1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie verdient Google mit Android Geld?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von fleckdalm, 04.04.2011.

  1. fleckdalm, 04.04.2011 #1
    fleckdalm

    fleckdalm Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Wie verdient google mit android geld? Ich meine es gibt ja keine werbung oder so. Im grunde haben sie ja sogar einen riesen aufwand: entwicklungskosten, serverkosten für den amdroid market usw. Also wieso macht google das? Die werden das ja wohl nicht zum spaß mache oder?
    Sollte nur mal so eine anregung zum diskutieren sein.
    Mfg Fleckdalm
     
  2. Luemel, 04.04.2011 #2
    Luemel

    Luemel Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,357
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    30.08.2009
    Lizensgebühren der Hersteller für die Gapps, In App Werbung durch Google Adds
     
  3. Wazy, 04.04.2011 #3
    Wazy

    Wazy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    19.03.2011
    Durch den Datenverkauf unter anderem wird Geld verdient. Beispielsweise werden die Bewegungsdaten der User für Verkehrsstaumeldungen verwendet, beliebte Lokale werden ausfindig gemacht, Shops geben Werbegeschenke, wenn man bei ihnen konsumiert etc.
     
  4. winne, 04.04.2011 #4
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Wenn das so wäre, würde die Google-Aktie sowas von abstürzen und Millionen von Usern würden Google den Rücken zuwenden. Das wäre das Letzte, was Google machen würde und ich wäre einer der Ersten der weg wäre. :blink:

    Google verdient sein Geld mit Werbung und kann mit den Informationen, die du Google lieferst, dir auch die Werbung bieten, die dich interessiert und damit den Erfolg maximieren. Android ist die mobile Erweiterung des Webs und damit die logische Fortsetzung dessen. Du darfst Android nicht losgelöst sehen, sondern als Teil des Ganzen. :winki:

    Datenverkauf bringt nicht annähernd diese Einnahmen und ist sehr kurzweilig. Deshalb ist Google auch sehr darauf bedacht, das die Daten da bleiben wo sie sind, bei Google. Das ist auch der Grund warum ich Google mehr vertraue als so manchem anderen (auch deutschem) Unternehmen, denn das ist ihre Basis und das wissen sie auch. :thumbsup:

    Im Gegensatz zu diversen Firmen im Netz, konnte ich bei Google bisher noch keinen "echten" Datenskandal registrieren, der die angemeldeten User betraf. Da findet man andere (auch deutsche) Firmen viel öfter in den Schlagzeilen. :sneaky:
     
  5. Wazy, 05.04.2011 #5
    Wazy

    Wazy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    19.03.2011
    Die (anonymisierten) Bewegungsdaten werden aber höchstwahrscheinlich schon weiterverwendet. Die Telefonprovider verkaufen ja auch die Bewegungsdaten ihrer Kunden an die Verkehrsfunk-Provider wie etwa an TomTom oder auch an Behörden und Verkehrsplaner. Da wird man nicht lang gefragt, da die Daten ja anonymisiert sind.
     
  6. manu, 05.04.2011 #6
    manu

    manu Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    329
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    29.03.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Die Bewegungsdaten werden nicht verkauft. Google kauft sie selber vom Mobilfunkanbieter ein. Google verkauft keine Daten. Sie vermitteln nur Werbeflächen. Dazu nutzen sie dann ihr Wissen um zielgerichtete Werbung auszuliefern.

    Google verdient durch Android durch die reine Nutzung. Bei den meisten Android-Usern dürfte die "Surf-Zeit" durch Android gestiegen sein. Je länger sich jemand im Internet (Web) aufhält, desto höher die Wahrscheinlichkeit dass er auf Werbung tippt. Und genau hier liegt der Verdienst. Es gibt bald mehr mobile Surfer als Desktop-Surfer. Damit hat Google mehr potentielle Werbekunden und verdient auch mehr.
     
  7. Kranki, 05.04.2011 #7
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Unfug.

    "Höchstwahrscheinlich" bedeutet "ich hab eigentlich keine Ahnung, also schieß ich mal ins Blaue". Die Verkehrsfunk-Provider beziehen ihre Bewegungsdaten aus Firmenfahrzeugen, die mit GPS ausgerüstet sind. Die Lokalisierung durch Mobilfunk ist doch viel zu ungenau - für jeden Einsatzzweck, den du genannt hast. Wer beliebte Lokale ausfindig machen will, der interessiert sich einen Dreck für Daten, die grad mal detailliert genug sind um zu besagen, dass sich viele Leute in der Innenstadt aufhalten.

    Verkehrsdaten und beliebte Lokale mit Lokalisierung über das Handynetz -das ist fast so toll wie das "Bewegungsprofil" dieses einen Politikers, das überall die Runde gemacht hat und alle Leute hat erschrecken lassen, weil man daraus klar ersehen konnte, dass sich der Mann tagsüber sehr viel in einem riesigen keilförmigen Areal aufhält, in dem auch sein Büro liegt.
     
    ramdroid bedankt sich.
  8. Wazy, 05.04.2011 #8
    Wazy

    Wazy Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    109
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    19.03.2011
    Ich bitte dich! A1 und Vodaphone verkaufen ihre Bewegungsdaten an TomTom. TomTom liefert damit die präzisesten Staumeldungen, die man sich vorstellen kann! Sieht man auf routes.tomtom.com oder eben am TomTom-Navi.

    Wenn man tiefer nachforscht bei TomTom, erzählen sie ein paar Tricks, wie sie die Telefon-Daten genauer aufbereiten!
    Google sind auch nicht blöd, und werden die Bewegungsdaten wohl auch nicht nur für die Stauinfos auf Google Maps Navigation nutzen. Allerdings weiß ich es nur von TomTom konkret.

    Nix Firmenfahrzeuge, nix Ahnung! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2011
  9. Bärchen, 05.04.2011 #9
    Bärchen

    Bärchen Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    258
    Erhaltene Danke:
    77
    Registriert seit:
    15.01.2011
    Google verdient mit Android direkt kein Geld, aber indirekt.

    Google ist DIE Adresse, falls du irgendwas im Netz suchst. Je öfter du im Netz bist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du Google nutzt. Google dachte sich also: geben wir den Leuten ein tolles OS, dann werden sie auch mobil ins Netz gehen und je öfter sie ins Netz gehen, desto öfter suchen sie bei uns.

    Google verkauft keine Daten.

    PS: Und diese In-App Bezahlungen und der 30 Prozent Cut bei den Apps im Market, ist für Google lächerlich.
    Dasselbe auch bei Apple: lächerlich, nicht der Rede wert.

    Die verdienen nicht mit den App-Stores, die App-Stores bzw. der Market sind Mittel, um Handys verkaufen.
    Apple verdient an der Hardware, Google verdient an der Zeit, die man im Netz ist.
     
  10. Kranki, 06.04.2011 #10
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Dann sind wir jetzt wohl quitt.
     

Diese Seite empfehlen