1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Will das Android SDK installieren, habe ich alles.

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von Johan, 29.03.2011.

  1. Johan, 29.03.2011 #1
    Johan

    Johan Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,574
    Erhaltene Danke:
    199
    Registriert seit:
    03.02.2011
    Phone:
    LG Optimus 4X HD
    Hi,

    Datum: 2010 Mar 29:

    Habe mir das HowTo hier angesehen, was ich alles benötige, um für Android zu entwickeln. Möchte wissen, ob ich jetzt alles beisammen habe, was ich benötige, um es zu installieren und entwickeln zu können:

    eclipse-SDK-3.6.2-win32.zip (Eclipse Classic)
    installer_r10-windows.exe (Android SDK)
    jdk-6u24-windows-i586.exe (Java SDK)

    Habe mir alles zum selben Zeitpunkt runtergeladen, sollte also zusammenpassen. Langt das jetzt aus, damit ich es installieren und dann entwickeln kann? Gibt es eine bestimmte Reihenfolge, in der ich es installieren sollte?

    Ist bei diesen Dateien auch die Dokumentation dabei??? Ohne geht das nicht.

    Fehlt da nicht der C++-Compiler? Würde evtl. auch gerne in C/C++ entwickeln. Wenn es Python noch gäbe, wäre das natürlich noch besser (ist einfacher als Java/C/C++).
     
  2. Kranki, 29.03.2011 #2
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Ich würde es in umgekehrter Reihenfolge deiner Auflistung installieren. Das Android sdk ist ein Installer, der noch einige Komponenten nachladen kann/wird, darunter das Ndk für C.
    Außerdem brauchst du noch das Eclipse Plugin für Android.
     
    Johan bedankt sich.
  3. ramdroid, 29.03.2011 #3
    ramdroid

    ramdroid Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    20.10.2010
    Das Eclipse-Plugin wird von Eclipse aus installiert. Das NDK ist nach meinem Kenntnisstand nicht in dem Android installer mit dabei. Das musste du auch von der Android developer Seite herunterladen:

    Android NDK | Android Developers

    Das NDK braucht allerdings erstmal etwas "Übung" um es überhaupt erstmal zum Laufen zu bringen. Vielleicht der falsche Weg um anzufangen. Zumal es ja auf dem SDK aufbaut, und du zuerst wissen musst wie das ganze System überhaupt funktioniert. Würde empfehlen einfach mal mit dem Standard SDK in Java loszulegen, das ist am einfachsten....
     
    Johan bedankt sich.
  4. Johan, 30.03.2011 #4
    Johan

    Johan Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,574
    Erhaltene Danke:
    199
    Registriert seit:
    03.02.2011
    Phone:
    LG Optimus 4X HD
    So, alles installiert. Die Reihenfolge ist (anders geht es nicht):

    Zuerst das Java-SDK installieren (wenn nicht wird man vom Android SDK aufgefordert das zu tun - muss es aber auch manuell machen).

    Dann Android SDK, wenn man da auf "next" klickt, kommt im nächsten Bildschirm "Kein JAVA-SDK gefunden, Java RE langt nicht" oder so ähnlich. Einfach noch mal zurück ("Back") gehen und noch mal auf "next" - dann hat er es auf einmal gefunden (hat mich Stunden gekostet, bis ich das rausgefunden hatte - insgesamt 3 mal Java/Android-SDK installiert/deinstalliert).

    Zum Schluss Eclipse und in Eclipse die ganzen Umgebungen runterladen (das dauert ewig, alleine bis er alles findet - durchhalten(!) selbst wenn ihr glaubt, der Rechner ist abgestürzt - es ist eine Katastrophe) Und ab und zu mal die Maus bewegen, dann macht er plötzlich weiter (kein Scherz). Danach in Eclipse das ADT installieren (ist in der Installationsanleitung beschrieben), Eclipse neustarten und dann kann man loslegen und das "Hello, Android"-Tutorial durcharbeiten (das ist dann richtig einfach und für jemand der C++ kann, erst recht wenn man Java kann [kann ich nicht], leicht zu verstehen). Dann den Emulator starten (Run in Eclipse) und wieder warten (verdammt lange!).

    Anscheinend emulieren die Google-Trottel tatsächlich ein ARM-Gerät auf dem PC (welches dann auch jedesmal neu booten muss), statt dass sie den Code als X86-Code ausführen lassen, und ihn erst vor der Installation auf dem eigentlichen ARM-Gerät noch mal neu in ARM-Code übersetzen lassen (so macht das das Symbian-SDK, da braucht der Emulator zwar auch lange, um zu starten, aber um Größenordnungen schneller als der Android-Emulator).

    Die Entwicklungsumgebung in Eclipse haben sie aber ordentlich gemacht und mit der Hilfe kommt man sehr schnell zum Ziel. Für die Installation des SDK habe ich schätzungsweise 10 mal so lange gebraucht, wie für das Erstellen des ersten "Hello, World"-Programms.

    So, und jetzt muss nur noch Samsung ihr Galaxy S2 rausbringen...
     
  5. kleinerkathe, 30.03.2011 #5
    kleinerkathe

    kleinerkathe Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,365
    Erhaltene Danke:
    219
    Registriert seit:
    23.01.2010
    Wirklich? Denn Eclipse bringt seine eigenen Javacompiler mit ... und ich hab hier nur die JRE installiert ;)
     
  6. Kranki, 30.03.2011 #6
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Wenn er kein Gerät emulieren würde wärs ja kein Emulator.
    Ich würd den sowieso erstmal vergessen, den brauchst du nur, wenn du verschiedene Bildschirmgrößen und Auflösungen testen willst. Alles andere geht auf dem richtigen Handy sowieso viel besser.
     
  7. ramdroid, 31.03.2011 #7
    ramdroid

    ramdroid Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    89
    Registriert seit:
    20.10.2010
    Das stimmt allerdings. Ausserdem macht's auch viel mehr Spass auf dem Touch screen rumzufingern als mit der Maus irgendwie komisch rumzumurksen.
     

Diese Seite empfehlen