1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  1. flipsns, 17.09.2011 #1
    flipsns

    flipsns Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Hallo!

    Wollte erstmalig (da ich´s bald für einen USA Urlaub gut gebrauchen könnte) die neue Offline Navigation von Google testen. Also einen 16 km großen Kartenbereich zum Cachen ausgewählt, UMTS-Verbindung gekappt und Navigation in dem Bereich mal angeworfen, aber...nix geht. Es rotiert nur stundenlang die "Sanduhr" mit "Routenplaner wird abgerufen" aber nix tut sich?
     
  2. neandertaler19, 17.09.2011 #2
    neandertaler19

    neandertaler19 Ehrenmitglied

    Afaik benötigt er zur Berechnung der Strecke einmalig Internetzugang.
     
  3. flipsns, 17.09.2011 #3
    flipsns

    flipsns Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Hmm, verstehe. Werd ich testen. Ansonsten eine allgemeine Frage zum neuen Offline-Cachen. Rein prinzipiell tut GoogleMaps das doch auch ohne, dass man einen bestimmten Kartenausschnitt zum cachen auswählt. Wo ist jetzt also der Unterschied? Nach deaktivieren der UMTS-Verbindung und öffnen von GoogleMaps ist mir aufgefallen, dass über den extra gecachten Breich hinausgehend ohnehin viel mehr Kartenmaterial vorhanden ist. Insofern ist mir der Unterschied dieser neuen Funktion nicht ganz klar?
     
  4. martin0reg, 17.09.2011 #4
    martin0reg

    martin0reg Android-Hilfe.de Mitglied

    Ich wollte in holland mit google maps offline navigieren, kartenausschnitte für den urlaubsort konnte ich abspeichern, in holland ging aber nichts ... scheint noch nicht ausgereift zu sein...