1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Unterschiede Defy zu Defy +

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy+ Forum" wurde erstellt von Stoffel1991, 16.08.2011.

  1. Stoffel1991, 16.08.2011 #1
    Stoffel1991

    Stoffel1991 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2011
    Hey

    da ja bald das Defy + verfügbar ist würde ich genre wissen wo die Unterschiede zum normalem Defy sind. Habe schon gelesen das der Akku größer ist und das es mit 1Ghz getaktet ist.
    Haben die nur den Prozessor höher getaktet oder einen komplett neune verbaut der besser ist?
    wie ist das mit der ip67 zertifizierung bleibt die erhalten?
    Kann man die custom Roms vom Defy auch auf dem Defy+ verwenden oder gibts da probleme?
    Bin am überlegen mein Defy an meinen kleinen Bruder zu verkaufen weil der unbedingt das gleiche haben will und mir dann das Defy+ holen ^^.
    Bin vom Defy einfach überzeugt.

    lg
     
  2. odoggy, 16.08.2011 #2
    odoggy

    odoggy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Der Akku hat statt vormals 1540 mAh nun 1700 mAh. ip67 bleibt.
    Angeblich soll beim alten Defy der Prozessor TI OMAP 3610 verbaut sein und beim neuen TI OMAP 3620. Aber da gibt es unterschiedliche Aussagen im Netz.

    Und natürlich offiziell Android 2.3 anstatt 2.2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2011
  3. Splasher, 16.08.2011 #3
    Splasher

    Splasher Android-Experte

    Beiträge:
    487
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    15.06.2010
    kann ich den Akku vom + eigentlich auch ins normale Defy stecken?
     
  4. Hamst0r, 16.08.2011 #4
    Hamst0r

    Hamst0r Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,662
    Erhaltene Danke:
    496
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Hallo ihr Lieben,

    Nach der gestrigen Ankündigung vom Defy+ werde auch ich mir das Gerät neben meinem Galaxy S2 mal anschauen :) Sieht doch sehr interessant aus, vorallem der 1700 mah Akku. Man liest sich!
     
  5. Wechhe, 16.08.2011 #5
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Mich interessiert auch, ob es den 1700 mAh Akku auch für das "alte" Defy gibt. Das dürfte ja eigentlich von der Bauform nicht anders sein, ansonsten müsste das Defy+ ja anders aussehen von innen. Aber ist es vielleicht dicker und das Defy+ bekommt einen anderen Akkudeckel? Das kann ich mir nicht vorstellen. Also müsste es doch eigentlich auch beim alten Defy passen.

    Ich konnte allerdings keine Informationen zu einem offiziellen Motorola 1700 mAh Akku finden.
     
  6. Robomat, 16.08.2011 #6
    Robomat

    Robomat Android-Experte

    Beiträge:
    511
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    10.12.2010
    Etwa 10% mehr macht doch keinen so großen Unterschied? Um nicht jeden Abend bzw. jeden zweiten Abend nicht an die Dose zu müssen müsste der Akku deutlicher zulegen?
     
  7. Wechhe, 16.08.2011 #7
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Joa, naja 13,34% mehr Akku für wahrscheinlich relativ wenig Geld und man hat dann einen Ersatzakku. Das ist denk ich für viele eine interessante Option.

    Für die meisten praktisch eher selten von Relevanz, da hast du wohl Recht. Aber es gibt bestimmt Benutzer, denen immer genau diese 13,34% Akku am ersten oder zweiten Tag abends fehlen.

    Wenn bei einem Poweruser der Akku 10 Stunden hält, dann hält er mit dem neuen Akku über eine Stunde länger. Das ist doch schon was.
    Bei typischen Benutzern mit 30 Stunden Akkudauer sind das dann schon fast vier Stunden mehr. Warum nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2011
  8. Androiduser81, 16.08.2011 #8
    Androiduser81

    Androiduser81 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    214
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    25.04.2011
    Ich denke dass das defy+ mehr Akku braucht wegen dem Prozessor. Wäre schon net schlecht wenn er im defy auch passt
     
  9. BA1968, 16.08.2011 #9
    BA1968

    BA1968 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    75
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    22.03.2011
    Phone:
    SM-G930; SM-T700; SM-T710; SM-T230
    Mich würde interessieren, ob meine original Defy Kfz-Halterung auch beim Defy+ passen würde.
     
  10. ardolas, 16.08.2011 #10
    ardolas

    ardolas Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Das wäre aber schlecht. Mein Defy ist übertaktet, 1,1Ghz und der Akku hält bei (meiner) normalen Nutzung locker 2 1/2 Tage. Wenn das Defy+ mit 1700mAh Akku bei gleicher Nutzung kürzer hält, haben sie Mist gebaut - was dann wiederrum bedeutet, rooten, SetVSel drauf und den Stromverbrauch runterschrauben.
     
    baizer bedankt sich.
  11. Wechhe, 16.08.2011 #11
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Die original Halterung sollte passen. Außer natürlich, dass das Defy+ einen anderen Akkudeckel bekommt durch den größeren Akku.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Motorola wirklich ein neues Gehäuse spendiert hat, das wäre viel zu teuer. Ich denke, es wird passen.
    Genau können wir es aber natürlich erst wissen, wenn die Spezifikation zu den Abmessungen offiziell bekannt gegeben werden oder jemand das Handy ausprobiert.
     
  12. ardolas, 16.08.2011 #12
    ardolas

    ardolas Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Was mich jedoch generell nervt und ziemlich ärgert, ist die Tatsache, dass man sich das Defy+ kaufen muss, um ein relativ aktuelles Android zu bekommen.

    Unterm Strich bedeutet das aber auch, dass es für unsere jetzigen Defy's garantiert kein Update auf 2.3.3 geben wird - das würde nämlich die Verkaufszahlen vom Defy+ in den Keller drücken.

    Wenn man eine Sekunde drüber nachdenkt, bezahlt man für ein offizielles Android 2.3.3 auf dem Defy sage und schreibe 269,-, wenn das kein stolzer Preis für ein Update ist.

    Edith fragt sich gerade, ob beim Defy+ der Bootloader auch schon entsperrt ist, denn die Ankündigung den Bootloader für andere Geräte (ausgenommen Atrix und Xoom) erst ende diesen, anfang nächsten Jahres zu öffnen, ist schlichtweg eine Frechheit - andere bekommen es schneller hin.
     
  13. Hamst0r, 16.08.2011 #13
    Hamst0r

    Hamst0r Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,662
    Erhaltene Danke:
    496
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Neuer schnellerer Cpu bedeutet nicht gleich höherer Verbrauch. Ein Dualcore CPU arbeitet beispielsweise auch stromsparender als ein Singlecore CPU. Und da der Sprung von 800 mhz auf 1000 mhz nicht all zu hoch ist wird die Akkulaufzeit mit einem deutlich größeren Akku ( 1700 mah ) wohl eher steigen. Wenn ich mir überlegen, dass mein SGS2 mit 1650 mah schon einen Tag hält ( bei riesigem Display ), dann erhoffe ich mir vom Devy+ sehr viel :)
     
  14. Christian72D, 16.08.2011 #14
    Christian72D

    Christian72D Android-Experte

    Beiträge:
    810
    Erhaltene Danke:
    33
    Registriert seit:
    31.07.2010
    Hat das D+ nicht auch noch ein neues Kameramodul (bzw. generell das mit der roten Linse) und auch eine stärkere GPU?
    Das mit der Kamera ist ja wohl der Grund wieso sie mit Gingerbread beim Defy mit der grünen Linse nicht klappt.
     
