1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

USB bei 64GB-Version

Dieses Thema im Forum "Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 Forum" wurde erstellt von fliegenfred, 14.12.2011.

  1. fliegenfred, 14.12.2011 #1
    fliegenfred

    fliegenfred Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    36
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    26.06.2010
    Hallo, eigentlich liebäugle ich ja mit der 64GB-Version vom Prime ohne Dock (brauch ich nicht). Nun hab ich mir mal die Specs angesehen und festgestellt, daß das Prime selbst keinen USB-Anschluß hat. :scared: Jetzt bin ich etwas verwirrt. Wie krieg ich meine Daten denn da drauf? Weil etliche GB mit Bluetooth oder Wifi kanns ja wohl nicht sein, oder? Wie macht ihr das?
     
  2. awoken_eyes, 14.12.2011 #2
    awoken_eyes

    awoken_eyes Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    302
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    17.02.2011
    Soviel ich weiß hat der doch ein Micro usb Anschluss oder ? Musst halt alles Über nen pc laufen lassen.
     
  3. Blarok, 14.12.2011 #3
    Blarok

    Blarok Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Hi Fliegenfred, da muss ich dich leider enttäuschen, denn der eine vorhandene usb port ist nur im dock integriert! am tablet selbst befindet sich ein micro HDMI anschluss und ein MicroSD Slot (der aber auch 32GB und sogar größere karten verträgt!) sowie natürlich ein multifunktionsport, an den auch das dock angeschlossen wird.
    Natürlich kann über den multifunktionsport noch andere peripherie angeschlossen werden. bisher gibt es diese aber nur für das normale transformer, aber ich glaube asus wird hier recht bald was nachliefern!

    hier der link zu den peripheriegeräten der ersten generation auf der asus us page (einfach links auf den reiter Eee Pad Accessories klicken und external extention auswählen): ASUSTeK Computer Inc. - Peripherals & Accessories
    die peripheriegeräte für das Prime wirst du zukünftig auch hier finden!
    kostenpunkt bei amazon ca 12/13 euro glaube ich, ist also ok vom preis, wenn die erweiterungen für das prime etwas teurer sind weil wegen vllt angepasstem design, ist das denke ich auch noch gut.

    Ansonsten bekommst du deine daten via mitgeliefertem ladekabel (wird in den multifunktionsport eingesteckt und ist am anderen ende ein usb "männchen", etwa 1m lang) auf dein prime. zum normalen aufladen sind am netzteil 2 usb ports zum einstecken des kabels.
    anders ginge es noch über die asus cloud, genannt "Asus@Vibe". diese steht dir 1 jahr kostenlos zur verfügung und bietet dir 8 gb speicherplatz auf einem onlineserver den du z.b über dein w-lan erreichen kannst.
    natürlich geht hier auch jede andere cloud, ich z.b. werde die telecom cloud mit 25 gb speicher benutzen (natürlich auch die von asus, bis die geld dafür wollen!).

    so ich hoffe das hilft dir weiter! :)

    MFG
    Bla
     
    espega und fliegenfred haben sich bedankt.
  4. fliegenfred, 14.12.2011 #4
    fliegenfred

    fliegenfred Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    36
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    26.06.2010
    Das hab ich auch gedacht. Das Pad selbst hat keinen USB, nur das Dock. Ich fürchte, das wird mein KO-Kriterium...:crying:
     
  5. fliegenfred, 14.12.2011 #5
    fliegenfred

    fliegenfred Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    36
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    26.06.2010
    OK, das könnte meine Schmerzen vielleicht etwas mildern. Allerdings muß ich dann immer noch zusätzlich dieses Ladekabel in der Hosentasche haben (bin viel unterwegs). Andererseits: muß ich sowieso, wie will ich das Ding sonst laden?...
    Eigentlich hatte ich mich grad dran gewöhnt, daß jedes Gerät mittlerweile Micro-USB hat und auch darüber aufgeladen werden kann. Schade, daß das hier nicht auch so geht.:sad:
     
  6. Blarok, 14.12.2011 #6
    Blarok

    Blarok Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    203
    Registriert seit:
    12.12.2011
    naja... ich denke mal das liegt beim transformer daran, dass die zielgruppe für dieses pad leute sind, die gerne ein tablet und ein Notebook haben möchten, ohne 2 geräte schleppen zu müssen, wie ich z.b. wenn ich nächstes jahr studieren geh. ich mach mir ne windows 8 partition drauf für studienrelevante windowssoftware/ officeanwendungen, und dann wird das als touch laptop verwendet sowie als tablet für zuhause (ob das mit der software aufgeht weiß ich nochnicht).
    natürlich hat es dann noch den großen vorteil das mit dastaturdock eine laufzeit von locker 12h bei ordentlich prozessorlast und hellem display drinne sind, wo kein laptop hinterherkommt in dieser gewichtsklasse (18h laufzeit bei ganz dunklem display und 720p videowiedergabe laut hersteller).

    vllt schaust du dich einfach mal nach einem anderen tablet um oder wartest noch etwas, in den nächsten monaten kommen sicher noch einige gute tablets raus!
    das neue LENOVO pad mit tegra 3 quadcore und 2 gig arbeitsspeicher ist z.b. ähnlich gut verarbeitet (alugehäuse usw) wie das Prime, kommt aber erst in ein paar monaten (glaub da ist ein usb 2.0 dran)

    MFG
    Bla
     

Diese Seite empfehlen