1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Welches Backupprogramm ist am besten?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von Melle Noire, 08.11.2009.

  1. Melle Noire, 08.11.2009 #1
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Hi!

    Ich will heute mein Magic wipen und mein
    System neu aufbauen. Wenn alles soweit
    eingerichtet ist, will ich dann ein Backup machen.

    Nur welches Programm ist da am besten?
    Es sollte erstmal kostenlos sein. Und läßt man
    das Prog dann einfach drüberlaufen und gut ist?

    Dunkle Grüße
    Melle
     
  2. drhibbert, 10.11.2009 #2
    drhibbert

    drhibbert Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    06.11.2009
    also ich benutze mybackup, sichert einstellungen und alle programme.

    oder machst ein backup mit nandroid im recovery menü 4.2 von drakaz, was dann aber ne sicherung des kompletten betriebssystem ist.
     
  3. winne, 10.11.2009 #3
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
  4. Melle Noire, 10.11.2009 #4
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Ja, zu MyBackup hab ich nu auch schon
    allerlei Widersprüchliches gehört!

    @ drhibbert: wie funktioniert denn das
    im nandroid? Eine komplette Sicherung
    des Systems, also ein Image sozusagen,
    ist genau das, was ich haben will.
    Mit all meinen Einstellungen, meinem
    Wörterbuch, allen Klingeltonzuweisungen usw.
    So daß ichs nach einem Wipe grad wieder
    bequem draufspielen kann.

    Kann es dabei eigentlich Probleme mit der
    Synchronisation geben? Davon hab ich
    hier im Forum auch schon gelesen.
     
  5. winne, 10.11.2009 #5
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Das Nandroid Backup ist ein Systemimage und kann demnach das gesamte System wieder herstellen.:D
    Wird im Recoverymenü hergestellt und rückgesichert.
    Das Problem mit der Adressensyn, bzw. der nach Restore nicht mehr funktionierenden Sync ist eher den Backup-Apps wie Mybackup zuzuschreiben. :rolleyes:
     
  6. Melle Noire, 10.11.2009 #6
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Ahja *gg*

    Also ich starte dann einfach Nandroid und
    lasse es drüberlaufen und das wars?
    Geht das so einfach?
     
  7. winne, 10.11.2009 #7
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Wenn du ein gerootetes Gerät hast ? JA :D
     
  8. Melle Noire, 10.11.2009 #8
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Und was heißt das genau? *g*

    Und was muß ich beachten, wenn nicht?
     
  9. winne, 10.11.2009 #9
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Also mit einfachen Worten : ;)
    Das Sicherheitssystem von Android ist so aufgebaut, das keine App einer anderen was böses tun kann, was unter anderem auch das Problem der Backup-Apps ist, denn sie können nur sichern was sie dürfen und das ist nicht viel. ;)
    Genauso schützt sich das System gegen unberechtigte Manipulation. ;)

    Das was hier als root oder rooten bezeichnet wird, ist nichts anderes als eine Sicherheitslücke im System auszunutzen um root-Rechte zu erreichen. Root-Rechte erlauben einen fast uneingeschränkten Zugriff auf das System und damit auch auf Funktionen, die dem normalen Nutzer untersagt sind. In der Windows-Welt bezeichnet man die User mit diesen Rechten auch als Administrator, was wahrscheinlich geläufiger ist. ;)
    Damit kann man nicht nur mehr machen, sondern man kann auch mehr kaputt machen. ;)

    Bei Android heißt das, das man nicht nur die alternativen ROMs (Hero, cyanogen,...) einspielen, sondern auch andere Annehmlichkeiten wie ein Recovery incl. Menü einrichten kann. Da hat man dann z.B. die Möglichkeit beim Booten mit gehaltener HOME-Taste in dieses Recovery zu booten und dort Funktionen wie Nandoid-Backup, SDcard formatieren und zu partitionieren, u.s.w. zu nutzen. Dadurch das das System nicht läuft, ist die Erstellung eines Images möglich, welches man bei Problemen auch wieder zurückspielen kann. Damit hat man eine 1zu1-Kopie der letzten Sicherung. :D

    Wie gesagt, ist das natürlich nur mit einem entsprechend "gehacktem" Smartphone möglich. ;)

    Ich hoffe, das ich dies jetzt verständlich dargestellt habe. Ich habe die formulierungen mit Absicht einfach gewählt, da nicht jeder ein Freak ist, aber Einfach ist ja auch subjektiv. ;)
    Bei inhaltlichen Fehlern könnt ihr mich aber gerne verbessern. :D

    Gruß Winne
     
  10. Compufreak, 10.11.2009 #10
    Compufreak

    Compufreak Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    11.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Die Frage ist nur : Was nützt dir das wipen, wenn du danach das komplette System durch ein nAndroid-Backup wieder zurückspielst?

    Und die meisten (alle?) Möglichkeiten zum rooten beinhalten auch das Programm "Superuser", welches nachfragt, bevor ein Programm Root-Zugriff bekommt.
     
  11. winne, 10.11.2009 #11
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    @ Compufreak

    Man sollte LESEN bevor man antwortet. Thema verfehlt. ;)
    Sie hat viel rumgespielt und will jetzt wipen. Danach will sie ihr System nach ihren Wünschen neu einrichten und diesen Status sichern.
    Das ist nicht nur logisch, sondern auch vernünftig.

    Das ist der Sinn eines Backups : ein stabiles System zu sichern, um eine Fallback-Option zu haben.

    Root ist bei ihr offensichtlich noch kein Thema. Ich hab ihr nur versucht zu erklären, was für welchen Umfang notwendig ist.

    Gruß Winne
     
  12. Melle Noire, 10.11.2009 #12
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    @ Winne: AHJA o.0
    Toll. Also Handy manipulieren kommt für
    mich erstmal nicht in frage. Grad weil man
    zu viel auch kaputtmachen kann.
    Ich habe von Android/Linux nicht so viel
    Ahnung, als daß ich garantieren könnte,
    daß alles glattläuft. Ich hatte auch am PC
    niemals Linux.

    @ Compufreak: Damit ich eine Sicherung habe,
    die ich später, wenn mal was schiefläuft,
    wieder einspielen kann und nach einem
    Wipe nicht erst wieder alles neu einstellen muß.
    Finde das nämlich echt nervig.

    Ok, nun gut. Welche Möglichkeiten bieten
    sich mir denn als Nicht-Root-Benutzer? ;)
    Sichern würde ich vor allem gern folgendes:
    - Klingeltonzuweisungen in meinen Kontakten
    ( woanders isses ja schnell wieder eingestellt )
    - mein Wörterbuch ( umfangreich )
    - evtl SMSen und MMSen
     
  13. Compufreak, 10.11.2009 #13
    Compufreak

    Compufreak Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    11.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ups okay, ja, da war ich wohl gerade geistig etwas abwesend ;)
     
  14. drhibbert, 11.11.2009 #14
    drhibbert

    drhibbert Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    06.11.2009
    naja, wenn man sein telefon nicht rooten will, bleiben ja nicht mehr viel möglichkeiten. ich habe mir gerade das thema "Fragen zu MyBackup" durchgelesen und kann das nicht bestätigen.

    habe ein galaxy, und durch ein paar umstände mehrfach zurücksichern müssen mit MyBackup. ich muss sagen, alle programme sind wieder da, auch Kontakte(inkl. Klingelton), SMS, und restliche Einstellungen. allerdings stimmt das, dass die Zugangspunkte für WLAN weg sind und es kommt eine Warnung beim widerherstellen der Einstellungen, die wohl irgendwas mit Sync von Google zusammenhängen, was mir recht egal ist, da ich diese Funktion nicht nutze.

    Nochmal zum rooten, man muss dafür keine Ahnung von Linux haben. Es gibt sehr gute Anleitungen dafür, und wenn ich ehrlich bin kann man da net viel falsch machen. Größeres Risiko entsteht erst wenn man ein anderes ROM aufspielt ohne alles zu beachten, was in den FAQs steht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2009
  15. Melle Noire, 12.11.2009 #15
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    BTW: Was hat es denn eigentlich mit dieser
    Synchronisation auf sich? Das hab ich auch
    noch net so ganz verstanden.
    Und welche Probleme kann es beim
    Zurückspielen von MyBackup-Backups geben?
    Läuft dann das System nicht rund oder
    stürzt es dann öfter ab oder was ist dann
    zu erwarten? Welche Aufgabe hat die
    Synchronisation generell?
     
  16. Melle Noire, 13.11.2009 #16
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Blöde Frage noch am Rande:
    Kann man mit MyBackup (free) auch
    Teilbereiche sichern. wie zB das Wörterbuch?
    Bzw was taugt die kostenlose Version generell?

    Und was ist eigentlich mit APN Backup & Restore?
    Wird in den Top-APPS empfohlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2009
  17. Melle Noire, 15.11.2009 #17
    Melle Noire

    Melle Noire Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    20.10.2009
    Phone:
    Sony Xperia S
    Ok, back to the ROOTs <-- kleiner Kalauer am Rande...

    Wie geht das denn mit dem Rooten?
    Ein anderes ROM aufspielen will ich nicht,
    nur mein System backuppen. Also ich ziehe
    mir Nandroid. Und dann?

    Und welche Unannehmlichkeiten hab ich im
    Zweifelsfall von einem gerooteten Handy zu erwarten?
    Können dann zB bestimmte Apps anderen was Böses
    bzw hat dann alles auf meinem Handy Rootrechte?
    Und kann mans nach dem Backup irgendwie so
    einstellen, daß die Rootrechte wieder blockiert sind?

    Auf unberechtigte Manipilation hab ich nämlich
    auch keinen Bock.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2009
  18. winne, 15.11.2009 #18
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Da gibt es viele Anleitungen im jeweiligen Bereich (G1, Magic, Galaxy, ....). ;)
    Um ein anderes ROM kommst du nicht rum, aber so anders sind die nun auch nicht. Cyanogens ROM sieht auf den ersten Blick original aus, aber du kannst natürlich jede Menge Themen flashen und so das Aussehen deinem Geschmack anpassen. ;)
    Nandroid kann man nicht einfach so ziehen. ;) Es wird im Recovery gestartet, da es ja seine Arbeit tut bevor das System geladen ist.
    Nicht mehr oder weniger wie mit ungerooteten. Die ROMs haben manchmal kleine Macken, die aber zeitnah behoben werden um dann neuen Platz zu machen. :D Also eigentlich keine Umstellung. Sie bieten aber auch mehr Möglichkeiten. :cool:
    Wenn ein App diese benötigt, mußt du die extra freigeben. Von daher ändert sich eigentlich nichts. Die Möglichkeit sein Smartphone zu schrotten kommt vom falschen Vorgehen beim flashen von Hero-ROMs, aber die benötigst du ja nicht.
    Wie gesagt, das Backup läuft vor dem Systemstart. Nach dem Start mußt du Rootrechte (su) explizit freigeben. :D
    Das hat keiner :D
     
  19. Compufreak, 15.11.2009 #19
    Compufreak

    Compufreak Android-Experte

    Beiträge:
    464
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    11.07.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Irgendwie kann ich da meinem Vorposter nicht so recht zustimmen, für ein Backup benötigst du gar kein Root. Du musst eigentlich nur das DrakaZ Recovery installieren und dort dann ein nAndroid Backup (mach lieber 2, bei mir ging eins mal nicht mehr ;)) erstellen. Wie das geht siehst du z.B. hier (habe mir das nicht durchgelesen, müsste aber hinhauen, ist immerhin gepinnt ;) ) : http://www.android-hilfe.de/root-ha...customroms-auf-dem-galaxy-fuer-anfaenger.html /edit : Ok, du brauchst eine Anleitung für's Magic - findest du aber sicher im Magic-Root-Forum ;)
    Wobei du bei dem Punkt "Neues ROM flashen" aufhören kannst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2009
  20. winne, 15.11.2009 #20
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    @ Compufreak

    Ich habs mir auch nicht durchgelesen, aber dir ist aufgefallen das die Anleitung fürs Galaxy ist und sie ein Magic hat ? ;)
    Das die Geräte im Handling doch etwas variieren, oder würdest du dein Galaxy mit einer G1-Anleitung rooten ? ;)
    Das man mit dem Recovery eigentlich schon den größten Teil geschafft hat und man dann auch die anderen Vorteile eines Custom-ROM nutzen kann. ;)

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen