1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

USB connection unbrauchbar

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Asus Eee Pad Transformer" wurde erstellt von frankie0815, 20.10.2011.

  1. frankie0815, 20.10.2011 #1
    frankie0815

    frankie0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    06.09.2011
    Hallo, ich habe heute endlich das schon lange bestellte USB Connection Kit (Dock Stecker auf USB-Anschluss) von ASUS bekommen.
    Leider ist das Teil vollkommen unbrauchbar: der Dock-Stecker sitzt vollkommen locker im Transformer, der Adapter fällt bein kleinster Bewegung von alleine heraus. Den müsste man schon "festkleben" um damit arbeiten zu können. So ist das Schrott.
    Zudem ist die USB-Buchse nicht tief genug so dass jeder USB Stecker nur zu 2/3 tief eingesteckt werden kann (nein, es geht nicht tiefer rein, auch nicht mit Gewalt).
    Die ganze Konstruktion ist so völlig falsch durchdacht und unbrauchbar.
    Ist das bei anderen auch so?
    Frank:mad:

    EDIT: Ein Vergleich des USB-Dock-Ladekabels mit dem Stecker am ConnectionKit zeigt den Grund für die wackelige Verbindung: der Stecker ist etwa 2mm kürzer und geht somit wesentlich weniger weit in den Dockanschluss hinein. Dadurch greifen auch nicht die seitlichen Federklemmen.

    EDIT2: Entschuldigung, im Bereich verrutscht, bitte verschieben. Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2011
  2. der Spanier, 20.10.2011 #2
    der Spanier

    der Spanier Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    24.09.2011
    ist bei mir genauso ! Schrecklich, weiß nur leider grad gar nicht ob ichs noch zurückschicken kann :( so ein mistding !

    Grüße vom Spanier
     
  3. frankie0815, 20.10.2011 #3
    frankie0815

    frankie0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    06.09.2011
    So, da ich das Ding brauche und eine kurzfristige Lösung von ASUS nicht zu erwarten ist, habe ich selber Hand angelegt.
    Das Problem: der Stecker ist zu kurz, steckt daher nicht weit genug im Dockanschluß.
    Der Grund: das Gehäuse des Connection Kit, genauer gesagt der Rand um den eigentlichen Stecker.
    Meine Lösung: ich habe mit einem kleinen scharfen Messer den Rand/Deckel um den Stecker vorsichtig abgehebelt. Wenn man an dem kleinen Absatz ein wenig fester zieht, kommt dieser Deckel aus dem SteckerGehäuse raus. Dann sitzt der Stecker so weit im Dockanschluß dass er vernünftig hält.
    Allerdings ist dann das Innenleben lose im Steckergehäuse, dies habe ich mit etwas 2-K-Kunstharzkleber behoben, mit dem ich die entstandene Öffnung wieder verschlossen habe. Wenn man dann noch vorsichtig die beiden seitlichen Haltenasen aufbiegt, kann man das Teil benutzen wie es sein soll.
    Frank
     
    der Spanier und reiset haben sich bedankt.
  4. der Spanier, 20.10.2011 #4
    der Spanier

    der Spanier Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    24.09.2011
    hey frank,

    danke für deinen Tipp. Ich kann meinen Adapter leider nicht mehr zurückschicken. Deshalb habe ich es jetzt mal probiert aber nicht ganz verstanden :(

    Ich habe diese Abdeckung über dem "Transformer stecker" abgemacht. Jetzt habe ich drei Teile

    Das "Innenleben"

    Die "Abdeckung"

    Die "Hülle"

    Könntest du mir versuchen eine noch genauere Beschreibung mit der Verwendung meiner Bezeichnungen geben?

    Auch nochmal genau was du wo festklebst... ich hab angst was kaputt zu machen :(

    DANKE schonmal im vorraus

    Grüße vom Spanier
     
  5. frankie0815, 20.10.2011 #5
    frankie0815

    frankie0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    06.09.2011
    hallo! Genau, du hast nun 3 Teile. Das Innenleben (Platine+Stecker), die Hülle und die Steckerabdeckung.
    Wenn du (bei ausgeschaltetem Transformer) das Innenleben in den Dockanschluss steckst, müsste das Teil schon recht fest sitzen, weil es wesentlich tiefer einzustecken geht als vorher.
    Also bleibt die Steckerabdeckung weg, denn die veringert die Einstecktiefe.
    Das innenleben kommt (richtigrum) in die Hülle rein, dann muss das ganze Innenleben noch in der Hülle befestigt und die Platine abgedeckt werden. Dass mache ich mit 2-K-Kleber (Pattex Stabilit) oder ähnlich, mit einem Streichholz oder Zahnstocher einfach reintropfen lassen und glattstreichen, trocknen lassen. Nach ca. 15 Min. steinhart. Fertig.
     
    der Spanier bedankt sich.
  6. der Spanier, 21.10.2011 #6
    der Spanier

    der Spanier Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    24.09.2011
    Hey super ! Danke nochmal, jetzt hab ichs.

