1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. marty, 11.07.2010 #1
    marty

    marty Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich plane mir ein Android-Smartphone zu kaufen. Nun sollen meine gut 400€ "mit Zukunft" angelegt werden, die beste Garantie dafür ist IMHO das der Hersteller die Sourcen released und / oder einen unsignierten Bootloader verwenden. Habe gerade hier gelesen, das HTC das tut...

    Was denkt Ihr darüber und welche Hersteller machen es noch so?
     
  2. Kranki, 12.07.2010 #2
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Die Hersteller veröffentlichen alle gleich viel bzw wenig, nämlich nur den Source des Kernel, weil sie den aus rechtlichen Gründen rausgeben müssen.
    Tendenziell kann man an htc Geräten am besten basteln, an denen ohne Sense besser als an denen mit. Informier dich in jedem Fall vorher über den konkreten Einzelfall.

    Sent from my Nexus One using Tapatalk
     
    marty bedankt sich.
  3. marty, 12.07.2010 #3
    marty

    marty Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    OK, als jemand der seit 9 Jahren Umgang mit Linux und OpenSource Software hat hätte ich mir das auch denken können... Die Hersteller behalten also alle ihre Treiber-Sourcen für sich? Das ist ja schade, dann sind die ganzen Firmware-Alternativen also veränderte Dumps der Hersteller-ROMs?
     
  4. Kranki, 12.07.2010 #4
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Jein. An Sense geht halt nicht viel bis auf den Kernel. Andere Geräte laufen allerdings auf unverändertem Android, das komplett quelloffen ist. (Bis auf Treiber, aber da müssen ja nur die Binaries vorliegen.) Teilweise liegen auch schon alternative Treiber aus der Community vor. (Bsp. Kamera bei G1) Da geht dann schon einiges.

    Andere Hersteller legen einem dann noch zusätzliche Steine in den Weg: beim Milestone liegt der Kernel Source zwar vor, er nützt aber nichts, weil man nur signierte Kernel starten kann. Beim Galaxy ist die Kommunikation zwischen Radio und Ril verschlüsselt, sodass man nichts machen konnte, was größere Änderungen daran erfordert hätte. (Konkret war das damals ein Update auf 1.6)
    Kommt halt auf den Einzelfall an - das Nexus One ist z.B. schon sehr offen.

    Sent from my Nexus One using Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen