1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Verkauf von Android Apps

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Raidri, 19.10.2011.

  1. Raidri, 19.10.2011 #1
    Raidri

    Raidri Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Hallo,

    möchte mich mal bzgl. des Verkaufen von Android apps informieren. Und zwar geht es darum, dass Google von mir einen Firmennamen verlangt. Kann ich nicht als Privatperson Apps verkaufen? Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt, was ich wie machen muss.
    Ich weiß das man eine GBR anmelden kann, möchte dieses aber nur sehr ungerne tun, da ich das alles Nebenberuflich tu.
    Ich habe mal was von wegen Freiberufler gehört, nur hätte ich ja dann keine Firma und wüsste nicht was ich dort als Firmenname eintragen sollte.

    Danke für eure Hilfe :).

    Gruß
    Raidri
     
  2. Neeldarax, 19.10.2011 #2
    Neeldarax

    Neeldarax Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    170
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    07.12.2010
    Hallo Raidri,

    ich bin als Developer bei Android angemeldet. Abgesehen von den 25$ konnte ich mich registrieren. Und ich hab keinen Firmennamen angegeben.
    Glaub, da kannst du auch "privat" eintragen.

    regards
     
  3. Raidri, 19.10.2011 #3
    Raidri

    Raidri Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Das Anmelden an sich geht auch wie beschrieben. Nur wenn man Apps verkaufen möchte muss man sich ein Verkäuferaccount anlegen. Dort wird ein Firmenname verlangt. Aber ich bin ja keine :D
     
  4. Tom299, 19.10.2011 #4
    Tom299

    Tom299 Android-Experte

    Beiträge:
    602
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    31.08.2011
    ich glaub meine firma heißt auch "privat" ;-)
     
  5. Blalasaadri2, 19.10.2011 #5
    Blalasaadri2

    Blalasaadri2 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    05.10.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ich habe mich da vor einer Weile mal erkundigt, weil ich mit ein paar Leuten zusammen angefangen habe Apps, zu schreiben. Die Aussage beim Gewerbeamt war, dass man sich da als Gewerbe anmelden müsste wenn man die verkaufen will oder durch Werbung Geld verdienen, da "eine Gewinnabsicht besteht". Freiberufler habe ich auch von gehört (wobei das wohl wenn überhaupt dann nur für Einzelpersonen zutrifft) aber da solltest du dich einfach bei deinem zuständigen Gewerbeamt erkundigen, um auf Nummer sicher zu gehen.

    Gruß,
    Blalasaadri
     
  6. Raidri, 20.10.2011 #6
    Raidri

    Raidri Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    71
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Vielen Dank an euch.

    Ich wollte mich sowieso mit einem Steuerberater zusammensetzen. Bisschen schade ist das schon mit einem Gewerbe. :).

    Eine andere Frage hätte ich noch...die APK Lizensierung die Google anbietet für Apps, ist doch kein "Muss"? Man kann auch ohne diese Sachen, apps veröffentlichen die Geld kosten? Es soll nur einen höheren Schutz bieten oder?
     
  7. sixi, 20.10.2011 #7
    sixi

    sixi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    237
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    20.01.2009
    Nein, es ist eine Option, die Google dir anbietet. Wenn du es verwendest: Google Licensing ist nicht sicher!
    Google IO Video

    In dem Vortrag werden viele sinnvolle Techniken zur Absicherung genannt..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  8. TheDarkRose, 20.10.2011 #8
    TheDarkRose

    TheDarkRose Gewerbliches Mitglied

    Beiträge:
    1,292
    Erhaltene Danke:
    136
    Registriert seit:
    20.08.2010
    Naja, du könntest auch einfach dort deinen Namen angeben. Aber wie du schon vom Amt gehört hast, Gewerbeschein. jeder Staat will leider mitverdienen. Freiberuflich ist immer so ne Sache wie das definiert wird. Ist eine kleine Grauzone. So ein Gewerbeschein kostet ja nicht die Welt, Problem ist dann oft eher die richtige Buchhaltung, etc.
     

Diese Seite empfehlen