1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. darkwin, 15.02.2012 #1
    darkwin

    darkwin Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo, ich habe mein P1000 vor ca. einem Jahr gekauft.
    Da ich damals null Ahnung hatte habe ich mir das Tab auf 2.3.3 flashen lassen.
    Die Dateien und Schritte habe ich damals alle mit Protokolliert und alle verwendeten Dateien auf einen USB Stick kopieren lassen.

    Ich habe gestern mein Tab per Odin auf 2.3.6 geflasht da Kies zwar ein Update angeboten hat aber es nicht ausführen kann.
    Dabei ist mir in der Anleitung aufgefallen das damals von 2.2 auf die 2.3.3 der 2. Flashvorgang mit der dbdata.tar nicht gemacht wurde.

    Gestern habe ich auch nur den ersten Flashvorgang ausgeführt und dbdata.tar nicht geflasht.

    Nach dem Flashen habe ich das Tab gebootet und die 2.3.6 ist nun drauf und Funktioniert soweit ich das beurteilen kann sehr gut.

    Ich frage mich nun warum hier empfohlen wird die dbdata.tar zu flashen und danach das Tab zu wipen.
    Was macht diese dbdata.tar?

    Gruß

    Sven
     
  2. frank_m, 15.02.2012 #2
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Die dbdata.tar initialisiert die Partition für die Benutzerdatenbank. Sie wird in dem Augenblick erforderlich, wenn man mit PIT und Repart flasht und dabei Änderungen an der Partitionstabelle vorgenommen werden. Andernfalls hat man immer diese schönen Fehlermeldungen "E: can't mount ...", von denen du reichlich in den Flash Threads findest.
     
  3. darkwin, 16.02.2012 #3
    darkwin

    darkwin Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo, mit PIT und Repart habe ich geflasht wie in der Anleitung. Die Fehlermeldung habe ich aber nicht und das TAB funktioniert soweit ich das bis jetzt beurteilen kann sehr gut.

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, was würdest du jetzt an meiner Stelle machen?
    Soll ich jetzt an dem Punkt weiter machen, also die dbdata.tar flashen etc...... oder besser alles so lassen wie es ist.

    Gruß

    Sven
     
  4. rolituba, 16.02.2012 #4
    rolituba

    rolituba Ehrenmitglied

    "Früher" war die "dbdata" immer extra zu flashen, bei vielen Firmwares ist diese mittlerweile im "Paket" enthalten, wenn also alles wie gewünscht funktioniert, gibt es keinen Grund diese zu flashen!

    (die Fehlermeldung wäre in etwa: E: can't mount /dbdata) ..., das Tab bleibt dann bei der Bootanimation hängen)
     
  5. darkwin, 16.02.2012 #5
    darkwin

    darkwin Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo, diese Antwort ist wohl eindeutig.
    Somit muss wohl bei Update von 2.2 auf 2.3.3 die dbdata vorhanden gewesen sein und ebenso bei meinem Update von 2.3.3 auf 2.3.6.

    Die beschriebene Fehlermeldung habe ich nicht und somit lasse ich alles wie es ist.

    Danke

    Gruß

    Sven
     
  6. frank_m, 17.02.2012 #6
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Nee, nicht unbedingt. Dbdata muss nur initialisiert werden, wenn die Partition leer war. Das ist sie nur nach einem Flash mit PIT und Repart.
    Wenn du deine Firmwares einteilig als Updates geflasht hast, dann wäre eine dbdata sogar eine Katastrophe, da sie deine Einstellungen erledigt. Das ist quasi ein halber Wipe, und die Firmware würde anschließend nicht mehr stabil laufen.
     
  7. darkwin, 19.02.2012 #7
    darkwin

    darkwin Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo, ich habe mit PIT und Repart geflasht wie es in der Anleitung stand.
    Naja was solls wie auch immer ich habe jetzt alles druch getestet und es geht alles.
    Internet Wlan Telefonieren sms.....
    Das Telefon bucht sich auch per BT ins Auto ein und Synct jetzt zu 100% das Telefonbuch.

    Gruß

    Sven
     

Diese Seite empfehlen