1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

welcher Taskkiller ist der Beste?

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von stangebelm, 11.04.2010.

  1. stangebelm, 11.04.2010 #1
    stangebelm

    stangebelm Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    595
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    25.09.2009
    eigentlich braucht man für android ja keinen und ich habe die erfahrung gemacht, dass ein TK viel kaputt machen kann. beim hero hat er mir nach einiger zeit immer angezeigt speicher voll obwohl ich kaum programme drauf hatte.

    da half dann nur noch ein HR!

    beim legend hab ich noch keinen drauf und bisher läufts auch super, aber über nacht ist der batterieverbrauch zu hoch (obwohl flugmodus). jetzt nehme ich an das liegt an den nicht vollständig geschlossenen apps.

    das will ich mit einem guten taskkiller ändern.

    gruß

    stangebelm
     
  2. Mrscheld, 11.04.2010 #2
    Mrscheld

    Mrscheld Android-Experte

    Beiträge:
    604
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    01.06.2009
    Also ich hab einige ausprobiert(Advanced task killer free, close everything, Big Killer, task killer free ect.). Fand Taskkiller free am besten. Da kannste einzelne Apps schließen und schließt nicht alles auf einmal. Zwei nette Widgets sind auch dabei.

    Allerdings hatte ich mittlerweile garkeinen mehr auf meinem Samsung Galaxy. Auch wegen der von dir beschriebenen Probleme.

    Mit der Sufu findest du zu den einzelnen Task killer noch mehr informationen. ;)
     
  3. Haenschen, 11.04.2010 #3
    Haenschen

    Haenschen Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    58
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    11.01.2010
    Die Speicherverwaltung in Linux funktioniert gänzlich anders als bei Windows, das scheint sehr viele Leute arg zu verwirren, wenn ich mir die Masse an Beiträgen dazu anschaue. Der Kernel räumt nicht aktiv genutzte Pages nicht weg, sondern lässt sie liegen, damit sie beim nächsten "Gebrauchtwerden" nicht erst in den RAM geladen werden.

    Vielleicht bissel abstrakt, deshalb konkretes Beispiel (allerdings von meinem Dektop):
    Code:
    $ free -m
                 total       used       free     shared    buffers     cached
    Mem:          3963       3274        689          0        124       2061
    -/+ buffers/cache:       1088       2875
    Swap:          956          0        956
    Was steht da nun?
    Ich habe insgesamt 3963MB RAM, davon werden 3274MB genutzt, 689MB sind frei.
    ABER von diesen 3274MB genutzten Speicher werden 2061MB nur gecached vorgehalten.

    Die tatsächlich genutzte Speichergröße verrät uns free in der 2. Zeile - tatsächlich werden gerade 1088MB genutzt, und insgesamt 2875MB stehen dem Kernel zur Verfügung, die er an Applikationen verteilen kann.


    Nach einiger Zeit wird der komplette Speicher immer belegt sein - aber eben nicht aktiv gebraucht. Wenn eine Applikation Speicher nachfragt, bekommt sie diesen auch sofort zugeteilt. Beendet sich diese Applikation nun, bleiben deren Pages aber im Speicher liegen, startest du diese App dann nochmals, ist sie sofort da (da sie nicht erst in den RAM geladen werden muss).

    Noch viel genauere Infos verrät dir `cat /proc/meminfo'.


    Deshalb sind die Anzeigen der Taskmanager, die ich bisher gesehen habe, auch ziemlich genau nichts wert - stattdessen könnte man auch die Tage bis Weihnachten anzeigen, hat mit dem zur Verfügung stehenden RAM genau so viel (oder wenig ;)) zu tun :)
     
    archivo und Virus haben sich bedankt.
  4. Mort, 12.04.2010 #4
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    An normalen Apps ganz sicher nicht - die werden nämlich komplett gestoppt, wenn sie im Hintergrund sind. Android geht - meist völlig zu Recht - davon aus, dass die meisten Programme nur was machen, nachdem der Benutzer irgendwas gedrückt bzw. eingegeben hat. Warum sollte man die dann blöd auf 'ne Eingabe rumwarten lassen, die es nicht geben kann?

    Hintergrunddienste hingegen lassen sich auch mit einem Taskmanager nicht so einfach killen. D.h., sie werden zwar schon gestoppt und mit etwas "Glück" aus dem Speicher gekickt, aber sehr wahrscheinlich werden sie früher oder später wieder gestartet - teils vom System, weil das glaubt zu wissen, was eigentlich laufen sollte, teils durch bestimmte Ereignisse (Zeitpunkt, Tastendrücke, ...). Dann allerdings wird mehr Strom verbraten als wenn man den Dienst einfach weiterlaufen lassen hätte - denn der Dienst muss erstmal wieder gestartet und initialisiert werden (Einstellungen laden, etc.).

    Sinnvoller ist es da schon, mal zu überlegen, welche Dienste da derart Strom ziehen könnten. Prüft da z.B. irgendein Profil-Dienst alle 5 Minuten den Standort via GPS oder WLAN? Muss nachts alle paar Minuten das POP-eMail-Konto geprüft werden? (Schade, dass man der Mail-App hier keinen Zeitplan mitgeben kann...)
    Leider nur durch Ausprobieren (oder seit Android 2.0 mehr oder minder über die Akkuverbraucher-Anzeige in den Einstellungen) herauszufinden sind Dienste, die einfach nur ungeschickt programmiert wurden. Dienste, die z.B. alle paar Minuten irgendwas prüfen müssen (Profilzeugs, IM-Eingang, ...) sollten nicht dauerhaft laufen sondern von einem internen Android-Dienst angestoßen werden. Manche laufen statt dessen aber in sinnlosen Warteschleifen.
     
  5. Galileo, 12.04.2010 #5
    Galileo

    Galileo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    21.01.2010
    Phone:
    HTC Desire
  6. rego82, 13.04.2010 #6
    rego82

    rego82 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    261
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    01.02.2010
    Also kann ich das hier so verstehen, dass man gar keinen Task Manager braucht? Zumindest nicht um Akkuenergie zu sparen?
     
  7. Mort, 13.04.2010 #7
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    In 99% aller Fälle: Ja.
    Ausnahme: Nicht benötigte Hintergrunddienste, die unnötig viel Energie brauchen und sich wirklich dauerhaft abschießen lassen. Aber da sollte man dann auch überlegen, ob man nicht die ganze App deinstalliert.
    Sinnvoll könnte das z.B. bei 'ner App sein, die manuell/beim Start irgendwas abruft (Mails, Tweets, IMs, ...) und nach dem Start einen Abrufdienst weiter laufen lässt, obwohl man das nicht wollte. Eine App, die eine entsprechende Einstellung bietet und richtig nutzt, wäre zwar besser, aber manchmal hat man ja nicht viel Auswahl...

    Übrigens ist die Akkuverbrauchsanzeige (in Android 2.x) manchmal auch recht irreführend. Ich habe immer noch nicht rausgefunden, für welche Zeitspanne das eigentlich sein soll. Manche Einträge verschwinden einfach, andere bleiben noch lange, nachdem die App beendet wurde...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2010
    rego82 bedankt sich.
  8. nixxon, 24.07.2010 #8
    nixxon

    nixxon Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.07.2010
    ************************************
    24.07.2010 - Das Thema wird neu aufgenommen
    ************************************

    Hallo,

    das ist genau mein Thema! Ich musste feststellen, dass bei mir die Telefonfunktion nicht mehr ging - dank dem Advanced Task Killer. :(
    Das Problem ist jedoch nur selten aufgetreten. Also wahrscheinlich immer dann, wenn eine bestimmte Anwendung geschlossen wurde, die die Telefonfunktion benötigt.

    Nun geht es mir weniger um den Speicher. Folgender Artikel erklärt die Speicherverwaltung bei Android ganz gut (damit hier keine weiteren Fragen mehr aufkommen): Hintergrund: Arbeitsspeicher-Verwaltung unter Android | Androidig.de
    Im schlimmsten Fall - so glaube ich - liegen Pointer im Speicher, die erst nach einem System Neustart wieder verschwinden.

    Damit kann ich leben. Jedoch habe ich festgestellt, dass mein htc Desire mit auto App Killer doppelt solange läuft, wie ohne. Lieber einmal am Tag neustarten, als sich den ganzen Tag um den Akku zu sorgen!

    Aus diesem Grund sei hier folgende Frage gestellt:

    Weiß jemand, wie man Systemrelevante Anwendungen ausfindig machen kann?

    [EDIT:]
    Ich möchte noch einmal betonen, dass Appkiller bei mir die Laufzeit des Telefons (htc Desire) erhöhen, fast schon verdoppeln!! Mag ja sein, dass der Arbeitsspeicher nicht mehr Strom braucht wenn er Daten hält, als wenn er leer ist. ABER: entweder zieht die intelligente Speicherverwaltung dann mehr Strom, oder einige Programme/Apps beanspruchen auch im "minimierten" Zustand den Prozessor!

    Fakt ist, dass mein Desire mit Appkiller knapp 2 - 2,5 Tage hält (mit Live Wallpaper!) und ohne Appkiller knapp 1 - 1,5 Tag! (Das hab ich mir jetzt knapp 1 Woche angesehen, im Vergleich.)

    Danke
    nixxon
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2010
  9. florian96, 19.05.2012 #9
    florian96

    florian96 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    19.05.2012
    SystemPanelLite Task Manager ist auch sehr gut :winki:
     

Diese Seite empfehlen