Welche Funktion erfüllen die bronzefarbenen Kontakte des Unpacked-Smartphones?

Dieses Thema im Forum "Google Galaxy Nexus Forum" wurde erstellt von ses, 06.10.2011.

  1. ses, 06.10.2011 #1
    ses

    ses Threadstarter Administrator Team-Mitglied

    Beiträge:
    7,726
    Erhaltene Danke:
    12,086
    Registriert seit:
    09.12.2008
    Hey zusammen,

    so richtig will mir der Name "Nexus Prime" noch nicht über die Lippen gehen, da das Gerät am Dienstag auch durchaus Galaxy Z heißen könnte - okay, die Wahrscheinlichkeit ist gering - nenne ich das Gerät nun ohne große Spekulation das "Samsung-Unpacked-Smartphone" ;). In dem großen Diskussionsthread (http://www.android-hilfe.de/nexus-p...ka-nexus-4g-die-geruechtekueche-koechelt.html) wird schon wieder fleißig über die drei bronzefarbenen Kontakte des Geräts spekuliert. Ich denke damit können wir durchaus einen eigenen Thread füllen, zumal die Präsentation ja noch auf sich warten lässt.

    magsafe.jpg

    Wie ich bereits gestern in meiner News geschrieben habe - http://www.android-hilfe.de/android...mit-gebogenem-display-google-nexus-prime.html - gehe ich davon aus, dass es sich um einen Lademechanismus handeln wird => ähnlich dem Apple MagSafe: MagSafe. Der neue Ladeanschluss ermöglicht eine kürze Ladezeit wie über USB. Der Ladeadapter hält magnetisch am Smartphone... hört sich gut an, oder?

    Welche Funktion erfüllen die drei Pin's eurer Meinung nach?

    Gruß
    Sebastian
     
  2. HD2 User, 06.10.2011 #2
    HD2 User

    HD2 User Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,852
    Erhaltene Danke:
    419
    Registriert seit:
    04.01.2011
    Phone:
    iPhone 7 / Xiaomi Mi5
    Dann müsste das Gehäuse aus Metall sein, an Alu hält meines Wissens nach kein Magnet, bei anderen Metallen muss mann wohl das Gewicht des Gehäuse (komplettes Gerät) berücksichten . Spannend.........


    ABER:
    Wenn das ganze wie MagSafe funktionieren sollte - gibts wieder Probleme mit Patenten von Apple.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2011
  3. Gelangweilter, 06.10.2011 #3
    Gelangweilter

    Gelangweilter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,514
    Erhaltene Danke:
    1,301
    Registriert seit:
    31.10.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z
    Solche Pins habe ich schon mal vor längerer Zeit an anderen Geräten gesehen. Da waren die nur dafür da, dass man das Teil auf eine Dockingstation gestellt hat. Im Querformat halt.
     
  4. HD2 User, 06.10.2011 #4
    HD2 User

    HD2 User Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,852
    Erhaltene Danke:
    419
    Registriert seit:
    04.01.2011
    Phone:
    iPhone 7 / Xiaomi Mi5

    Das denke ich auch.
     
  5. Grischa, 06.10.2011 #5
    Grischa

    Grischa Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    201
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    24.03.2010
    Ich glaube die Kontakte dienen in einem oder mehreren Docks zur Stromversorgung.

    Die Datenübertragung wird über NFC, Wlan und BT gehen.

    Ich glaube sie werden auch weitere NFC Geräte in Verbindung mit dem Prime zeigen wie Mediaplayer, Türschlösser, Lampen, Kühlschränke und natürlich Staubsaugroboter.

    An ein "Tabletdock" glaube ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2011
  6. isam2k, 06.10.2011 #6
    isam2k

    isam2k Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    239
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    27.04.2010
    Ganz im Gegenteil, dann müsste das Gehäuse erst recht aus Alu sein, ansonsten würde der Adapter ja am ganzen Gerät "kleben" man möchte doch aber dass er sich lediglich an einer bestimmten Stelle (über den Kontakten) "festsaugt". Daher wohl eher Alu, und an dieser Stelle entweder Magnete oder andere Metalle unter dem Gehäuse.
     
  7. sebastian, 06.10.2011 #7
    sebastian

    sebastian Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    271
    Erhaltene Danke:
    74
    Registriert seit:
    11.05.2009
  8. herb111, 06.10.2011 #8
    herb111

    herb111 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2011
  9. LukeTS, 06.10.2011 #9
    LukeTS

    LukeTS Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    284
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    02.07.2010
    Phone:
    Nexus S
    Also, an eine magnetische Befestigung glaube ich in sofern nicht, da dafür trotzdem noch eine Art Fassung für den Stecker vorhanden sein müsste. Sonst könnte ich mir vorstellen, dass der Kontakt zum Ladegerät nicht sehr stabil ist.
    Bei einem Dock sieht das natürlich anders aus, da das Gerät hier durch andere mechanische Bauteile an seinem Ort gehalten wird. Da es sowas scheinbar auch für das Nexus One gab, erscheint es mir logisch, dass es hier dieselbe Funktion erfüllt.

    Datenübertragung wird damit allerdings schwer möglich sein. 3 Kontakte zur Datenübertragung erscheint mir recht wenig. Akkus in Handys haben auch 3 Kontakte, weshalb ich davon ausgehe, dass die 3 Pins rein zur Übertragung von Strom dienen.
     
  10. zorc, 06.10.2011 #10
    zorc

    zorc Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    45
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    03.01.2011
    +1 ;)
     
  11. Flamey, 06.10.2011 #11
    Flamey

    Flamey Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,211
    Erhaltene Danke:
    245
    Registriert seit:
    23.03.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Könnte dies bedeuten das vielleicht sogar eine Dock mitgeliefert wird?
     
  12. hippieschuh, 06.10.2011 #12
    hippieschuh

    hippieschuh Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    78
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.03.2011
  13. -Mike-, 06.10.2011 #13
    -Mike-

    -Mike- Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    356
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    25.06.2011
    Tablet:
    Asus Transformer Pad Infinity TF700
    War denn nicht einmal die Rede davon dass Google ein Standard Anschluss für Android Geräte präsentieren wollte ähnlich dem Anschluss von Apple?

    Ansonsten werden es wohl einfach Pins werden um das Gerät in ein Dock zu stellen... ;)
     
  14. Gelangweilter, 06.10.2011 #14
    Gelangweilter

    Gelangweilter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    5,514
    Erhaltene Danke:
    1,301
    Registriert seit:
    31.10.2009
    Phone:
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z

    Hah, da sind genau auch diese 3 Pins zu sehen. Jetzt duerfte es fast klar sein. :tongue:

    @all Wer das Video nicht anschauen will. Damit wird das Teil geladen wenn es in der Dockingstation liegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2011
  15. Hatshipuh, 06.10.2011 #15
    Hatshipuh

    Hatshipuh Android-Guru

    Beiträge:
    2,096
    Erhaltene Danke:
    556
    Registriert seit:
    18.04.2011
    Phone:
    Oneplus 3, Nexus 5
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Das Nexus One hatte auch schon 3 solcher Kontakte, nur am unteren Rand statt an der Seite, welche als Kontakt zur Dockingstation dienten.
    Daher vermute ich mal, dass es sie diesmal auch den gleiche Zweck erfüllen werden.

    Tap-a-talked from my Galaxy Ace
     
  16. silverstreet, 06.10.2011 #16
    silverstreet

    silverstreet Android-Experte

    Beiträge:
    494
    Erhaltene Danke:
    69
    Registriert seit:
    26.12.2010
    Phone:
    HTC Desire HD
    Das HP Veer hat die auch
     
  17. Salatkopfwerfer, 08.10.2011 #17
    Salatkopfwerfer

    Salatkopfwerfer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    08.07.2011
    Mehr wird es auch nicht sein als eine Stromversorgung (+ , - , temperaturabhängiger Widerstand). Drei Pins sind einer zu wenig für "Sonderfunktionen" oder halt Datenübertragung, mal davon abgesehen, dass bei einer Datenverbindung "wackelige" Pins vollstens fehl am Platze sind. Damit besteht nur ein Hauch von Kontakt.
    Aber selbst bei einer reinen Stromversorgung ist das m.E. uncool. Sehe das bei meiner Logitech-Fernbedienung, die ebenfalls 3 Kontakte auf der Unterseite hat und die Ladeschale die 3 Gegenkontakte. Wenn ich Glück habe, besteht Kontakt. Im Normalfall muss ich die FB generell etwas hin und her schieben, damit sie lädt. Wenn ich Pech habe, piept die FB sehr oft, weil mal Kontakt besteht, mal nicht, obwohl das Teil regungslos in der Schale liegt. Das nervt nicht nur, sondern kann auf Dauer auch den Akku ziemlich mitnehmen (auch bei Li-Ionen Technik).
    Solche Kontakte nutzen ab, oxidieren, lädieren, verschmutzen. Wobei die Gegenkontakte gefedert sind, und eine Feder vllt abgenutzter als die andere ist oder etwas nierdriger steht, sodass beispielsweise nur 2 Kontakte fassen. Und eine Ladefunktion nicht gegeben ist.
    Einzig vorstellbar wäre vllt, dass das Gerät dann über einen Funkstandard mit eventuellen Zubehör kommuniziert. Allerdings ist das eher unwahrscheinlich, alleine kostentechnisch gesehen.
     
  18. jehaa, 08.10.2011 #18
    jehaa

    jehaa Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    214
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    21.03.2011
    @salatkopfwerfer: du stehst ja den pins ziemlich kritisch gegenüber. ich möchte deshalb nochmal daran erinnern, dass man deinen post genauso gut als kritik an micro-usb verstehen kann. deine argumente würde auch dort genau passen, allerdings hat die praxis gezeigt, dass deine probleme in der praxis nicht annähernd so oft vorkommen wie man vermuten könnte. (bezogen auf micro-usb)
     
  19. Android-Jeck, 08.10.2011 #19
    Android-Jeck

    Android-Jeck Android-Guru

    Beiträge:
    2,215
    Erhaltene Danke:
    465
    Registriert seit:
    21.09.2009
    Ich kann allerdings auch nur zustimmen,dass es beim Laden über die PINs am Nexus One häufig zu Fehlern kommt...In der Original Kfz Docking verliert das Nexus immer mal wieder den Kontakt...war/ist in Verbindung mit dem CarDock ein bekanntes Problem.
    Wenn die PINs dann noch seitlich angebracht sind,möchte ich wissen,wie das z.B. im Auto funktioniert. Handy ab sofort nur noch im Quermodus im Auto?
     
  20. Salatkopfwerfer, 08.10.2011 #20
    Salatkopfwerfer

    Salatkopfwerfer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    79
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    08.07.2011
    Könnte mich ja irren, aber unter Micro-USB verstehe ich ein Stecker-System, was etwas deutlich anderes dargestellt als dieses hier.. Ich stehe dem nicht kritisch gegenüber, ich versuche das ganze von der realistischen Seite zu sehen.. Und meine Erfahrungen haben dies nun einmal gezeigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2011

Diese Seite empfehlen