1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie ladet ihr euer HTC auf?

Dieses Thema im Forum "HTC Wildfire Forum" wurde erstellt von IneedHelp09, 25.10.2010.

  1. IneedHelp09, 25.10.2010 #1
    IneedHelp09

    IneedHelp09 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    18
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    13.10.2010
    Also, wollte mal fragen, wie ihr euer HTC Wildfire aufladet.
    Und ob ihr ein paar Tipps habt um die Lebenszeit des Akkus lange zu erhalten.
     
  2. magoac, 25.10.2010 #2
    magoac

    magoac Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    111
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Also ich lade so alle 2-3 Tage. Immer wenn ich sehe, dass der Akku bis zur nächsten Lademöglichkeit nicht mehr durchhält.

    Ich weiß nicht optimal. Ganz voll dann ganz leer machen und wieder laden wäre besser. Aber geht ja bei so nem Akku leider nicht sonderlich gut.
     
  3. IneedHelp09, 25.10.2010 #3
    IneedHelp09

    IneedHelp09 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    18
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    13.10.2010
    Ich hab einen Tipp gelesen ,dass man ab 30-20% aufladen sollte, stimmt das?
     
  4. magoac, 25.10.2010 #4
    magoac

    magoac Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    111
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    20.09.2010
    Also ab 30% ist der Balken auf gelb. Also kann das sein. 30% ist bei mir auch von der Nutzungsdauer kein ganzer Arbeitstag mehr.
     
  5. Randall Flagg, 25.10.2010 #5
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Bei wieviel Prozent ihr aufladet ist völlig egal!!! Diese Akkus haben keinen Memoryeffekt mehr!
    Tiefenentladung ist sogar schädlich!!
    Ideal ist den Akku so flach wie möglich zu laden was bedeutet: Akkuladung immer zwischen 50 und 90% zu halten..Denn auch auf 100% ist wohl nicht so gut...
    Ist natürlich im alltäglichen Gebrauch nicht möglich und auch blödsinnig!!
    Bei meinem Galaxy S stecke ich jeden Abend ans Netz manchmal bei 20%,manchmal bei 40% denn ich möchte gerne gut über den nächsten Tag kommen!
    Ihr könnt den Akku nicht beschädigen in dem ihr ihn falsch ladet!
    Natürlich verliert er irgendwann Kapazität,das ist unvermeidlich aber ein neuer Akku kostet ja auch nicht die Welt!!
    Hättest Du aber alles ganz toll mittels der SuFu gefunden!!
     
  6. Andy_KA, 25.10.2010 #6
    Andy_KA

    Andy_KA Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    56
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    15.07.2010
    meistens so nach 44 Stunden, also wenn der Balken nicht mehr das gesunde Grün anzeigt sondern braun wird....gelegentlich auch wenn die Hälfte knapp überschritten wird, dann aber eher aus der Sorge, dass das teil schlapp macht, wenn weit und breit keine Stromquelle oder kabel da ist...:unsure:
     
  7. Loxfire, 26.10.2010 #7
    Loxfire

    Loxfire Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    74
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    31.08.2010
    Is es schlimm wenn ich das wildfire die nacht über lade?
    Nach etwa ner stunde isses ja voll aber halt noch die gesamte nacht am strom.... Schädlich?
     
  8. Handymeister, 26.10.2010 #8
    Handymeister

    Handymeister Foren-Manager Team-Mitglied Foren-Manager

    Beiträge:
    35,027
    Erhaltene Danke:
    23,467
    Registriert seit:
    13.09.2009
    Phone:
    Pixel XL & Nexus 6P
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z4
    Wearable:
    LG Watch Urbane 2.
    Nein, denn wenn er die 100% erreicht hat schaltet die Ladeautomatik ohnehin ab und das Handy nutzt den Akku wieder - der noch anliegende Ladestrom wird ignoriert.

    Daher wird Dir vielleicht schonmal aufgefallen sein, dass der Akku dann morgens trotz keine 100% anzeigt.

