1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!

Warum nicht direkt ne Option auf Root?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Root, Kernel und Custom-Roms" wurde erstellt von ichnicht, 15.01.2010.

  1. ichnicht, 15.01.2010 #1
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
    Hallo,

    irgendwie geht das voll nicht in mein Schädel.
    Android ist doch sowas wie Linux für den PC. Warum also kann man sich nicht zum root machen?
    Mit nem speziellem passwort und "su" ist das doch ziemlich sicher. Wer dann die Software als root zerschießt verliert dann ja sowieso die Garantie, genachso wie beim gehackten root. Und wenn die Hardware streikt, hat das ja eh nix mit root oder nicht root zutun.

    Warum missbrauchen die Android Leute bloß so den Linux?
     
  2. 2Stoned, 15.01.2010 #2
    2Stoned

    2Stoned Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    23.05.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    Man kann sich ja zum root mache?! Oder meinst du das es sinnvoller währe permanent root-Rechte zu haben, dass man einfach immer als root arbeitet, anstelle der Superuser.apk und für jede Applikation einmal bestätigen muss?
     
  3. HeRo795, 15.01.2010 #3
    HeRo795

    HeRo795 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    29.05.2009
    Phone:
    Sony Z3 Compact, HTC One
    Stell dir mal bitte vor was dann loswäre? Meinst du alle Android-Käufer sind Linux-Cracks?

    Ruck zuck hätte man riesen Sicherheits- und Supportprobleme. Nur weil man keinen root hat, ist Linux noch nicht missbraucht, im Gegenteil. Ausserdem handelt es sich bei Android um ein Phone-os und nicht um ein PC os....

    Ausserdem ist es quatsch, dass du deine Garantie dann verlierst aber dein Vorschlag "wers sich selbst mit root zerschichst hat pech" ist ebenfalls juristischer Unsinn.

    Wenn du einen root unbedingt brauchst und du dich sonst fürn Linux experte hällst ist es doch leicht gemacht sich einen zu besorgen. und die leute die es wirklich brauchen sprich die Entwickler, die haben den eh mit dem ADP1/2.
     
  4. joyride, 15.01.2010 #4
    joyride

    joyride Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    05.12.2009
    Die Masse an Supportanfragen wären interessant, wenn jeder ... root-Rechte hätte. Wäre ganz schön teuer für dem OEM. Er müsste nämlich ja erst jedes Telefon untersuchen um zu bewerten, ob es in die Garantierichtlinien fällt.

    Anderes Problem wären Paid-/bzw. kopiergeschützte Apps. Wenn das jeder wild rumkopieren könnte, sind die Einnahmen und damit auch die Menge der Entwickler im Market schnell rückläufig.

    Und meiner Meinung bräuchten 99% der Leute die ihr Telefon rooten überhaupt nichts von der neuen Funktionalität, sondern reines "ich will es auch haben".

    Bernd
     
  5. HeRo795, 15.01.2010 #5
    HeRo795

    HeRo795 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    29.05.2009
    Phone:
    Sony Z3 Compact, HTC One
    Ja zu 100% zustimmung!
     
  6. ichnicht, 15.01.2010 #6
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
    Naja, ich will kein Permanentroot haben, ich will einfach die Möglichkeit haben mich als root einloggen zu können, ohne irgendwelche Hacks/Exploints zu flashen. Einfach wie bei PC-Linux "su" im terminal eingeben, pass hinterher und schon kann man fummeln bis der Arzt kommt.

    Das mit Raubkopien ist ne lahme Ausrede, denn die Programme gibt es schon massenhaft auf dem "Schwarzmarkt". Aber da ist eh ne andere Baustelle.

    Ich kenne mich mit Linux auch nicht wirklich aus, aber ich würde zB gerne mal die Möglichkeit haben vorinstallierte Software, die ich nicht nutze raus zu schmeißen. Oder dieses Apps2SD oder so, mit dem man seine Software auch mal auf die SD-Karte installieren kann. Und überhaupt gehts mir irgendwie ums Prinzip, ich dachte ich hab mir ein Linux System geholt und nicht son "Schütz die User vor sich selbst, auch wenn die es nicht wollen" System
     
  7. HeRo795, 15.01.2010 #7
    HeRo795

    HeRo795 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    29.05.2009
    Phone:
    Sony Z3 Compact, HTC One
    Naja dann hast du dich eben schlecht informiert. Die Idee war nie ein Linux-Hacker Os zu erstellen oder ein OS bei dem der User alles machen kann, sondern eher eine offene Plattform zu schaffen. Besonders in den USA ist der Mobilfunkmarkt ziemlich proprietär und das versucht Google zu ändern.

    Probleme wie App2SD hat Google übrigens erkannt und angeküdnigt, dass dies demnächst für jederman möglich sein wird.

    Mit "su" würde unwissende User schon mehr als genug Chaos anrichten.

    Bleibe dabei, dass ich deinen Wunsch nicht teile
     
  8. winne, 15.01.2010 #8
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    @ joyride

    Du hast recht, aber ich stimme dir nicht 100%ig zu. ;)
    Es sind bestimmte Dinge die ohne root-access einfach nicht möglich sind und das fängt bei ganz kleinen Sachen an. Ich mag die weiße Notificationbar überhaupt nicht und muß für die Wahlmöglichkeit der Farbe root sein. :eek:
    Wer mit seinem Speicher beim G1 an die Grenzen kommt, hat sowieso keine andere Wahl als Apps2SD und damit halt root. :rolleyes:............
    Es sind Sachen, die das Android-Leben einfacher und schöner machen, die aber beim Original "noch" nicht möglich sind, aber integrierbar wären. ;)

    Eins würde aber definitiv fehlen, auch wenn das Original alles bietet : Der Spielspaß, der Nervenkitzel beim flashen und ein Teil des Forums, incl.der interessanten Beiträge. :D

    Gruß
     
  9. ichnicht, 15.01.2010 #9
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
    Naja, Nervenkitzel. Ich würde es schon scheiße finden wenn ich mein Milestone Flashe und dann plötzlich nen Hardwaredefekt finde, und dann aber keine Garantie hab, nur weil ich das Teil gerootet habe. Dann muss ich in meinem Fall die 2 Jahre tzrotzdem weiter zahlen und hab aber ein kaputes Handy da, ist doch auch voll Asi. Dann sollten die wenigsten die Garantie in Hard und Software fehler aufteilen. Nur weil ich root habe, habe ich ja noch lange nicht die Hardware beschädigt.
     
  10. joyride, 16.01.2010 #10
    joyride

    joyride Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    05.12.2009
    Behauptet auch keiner...
     
  11. joyride, 16.01.2010 #11
    joyride

    joyride Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    05.12.2009
    @wine:
    ok, das Dinge wie die Farbe der Notificationbar nicht Skinbar sind, ist wirklich nicht Stand der Technik.
     
  12. gado, 16.01.2010 #12
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Beim Nexus gibts doch jetzt so ein Warnhinweis, mit einem bestimmten Kommando kann man Custom Roms flashen, vorher wird man drauf hingewiesen, dass man die Garantie verliert und, dass sie keinen Support auf Custom ROMs geben.

    Ist doch ne gute Sache. Die es nicht brauchen, lassen es, die anderen können es dann einfach machen. Ein 0815 User kann es auch nicht ausversehen auslösen, da es glaube über adb shell gemacht werden muss.

    Root braucht man häufiger als hier manche denken. Fängt schon beim Wifi Tethering an, geht über Apps Backup mit Marketlink und endet bei A2SD. Ganz zu schweigen, dass man z.B eigene Klingeltöne im ROM ablegen kann.

    Da gibt es aber noch ein Haufen mehr an Anwendungsgebieten.:cool:

    In Zukunft so wie beim Nexus und jeder wäre zufrieden. Wobei ich nicht verstehe, warum man keine Garantie mehr hat, wenn man rooted. Bei meinem Notebook habe ich auch Root/Admin Rechte, da verliere ich auch nicht meine Garantie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2010
  13. ichnicht, 16.01.2010 #13
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
    und trotzdem ist die garantie weg
     
  14. HeRo795, 17.01.2010 #14
    HeRo795

    HeRo795 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    29.05.2009
    Phone:
    Sony Z3 Compact, HTC One
    Jaein, wenn du flasht kann das zu einem Garantieverlust führen, muss aber nicht. Dabei verhält es sich ähnlich wie wenn du einen versiegelten PC öffnest.

    Wenn du das Gerät in Deutschland gekauft hast, dann hast du zumindest juristisch noch anspruch auf deine Garantie, es sei denn der Händler kann dir Nachweisen, dass es durch deinen Eingriff zum Defekt gekommen ist. Anders sieht es natürlich aus wenn du durchs flashen dein Gerät brickst. Dann ist es eigenes Verschulden und somit dein Pech.

    Gut ich gebe zu, vermutlich wird niemand wegen eines Handys versuchen das juristisch ein zu fordern. Allerdings guck dir die Leute hier doch an: Wenn sie nen Hardware defekt haben, spielen sie das orginal Rom wieder ein und konnten es alle problemlos reparieren lassen.
     
  15. gado, 17.01.2010 #15
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Es gibt teilweise PCs die günstiger sind als so ein Smartphone. Warum nicht, wenn ich ein Rechtsschutz hätte?

    Der unterschied zu dem PC ist, dass er nachweisen muss, dass du ihn durch den Eingriff zerstört hast. Bei dem Smartphone könnte der Trackball kaputt gehen, der Hersteller kann bei einem gerooteten Handy sagen "Nö, hast keine Garantie mehr", ob er es wirklich macht ist wieder eine andere Frage. Er kann sich das aussuchen, ob er es repariert oder nicht, wenn es gerooted ist, obwohl ich kein Hardwareingriff vornehme.
     
  16. norbert, 17.01.2010 #16
    norbert

    norbert Ehrenmitglied

    Beiträge:
    9,394
    Erhaltene Danke:
    1,631
    Registriert seit:
    10.02.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Medion Lifetab P9516
    Ich würde es auch so sehen: Root wurde absichtlich nicht eingebaut, weil es für den Großteil der Nutzer nicht erforderlich ist. Die wollen ein Telefon, das nebenbei auch noch das eine oder andere kann (nämlich: surfen, div. Programme nutzen, etc.).
    Ein Großteil der Nutzer weiß noch nicht einmal daß es Root gibt, du darfst nicht davon ausgehen daß die hier im Forum angemeldeten Nutzer mit den Android-Nutzern in einem größeren Verhältnis stehen (ich schätze mal, daß nicht mal 10% der Android-Besitzer dieses Forum wirklich kennen).

    Zum anderen: Auch für die Wissenden wäre Root nicht immer ein Muß. Neben Neugier und Spieltrieb war mein Hauptgrund: ich will A2SD, weil der Speicher am G1 doch etwas knapp bemessen ist. Im Großen und Ganzen mache ich aber heute nicht mehr als in "vor-Root-Zeiten", es sei denn daß von Cyano bzw. Kranki eine erkennbar bessere Rom-Version gebracht wird, dann gönne ich mir ein Update.
     
  17. ichnicht, 18.01.2010 #17
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
    ich versteh das ja alles, aber trotzdem sollten die doch dann irgendwie ne Option anbieten, dass man eben root werden kann. Allein schon, um die unliebsamen Programme zu löschen oder zu ersetzen.
    Wird beim Android nicht sogar damit geworben, dass jedes "Programm" auf dem Android ersetzt werden kann?
    Und gerade weil die Nutzer nichts von root wissen, währe es kein großes Drama, wenn es eine offizielle Lösung geben würde root zu aktivieren. Ich rede auch nicht von permanent root, in Verbindung mit pc für die paar Erledigungen würde reichen.

    Als Kopierschutz taugt das ja eh nix, weil der der es will, macht das halt inoffiziel und holt sich die Sachen.
     
  18. enjoy_android, 18.01.2010 #18
    enjoy_android

    enjoy_android Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,258
    Erhaltene Danke:
    390
    Registriert seit:
    10.12.2008
    Um ganz ehrlich zu sein finde ich es ziemlich anmaßend wenn mir ein Hersteller vorschreiben möchte welche Rechte ich habe. Aus diesem Grund finde ich die Lösung die Htc mit dem Nexus one nun geht in Ordnung. Jeder kann wenn er möchte Root bekommen. Über den Garantie verlust kann man sich streiten da ich bei jedem normalen PC Kauf ebenfalls volle Rechte über mein Betriebssystem habe und trotzdem Garantie. Und Smartphones machen hier keinen Unterschied.
     
  19. ichnicht, 18.01.2010 #19
    ichnicht

    ichnicht Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2009
  20. joyride, 18.01.2010 #20
    joyride

    joyride Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    05.12.2009
    Beim Nexus One geht root, wie beim Galaxy und den meisten anderen, auch nur durch überspielen der Firmware mit einer selber gebauten Version.
    Jetzt erklärt mir bitte einmal einer, wo der Unterschied ist?!?
    Beim Galaxy muss man nichtmal diesen Hacken setzten (der vor Garantieverlust warnt), sondern kann es so drüber bügeln.
     

Diese Seite empfehlen