1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

USB-Tethering

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von mareher, 21.02.2010.

  1. mareher, 21.02.2010 #1
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Dies Anleitung dient zu Einrichtung von USB-Tether mithilfe von OPENVPN und AZILINK.
    Getestet habe ich es mit dem Milestone V2.0.1 und Ubuntu/Linux und unter Win7.

    Was wird benötigt:
    Android SDK
    OpenVPN
    azilink Downloads - azilink - Project Hosting on Google Code
    azilink.ovpn Downloads - azilink - Project Hosting on Google Code
    unter Linux root-Rechte
    unter Windows die USB-Treiber für das Smartphone
    Das Handy muss sich im USB-Debugging Modus befinden und die USB-Verbindung auf keine stehen.

    Installation von azilink:
    Die Installation von azilink ist mit adb aus dem Android SDK recht einfach. Der Befehl zur Installation lautet:
    Code:
    adb install azilink-2.0.2.apk
    Installation von OpenVPN:
    Die Installation von OpenVPN kann je nach dem welche Distribution eingesetzt wird, anders lauten. Unter Debian/Ubuntu Derivaten ist die einfachste Möglichkeit der Paketmanager Synaptic oder aber apt-get. Unter OpenSUSE ist es YAST2 oder zypper und bei Fedora bzw. rpm basierenden Derivaten yum oder pup.
    Wie man OpenVPN installiert wird der Nutzer wohl wissen (hoffe ich).

    Port Forwader mit adb einrichten:
    Code:
    adb forward tcp:41927 tcp:41927
    Auf dem Handy muss nun azilink gestartet werden. Es ist wichtig, dort den Harken Service active zu setzen.

    OpenVPN starten:
    Code:
    sudo openvpn --config azilink.ovpn
    DNS Einrichten:
    Hierzu ist es notwendig einen neuen DNS-Server in die /etc/resolv.conf einzutragen. Der Eintrag muss lauten:
    nameserver 192.168.56.1

    Unter Windows kann die Datei azilink.ovpn in das config-Verzeichnis von OpenVPN kopiert werden. Somit kann man den Tunnel mittels der OpenVPN-Gui aufbauen.
    Der DNS-Server ist unter Windows im TAP-Adapter einzutragen.

    Nun steht dem Surfen über das Handy nichts mehr im Wege.
    Ich brauche ja wohl nicht erwähnen, dass das USB-Kabel angeschlossen sein muss.

    Gruß
    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2010
    Nipplers, loveboatcaptain, joul und 3 andere haben sich bedankt.
  2. Edgar_Wibeau, 22.02.2010 #2
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Schön einfache Anleitung, danke schön! :)

    Unter Linux dürfte sich die azilink.ovpn auch mit dem NetworkManager (evtl. OpenVPN-Plugin nötig) importieren lassen, ich hab das aber noch nicht ausprobiert.
     
  3. mareher, 22.02.2010 #3
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Das hatte ich auch ausprobiert. Direkt lässt sich die .ovpn Datei nicht importieren. Das Plugin erkennt das Format nicht.
    Wer aber mal schauen, in wie weit sich das Plugin für den Aufbau des Tunnels nutzen lässt.

    Gruß
    Martin
     
  4. mareher, 22.02.2010 #4
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Ein Verbindungsaufbau mit dem OpenVPN-Plugin vom Gnome Network-Manager wird nicht funktionieren. Es ist in dem Plugin nicht vorgesehen, eine Verbindung ohne Verschlüsselung also im Klartext aufzubauen.

    Gruß
    Martin
     
  5. bingo5, 22.02.2010 #5
    bingo5

    bingo5 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    222
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Phone:
    OnePlus Two + Sony Xperia Z Ultra
    Bekommt der Provider (z.B. VF) das man mit dem PC over Handy surft?
    Die Flatrates sind ja immer ausdrücklich NUR für den Gebrauch mit dem Handy bestimmt.

    Der Provider sollte aber allein an dem Traffic und Seitenaufrufe sehen können. Evtl. können sie auch noch mehr sehen.

    Erfahrungen damit?
     