    Viele Grüße
    Handymeister
     
  9. christoph., 26.10.2010 #9
    christoph.

    christoph. Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    13.04.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Aber wenn der Ladestand wieder unter 100% fällt, müsste die Ladeautomatik anspringen oder?
     
  10. GriLLeh, 26.10.2010 #10
    GriLLeh

    GriLLeh Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Hi
    Nein, es handelt sich um Li-Zellen. Li-Zellen altern übermäßig bei Überladung und Tiefentladung. Die Grenzen für sogenannte 100 % und den Leerzustand sind relativ willkürlich festgelegt (besser gesagt auf kauffördernde Kapazitätsaussagen ausgelegt). Für die Lebensdauer am angenehmsten ist der Bereich zwischen 50 und 80% Ladezustand. Zur Schonung werden solche Zellen daher nicht gerne auf 100 % gehalten.
    Ich kenne die Ladelogik des WF nicht, aber üblich ist es, erst bei 60 bis 80 % einen neuen Ladevorgang zu beginen - wenn nicht vorher die Versorgungsspannung neu angesteckt wird.
    Gruß und *zirp*
    GriLLe
    --
    SEAT steht für Sicherheit. Auf jedem Flugzeugsitz steht "LIFE VEST UNDER YOUR SEAT"
     
    christoph. bedankt sich.
  11. christoph., 26.10.2010 #11
    christoph.

    christoph. Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    13.04.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Genau das meinte ich. Ich dachte er springt immer wieder an, wenn der Ladestand nicht komplett voll ist. Aber das wären ja etliche Ladezyklen, wenn man es z.B. über Nacht am Strom lässt. Und das wäre für den Akku sicher richtig schlecht.
    Anscheinend ist so ein Ladekabel doch komplexer aufgebaut als ich dachte :D
     
  12. Skyliner, 27.10.2010 #12
    Skyliner

    Skyliner Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,646
    Erhaltene Danke:
    278
    Registriert seit:
    24.10.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Black
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab A6 LTE
    Wearable:
    Moto 360
    Die Ladesteuerelektronik befindet sich nicht im Ladekabel, sondern im Gerät selbst;)
     
  13. shakrazam, 27.10.2010 #13
    shakrazam

    shakrazam Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    25.09.2010
    Die erste Prioritaet für den sorgsamen Umgang mit der Batterie ist es darauf zu achten, dass es keine Totalentladungen bzw. die Ladung unter 20% sinkt, da sich dann xMetall-Oxyd Brücken bilden können, die die Batterie unbrauchbar machen. (xMetall weil ich nicht mehr weiss welches Metall).
    Volle Ladung dagegen ist auch nicht allzu ratsam aber jetzt nicht soooo schlimm.

    lg
     
  14. Danielskiii, 27.10.2010 #14
    Danielskiii

    Danielskiii Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    57
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Hallo,
    Also ich Lade generrell mein Handy erst auf wenn es bei 15% oder tiefer ist denn wie weiter oben beschrieben das die Akkus keinen Memory Effekt mehr haben stimm nicht ganz den gibt es immer noch er ist zwar nicht mehr so schlimm wie früher aber es gibt ihm noch =(.

    Also zu Aufladung ich lade mein HTC wie gesagt immer bei mindestens 15% auf und dann versuche ich es immer eine ganze nacht ( ca 8Std.) laden zu lassen dadurch ist mein Akku immer richtig Voll und hält fast eine Woche !!!!!!!!
    Und das trotz das ich immer sehr viel damit Spiele oder Surfe ....
    Also von dem Akku im Wildfire bin ich begeistert xD

    MFG
     
  15. GriLLeh, 27.10.2010 #15
    GriLLeh

    GriLLeh Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Hi Danielskiii

    Du unterliegst einem Irrtum, wie viele andere auch. (Inklusive meinereiner, bis ich den Enladevorgang an mehreren Zellen über Monate hinweg genau untersucht und vermessen habe). Der Grund für die Messung damals war, dass man den Memory-Effekt nie an einer Einzelzelle nachweisen kann und dass der Spannungswert des "Memory-Effekt"s immer eine Zellenspannung oder vielfache davon ausmacht! Die Ergebnisse, strak gerafft:

    Irrtum 1: Den Memory-Effekt hat es noch nie gegeben, er ist eine Erscheinung, die nur bei Reihenschaltungen von alternden Zellen nachweisbar ist und darauf beruht, daß alternde NiCd Zellen nie gleich altern. Das Altern besteht unter anderem darin, dass im Innreren Kristalle wachsen, die für Selbstentladung sorgen -mit zellenabhängig unterschiedlichem Kristallwachstum. Durch große Ströme werden diese Kristalle wieder zerstört. Wird das ganze Akkupack nicht gefordert, haben die Zellen also unterschiedliche Selbstentladung. Misst man so ein Paket nach, hat es den Effekt, der lange als Memory-Effekt erklärt wurde. Tatsächlich ist aber einfach die schwächste Zelle leer und polt sich unter Umständen einfach um - wird dadurch weiter geschädigt.
    Wenn man die Zellen dann geeignet fordert, regenerieren sie sich und sind für vielleicht 5 Ladezyklen etwas "frischer" - der scheinbare Memory-Effekt ist weg. Nach eineigen Entladungen, besonders, wenn die Zellen weiterhin nicht gefordert werden, ist der Effekt wieder zurück.
    Der Memory-Effekt ist also eine falsche Erklärung für ein völlig normales Alterungsvwerhalten.

    Irrtum 2: Li-Zellen haben kein Kristallwachstum. Auch ist die Li-Zelle in Telefonen eine Einzelzelle und keine Reihenschaltung, der von Ni-Paketen bekannte Effekt wird daher bei einem Li-Telefonakku nie messbar sein. Li-Zellen reagieren heikler auf Überladung (Explosionsgefahr) und Tiefentladung. Beide Fälle werden von heutigen Ladeelektroniken aber gut beherrscht.

    Du tutst Dir mit dem warten auf 15 % zwar keinen großen Schaden, aber sicher auch nichts Gutes. Es seit der Einführung von Li-Zellen und der zugehörigen Ladeelektronik nicht mehr nötig, sich darüber Gedanken zu machen.

    Gegen die unterschiedlichen Ladezustände in Geräten mit Li-Zellen in Serienschaltung (von Laptop bis Tesla Roadster ), gibt es Abhilfen ("Balancer") deren Sinn aber teilweise umstritten ist, weil das Altern der Zellen nur geringfügig vermindert wird. Der Sinn besteht darin, ein Überladen einer einzelnen Zelle in der Reihenschaltung und damit Explosionen zu verhindern. - Das ist aber nicht Boardthema.
    Gruß und *zirp*
    GriLLe
    --
    SEAT steht für Sicherheit. Auf jedem Flugzeugsitz steht "LIFE VEST UNDER YOUR SEAT"
     
  16. Randall Flagg, 27.10.2010 #16
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Das stimmt nicht! Es macht dem Akku gar nichts wenn Du das Handy solange benutzt bis es ausgeht!! Schädlich ist nämlich eine Tiefenentladung die Du aber gar nicht Zustande kriegst,da ist ein Schutz eingebaut...Wenn das WF ausgeht hat der Akku immer noch eine Restladung..einfach mal googeln!!
     
  17. Peinerpegasus, 28.10.2010 #17
    Peinerpegasus

    Peinerpegasus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    358
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    20.10.2010
    Phone:
    LG G5, Samsung Galaxy Note 3
    Tablet:
    Lenovo Yoga Tablet 2 Pro (1380L)
    Also ich habe keine festen punkte wann ich lade aber ich habe das USB kabel immer dabei.
    Weil überall wo ich bin ist zur größten wahrscheinlichkeit auch immer nen Computer oder der wo ich bin hat USB auf hausstrom adapter.
    Aber andere Frage bei wieviel Ampere adaptern sollte man das handy maximal laden.
    Weil ein PC USB hat ja glaub max 0,5A und soviel ich weiß hat das ladegerät von HTC 1.0A
     
  18. shakrazam, 28.10.2010 #18
    shakrazam

    shakrazam Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    166
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    25.09.2010
    Ok. Ich bin kein Techniker. Das was ich gelesen habe ist schon einige Zeit her, ausserdem.
    Es hört sich aber echt plausibel an. Die Steuertechnik der Batterie ist bestimmt ausgereift genug in unserer Zeit.
    Werde ab sofort die Batterie voll ausnutzen und voll laden.
    Vielen Dank :thumbup:
     
  19. GriLLeh, 28.10.2010 #19
    GriLLeh

    GriLLeh Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Hi Peinerpegasus
    Als erstes kannst Du annehmen, dass die original mitgelieferten Geräte recht gut zum Akku passen. Die Ladeschaltung gemeinsam mit der Zelle bestimmen selbst, wieviel Strom sie möchte.
    Allgemein: Ich habe noch kein WF, weiß daher nicht welche Akkukapazität verbaut ist. Der Ladestrom ist weitgehend unkritisch, solange er in der Zehnerpotenz der Akkukapazität liegt. z.B. eine 1000mAH Li-Zelle sollte nicht mit wesentlich mehr als 1 A geladen werden. Wenn man deutlich unter 100 mA bereitstellt, wird die Volladung nicht erreicht (bzw. wird das Telefon fast soviel verbrauchen, wie man reinlädt ;) )
    Die 500 mA der USB-Schnittstelle sind Spezifikationsbedingt. Ich nehme daher an, dass auch das Original Ladegeät nur 500 mA liefern kann. Richtig ausgelegte Geräte entnehmen nicht mehr - auch wenn das oft technisch möglich ist. Manche Geräte (gg "USB-Kaffeewärmer") entnehmen mehr als erlaubt ist, manche USB-Stecker vertragen das, manche schalten Sicherungen ab, manche werden defekt.
    Faustregel, wenn man nicht das Originale Ladegerät und keine Ladeschaltung hat: Zuviel Strom ist es, wenn der Akku so heiß wird, dass man ihn lieber gleich auslassen möchte. Bei Li-Zellen ist dann aber auch schon davonlaufen angesagt, weil es kurz später recht unangenehm kracht. Handwarm ist OK.
    Gruß und *zirp*
    GriLLe
    --
    SEAT steht für Sicherheit. Auf jedem Flugzeugsitz steht "LIFE VEST UNDER YOUR SEAT"
     
  20. xtrashyx, 28.10.2010 #20
    xtrashyx

    xtrashyx Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    224
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Das Original Ladekabel und auch das Original Kfz Ladekabel laden mit 1 A. Daher geht es auch schneller als bei 0,5 A Ladegeräten oder das laden am USB eines Rechners. Welches USB Kabel man fürs laden am Computer benutzt ist vollkommen egal, da grundsätzlich ein USB Ausgang am Rechner nur 0,5 A liefert. Liegt einfach daran, dass es zum Schutz des Computers ist.
    Hinzu kommt noch dass das Wildfire intelligent ist und merkt ob ein Original oder dritthersteller Ladegerät angeschlossen ist. Daher läd es auch teilweise mit nachgemachten Ladegeräten nur mit 0,5 A.
    Daher ist es zb. beim KFZ Ladekabel zu raten dass Original zu nehmen, denn wenn man Navi und alles andere an hat, würde das laden bei 0,5 A gerade dazu reichen dass es sich nicht vollkommen entleert aber es würde gleichzeitig sich nicht aufladen können, da der Verbrauch größer ist. Bei 1A Ladung lädt es sich auch auf während voller Benutzung. Beim Desire ist es nicht anders nach Quellen hier im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2010

Diese Seite empfehlen