1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

von iOS zu Android: Malware-Gefahr viel grösser?!

Dieses Thema im Forum "Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung" wurde erstellt von DerSonntag, 29.07.2012.

  1. DerSonntag, 29.07.2012 #1
    DerSonntag

    DerSonntag Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.04.2012
    Hi

    Ich nutze im Moment ein iPhone und möchte mir ein Nexus 7 Tablet kaufen.

    Nur leider ist die Malware-Gefahr, laut c't, deutlich grösser als beim iPhone.


    EDiT by r0b: Bild entfernt, da Urheberrechtsverletzung!


    könnt ihr Experten den Bericht vom c't bestätigen oder ist das nur Blahblah?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.07.2012
  2. Tian1990, 29.07.2012 #2
    Tian1990

    Tian1990 Android-Experte

    Beiträge:
    567
    Erhaltene Danke:
    91
    Registriert seit:
    06.05.2012
    Theoretisch hat der Artikel recht, praktisch ist es Schwachsinn so schlecht Android darzustellen. Durch Bouncer dem Sicherheitsdienst von Google werden automatisch alle hochgeladenen Apps geprüft auf Viren. Es ist schon passiert, dass dennoch Malware in den Play Store gelang, aber das betraf dann weniger als 1prozent der Android Nutzer.
    Um dem sicheren App Store mal ein wenig die Luft zu nehmen muss man auch sagen, dass es dort auch schonmal Mal Ware gab und wahrscheinlich immer mal wieder geben wird.
    Ein gewisses Risiko hat man immer. Solange man Apps von Bekannten Entwicklern wie Rovio, Madfingers oder Gameloft zb. Installiert, auf Bewertungen achtet und die Downloadanzahl immer im Auge behält, kann nichts schief gehen.

    Ich kann nicht beurteilen wie sicher die Antivirus Apps im einzelnen sind wie Kaspersky usw., aber schaden dürften diese auch nicht wenn man auf der sicheren Seite sein möchte.

    PS. Als Experte möchte ich mich nicht bezeichnen :-D

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus
     
  3. unbedarft, 29.07.2012 #3
    unbedarft

    unbedarft Gast

    Der Artikel hat auch praktisch recht. Im Android-Market tummeln sich wohl viel mehr Schad-Apps als bei IOS, weil nicht so streng (manuell) geprüft wird. Untersuchungen und Beispiele gibt es dazu genug. Meistens geht es darum, dich abzuzocken, unfreiwillig kostenpflichtige Sachen zu machen oder zu buchen, aber auch andere Schäden sind denkbar (Handy fernsteuern, ausspionieren, Bewegungsverfolgung, ...).

    Aber die Berechtigungsanzeige zeigt einem schon vor dem Herunterladen ansatzweise, wenn was faul ist. Grundsätzlich ist es wie sonst auch: Nicht alles herunterladen und installieren, was irgendwie bunt ist, immer abwägen, ob man dem Herausgeber vertrauen kann. Wenn man sich nur paar bekanntere und getestete Apps runterlädt, kaum ein Problem. Wenn man unbedingt jedes dubiose Wallpaper und jeden Intelligenztest mit Anruffunktion installieren muss, ist das eben auch eine Art Intelligenztest. Von den Antivirenprogrammen halte ich wenig, da Android anders funktioniert als Windows und Co., neue Schadprogramme (klassische Viren gibt es hier m.E. gar nicht) evtl. nicht erkannt werden, und dafür das System gebremst wird und der Akkuverbrauch steigt. Wenn man sich verhält wie beschrieben, gibt es keinen Anlass dazu. Hundertprozentige Sicherheit gibts auch nicht beim IOS, dafür einen goldenen Käfig. Ums Mitdenken kommt man nie herum, bei so einem komplexen Gerät.
     
  4. Popey900, 29.07.2012 #4
    Popey900

    Popey900 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,371
    Erhaltene Danke:
    190
    Registriert seit:
    13.07.2011
    Zudem gibt es auch Sicherheits App, die genau Zeigen was eine App vor hat, und kann einzelne Sachen Blocken.
    Ich lade viele Sachen runter, und hatte noch nie ein Problem.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Android-Hilfe.de App
     
  5. padrak, 16.01.2013 #5
    padrak

    padrak Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    113
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    03.01.2012
    Phone:
    Xiaomi Redmi 3s International
    Habe den Wechsel auch gemacht. Liest sich so, dass Brain 2.0 auch ausreichen sollte und man nicht zwingend eine AV App benötigt.
     
  6. flatratte, 16.01.2013 #6
    flatratte

    flatratte Android-Experte

    Beiträge:
    808
    Erhaltene Danke:
    95
    Registriert seit:
    05.12.2010
    Nur mal eine Randbemerkung: Malware ist nicht unbedingt Malware, je nach Blickwinkel. Anscheinend werden alle möglichen Werbebeeinflussungen auf Android ausprobiert. Von der Entwicklerseite gesehen ist das keine Malware, von Userseite hingegen vielleicht schon. Insoweit ist auch Google Play nicht zu trauen. - Da sind einfach zu bedienende Diagnose-Programme für einfache Geister wie mich schon sinnvoll.

    Gruß
    Flatratte
     

Diese Seite empfehlen