1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wofür ist die Binary sqlite aus dem SuperOneClick-Package zuständig

Dieses Thema im Forum "Android OS Entwicklung / Customize" wurde erstellt von email.filtering, 20.01.2012.

  1. email.filtering, 20.01.2012 #1
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Ich erstelle seit einiger Zeit spezielle update.zips für diverse Smartphones, die unter anderem die Aktivierung des Root-Accounts ermöglichen. Dazu muss ja lediglich die BusyBox- sowie eine su-Binary in die Systempartition geschoben und mit den entsprechenden Dateirechten versehen werden.

    Etwas anderes macht ja auch das allseits bekannte SuperOneClick-Package nicht. Halt, nicht ganz, denn SuperOneClick kopiert stets auch eine sqlite genannte Binary in das selbe Verzeichnis in dem auch die BusyBox- sowie su-Binary deponiert werden.

    Doch wofür ist die sqlite-Binary zuständig? Immerhin funktioniert die Nutzung des Root-Accounts auch ohne diese Datei. Selbst die Logging-Funktion der Superuser.apk scheint nicht auf das Vorhandensein dieser Binary angewiesen zu sein (und falls doch, wäre diese Binary ja wohl in der .apk selbst).

    Dass unter Android alles mögliche in Datenbanken des Typs sqlite abgespeichert wird, ist mir natürlich schon bekannt.

    Hier in diesem Unterforum bzw. im allgemeinen Android-OS-Unterforum habe ich keine Antwort darauf gefunden, einige Anfragen bei der Suchmaschine meines Vertrauens (vielleicht wegen ungeschickter Begriffe) ebenfalls nicht, und den Thread des SOC-Erschaffers bei XDA mit seinen über 5.000 Beiträgen wollte ich dann doch nicht abklappern.
     
  2. email.filtering, 21.01.2012 #2
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Der User Dexxmor war so nett :), mich mit folgender Quelle zu versorgen:
    Demnach dürfte die sqlite-Binary, wie ich das ja schon annahm weil die Datei seit zig Versionen unverändert mitgeliefert wird, ein Überbleibsel aus längst vergangenen Android-Tagen sein, und bei heutigen Android-Versionen (nach meiner Erfahrung zumindest ab 2.1) entbehrlich sein.
     
  3. Fr4gg0r, 21.01.2012 #3
    Fr4gg0r

    Fr4gg0r App-Anbieter (Werbung)

    Beiträge:
    2,506
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    21.12.2009
    entbehrlich für 0815 user, für Entwickler die mal schnell in der shell nen blick in ne Datenbank werfen wollen unentbehrlich. ;)
     
  4. FelixL, 23.01.2012 #4
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    Oder vom Recovery aus Einstellungen ändern wollen, z.B. die Mustersperre *pfeif*.
     
  5. email.filtering, 23.01.2012 #5
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Gast

    Ich liebe diese Community! :D

    Also kann ich ganz beruhigt an meinen KERUKs weiterbasteln, und die sqlite3 bei der Minimalvariante zur Root-Account-Aktivierung unter den Tisch fallen lassen.

    Einige Samsung-Androiden haben in der Systempartition doch tatsächlich weit unter einem MiB freien Speicherplatzes. Da muss also wirklich alles weggelassen werden, was nicht unbedingt notwendig ist. Mein derzeit kleinstes Root-Account-Aktivierungskit benötigt gerade mal 224 KiB in der Systempartition, sodass dort nach dessen Anwendung noch gigantische 264 KiB frei bleiben. :)

    Besten Dank Euch allen!


    P.s.: Falls Euch noch was dazu einfallen sollte, oder jemand eine Anleitung / Syntax zur Nutzung der splite3-Binary hat / kennt, bitte immer her damit. Schließlich will man das Zeug ja auch nutzen können. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2012
  6. Dexxmor, 23.01.2012 #6
    Dexxmor

    Dexxmor Android-Ikone

    Beiträge:
    5,616
    Erhaltene Danke:
    1,158
    Registriert seit:
    29.07.2011
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 8.0
    Was du rein gibst bekommst du immer wieder raus :D
     
  7. ONeill, 14.04.2013 #7
    ONeill

    ONeill Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    12,998
    Erhaltene Danke:
    5,641
    Registriert seit:
    31.10.2011
    Phone:
    HTC 10
    Tablet:
    Nexus 9
    Ich kram den Thread mal wieder raus (auch aus gegebenen Anlass @email.filtering :p ;) Und zwar um dir den Hinweis zu geben, das die sqlite3 binary die selbe syntax hat, wie unter SQLite Home Page beschrieben. Es ist grundsätzlich ähnlich bis gleich der "normalen" SQL-Syntax (bekannt aus MySQL) soweit ich das an einigen Beispielen sehen konnte :)

    Grüße
    Florian
     

Diese Seite empfehlen