1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Umzug auf neue microSD-Karte? Backup?

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy 3 (I5800) Forum" wurde erstellt von quatschkopf, 12.07.2011.

  1. quatschkopf, 12.07.2011 #1
    quatschkopf

    quatschkopf Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    621
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    13.02.2011
    hallo ich möchte von einer class4 8gb auf eine class10 8gb umziehen
    wie gehe vor um alle daten auf den partitionen mitzunehmen?
     
  2. kaimauer, 12.07.2011 #2
    kaimauer

    kaimauer Gast

    Nutzt du A2SD (nicht zu verwechseln mit App2SD)? Dann am besten mit Linux und einen Cardreader (der unter Linux läuft). Ne Ubuntu-Live-CD eignet sich gut. Weil dort dann die verwendeten Dateisysteme (ext2 und/oder ext4) sichtbar und benutzbar sind.
    Wenn du A2SD nicht nutzt, ist die ganze Karte einfach in FAT32 formatiert, dann kannst du einfach alle Daten auf die neue Karte kopieren im OS deiner Wahl.
     
  3. quatschkopf, 12.07.2011 #3
    quatschkopf

    quatschkopf Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    621
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    13.02.2011
    hab kein linux. und nun?
     
  4. kaimauer, 12.07.2011 #4
    kaimauer

    kaimauer Gast

    Also, nutzt du A2SD oder nicht? Ubuntu kannst du einfach runterladen und brennen, CD-Laufwerk in der Bootreihenfolge im Bios einstellen (oder Bootmanager nutzen, manche Mainboards haben sowas eingebaut). Dadaaa, Linux!
     
  5. dodnet, 12.07.2011 #5
    dodnet

    dodnet Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    09.03.2011
    Mach halt einfach eine Komplettsicherung mit Titanium und spiele danach die Sicherung zurück, dann bist wahrscheinlich auf der sicheren Seite.
     
  6. kaimauer, 12.07.2011 #6
    kaimauer

    kaimauer Gast

    Titanium ist hier fehl am Platze.

    Sent from my GT-I5800 using Tapatalk
     
  7. quatschkopf, 12.07.2011 #7
    quatschkopf

    quatschkopf Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    621
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    13.02.2011
    ja ich nutze a2sd. titanium wäre die notlösung weil ich ja alle apps erst wieder installieren muss. ich dachte halt ich kann partitionieren und alles wieder raufkopieren. wenn das nur per linux geht dann muss ich mal einen freund fragen der sich damit auskennt. der ist leider im urlaub. ^^ also wohl dich titanium :/
     
  8. dodnet, 12.07.2011 #8
    dodnet

    dodnet Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    09.03.2011
    Ich hab mich mal umgeschaut und bin auf das hier gestoßen: alex's coding playground USB Image Tool - einen Versuch ist es sicher wert ;)
    Im Prinzip sollten aber auch anderen Image-Tools geben, wenn du wirklich eine 1-zu-1-Kopie der kompletten SD-Karte machen willst.
     
  9. kaimauer, 12.07.2011 #9
    kaimauer

    kaimauer Gast

    Ehrlich, groß auskennen musst du dich nicht damit. In Ubuntu einfach gParted nutzen, fertig ist die Laube. Das ist wirklich weit weniger kompliziert, als du vielleicht gerade glaubst, mit dem Cardreader musst du halt ein bisschen Glück haben.
     
  10. quatschkopf, 14.07.2011 #10
    quatschkopf

    quatschkopf Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    621
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    13.02.2011
    also das ubuntu hat mich irgendwie nicht lieb. weder auf cd noch auf usb wollte sich das image brennen lassen. nun hab ich doch mit titanium gemacht und alles neu eingerichtet. kann ich ja schon ^^

    trotzdem danke!
     
  11. Michael M., 14.07.2011 #11
    Michael M.

    Michael M. Android-Experte

    Beiträge:
    579
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    13.07.2011
    Ich bin, zwecks kompletter Sicherung inklusive der Partitionierung folgendermaßen vorgegangen:

    Mit der GParted LiveCD booten und die SD-Karte anschließen. Bei dir sind das dann beide.

    In GParted kannst du dann wirklich kinderleicht den kompletten Inhalt, d.h. Partition für Partition inklusive Inhalt auf die neue Karte kopieren. Das ist so einfach, dass nur noch Drag&Drop fehlt.
    Auf der neuen Karte musst du halt vorher alle Partitionen löschen. In diesen unpartitionierten Bereich werden dann die Partitionen der alten Karte kopiert.
    Dann weist du noch den restlichen nicht partitionierten Speicher auf der neuen Karte der ersten Partition zu, also der Partition mit deinen Daten von der alten Karte.

    GParted arbeitet die Befehle dann ab. D.h. du kannst zwar sagen, was gemacht werden soll, durchgeführt wird alles aber erst, wenn du die Änderungen nochmal explizit annimmst (apply changes).

    Und schon hast du deine neue alte Karte nur in größer.:)

    Bei der Partitionierung gingen bei mir keinerlei Daten auf der Karte verloren. Auch nicht, als ich mal die Größe einer Partition geändert habe. Also der Umzug sollte so eigentlich kein Problem sein.
     
  12. ronald, 15.07.2011 #12
    ronald

    ronald Gast



    iwo ubuntu hat doch *alle* lieb, ... ausser die von BUG 1
    https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+bug/1

    f. zerschossene Rechner, Backup's und Partionumzuege nehme ich gerne
    Download - SystemRescueCd
    321 MB

    Tools(u.A.):
    - gparted (war schon gesagt)
    - fsarchiver (FSArchiver)

    oder
    clonezilla (Clonezilla - About)
    108 MB


    Frage:
    bringt das was; class 4 => class 10 ???
    ich meine im G3 ...
     
  13. Michael M., 15.07.2011 #13
    Michael M.

    Michael M. Android-Experte

    Beiträge:
    579
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    13.07.2011
    Jemand mit ner Class 10 hat geschrieben, dass er kaum nen Unterschied feststellen konnte zu seiner class 4 oder class 6. Es wurde dann vermutet, dass ab class 6 der Nutzen nicht mehr zu spüren ist, wenn überhaupt noch vorhanden.
    Vorhin hab ich das hier gelesen: http://de.wikipedia.org/wiki/SD_Memory_Card#SDHC_.28SD_2.0.29 (SD 2.0)

    Diese hohen Schreib-/ und Leseraten wurden also primär für Cameras und den Datentransfers, die damit zusammenhängen ermöglicht. D.h. wenn viele Daten in einem Durchlauf möglichst schnell übertragen werden können.
    Fraglich ist jetzt, ob man auf dem G3 einen Datenstrom zum Laufen bekommt, der 10MB/s ausnützt, bzw. benötigt. Das kopieren von Dateien regelt wohl Android selbst, ist aber nur ne Vermutung.
    Beim Filmen, oder diversen Kamera-Apps könnte es Vorteile bringen, wenn direkt auf die Karte gestreamt wird. Naja, KÖNNTE, und wenn ja wieviel und ist mir dieses wieviel dann den Mehrpreis einer höheren Klasse wert.
    Aber ich gehe bei solchen Sachen eher von ner Pufferung aus und nicht von einem direkten Datenstrom auf der Karte. Wenn die gepufferten Dateien dann wiederum "kontrolliert" kopiert werden, d.h. mit einer bestimmten maximalen Geschwindigkeit oder sonstwie limitiert, dann bringt die Klasse auch nix.


    Jedenfalls, wenn ich den obigen Artikel interpretiere sehe ich rein vom Bedarf her keinen Sinn höher als Class 6 zu gehen.

    Um das alles zu bestätigen sollte man mal 2 Karten gleich formatieren und dann eine bestimmte Anzahl Dateien kopieren. So kann das schreiben "as it is" untersucht werden.
    Wenn z.B. class 2 und 6 gleich lang brauchen, oder der Unterschied in einem nicht nennenswerten Bereich liegt, dann beschränkt Froyo schonmal den Datenstrom.
    Das Booten und Medien scannen ist auch noch interessant. An solchen Dingen muss man die Leistung messen. Die Werte die SDTools bei mir mal ermittelt hat konnten nicht stimmen. Wichtig ist ja, dass man die schnellere Karte auch spürt und nicht nur angezeigt bekommt, dass mit der Karte theoretisch etwas mit einer gewissen Rate durchgeführt werden könnte, wenn es denn jemals nötig sein sollte.


    Ich muss mal nach meiner kleineren 8GB class 4(?) suchen. Dann teste ich mal etwas rum. Bin grad eh an dem Thema dran.


    Also als Empfehlung für dich: Wenn du den Speicher aufrüsten willst, dann würde ich mir persönlich aktuell eine 32Gb class 6 zulegen.
    Höhere Klassen machen, wenn man mal ehrlich ist, wirklich nur Sinn, wenn die Karte für häufige und große Dateioperationen gedacht ist.

    Du kannst ja auch mal in ein paar Läden schauen wieviele class 10 Karten du siehst. Wenn du eine findest, dann hat die garantiert keine 32GB, sondern max. 16GB und kostet ein Schweinegeld. Die Karten rechnen sich also für die Läden nichtmal, weil solche Karten z.b. in MP3-Playern total übertrieben sind.

    EDIT: Hier ist so ein Post wo jemand aufgerüstet und verglichen hat und zwar von class 2 auf class 6: http://www.android-hilfe.de/root-ha...-einstellen-gaosp-2-beta-3-a.html#post1561111
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2011
  14. dodnet, 15.07.2011 #14
    dodnet

    dodnet Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    09.03.2011
  15. DaBigFreak, 15.07.2011 #15
    DaBigFreak

    DaBigFreak Android-Guru

    Beiträge:
    3,103
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Viel interessanter ist, wie schnell KLEINE Dateien von der SD-Karte gelesen werden können! Was bringen mit 10mb/sec, wenn eine app maximal zwischen 2-3 MB groß ist? Noch extremer wird es, wenn man das Handy mal durchsuchen lässt. Gerade hier ist es extrem wichtig, dass die Zugriffe hintereinander schnell erfolgen können.
    Soweit ich das bis jetzt beobachten konnte, steigt mit höherer Class die Zugriffszeit pro Datei. Das bedeutet, dass zwar am Stück schneller übertragen werden kann, es aber bei einer 125KB großen Datei länger dauert darauf zuzugreifen. Das liegt unter anderem auch an der Größe der Karte. Sprich, holt man sich eine 32GB Karte, so muss man vor allem darauf achten, dass kleine Dateien schnell angesprochen werden können. Da kann dann plötzlich eine Calss4 32GB schneller sein, als eine Class10 32GB.
    Bisher habe ich nur die 1GB Class2 und meine aktuelle 8GB Class6 im Vergleich gehabt, verschiedene Marken. Somit kann meine Beobachtung auch total daneben liegen.
    Wer testen möchte, kann ich diese Software mepfehlen (selbstverständlich am PC in ein und demselben CardReader testen!):
    Bitte benutzt alle die gleiche Version, damit es zu vergleichbaren Ergebnissen kommt.
    http://sourceforge.jp/projects/crystaldiskmark/downloads/46482/CrystalDiskMark3_0_1b.zip/

    Hier würde ich sagen, ist der 3te Wert der entscheidenste für Androiden, also die Zugriffszeit und Übertragungszeit für 512kb Dateien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2011
  16. dodnet, 15.07.2011 #16
    dodnet

    dodnet Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    09.03.2011
    Da die Werte am PC aber vollkommen von denen im Smartphone abweichen, bringt ein Benchmark am PC nicht wirklich viel ;)
     
  17. DaBigFreak, 15.07.2011 #17
    DaBigFreak

    DaBigFreak Android-Guru

    Beiträge:
    3,103
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Doch, dann hat man den Vergleich, wenn eine Karte im 512k Feld besser ist als eine andere, wird sie aller Wahrscheinlichkeit im Handy besser laufen als die andere.

    Das man die Karten schlecht IM Handy testen kann weiß ich. Da kommen ja mal so mal so Anzeigen, bzw. wird hier MEISTENS oder ÜBERHAUPT nur die maximale Übertragungsrate angezeigt, was ja wie ich finde völlig uninteressant ist, außer man kopiert einen BluRay Film auf die Karte :p
     
  18. Bigmaster, 15.07.2011 #18
    Bigmaster

    Bigmaster Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    259
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    15.06.2011
    Postet doch auch mal eure Werte damit wir das vergleichen können...
    SanDisk 8GB micro SDHC:

    -----------------------------------------------------------------------
    CrystalDiskMark 3.0.1 x64 (C) 2007-2010 hiyohiyo
    Crystal Dew World : Crystal Dew World
    -----------------------------------------------------------------------
    * MB/s = 1,000,000 byte/s [SATA/300 = 300,000,000 byte/s]

    Sequential Read : 20.712 MB/s
    Sequential Write : 7.855 MB/s
    Random Read 512KB : 19.938 MB/s
    Random Write 512KB : 2.097 MB/s
    Random Read 4KB (QD=1) : 3.874 MB/s [ 945.8 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=1) : 0.024 MB/s [ 5.8 IOPS]
    Random Read 4KB (QD=32) : 4.185 MB/s [ 1021.7 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=32) : 0.035 MB/s [ 8.6 IOPS]

    Test : 50 MB [I: 14.6% (782.2/5372.0 MB)] (x5)
    Date : 2011/07/15 14:05:16
    OS : Windows 7 Enterprise Edition [6.1 Build 7600] (x64)
     
  19. ronald, 15.07.2011 #19
    ronald

    ronald Gast

  20. DaBigFreak, 15.07.2011 #20
    DaBigFreak

    DaBigFreak Android-Guru

    Beiträge:
    3,103
    Erhaltene Danke:
    441
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Hilft nur leider wenig weiter, denn wir suchen ja eine Aussage darüber, wie schnell die Karte mit kleinen Dateien umgehen kann. Da sagt leider die maximale Übertragungsgeschwindigkeit kaum etwas aus!

    Deswegen ja der Test mit 512kb und 4kb Dateien!
     

Diese Seite empfehlen