1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Unterstützte Video Formate und Profile (Infos und Liste)

Dieses Thema im Forum "LG Optimus Speed (P990) Forum" wurde erstellt von Morkeleb, 01.04.2011.

  1. Morkeleb, 01.04.2011 #1
    Morkeleb

    Morkeleb Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    171
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Hallo.

    Es ist ja bekanntlich so daß die video formate die in hardware dekodiert werden können recht eingeschrängt sind, sprich nur das base profil ist bei h.264 in full hd unterstützt.

    Ich würde jedoch gerne eine übersicht bekommen bzw erstellen welche formate, container und profile tatsächlich supportet werden, in detail mit profilen, auflösungen und bitraten.

    Da ich leider mein LGOS erst am 4.4. bekomme wie es aussieht möchte ich euch dazu einladen zu berichten (sofern ihr wollt oder einfach erfahrung berichten könnt) welche video formate unterstützt sind und welche nicht.

    Bitte angeben:
    - supported oder nicht (ja, nein, nur mit ruckeln)
    - container format (.m4a, .avi, .mkv, oder andere)
    - video format (h.264, h.263, divx, xvid, mpeg, etc)
    - video auflösung (höhe mal breite)
    - bitrate in kbit/s
    - im fall von h.264: profil (base, main oder high) bzw detail encoding settings
    - audio codec (zb aac oder mp3)
    - falls nicht mit dem standard player supported, welcher player wurde verwendet?

    Es wäre auch hilfreich diverse handbrake profile zu erstellen die für das LGOS funktionieren.

    Ich werde da selbst noch testen und berichten sobald ich mein LGOS habe.

    Gruß, Morke
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2011
  2. Morkeleb, 01.04.2011 #2
    Morkeleb

    Morkeleb Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    171
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    04.03.2011
    So, ich hab mal einige tests gemacht.
    Folgende video formate hab ich kodiert (mit handbrake):
    m4v (also mp4) und mkv in folgenden formaten:
    * base profile: constant quality RF 20; ref=2:bframes=0:subq=7:mixed-refs=0:weightb=0:8x8dct=0:cabac=0:weightp=0:me=umh:trellis=0:cqm=flat
    * main profile: constant quality RF 20; ref=2:bframes=2:subq=6:mixed-refs=0:weightb=0:8x8dct=0:trellis=0
    * mpeg-4: constant quality QP: 4 (man kann leider die detail settings nicht ansehen oder ändern)
    alles mit 160kbit aac audio

    Das sample video ist immer die gleiche szene aus avatar extended edition bei dem sehr
    viel bewegung herrscht. Filegrößen des 50 sekunden test clips reichen von 10mb (für 480x276),
    bis 90mb (für full hd video).

    Ich habe sowohl mit dem standard video player und vplayer (letzte version lauft nun auf tegra 2 handys) getestet.
    Ich habe momentan die erfahrung gemacht daß rockplayer auch die niedrigste auflösung etwas stockend spielt.
    Das liegt aber wohl nicht an performance problemen, weiß aber net was das problem ist.
    Da der standard video player generell kein mkv unterstützt gehe ich bei mkv nur auf vplayer ein.

    Hier die ergebnisse, sortiert nach auflösung:

    480x272, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base: video player und vplayer flüssig
    * h264 main: video player und vplayer flüssig
    480x272, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer flüssig
    * h264 main: vplayer flüssig

    640x368, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base: video player und vplayer flüssig
    * h264 main: video player flüssig, vplayer fast durchgehend flüssig
    640x368, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer flüssig
    * h264 main: vplayer so ziehmlich flüssig

    720x400, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base: video player und vplayer flüssig (vplayer vielleicht leichtey sync probleme)
    * h264 main: video player flüssig, vplayer wirkt schon unruhiger
    720x400, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer flüssig fast flüssig, ganz leicht sync probleme
    * h264 main: vplayer wirkt schon unruhiger

    800x448, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base: video player flüssig, vplayer wirkt schon unruhiger und hat mit dem sync probleme
    * h264 main: video player flüssig, vplayer stottert schon kommt aber noch irgendwie nach
    800x448, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer wirkt leicht unruhig und hat leichte sync probleme
    * h264 main: vplayer stottert leicht, hat kaum sync probleme

    960x544, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base: video player flüssig, vplayer stottert und kommt mit dem sync night mehr nach
    * h264 main: video player flüssig, vplayer stottert stark und hat probleme mit dem sync
    960x544, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer stottert und kommt mit dem sync night mehr nach
    * h264 main: vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert

    1280x720, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player und vplayer flüssig
    * h264 base:video player flüssig, vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert
    * h264 main: video player: Dateiyp wird nicht unterstützt, vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert
    1280x720, mkv:
    * mpeg4 : vplayer flüssig
    * h264 base: vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert
    * h264 main: vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert

    1920x1088, mv4 (mp4):
    * mpeg4 : video player flüssig, vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert
    * h264 base: video player flüssig, vplayer nicht probiert
    * h264 main: video player: Dateiyp wird nicht unterstützt, vplayer nicht probiert
    1920x1088, mkv:
    * mpeg4 : vplayer stottert sehr stark und auch audio stottert
    * h264 base: vplayer nicht probiert
    * h264 main: vplayer nicht probiert

    Einige abschließende worte zu eindrücken die ich hatte:
    - die qualität (mal von möglichem ruckeln abgesehen ist bei h264 oft merklich besser,
    bei mpeg-4 (also vermutlich auch divx und xvid) ist die qualität teilweise merklich schlechter
    (bei ähnlicher file-größe) und teilweise sind artefakte zu sehen
    es ist aber immer noch ein guter codec wenn man die encoding optionen gut einstellt
    kann es gute ergebnisse liefern, gerade interessant wenn man video in einem container hat
    der nicht unterstützt wird. flüssig bis 720p.
    - beim startup kann es eventuell manchmal auch bei sonst flüssigen videos stottern,
    auch beim standard video player. diese rechne ich aber nicht als stottern an.
    - video player ist stabil un sofern er etwas abspielen kann war es bis jetzt immer flüssig
    - vplayer ist zwar gut und supported mehr formate aber:
    * manchmal stürzt er ab, gerade wenn es um anspruchsvolle video geht
    und man dinge wie zoomen oder seeken versucht
    * ein nerviger bug, vorallem bei hochauflösenden videos: der lad-kreisel verschwindet manchmal nicht
    in dem fall player stoppen und es wieder versuchen bis es klappt
    * ein weiterer bug: wenn das video größer als die auflösung ist oder über die auflösung rangezoomt wird
    erscheint oft auf der rechten seite ein balken des videos der von der linkesten seite des videos stammt
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2011
    jandariko, Androyd und ecki2k haben sich bedankt.
  3. koem, 09.04.2011 #3
    koem

    koem Gast

    Hi Morke,

    ich verwende Handbrake immer auf meinem Server (debian), da kann er dann Nachts ackern. Bisher hat dieses Kommando alles gefressen, was ich ihm vorgeworfen habe:


    Code:
    HandBrakeCLI -i "$i" -o "${OUTDIR}/${NAME}.mp4" 
        -e ffmpeg -b 400 -a 1 -E faac -B 128 -R 48 
        -6 dpl2 -I -X 800 -Y 480 -m 
    
    (mpeg, 400bps, aac, maximal 800x480)

    Und so geht H264:

    Code:
    HandBrakeCLI -i "$i" -o "${OUTDIR}/${NAME}.m4v" 
        -e x264 -b 400 -a 1 -E faac -B 128 -R 48 
        -6 dpl2 -I -X 800 -Y 480 -m 
        -x "level=30:cabac=0:ref=1:analyse=all:me=umh:no-fast-pskip=1:psy-rd=0,0:bframes=0:subme=6:8x8dct=0" 
    
    (h264, 400bps, aac, maximal 800x480)

    Ob jetzt mp4 oder m4v die richtigen Dateiendungen sind ... keine Ahnung. Funzt aber.

    Köm
     
  4. Morkeleb, 10.04.2011 #4
    Morkeleb

    Morkeleb Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    171
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Ich bin leider kaum dazu gekommen weiter videos im detail zu recherchieren, aber soviel kann ich sagen:
    - in standard SD auflösung (ich schätze so bis ca dvd auflösung) kann man so ziehmlich alles abspielen
    - für höhere auflösungen braucht es hardware beschleunigung (ich muss aber noch ein paar alternative player ausprobieren, vielleicht geben die mehr her)
    - Ich konnte h.264 erfolgreich mit Handbrake (Windows version mit GUI) encoden und es hat gut funktioniert, auch die qualität war gut.
    Hierzu habe ich folgene option verwendet (sonst alles auf standard gelassen alsp video x264 audio aac), und gleich auf den reiter Advanced geganten und im text fenster unten folgendes eingegeben: "ref=2:bframes=2:subq=7:mixed-refs=0:weightb=0:8x8dct=0:trellis=0". Das meiste davon erreicht man auch über die gui felder. Diese einstellungen versuchen möglichst viel qualität im base profil herauszuholen, es ist also auf qualität optimiert und nicht auf encoding geschwindigkeit. Ihr könnt aber gerne die option subq auf 6 oder 5 runtersetzen was etwas schneller zu kodieren geht.
    Ich habe hier absichtlich die auflösung nicht angefasst und auf original behalten. Ihr könnt die aber auf 800x480 oder ähnliches runterstellen. Voreil dabei: weniger aufwendig zu dekodieren und braucht weniger platz. Nachteil: wenn man es über HDMI am fernsehr ausgeben will schaut es dadurch deutlich schlechter aus.
     
  5. Morkeleb, 15.04.2011 #5
    Morkeleb

    Morkeleb Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    171
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    04.03.2011
    So, Ich hab nun einige arbeit investiert um eine übersicht zu bekommen was abspielbar ist, was etwas stottert und was garnicht geht oder nicht anzusehen ist - siehe zweiter post.

    Ich hoffe das ist hilfreich für euch.
    Ich könnt gerne weitere fragen stellen.
    Wer weitere infos hat, was abspielbar ist und was nicht bitte an mich weitergeben so daß ich die liste weiter verbessere.

    Falls ihr selbst testen wollt - ich kann euch mein sample-video gerne auf anfrage zur verfügung stellen, aber das mach ich nur einzeln.
     
    travelmodus, illphone und Geordi2k9 haben sich bedankt.
  6. Geordi2k9, 15.04.2011 #6
    Geordi2k9

    Geordi2k9 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    361
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    06.03.2011
    Kriegst auf jeden Fall nen Danke :)
     
  7. travelmodus, 27.12.2011 #7
    travelmodus

    travelmodus Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.12.2011
    obwohl der thread ja schon ein bischen älter ist, wollte ich noch was hinzufügen.
    ich habe versucht, videos vom fon mit vegas zu schneiden. win 7/64bit. die einzige version die bei mir mit audio und aktzeptablen resultaten läuft, ist version 9. mit 10+11 gibts probleme beim video rendern (kein sound).
    ich benutze fürs rendern den sony avc (mp4), codec noch tunen (internet 16:9 HD ab 25p). das ergebnis weicht kaum vom original ab, hat auf dem fon ein vorschaubild und wird wohl gut sein für utube+co

    danke? gerne
     

Diese Seite empfehlen