  6. mareher, 22.02.2010 #6
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Wenn du viel Surfst wird er das bestimmt mitbekommen. Aber die meisten Provider habe ja genau dafür die Flat mit einem Limit versehen. Bei mir ist es z.B. so, das ich ab 200 MB nur noch im 2G-Modus surfen kann.
    In den FAQs zu meiner Internet steht: Zitat "Die Internet-Packs sind für alle Internetdienste und Anwendungen auf dem Handy, sowie Laptop (Surfstick bzw. Handy als Modem) gültig. Sie können z.B. die folgenden Dienste nutzen"

    Gruß
    Martin
     
  7. Edgar_Wibeau, 22.02.2010 #7
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Hmmm, ich hatte mal die Option gesehen, eine vorhandene OpenVPN-Config zu importieren, die Datei endet normalerweise auf ".conf". Das Format ist identisch mit der geschilderten ".ovpn"-Datei. Allerdings ist das schon wieder ein Weilchen her, ich hatte es auch glaub ich trotzdem von Hand im NetworkManager (KDE in meinem Fall) konfiguriert. Also nicht wirklich Erfahrung damit :D

    Muss ich wohl mal mein Netbook rausholen und testen, seit ich den Stein habe hab ich es kaum noch benutzt ...
     
  8. mareher, 22.02.2010 #8
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Es geht nicht, weil das Plugin eine Verschlüsslung erwartet. Der Tunnel der aufgebaut wird, ist aber unverschlüsselt.

    Gruß
    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2010
  9. bingo5, 22.02.2010 #9
    bingo5

    bingo5 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    222
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Phone:
    OnePlus Two + Sony Xperia Z Ultra
    Hmmm ich weiß es nicht mehr genau, habe es auf die Schnelle auch nicht gefunden.

    Aber ich glaube die Vodafone Internetflat (Vertragsverlängerung, nicht als Tarifoption) hat ein Volumen von 2GB, erst danach wird gedrosselt. Dafür steht aber auch igrendwo, dass die Flat nur im zusammenhang mit dem Surfen via Handy gültig ist und bei Benutzung über einen PC, sich VF vorbehält den Traffic gesondert zu berechnen.
     
  10. nereus2010, 27.02.2010 #10
    nereus2010

    nereus2010 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    54
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    22.02.2010
    habe nun alles soweit unter xp gemacht Online-tutorials.net - OpenVPN Tutorial hat sehr geholfen...

    aber wie geht "Port Forwader mit adb einrichten:" das?
    könnte mir bitte einer das ganz kurz erklären?
     
  11. mareher, 28.02.2010 #11
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Wozu hast du das OnlineTUT genutzt? Hier steht doch alles was du machen musst drin! Es bedarf keiner speziellen Installation oder Anpassung.
    Wo liegt dein Problem mit dem Forwarder?
    du musst doch nur adb forward tcp:41927 tcp:41927 eingeben. Das natürlich vor dem start den VPNs.

    Gruß
    Martin
     
  12. The Solutor, 08.03.2010 #12
    The Solutor

    The Solutor Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.03.2010
  13. mareher, 09.03.2010 #13
    mareher

    mareher Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    364
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    29.01.2010
    Hello
    Yout script work only with Windows. My solution works with Windows, MacOS and Linux. For Azilink root is not required.

    Gruß
    Martin
     
    The Solutor bedankt sich.
  14. The Solutor, 09.03.2010 #14
    The Solutor

    The Solutor Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.03.2010
    My script does exactly what it promises: is a true internet sharing solution, quick to use and configure.

    Getting it working on linux is just matter of patching the usbnet drivers, i think pretty easy job for a skilled C programmer (so any help is welcome ;)).

    Azilink, on the other hand, is a good workaround useful when the straight solution is not suitable, but is newbie unfriendly, and hideous to configure
     
  15. Edgar_Wibeau, 09.03.2010 #15
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Maybe someone could get in contact with upstream usbnet coders so anybody can benefit from potential USB network connections (e.g. for Moto Phone Portal) to the milestone.
     
  16. The Solutor, 09.03.2010 #16
    The Solutor

    The Solutor Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.03.2010


    I think that (as usual for motorola) they are using a slightly non standard version of the CDC_ether protocol, if I'm not wrong, getting the usb-lan card recognized should be relatively easy.

    But I'm not a kernel hacker nor a programmer at all so i Hope that someone more skilled will take a look on this.
     

Diese Seite empfehlen