1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wasser auf Display Touchscreen reagiert nicht mehr.

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von r0ckster05, 25.07.2010.

  1. r0ckster05, 25.07.2010 #1
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Moin,
    leider ist mir heute was dummes passiert.
    Habe einen Anruf angenommen als ich gerade aus der Dusche kam.
    Beim Telefonieren hörte ich auf einmal ein komsiches Rauschen über die Hörer.
    Erst dann realisierte ich, dass das Display nass geworden ist, weil ich ich es mein Ohr gehalten habe.
    Habe sofort den Akku entfernt. Und das Gerät versuch bei minimalen Temperaturen im Backofen zu trocknen.
    Nach einer gewissen Zeit habe ich das Handy wieder angemacht und musste feststellen, dass das Display überhaupt nicht mehr auf Eingaben reagiert.
    Es fährt normal hoch. Durch längeres Drücken das Powerbuttons komtm auch der Dialog ob ich das Handy ausschalten möchte.
    Soweit funktioniert also alles noch.
    Das Laden in den Bootloader funktionierte nicht, da anscheinend nicht auf das Drücken des Kamerabuttons reagiert wurde.
    Habe das Handy erstmal wieder ausgemacht, und wie hier in einem anderen Thread beschrieben mit einem Fön bearbeitet.
    Der Wasserindikator zeit ein paar Kreuze, aber soweit ich das hier lesen konnte is das ja noch Normal.
    Es war auch nicht wirklich viel Wasser auf dem Display und auch nicht lange.
    Hier hatten ja schon einige andere ähnliche Probleme nur das hier das Display verrückt spielte.
    Bei mir geht momentan garnichts.
    Kann ich mein Display nun vergessen, oder kann es sein das es nach Trocknung wieder funktionieren könnte?
     
  2. Finntroll82, 25.07.2010 #2
    Finntroll82

    Finntroll82 Android-Guru

    Beiträge:
    2,363
    Erhaltene Danke:
    362
    Registriert seit:
    29.12.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 7
    Du hast das Handy echt in den Backofen getan? Und noch mit nem Fön bearbeitet?
     

    Anhänge:

    motey, MilestoneAlex, katsuru und 5 andere haben sich bedankt.
  3. eybee1970, 25.07.2010 #3
    eybee1970

    eybee1970 Android-Ikone

    Beiträge:
    5,390
    Erhaltene Danke:
    4,990
    Registriert seit:
    19.01.2010
    Phone:
    HTC One M9
    gut ist schon mal, dass der Wasserindikator keinen Wasserschaden anzeigt - wg. Garantie. Ich würde mal ne Weile abwarten, bis evtl. alle Feuchtigkeit aus dem Gerät draussen is, wenn's dann nicht funzt --> Einschicken.

    btw, Handy in den Backofen - wie krank is das denn ;)
     
    thedoginthewok bedankt sich.
  4. r0ckster05, 25.07.2010 #4
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Naja wenigstens trage ich zur allgemeinen Belustigung bei.:D
    Also ich habe das Handy auf niegrigstes Temperatur in den Backofen gelegt,
    also ein wenig mehr als Raumtemperatur.
    Es ist dabei nicht heiß geworden, genausowenig beim Fönen. Was beides nicht direkt nacheinander passiert ist.
    Das mit dem Backofen hatte mir mein letztes Handy gerettet, welches allerding auch wirklich ins Wasser gefallen war, nachdem die Feuchtigkeit so schneller aus dem Handy entwichen war, konnte ich es wieder benutzen.
    Das Display ging übrigens schon nicht mehr als ich noch am Telefonieren war. Ich wollte erst normal auflegen, aber das Display reagiert nicht mehr, dann habe ich den Akku entfernt. Also der Schaden ist nun bestimmt nicht vom Fönen gekommen.
    Ist es denn möglich dass das Display nochjmal wieder funktioniert, oder muss ich davon ausgehen das die Feuchtigkeit schon irgendwelche elektischen Bahnen geschmort hat?
     
  5. EStz, 25.07.2010 #5
    EStz

    EStz Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Milestone

    Wenn Du Dein Handy mit feuchten Händen an Dein feuchtes Ohr drückst, sollte trotz kapazitivem (elektrisch leitfähigem) Bildschirm eigentlich nichts ernsthaft Schlimmes passiert sein. Das klingt nach nichts, was nicht mit ein bisschen Geduld (= über Nacht) von allein verschwunden wäre.

    Aber Ofen/Fön sind keine guten Ideen gewesen. Ein bisschen Wärme OK; Hitze nicht, erst recht keine plötzlichen Temperatursprünge.

    Leg es über Nacht (ohne Akku, Deckel offen, Speicher- und SIM-Karte raus) irgendwohin, wo normale Temperaturen/Luftfeuchtigkeit herrschen (Wohnzimmertisch etc). Vielleicht hast Du Glück.




    EStz
     
    thedoginthewok bedankt sich.
  6. r0ckster05, 25.07.2010 #6
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    erstmal danke für eure schnellen antworten.
    Naja aber wie gesagt,
    das Display ging schon vor dem Backofen nicht.
    Ausserdem habe ich es bei ca. 40 Grad im Backofen liegen gehabt.
    Die Temperaturen habe ich diesen Sommer fast auch schon so erreicht.
    Ganz davon ab, dass das Milestone bei längere UMTS-Nutzung oder GPS Nutzung bei weitem heißer wird als das und das auch, je nach Einsatz innerhalb, kürzester Zeit. Denke nicht das ich damit die Maximaltemperatur überschritten habe, bzw. es zu zu schnellen Temperaturwechseln kam.
    Mich würde als laie nur interessieren, wie es sein kann, dass ein solcher gringer Wasseranteil das ganze Display zur Strecke bringt, aber gleichzeitig evtl. alles wieder nach der Trockung funktionieren kann.
    Was genau kann denn passiert sein?
     
  7. eybee1970, 25.07.2010 #7
    eybee1970

    eybee1970 Android-Ikone

    Beiträge:
    5,390
    Erhaltene Danke:
    4,990
    Registriert seit:
    19.01.2010
    Phone:
    HTC One M9
    Du darfst 2 Dinge nicht verwechseln: Akku-Temperatur und Chip-Temperatur...das was Du bisher messen konntest, war lediglich die Akku-Temp...d.h. wenn Du das ganze Gerät samt Chip höheren Temperaturen aussetzt und dann auch noch schlagartig (mit Fön + Backofen), dann kann das durchaus negative Auswirkungen gehabt haben
     
  8. cha-cha, 25.07.2010 #8
    cha-cha

    cha-cha Android-Guru

    Beiträge:
    2,650
    Erhaltene Danke:
    350
    Registriert seit:
    24.01.2010
    Klingt vielleicht blöde, aber ich würde es in eine Schüssel mit Reis packen, die Körner nehmen die Feuchtigkeit auf. Einen Versuch ist es auf jeden Fall mal wert. Ansonsten abwarten wie es in ein paar Tagen aussieht.
     
  9. r0ckster05, 25.07.2010 #9
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Aber wenn gerade bei UMTS-Benutzung das Handy schlagartig heißer wird, dann muss das doch am demenstprechend Chip liegen oder, wieso soll dadurch, der akku aufheizen, auch wenn er evtl. mehr strom zieht?
    Naja aber was weiß ich schon, aber was genau bewirkt denn das Wasser auf dem Display, das auf einmal nichts mehr funktioniert. Wenns nen Kurzschluss oder ähnliches ist, dann besteht doch auch keine Chance das es nach einem Tag Trocknung wieder funktioniert oder?
     
  10. EStz, 25.07.2010 #10
    EStz

    EStz Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Das Display des Milestone funktioniert kapazitiv. Es reagiert nicht auf Druck (=Stifteingabe), sondern auf elektrische Wechselwirkung. Mag sein, dass Feuchtigkeit das Display deshalb durcheinander bringen kann. Solange das Gerät nicht auch innen nass geworden ist, sollte nach einer Weile alles wieder OK sein.

    Feuchtigkeit im Innern des Geräts kann zwar einen elektrischen Kurzschluss auslösen. Dann würde die Energie des Akkus (so das überhauüt möglich ist) die kleinen Leiterbahnen zerschmoren. Aber Du hattest ja sofort Deinen Akku entfernt und damit (bis dahin) alles richtige getan.

    Aber, wie eybee1970 schreibt, Fön und Ofen sind nicht der richtige Weg. Denn plötzliche Erwärmung führt oft zu mechanischer Verformung, auch dort, wo Du sie nicht unbedingt siehst. Metall und Kunststoff bzw. verschiedene Metalle dehnen sich unterschiedlich aus etc. Muss alles nicht passiert sein, aber das Risiko ist da.

    Was die Entfernung der Restfeuchtigkeit angeht: Da ist Zeit wichtiger als Temperatur. Wenn ein Tropfen Wasser im Gerät verdampft und dann wieder kondensiert, hast Du nicht viel gewonnen. Den Tipp von cha cha (Cool, den kannte ich noch nicht, besser als mein "üblicher" Weg) würde ich befolgen. Der Reis nimmt die "verdampfende" Feuchtigkeit dann auf.

    Aber lass den Akku noch ein bisschen draußen...



    EStz
     
  11. r0ckster05, 25.07.2010 #11
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Moin,
    also das Wasser in das Gerät gekommen ist, halte ich für unwahrscheinlich.
    Das Prinzip des kapazitiven Displays war mir zumindest im Groben schon klar, daher hätte ich jetzt damit gerechnet dass das Display "verrückt spielt" und Schatteneingaben macht etc. Aber ich verstehe nicht ganz wieso das komplette Display nicht mehr auf Eingaben reagiert, und das schon Sekunden nach dem ich das Wasser auf dem Display bemerkt habe.
    Das mit dem Backofen und dem Fön war dann wohl eine blöde Idee.
    Habe den Tip mit dem Reis auch schon woanders gelesen, auch wenn auf der gleichen Seite auch die Tips mit dem Backofen und dem Fön stehen ;-) probiere ich das gerade mal aus.
    Jetzt warte ich bis morgen in der hoffnung das sich da wirklich noch was tut.
     
  12. TimeTurn, 25.07.2010 #12
    TimeTurn

    TimeTurn Foren-Inventar

    Beiträge:
    15,109
    Erhaltene Danke:
    2,892
    Registriert seit:
    01.05.2010
    Phone:
    Huawei Nexus 6P
    Tablet:
    Sony Xperia Z2 Tablet
    Am Display liegt ein schwaches elektrisches Feld an - wenn das Wasser dessen Zuleitung kurzschließt, kommt das hin.
     
  13. EStz, 25.07.2010 #13
    EStz

    EStz Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Wird schon...

    daumendrückende Grüße

    EStz
     
  14. r0ckster05, 27.07.2010 #14
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Wollte nur mal kurz berichten.
    Habe das Handy bis heute "trocknen" lassen und es erst heute wieder angeschaltet.
    Gleiches Bild, Milestone funktioniert einwandfrei nur der Bildschirm reagiert nicht mehr.
    Auf keinerlei Eingaben.
    Die Hardwaretastatur funktioniert. Auch die restlichen Tasten. Komme auch in die Recovery-Konsole und in den Bootloader.
    Hardwarereset und flashen eines kompletten 2.01 FULLSBF haben leider nichts gebracht. Auch bei der Einrichtung reagiert der Touchscreen nicht mehr.
    Habe mittlerweile bestimmt schon 20X den Akku entfernt, trotzdem tut sich da nichts.
     
  15. foxylion, 27.07.2010 #15
    foxylion

    foxylion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    04.06.2010
    Phone:
    HTC One X
    Dann würd ichs einfach mal einschicken ;)
     
  16. EStz, 27.07.2010 #16
    EStz

    EStz Junior Mitglied

    Beiträge:
    35
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    18.07.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Denke auch, das Du da Pech gehabt hast. Blöd gelaufen....

    Ich weiß nicht, wie man sich anstellt, wenn man (Software-)Modifikationen am Handy entdeckt. Ich würde es soweit wie möglich zurücksetzen (kein ROOT etc), bevor ich es einschicke. Hoffentlich läuft das über Garantie....


    EStz
     
  17. r0ckster05, 27.07.2010 #17
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Moin.
    Habe mir schon gedacht, das mit dem Display nichts mehr zu machen ist.
    Da ist ja echt nur minimal Wasser raufgekommen. Vergleichbar mit der Situation, als wenn man telefoniert und es leicht anfängt zu regnen.
    Zu trocknen gabs da ja nich viel.
    Habe das Gerät jetzt ja wieder geflasht. Also 2.01 ohne Root.
    Mal schauen was man da noch machen kann.
    Danke für eure Antworten.
     
  18. TeKaCe, 27.07.2010 #18
    TeKaCe

    TeKaCe Android-Experte

    Beiträge:
    641
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    22.03.2010
    Üblicherweise führen extreme Temperaturschwankungen (Ofen, Fön, Heizkörper, Sonne usw.) nicht zum Ziel - sie können vielmehr größeren Schaden anrichten. das wurde hier bereits ausführlich besprochen.

    Die Trocknung eines elektronischen Geräts auf dem normalen Weg der Lufttrockung kann/sollte mehrere Tage (Faustformel: eine Woche) dauern.

    Eine Alternative zu Reis (der sehr gut funktioniert) ist Salz: große Schüssel mit Salz füllen, kleinere Schüssel mit dem (feuchten/nassen) Gerät in die große Schüssel stellen (also direkten Kontakt Salz/Gerät unbedingt vermeiden), mit Frischhaltefolie abdecken, ein bis zwei Tage "ziehen lassen", danach an der normalen Raumluft weitertrocknen lassen.

    Funktioniert übrigens auch (teils besser) mit Silicagel oder Zeolithen - meist Inhalt der kleinen, weißen Beutelchen, die beim Transport von Handys, Digitalkameras o.ä. Geräten in der Transportverpackung liegen: ich sammle die seit Jahren und setze sie bei derlei kleineren "Unfällen" ein.

    Andere Möglichkeit: ein klassischer, einfacher Luftentfeuchter - ein kleiner "Kasten" mit einer unteren Auffangschale für Wasser, als Adsorbtionsmittel (separate Ebene/Kammer wird etwa Kieselgel, Bentonit, Aluminiumoxid oder auch Aktivkohle verwendet, üblicherweise zur Entfeuchtung von Wohnräumen eingesetzt, kostet zehn bis fuffzehn Taler im Haushaltswarenhandel. Vorteil dieser Dinger: sie entziehen der Raumluft meist auch noch Staubpartikel. Gerät einfach in einer kleinen Schüssel in die obere Ebene/Kammer legen, die Ergebnisse sind meist beeindruckend.
     
  19. r0ckster05, 27.07.2010 #19
    r0ckster05

    r0ckster05 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.03.2010
    Moin.
    Wie gesagt das Gerät ist nur minimal und in einer sehr kurzen Zeit mit Wasser in Berührung gekommen.
    Schon vor dem Ausschalten reagierte das Display nicht mehr.
    Daher glaube ich nicht das noch irgendwelche Restflüssigkeit für den komplettausfall des Displays verantwortlich sind. Demtensprechend könnte ich das Gerät bestimmt noch 4 Wochen lang trocknen, glaube nicht das auf einmal das Display wieder läuft. Der Schaden der wohl anscheinend entstanden ist ist wohl von Dauer.
    Die Reiskörner sind übrigens in dieser Zeit auch nicht ansatzweise geklumpt oder änhliches. Staubtrocken wie vorher.
     
  20. TeKaCe, 27.07.2010 #20
    TeKaCe

    TeKaCe Android-Experte

    Beiträge:
    641
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    22.03.2010

    Das wirst Du auch so rasch nicht feststellen können - denn dazu braucht es schon erhebliche Mengen an Wasser / Feuchtigkeit :) Dennoch nimmt Reis Feuchtigkeit gut auf (wenn auch erst mal nicht wahrnehmbar, so ein Reiskorn kann ganz schön was speichern).

    Am ehesten wirst Du das bei Salz erkennen, das "klumpt" recht rasch, bei kleinen Mengen allerdings ebenfalls kaum erkennbar.
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. handy nass geworden touchscreen geht nicht mehr

    ,
  2. handy ins wasser gefallen display reagiert nicht

    ,
  3. smartphone ins wasser gefallen touchscreen reagiert nicht

    ,
  4. touchscreen funktioniert nicht nach wasserschaden,
  5. display reagiert nicht auf berührung nach feuchtigkeit,
  6. handy ins wasser gefallen display geht nicht,
  7. handy wassertropfen spinbt,
  8. samsung galaxy s5 ins wasser gefallen touchscreen geht nicht,
  9. handy ins wasser gefallen tastatur geht nicht mehr,
  10. blackberry in wasser gefallen touch display kaputt