1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Übertakten Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für HANNspree HANNSpad (SN10T1)" wurde erstellt von cantax, 10.12.2011.

  1. cantax, 10.12.2011 #1
    cantax

    cantax Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    409
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    02.11.2011
    Ich habe jetzt mehrere Tage lang den Hybrid-Kernel V3 mit einer frischen FB10 easy Installation am laufen.
    So weit so gut. Endlich ein Kernel mit dem es keine SoDs mehr gibt und auch keine Aussetzer mehr des Touchscreens.
    Also habe ich mal getestet wie es sich mit dem Übertakten verhält.
    Dazu mal ein paar Erfahrungen zu denen ich gerne mal eure Meinung hören möchte.
    Benutzt wurde SetCPU v. 2.2.4.

    1. Heruntertakten im Standby führt ab und zu zu Problemen. Es geht nicht beim 1. mal an oder rebootet auch mal wenn man etwas zu lange auf Power gedrückt hat. Ob ich es fest auf 2xxMhz takte, etwas höher oder auch mal im Rahmen von 2XX-600Mhz Dynamisch scheint keine Unterschiede zu machen.
    Wirklich reproduzieren kann ich es nicht. Nur lief das Tablet die letzten Tage ohne Übertaktungs-App absolut stabil und ohne jegliche Probleme.

    2. Beim Übertakten scheint es sich mit der Stabilität in Abhängigkeit mit dem Ladezustand des Ackus zu halten. Bei vollem Acku keinerlei Probleme. Selbst auf 1400Mhz läuft alles ohne Absturz oder Touchscreen aussetzer.
    Sinkt die Spannung des Ackus aber unter 7150mV treten selbst beim übertakten auf "nur" 1200Mhz häufige Touchscreen-Aussetzer auf. Manchmal geht es nach 1-2 Min wieder, manchmal kann man aber auch garnicht mehr die Tastensperre entriegeln. Mit früheren Kerneln konnte man das noch mit einem 1 Sek Schlaf glattbügeln. Mit dem V3 Kernel anscheinend nicht mehr.

    Ich habe hier im Forum bis jetzt nichts über diese beiden Phänomene gelesen.
    Wie sieht es mit denen aus die hier von Problemlosen Arbeiten mit 1400Mhz berichten? Funktioniert das auch noch stabil bei leerem Acku?
    Gibt es jemanden der im Standby heruntertaktet und damit gar keine Probleme hat?
     
  2. mikaole, 10.12.2011 #2
    mikaole

    mikaole Gast

    als mein hanns ist immer auf 1400Mht getaktet. Hatte noch nie Probleme damit, war aber Akkuseitig nie unter 10%.
    Keine Freezes oder ähnliches gehabt.
    Mit Testkernel hatte ich es einmal auf 1600 Mhz. Lief auch, aber da hatte ich dann eine Wärmflasche auf dem Schoß, deshalb wieder auf 1400.
     
  3. Robert67, 11.12.2011 #3
    Robert67

    Robert67 Junior Mitglied

    Beiträge:
    27
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    22.11.2011
    Mein Hänschen läuft auch stabil mit 1400 unabhängig vom Akkustand.

    Das mit Cantax Problem, kann einfach Serienstreung sein.
    Das Teil ist ja offiziell nur für 1000 ausgelegt.

    Vielleicht reicht die Kernspannung nicht mehr, wenn der Akku schon runter ist.
    Gibt es einen Übertakter mit Corespannungsanhebung?
     
  4. cantax, 11.12.2011 #4
    cantax

    cantax Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    409
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    02.11.2011
    An normale Serienstreuung habe ich auch schon gedacht. Ist am wahrscheinlichsten.
    Ich wollte nur einen Fehler meinerseits ausschließen können.

    Mich würde noch sehr interessieren welche App ihr zum Übertakten nutzt, in welcher Version und wie ihr sie konfiguriert. Fest auf einen Takt, Dynamisch usw.

    Ich würde dann mit euren Einstellungen und Programmen mal testen und wenns immer noch nicht geht das Thema endgültig begraben.
     