  15. Wechhe, 16.08.2011 #15
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Nicht böse gemeint: :)

    Was mich ein bisschen nervt ist, dass anscheinend kaum jemand versteht, dass ein Update für ein Gerät immer erstmal vom hersteller auf Herz und Nieren geprüft werden muss, damit es auch ohne Probleme auf einem Gerät läuft. Dazu werdern natürlich entsprechende Anpassungen gemacht. Und die Hardware der Geräte ist dabei von entscheidener Bedeutung.

    Dass es nun ein Defy+ gibt mit einer neuen Version von Android hat demnach nicht automatisch zur Folge, dass man das ROM vom Defy+ auch problemlos auf jedes Defy nonplus spielen kann, weil die Geräte eben nicht in allen Fällen absolut identisch sind. Das ist auch der Grund, warum man bestimmte ROMs nur auf Defys mit der roten Linse spielen kann.

    Sofern du ein neues Defy hast, also mit roter Linse, dann glaube ich kannst du ohne Probleme das ROM vom Defy+ draufspielen.

    Wo ist also das Problem?

    Desweiteren finde ich es super von Motorola, dass sie ein fehlerbereinigtes, schnelleres, mit neuer Software bespieltes und mit besserem Akku bestücktes Update rausbringen, was genauso viel kostet, wie das alte Defy.
    Und dass das Defy+ und das neuere Defy sonst identisch sind hat doch nur Vorteile für diejenigen, die das neuere nonplus Defy haben, weil die einfach die Defy+ ROM draufspielen können.

    Das ist eine WIN-WIN Situation. Aber es wird natürlich wieder nur gemeckert...
     
    dx_razr84 und my2ct haben sich bedankt.
  16. ardolas, 16.08.2011 #16
    ardolas

    ardolas Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Bevor das Defy überhaupt auf den Markt kam, hatten die Entwickler - und damit auch Motorola, bereits Android 2.3.3 vorliegen, trotzdem wurde es noch mit 2.1 verkauft und erst vor kurzem auf 2.2 geupdated
    Habe ich auch nicht behauptet. Das Defy+ scheint nur vom äusserlichen wie von der Bedienung her absolut identlisch mit dem Defy-Alt zu sein. Rein äusserlich betrachtet ist es ein 269,- Update.
    Definiere neu?`Laut IMEI ist mein Gerät aus der Märzproduktion und hat ne grüne Linse.
    Problem? Keins, allerdings habe ich mir mein Defy erst ende April gekauft, um offiziell 2.3.3 zu bekommen, muss ich im September, nach nicht mal 5 Monaten, erneut 269,- bezahlen um optisch das gleiche Gerät nochmal zu haben. Da Froyo auf Geräten mit roter wie auch grüner Linse läuft, sollte es mit Gingerbread ebenso machbar sein.
    Das ist nur für die eine Win-Win Situation, die ihr Defy schon letztes Jahr gekauft haben. Alle anderen, die sich erst in den letzten 1-6 Monaten das Defy gekauft haben, haben mehr oder weniger die Arschkarte, da man das alte Defy kaum noch verkaufen können wird, wenn das Defy+ erscheint und somit ein Update für 269,- kaufen müssen - auch wenn die Hardware dadurch etwas besser wird. Hier ist das Problem, warum soll ich ein neues Gerät kaufen, wenn mein aktuelles Fehlerfrei funktioniert, ich aber auch gern ein aktuelles und offizielles (vom Hersteller verifiziertes) Android haben will?
     
  17. Wechhe, 16.08.2011 #17
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Ich habe mein Defy seit Juni, also sehr kurz. Na klar ärger ich mich im ersten Moment auch ein wenig. Aber wenn man genauer drüber nachdenkt, ist es doch wurscht. Warum spielst du dir nicht ein anderes ROM drauf mit deiner Wunschversion? Dazu müsstest du es natürlich komplett neu aufsetzen und rooten usw. Ich kann verstehen, wenn du das nicht möchtest. Ich kann auch deinen Ärger darüber verstehen, dass Motorola nicht schon längst ein Update herausgebracht hat. Das ist ja aber ein genereller Kritikpunkt an Motorola (und den meisten anderen Herstellern). Das Defy+ koreliert zwar damit, aber die Ursache ist es bestimmt nicht.
    Die Vermutung, dass aufgrund des Defy+ auf keinen Fall jemals für das alte Defy ein Update rauskommt liegt zwar nah, ist aber nicht offiziell.


    Ich meine gelesen zu haben, dass einige Benutzer mit der grünen Linse auch diese "Nur-Rote-Linse" ROMs benutzen können. Eventuell lohnt es sich für dich, da nochmal genauer nachzuschauen, damit du vielleicht doch vom Defy+ ROM profitieren kannst.
     
  18. ardolas, 16.08.2011 #18
    ardolas

    ardolas Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Auf Facebook hat Motorola gesagt, dass das Defy definitiv auf 2.2 bleiben wird und die 18 monatige Updategarantie nur für neue Geräte gilt - mit Blick aufs Defy+, welches dann in den Genuss dieser Updategarantie kommen wird. Das ist in meinen Augen ziemlich offiziell.

    Auf der anderen Seite ist mein Defy gerootet, da SetVSel sonst nicht laufen würde, allerdings bevorzuge ich, bis zum öffnen der Bootloader, eine offizielle Androidversion fürs Defy. Damit bin ich auf der sicheren Seite und weiß, dass das Gerät ohne Einschränkung funktioniert.
     
  19. Wechhe, 16.08.2011 #19
    Wechhe

    Wechhe Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.05.2011
    Wie gesagt, ich kann dein Zögern gegenüber inoffiziellen Versionen verstehen, ich zögere selbst ja auch, mir CM7 oder sowas drauf zu spielen.
    Schau mal, ob du dir nicht doch das offizielle Defy+ ROM draufspielen kannst, ohne den Bootloader zu verändern. Vielleicht reicht es ja auch, den Bootloader zu verändern oder sonst irgendwas zu machen, damit irgendwie anders an die offizielle ROM kommst. Oder zumindest eine auf der offiziellen ROM basierenden Version, die problemlos läuft. Du bist ja nicht der einzige, dem es so ergehen wird - Lösungen werden kommen :)
    Auf der anderen Seite ist doch CM7 mittlerweile so ausgereift - das Defy wird ja auch offiziell unterstützt, dass es eigentlich bis auf die Garantie und den Aufwand keinen Grund gibt, das nicht zu benutzen oder?

    Die Öffnung der Bootloader soll ja angeblich bald passieren. Vielleicht beschleunigt die Übernahme von Google auch die Sache.

    Oder du hast im richtigen Moment ein Garantiefall und bekommst ein Defy+ oder ein Defy mit roter Linse als Ersatz :flapper:
     
  20. ardolas, 16.08.2011 #20
    ardolas

    ardolas Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    18.05.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Es gibt für mich einen gewichtigen Grund: der geschlossene Bootloader. Nicht, dass ich den Jungs von XDA nicht traue, nach allem was ich gelesen habe, leisten sie wirklich hervorragende Arbeit, eventuell sollten sich die namhaften Hersteller überlegen, ob sie davon nicht was übernehmen wollen.
    Nach der letzten offiziellen Meldung von Motorola, sollen die Updates für ältere Geräte, die den Bootloader öffnen, ende des Jahres erscheinen. Sicherlich mit Blick auf die neueren Geräte mit Gingerbread und dem kommenden Weihnachtsgeschäft. Als Unternehmer würde ich ja exakt genauso denken, erst mal die neuen Geräte erfolgreich an den Mann und die Frau bringen und die anderen erst nach dem Weihnachtsgeschäft, vermutlich sogar als Weihnachtsgeschenk, beglücken.
    Bei meinem Glück werde ich wohl nie einen Garantiefall mit dem Defy haben, so wie es bisher bei allen technischen Sachen war.
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. unterschied defy zu defyplus