    Hatte mich nur nicht getraut einfach kleber auf das "Innenleben" zu schmieren. Aber scheint dem ja nichts auszumachen. :razz:

    Grüße vom Spanier
     
  7. frankie0815, 21.10.2011 #7
    frankie0815

    frankie0815 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    191
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    06.09.2011
    Das schlimme an der Sache ist, dass ASUS solch eine schlecht konstruierte Sache überhaupt auf den Markt bringt. Da fragt man sich schon, ob es überhaupt eine Qualitätskontrolle gibt.
    Man kann über Apple denken was man will, aber die Sachen funktionieren einwandfrei, wenn sie auf den Markt kommen. So einen Patzer habe ich mit Zubehör für Iphone und Ipad nie erlebt.
     
  8. der Spanier, 21.10.2011 #8
    der Spanier

    der Spanier Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    24.09.2011
    und weiter noch !

    Warum wird es immer noch verkauft ? und vorallem warum gibt es keine vernünftige Alternative !!! Das kann doch echt nicht war sein. Vorallem sind es ja keine Montagsprodukte, sondern ALLE sind schlecht :)
     
  9. TheVisitorX, 22.10.2011 #9
    TheVisitorX

    TheVisitorX Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    23.07.2010
    Habe mir den Adapter damals auch in freudiger Erwartung direkt gekauft, als er bei Asus auf der Seite erhältlich war. Nicht nur, dass Asus Ewigkeiten brauchte, um das Ding zu verkaufen, es ist bei der Qualität auch ganz und gar nicht nachvollziehbar. Ich habe es damals schon nach dem Kauf geschrieben, weil es das 1. war, was mir aufgefallen ist. Eine absolute Fehlkonstruktion! Ich frage mich auch, wie man so etwas auf den Markt bringen kann. Hat das überhaupt mal jemand getestet? Es handelt sich hier immerhin um ein mobiles Gerät, aber mit dem Ding kann man das Tablet gar nicht mehr bewegen, da der Adapter bei der kleinsten Bewegung herausfällt. So etwas muss einem doch auffallen! Naja, das Ding liegt nun auch hier herum. An das Herumbasteln traue ich mich leider nicht. Die Updatepolitik von ASUS ist super, aber was die Produktqualität angeht, so haben sie noch einiges aufzuholen.
     
  10. suncrawler, 25.11.2011 #10
    suncrawler

    suncrawler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.10.2011
    Tablet:
    Asus Eee Pad Transformer TF101
    Wie habt ihr des USB Adatper auseinander bekommen? Habe die Befürchtung, das Teil zu zerbrechen oder den Stecker zu verbiegen... Habe mir vor 4 Wochen 2 von den Teilen gekauft als Ersatz für den Keyboard Dock, da ich unterwegs meinen TF meist in dem ASUS Sleeve habe, wollte ich damit eigentlich Zugriff auf den USB haben. Aber so sind die Dinger voll unbrauchbar. Und das für einen stolzen Betrag von 20 Euro pro Stück. Zum ko....

    Und was die Update-Politik von ASUS angeht bin ich auch nicht ehr gut drauf zu sprechen. Habe einen TF101G und seit Tagen warte ich auf das angekündigte Update. Glaube fast, dass die User mit den 3G Modellen derzeit etwas verprellt werden. :-(

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  11. swurr, 07.12.2011 #11
    swurr

    swurr Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Ich bin einfach mit einem sitzen Messer beherzt zwischen Gehäuse und dem Rahmen (Der Rahmen der zu dick ist und weg muss) eingestochen.
    Dieser Rahmen ist ein wenig kleiner als das Gehäuse. Daher kommt man dort gut zwischen. Es macht kurz knack. Das auf der anderen Seite wiederholen und schon ist das Ding offen! :) Nur Mut!

    Nun zu meiner Lösung zum Schliessen der Öffnung. Ich habe diese mit Pattex Power-Knete Repair Express zugeschmiert. Das lässt sich verarbeiten wie einfache Knete. Es wird steinhart und lässt sich schleifen und lackieren.

    Klappt Super und ist noch billiger als der oben erwähnte Kleber.

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen