Auf einen Richtigen PC möchte ich wegen der Leistung auch in Zukunft sicherlich nicht verzichten.
    Aber z.B. zum etwas Surfen ist ein Tablet PC im Prinzip ausreichend, und wenn man sein Handy einfach an einen Monitor anschließen kann ist das finde ich sehr interesannt.

    Für Handys und Tablet ist Android gut geeignet aber mit Maus, Tastatur und Monitor möchte ich schon wegen der Programme ein Richtiges OS.
    Android kann man in einer VM auch auf dem PC nutzen Freude kommt damit aber nicht wirklich auf :)
    Android-x86 - Porting Android to x86
     
  12. Dudeheit, 24.02.2012 #12
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Na dann bin ich mal gespannt, wo dein Attrix in zwei Jahren so rumfliegt. Wahrscheinich versauert es im Dock, während du längst ein neues Smartphone mit dir rumträgst. Es fliegt also zu Hause rum und bietet gegenüber einem Netbook nicht den geringsten Vorteil, im Gegenteil. Es ist langsam und war sauteuer......fast wie Apple. ;-)

    Mal ehrlich, ein Handy kannst du nocht zehn Jahre benutzen, es sei denn du bist einer von den Typen, die gerne Telefonzellen mit sich rumtragen, um ihre Individualität zu unterstreichen.
     
  13. Melkor, 24.02.2012 #13
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    @dudeheit
    Du hast es nicht verstanden? Ich kann genauso deinen Satz umbauen und sagen:
    Wenn du mit einer anderen Meinung nicht leben kannst, dann lass es doch! ICh finds super und wenn du damit nichts anfangen kannst, dann ist es ok.
    Ich sehe derzeit kein Grund ein neues Handy zu kaufen - was soll ich mit 4 Kernen oder weil es 1mm dünner ist?
     
  14. Dudeheit, 25.02.2012 #14
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Ein Note- oder Netbook ist eben nicht nach zwei Jahren Schrott, sondern das behalte ich über Jahre, weil es wesentlich länger seinen eigentlichen Zweck erfüllt, als ein Smartphone. Jedenfalls ist das meine Erkenntnis aus den letzten 15 Jahren Nutzung solcher Geräte.
    Wenn wenigstens eine nutzbare Basis bleiben würde, meinetwegen ein Dock mit Speicher und Peripherie.....
     
  15. Melkor, 25.02.2012 #15
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,592
    Erhaltene Danke:
    3,893
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    "Ein Note- oder Netbook ist eben nicht nach zwei Jahren Schrott, sondern das behalte ich über Jahre, weil es wesentlich länger seinen eigentlichen Zweck erfüllt, als ein Smartphone."

    :D oh man, ich frag mich langsam was du uns versuchst zu sagen!?
    Ein Smartphone kann nach 2 Jahren nicht mehr seinen Zweck erfüllen, oder was?
    Nur weil du das so machst, müssen das nicht alle so tun!
    Nimms nicht persönlich, aber du widersprichst dich weitgehend
     
  16. Dudeheit, 25.02.2012 #16
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Also die meisten wechseln sogar noch häufiger ihre Smartphones. Deren "Halbwertszeit" ist wesentlich geringer als die von Notebooks oder Desktop-PCs.

    Meinetwegen, wenn mal mikrospiegelbasierte Beamer integriert sind und damit der Monitor überflüssig wird, kann man nochmal drüber nachdenken, denn dann braucht man nur noch ne Tastatur und fertig. Aber auch das sehe ich als Notlösung für unterwegs und keineswegs als Desktop-Ersatz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2012
  17. joeka*, 25.02.2012 #17
    joeka*

    joeka* Android-Experte

    Beiträge:
    686
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    07.03.2011
    ...ist zwar auch OT...aber ist es nicht besser man weiß was man will?

    ein Smartphone? ein Lapptop? oder eine eierlegendewollmilchsau[​IMG] :confused2:

    ...übrigens,mein siemens ME45 hatte ich min. 5Jahre in betrieb! und das ist auch schon wieder ca. 5 Jahre her und es läuft immer noch!...ist zwar kein Smartphone aber da kommen wir auf min. 10 Jahre!:D
     
  18. Dudeheit, 25.02.2012 #18
    Dudeheit

    Dudeheit Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    380
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    19.02.2011
    Und wolltest Du dein 10 Jahre altes Siemens jetzt als Kern eines Desktop-Rechners nutzen? :thumbup:

    Früher sind die Geräte auch nicht so schnell veraltet wie heute. Mein SL45 war auch ewig und drei Tage das Maß der Dinge. Heute siehts aber anders aus.
     
  19. joeka*, 25.02.2012 #19
    joeka*

    joeka* Android-Experte

    Beiträge:
    686
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    07.03.2011
    ...ich Denke,wir sollten hier wieder zur Sache kommen!;)
     
  20. pleitegeier, 25.02.2012 #20
    pleitegeier

    pleitegeier Android-Guru

    Beiträge:
    3,187
    Erhaltene Danke:
    649
    Registriert seit:
    25.05.2011
    Phone:
    Samsung S7
    Früher sind die Handys eher noch schneller veraltet!
    Zumindest Nokias, da wollte ich ständig das neuste haben!

    Ich hatte früher teilweise alle 3 Monate ein neues Gerät, seitdem ich das Speed, somit mein erstes "echtes" Smartphone, habe sieht das ganz anders aus! Hab es jetzt knapp 1 Jahr und durch Updates und Apps gar kein verlangen nach nem neuen da ein neues auch nicht mehr kann als mein jetziges!

    Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen