1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Von Linux Unity zurück nach Android

Dieses Thema im Forum "Toshiba AC100 Forum" wurde erstellt von Phasenspringer, 02.11.2011.

  1. Phasenspringer, 02.11.2011 #1
    Phasenspringer

    Phasenspringer Threadstarter Gast

    Ich habe von einigen Usern gelesen, die Probleme hatten nach ihrem Abenteuer "Linux unity" zu ihrem Android zurückzukehren.

    u.a. weil (wie bei mir) das Zurückschreiben des Backups nicht funktionierte.
    Bei mit ließen sich die Partitionen 6 u. 14 nicht wiederherstellen! Es gab Fehler!
    Auf der Suche nach einer Lösung hatte ich nachfolgende ...

    Überlegung:
    Die Part 6 enthält ja einen Bootloader. Also warum nicht das *6xx.img-File aus meinem vor der Umstellung gemachten Backup als solches flashen?

    :confused2:gedacht, getan

    Erfolg: Android läuft wieder!!!

    Fazit:
    Die Partition 6 darf also nicht wie hier öfters gelesen mit der Option "rawdevicewrite" zurückgeschrieben werden, sondern mit der Option "Download"!

    Also nicht:
    "nvflash -r rawdevicewrite 5376 4096 /AndroidBackup/6_LNX_raw.img"
    sondern:
    "nvflash --bl /usr/lib/nvflash/fastboot.bin --download 6 ~/AndroidBackup/6_LNX_raw.img"

    Bei mir hat es gereicht, das Image 6 meines Backups so wiedereinzuspielen um nachfolgend mit der gedrückten "Home"taste und Power-on den "Factoryreset" auszulösen!

    Ich habe dann nur noch mein letztes Backup von Android unter Android zurückübertragen und fertig war die Laube!:flapper:

    Meine Erfahrung: Linux->Android = Reflash Bootimage 6 aus Backup & Restart =:thumbsup:

    Ob das jetzt ein Allheilmittel auch für die anderen Linux Versionen ist, habe ich nicht probiert! Jedenfalls reichte (bei mir) sowohl für das vor dem Linux gemachte Android-Backup und zu dessen Rückspielung die beschriebene Vorgehensweise aus!


    BTW: denk...
    * vielleicht reicht die Part6 zu sichern generell aus.
    * vielleicht kann man mit der NVFLASH Option "download" auch von Linux gemachte ganze Backups erfolgreich zurückschreiben ".

    Vielleicht hat ja jemand Lust, das zu probieren!:sleep:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.11.2011
  2. KonradAdenauer, 02.11.2011 #2
    KonradAdenauer

    KonradAdenauer Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.10.2011
    Hallo, interessant. Danke. Darf man fragen, warum Du zu android zurück wechselst? Ich habe gestern die Custom-Rom von Android installiert und finde es eigentlich ganz cool.
     
  3. pibach, 03.11.2011 #3
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011


    Wie bist Du denn auf diese falschen Parameter bei nvflash gekommen? Das Wiederherstellen funktioniert genau wie angegeben und ist eigentlich gar kein Problem. Wüsste auch nicht, dass da jemand (ausser Dir) Probleme hatte.
    In Partition 6 muss ein Bootloader stehen.
    In Partition 14 das System (Android bzw. Linux).

    "Android läuft wieder!!!"
    Nur wenn Du in Recovery partition (per Home-Taste) bootest, weils sonst fehlt noch Partition 14.

    "Ob das jetzt ein Allheilmittel auch für die anderen Linux Versionen ist..."
    Mann muss nur den normalen Android Bootloader nach Partition 6 schreiben, weil das Factory Reset das offenbar nicht tut (warum auch immer), sondern nur in Partition 14 wieder Android Stock aufsetzt.

    Warum erstellst Du eigentlich aus allen Sachen, die wir schon diskutiert hatten einen extra Thread?

    Ich fasse übrigens immer alles diesbezüglich im Wiki zusammen, da ist es übersichtlicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2011
  4. Phasenspringer, 03.11.2011 #4
    Phasenspringer

    Phasenspringer Threadstarter Gast


    @pipach

    Ah ...ok.. werds in Zukunft unterlassen!

    Erklärung:
    Für mich waren meine frisch erworbenen Erkenntnisse bezüglich der Lösung meines Restaurationsproblems so beeindruckend, dass ich von der irrigen Annahme ausgegangen bin, es könnte irgend jemand anderes auch von meiner Erkenntnis provitieren!:bored:

    Asche auf mein Haupt....



    @KonradAdenauer

    Habe mich nur aus der Unsicherheit des für mich neuen Ubuntus (kenne nur Suse u. Open Linux aus dem FF) auf sicheres Terrain zurückbegeben wollen! Den Umgang mit Android habe ich vom Phone und AC100 so ziemlich verinnerlicht.




    für Beide:

    Geht einfach davon aus, dass der "alte Mann" noch etwas Zeit benötigt, bis er all Eure Erfahrungen mit der Kiste nachvollzogen hat! Und das sich ihm der Sinn des Inhalts Eures Wiki`s nicht immer gleich erschliesst!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2011
  5. pibach, 03.11.2011 #5
    pibach

    pibach Gesperrt

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    13.02.2011
    Ja, das ist auch so. Du sprichst ja auch die richtigen Punkte an - andere trauen sich vielleicht gar nicht. Aber hilfreicher wäre es, wenn Du das in den Kontext Deines Kenntnisstandes stellst, also hier erstmal in Frageform. Sonst verwirrt das viele andere mit Deiner "Geisterfahrerei". Ist doch auch schnell ersichtlich, dass ein Backup/Restore nichts ist, was Du soeben erfunden hast, sondern selbstverständlich.

    Mir ist dabei aber auch noch einiges unklar.

    Die Oneiric Installation läd ja einen Bootloader in Partition 6, der das Preinstalled Image installiert (in Partition 14) und dann einen neuen Bootloader in Partition 6 schreibt (überschreibt sich also selbst). Offenbar klappt dieser Bootloader nicht mehr mit Android 2.2, wenn man das auf Partition 14 per Factory Reset wieder herstellt, wie Du ja getestet hast. Warum ist das so? Worin unterscheiden sich also diese Bootloader? Weiß ich nicht. Scheinen jedenfalls nicht kompatibel zu sein:

    "Recovery work differently after 2.2, no way to boot utuntu after update ... not yet ;) You have to go back to 2.1 boot loader but this way android 2.2 will not boot. You have to choose: ubuntu and 2.1 or 2.2 alone" Quelle

    Jedenfalls muss man diesen Android Bootloader auch irgendwo her bekommen, auch wenn man kein Backup der Partition 6 gemacht hat. Vielleicht hat da einer einen Link?
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2011
  6. Phasenspringer, 03.11.2011 #6
    Phasenspringer

    Phasenspringer Threadstarter Gast

    Ich muss doch vom wilden Hansel gebissen worden sein!
    Na jedenfalls sitz ich schon wieder an meinem AC100 ...
    ..."installing Linux"! :drool:

    Story will be continued...:razz:
     

Diese Seite empfehlen