1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Widerruf - Reperatur - Austausch

Dieses Thema im Forum "Acer Iconia A510 Forum" wurde erstellt von elvis_eulenkopp, 26.07.2012.

  1. elvis_eulenkopp, 26.07.2012 #1
    elvis_eulenkopp

    elvis_eulenkopp Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2012
    Hallo, habe das problem, dass ich ein a511 im internet bestellt hatte und mir dieses nach 3 tagen abgeschmiert ist, nichts ging mehr bis der akku leer war und ich es dann neu starten konnte. das ist dann ab dem 3. tag nach ca. halben stunde immer wieder passiert. das problem hatte ich damals auch hier im forum gepostet. da ich mit dem tab sonst aber sehr zufrieden war und auch niemand ein ähnliches problem hatte, ging ich von einem hardware defekt aus und wollte das gerät umtauschen. reparatur wollte ich nicht.


    so ich habe dann einen widerruf bei dem internetstore angemeldet und reingeschrieben, dass ich von meinem widerrufsrecht gebrauch mache, aber damit einverstanden bin, wenn mir ein neugerät gleichen typs geschickt wird anstatt das geld gut zu schreiben. jetzt nach rd. einem monat (da das a511 fast nirgends lieferbar war, fand ich das nicht so schlimm) bekam ich die mail, dass der werkstatt auftrag abgeschlossen ist und mir das gerät sehr bald wieder zugeschickt wird. aber genau das wollte ich ja nicht.


    habe gelernt, dass ich das nächste mal einfach nur den widerruf anmelde und kohle auf mein konto, fertig! aber dafür ist es jetzt natürlich zu spät! kennt sich einer mit dieser thematik aus? ich meine ich habe widerrufen und mir steht doch ein neues gerät zu oder?


    wäre nett, wenn mir jemand ein paar tipps geben könnte, danke!
     
  2. SmoothO, 27.07.2012 #2
    SmoothO

    SmoothO Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    114
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    12.09.2011
    Moin,

    also das ganze Thema Widerruf, Gewährleistung, Garantie ist leider immer wieder ein unklares Thema für viele und wird auch gerne falsch verbreitet.

    Ich versuche mal so kurz es geht meinen Wissensstand wiederzugeben:

    Widerruf: Hier hast du eine bestimmte Frist (online in der Regel 2 Wochen) in der du die gekaufte Sache mit oder ohne Angabe von Gründen zurück senden kannst und dein Geld wiederbekommst. Allerdings kann der Händler einen Schadenersatz von der Rückerstattung abziehen, wenn du die Sache mehr benutzt hast als nur zum Testen, so wie es dir in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre (Fernabsatzgesetz).
    Das impliziert natürlich, dass bei einem Widerruf schon gar keine defekten Sachen zurück geschickt werden können!
    In diesem Fall gibt es nun 2 Optionen:

    Option A - Gewährleistung:

    Die gekaufte Ware wies den Defekt schon bei Übergabe (sprich Zusendung) auf oder der spätere Defekt war schon bei Übergabe im Keim angelegt (Urkeimtheorie). Bsp.: Du kaufst einen Prozessor inkl. Kühler, der Prozessor funktioniert tadellos, nur leider nicht der Kühler, woraufhin der Prozessor kurze Zeit später kaputt geht. (Was besseres fällt mir auf die schnelle nicht ein;)
    Die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist beträgt in Deutschland 2 Jahre, wobei du in den ersten 6 Monaten nicht nachweisen musst, dass der Schaden schon bei Übergabe existierte, diese Beweislastumkehr tritt dann ab dem 7. Monat in Kraft.
    Generell hat der Kunde im Gewährleistungsfall die Wahl ob er eine Nachbesserung (Reparatur) oder einen Austausch (Neuware) bevorzugt. Das ist sehr wichtig, da viele Händler hier gerne behaupten, sie hätten das Wahlrecht!
    Ausnahmen gibt es aber auch hier. Ist es dem Händler nicht oder nur unter sehr großem Aufwand möglich, das Gerät zu tauschen (Bsp. schlechte Verfügbarkeit) kann es trotzdem zur Nachbesserung oder auch zum Rücktritt vom Kaufvertrag kommen.

    Option B - Garantie:

    Hier ist vor allem wichtig - eine Herstellergarantie ist eine komplett freiwillige Leistung, die ein Hersteller gar nicht anbieten muss und deren Zeitraum er auch frei wählen kann.
    Bietet er einen festgelegten Zeitraum zum Zeitpunkt des Kaufes an, muss er sich aber selbstverständlich daran halten. Im Garantiefall hat der Hersteller wiederum 3 Nachbesserungsversuche. Erst wenn nach der 3. Nachbessrung wieder ein Defekt auftritt hat der Kunde die Wahl vom Kaufvertrag zurück zu treten.

    Das soll nur ein kurzer Ausflug in das Thema sein, da das Thema doch sehr komplex sein kann.

    Du hättest also besser von deinem Gewährleistungsrecht gebrauch machen sollen und auf einen Austausch bestehen sollen.

    So long...
     
  3. Claudio566, 27.07.2012 #3
    Claudio566

    Claudio566 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    220
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Hättest Du bei Amazon bestellt (was Du sicher nicht getan hast) hätten die Dir Dein Geld innerhalb kürzester Zeit erstattet.
     
  4. porks, 27.07.2012 #4
    porks

    porks Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    70
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    15.10.2011
    hi

    genau die sehen das nicht so genau mit dem Zurück Senden usw. Weil die genug Kunden haben und sagen sich Zufriedene Kunden bestellen wieder und noch viel Wichtiger sie bringen neue Kunden weil sie sagen oder so wie hier schreiben , dass sie mit Amazon zufrieden sind.
    Aber bei den kleinen Läden ist jede Rücksendung fast ein minus Geschäft.
     

Diese Seite empfehlen