  5. andten, 11.12.2011 #5
    andten

    andten Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    110
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    23.01.2011
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia X10
    mich würde zusätzlich noch interessieren ob es auf dauer nicht zu schäden führen kann. weiß jemand für wieviel die cpu eigentlich ausgelegt ist :confused2:.

    wäre ja schon blöd wenn man 200teuros mal eben in rauch aufgehen sieht :crying:
     
  6. cantax, 11.12.2011 #6
    cantax

    cantax Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    409
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    02.11.2011
    Ok, ich versuche das Thema mal grob zu beschreiben.

    Übertakten ansich ist nicht schädlich. Allerdings führt das dann dazu, dass ab einem bestimmten Takt die Signale (1 0 1 1 0 usw) nicht mehr klar von der CPU "gesehen" werden. Das digitale Signal verschwimmt also etwas.
    Genau aus diesem Grund gibt man mehr Spannung je höher der Takt ist.
    Grundsätzlich führt mehr Spannung zu mehr Temperatur. Aus meiner Erfahrung bezweifle ich, dass man bei moderatem Anheben der Spannung die CPU zerstören kann. Das würde höchstens passieren wenn man die Spannung aus versehen verdoppelt oder verdreifacht. In der Praxis kommt das aber zu 99,9% nicht vor und schon garnicht beim Hannspad weil die Spannungen im Kernel fest eingestellt sind.
    Zu Pentium 4 Zeiten gab es mal, ja nennen wir es einfach Gerücht. Die Theorie dahinter war, dass die schwächste "Leitung" in der CPU durch höhere Spannung schneller ausfallen kann und dadurch die CPU zerstört wird. In der Praxis ist dies allerdings nicht zu beweisen.

    Was bleibt ist lediglich eine Art erhöter Verschleiß durch höhere Temperaturen. Der hersteller gibt an: Diese CPU hat eine Lebensdauer von durchschnittlich X Stunden bei einem Temperaturbereich von 0°C - 50°C. Wird die CPU dann aber bis 60°C belastet würde sich theoretisch ein erhöter Verschleiß einstellen.

    Meine Meinung: Ich bezweifle, dass man selbst in einem synthetischen Testaufbau eine höhere Ausfallquote bei übertakteten Geräten (die stabil übertaktet laufen) feststellen kann.

    Auf eine bestimmte Taktfrequenz ausgelegt ist eigentlich keine CPU. der Hersteller gibt lediglich die Garantie, dass sie unter einem bestimmten Takt auch garantiert funktioniert. Manche schaffen dann halt mehr und manche eben nicht.
    Ein Hersteller für Winterreifen sagt auch, dass sein Reifen bis 190km/h freigegeben ist. Fährst du mit dem Reifen dann 210km/h fliegt er dir auch nicht gleich um die Ohren.
     
  7. Soulfly999, 18.01.2012 #7
    Soulfly999

    Soulfly999 Android-Guru

    Beiträge:
    2,572
    Erhaltene Danke:
    539
    Registriert seit:
    28.09.2010
    Phone:
    Honor V8
    Häng mich mal hier dran: Woher weiß ich denn welcher Kernel sich für OC eignet?

    Nutze momentan den ab_kernelv4Release-2-32-44-04
     
  8. cantax, 18.01.2012 #8
    cantax

    cantax Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    409
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    02.11.2011
    Ganz einfach. Du installierst eine App zum übertakten.
    Im Kernel stehen die verschiedenen Taktschritte inkl den dabei verwendeten Spannungen.
    Ein normaler Kernel fängt bei 216Mhz an und hört bei 1000Mhz auf.
    In einem OC Kernel sind zusätzlich noch die Stufen 1200Mhz und 1400Mhz mit eingebaut.
    Lange Rede kurzer Sinn: Ist dein Kernel kein OC Kernel, dann zeigt dein OC Tool nur Taktraten zwischen 216Mhz und 1000Mhz statt bis 1400Mhz
     
    Soulfly999 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen