1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  1. Onkel Bob, 05.01.2012 #1
    Onkel Bob

    Onkel Bob Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Hallo zusammen

    Ich such einen Passwortsave, der brauchbar (sicher) und der auf meinem Galaxy S2 ohne Probleme läuft.

    Ich freue mich auf Eure Empfehlungen,
    Jürgen
     
  2. mizch, 05.01.2012 #2
    mizch

    mizch Android-Guru

    Irgendwie kann man da alles schreiben oder nichts, da eine brauchbare Definition für „brauchbar” fehlt. Ich entscheide mich für nichts und die Gegenfrage: Was macht für Dich denn einen „brauchbaren” Passwort-Safe aus? Denn keiner der vorhandenen ist mit dem Anspruch angetreten, unbrauchbar zu sein. Sie sind also alle irgendwie brauchbar; die absolute Niete wird sich darunter nicht finden.
     
    Onkel Bob bedankt sich.
  3. Onkel Bob, 05.01.2012 #3
    Onkel Bob

    Onkel Bob Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Du hast Recht.:)

    Mit brauchbar meine ich einen Save, der leicht zu handhaben und trotzdem sicher genug ist um meine Passwörter nur mir zugänglich zu machen. Eine Deutsche Oberfläche wäre toll.

    Gruß,
    Jürgen
     
  4. cocolocko, 05.01.2012 #4
    cocolocko

    cocolocko Neuer Benutzer

    Onkel Bob bedankt sich.
  5. OOmatrixOO, 05.01.2012 #5
    OOmatrixOO

    OOmatrixOO Android-Lexikon

    Ich rate dir zu KeepassDroid in Verbindung mit Keepass und Dropbox. Gibt ja einige Threads dazu im Forum.

    MfG
     
    Onkel Bob bedankt sich.
  6. Onkel Bob, 05.01.2012 #6
    Onkel Bob

    Onkel Bob Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Werde ich mir mal ansehen. Vielen Dank. :thumbsup:

    Jürgen
     
  7. sinus61, 06.01.2012 #7
    sinus61

    sinus61 Android-Experte

    Ja, gerade in Verbindung mit Dropbox ist KeePass eine gute Lösung, da hat man am PC und am Smartphone immer die gleiche aktuelle Passwort-Datei.
     
  8. jna, 06.01.2012 #8
    jna

    jna Ehrenmitglied

    Nochmals +1 für Keepass.

    Einziger Schönheitsfehler: Die Android-Version kann nur 1.x-Datenbanken schreiben. 2.x-Versionen können problemlos gelesen werden.
     
  9. mizch, 06.01.2012 #9
    mizch

    mizch Android-Guru

    Ich verwende auch keepassDroid und keepass auf Linux (und manchmal Windows). Die verschlüsselte Datei ist im Dropbox-Ordner und daher einfach von überall zugreifbar. Dass es Version 1 und nicht 2 ist, ist mir recht wurscht.

    Ich halte das Android-Interface für etwas unglücklich: Auf der Startseite werden Daten angezeigt und sind veränderbar, die in die Einstellungen gehören, wie der Ort der Datei und die Position der Schlüsseldatei. Aber damit lässt sich gut leben.