1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

X3 erkennt "unsichtbares" Netzwerk nicht

Dieses Thema im Forum "Huawei Ideos X3 (U8510) Forum" wurde erstellt von Henry0105, 22.09.2011.

  1. Henry0105, 22.09.2011 #1
    Henry0105

    Henry0105 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.09.2011
    Hallo Forum,

    seit gestern bin ich nun auch Eigentümer eines Ideos X3 und das Kleine gefällt mir ausgesprochen gut. Es gibt da bestimmt noch einiges bei den Einstellungen zu entdecken aber ich habe ein Problem mit meinem Heimnetzwerk.

    Wenn die SSID im Router als "sichtbar" eingestellt ist, hat das Ideos keine Probleme sich einzuloggen.

    Wird die SSID aber ausgeblendet, findet es das Netzwerk nicht.

    Vom PC her kenne ich es, das es die Einstellung gibt: Verbinden, selbst wenn das Netzwerk seinen Namen nicht sendet.

    Diese Einstellmöglichkeit finde ich aber nicht im Ideos.

    Für eure Hilfe danke ich euch im voraus.

    Gruß Heinz
     
  2. ItsLeo, 22.09.2011 #2
    ItsLeo

    ItsLeo Android-Experte

    Beiträge:
    544
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    17.04.2011
    leider im falschen Forum gepostet
     
  3. svandroid, 22.09.2011 #3
    svandroid

    svandroid Junior Mitglied

    Beiträge:
    36
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    14.09.2011
    Phone:
    Huawei Ideos X3
  4. Korken, 22.09.2011 #4
    Korken

    Korken Junior Mitglied

    Beiträge:
    32
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    17.09.2011
    Ich betreibe auch ein WLAN Netzwerk ohne Sendung der Kennung. Wenn ich im X3 alle Daten, das sind SSID, Passwort und Verschlüsselung eingebe, funktionert es ohne Probleme.

    Könnte es sein, dass das X3 keine IP automatisch zugewiesen bekommt? Oder dass neue Geräte im Router nicht erlaubt sind? Schau mal die Einsstellungen zur IP im X3 und Router bitte nach.
     
  5. Henry0105, 22.09.2011 #5
    Henry0105

    Henry0105 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.09.2011
    Ich habe mal die Zugangsdatern eingegeben, während das Netzwerk alsw "unsichtbar" gesetzt war und siehe da, dann gehts.

    Wo kann ich denn die Einstellungen zur IP im X3 nachsehen?

    Dann hätte ich noch eine Frage. Wie kann ich den Browserverlauf und Lesezeichen löschen?
     
  6. Andromax, 23.09.2011 #6
    Andromax

    Andromax Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    06.09.2011
    Lesezeichen löschen (einzeln):
    Dazu langer Druck auf das entsprechende Lesezeichen --> Auswahlliste scrollen bis zu dem Eintrag "Lesezeichen löschen"

    Browserverlauf löschen:
    Über die mittlere Optionentaste "Lesezeichen" wählen, dann auf den Reiter "Verlauf" wechseln --> bei Drücken der mittleren Optionentaste wird "verlauf löschen" angeboten
     
  7. Gottseth, 23.09.2011 #7
    Gottseth

    Gottseth Android-Experte

    Beiträge:
    549
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    09.09.2011
    Geht leider in den "offiziellen" Einstellungen nicht - aber mit IP-Manager kannst Du das einstellen, und auch wieder zurück zu DHCP ;)
     
  8. svandroid, 23.09.2011 #8
    svandroid

    svandroid Junior Mitglied

    Beiträge:
    36
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    14.09.2011
    Phone:
    Huawei Ideos X3
    Doch, doch, da ist mit Boardmitteln durchaus mehr drin:

    Menü aufrufen : Drahtlos & Netzwerke : WLAN-Einstellungen : Jetzt nochmals Menü-Taste drücken und Erweitert wählen : und dort erstaunt sein ;-)
     
  9. andreasz, 23.09.2011 #9
    andreasz

    andreasz Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    93
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    25.03.2011
    Phone:
    OnePlus 3
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
    Erstaunlich wie hartnäckig manche noch daran festhalten : Versteckte Netze Als Sicherheitsmaßnahme kann die Aussendung (broadcast beacon) der SSID bei manchen Basisstationen abgeschaltet werden. Vor dem Beitritt ist es dann nötig sie zusätzlich zu einem eventuell verwendeten Kennwort einzugeben. Jedoch ist die Wirkung von Sicherheit durch Verschleiern eher gering; mit dieser Methode können nur unbedarfte Gelegenheitseinbrecher vom Funknetz ferngehalten werden. In einem aktiv benutzen WLAN kann die SSID schnell festgestellt werden. Sobald ein Angreifer nämlich einen Client mittels eines WLAN-Sniffers beim Beitreten des Netzes belauscht, erfährt er auch die bisher unterdrückte SSID. Um nicht auf diesen Vorgang warten zu müssen, kann der Angreifer mit gefälschten Datenpaketen Clients gezielt aus dem Netz werfen. Da diese sich dann in der Regel automatisch wieder anmelden, erfährt er so im Handumdrehen die unterdrückte SSID. Der passive Netzwerk-Sniffer Kismet beispielsweise hat dann keinerlei Probleme, die SSID mitzuschneiden. Quelle : Service Set
     
  10. Gottseth, 23.09.2011 #10
    Gottseth

    Gottseth Android-Experte

    Beiträge:
    549
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    09.09.2011
    Nennt sich "deauthen" :tongue:

    Aber BTT Da es beim X3 keine Option gibt, womit man einstellen kann das er mit jedem AP verbinden soll, der den gleichen Namen hat, muß/sollte man den namen eeh von Hand eingeben !
     
  11. Henry0105, 23.09.2011 #11
    Henry0105

    Henry0105 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.09.2011
    Mit deinem Beitrag hast du nun wirklich keine neuen Erkenntnisse ans Tageslicht gebracht. Alles was von Menschen erdacht und entwickelt wurde, kann von anderen ins Gegenteil gewandelt werden. Der Bereich der Kryptographie ist davon ja nun nicht ausgenommen. Dazu gehört aber ein fundiertes Wissen und Sachkenntnis, das die von dir beschriebenen "Gelegenheitseinbrecher" nun mal nicht haben und die bilden bei den Nutzern noch immer den größeren Anteil. Wer illegal in fremde Netzwerke eindringt benötigt neben dem Wissen auch zusätzlich noch ein hohes Maß an krimineller Energie. Du verschließt doch auch deine Wohnungstüre, obwohl du genau weißt, dass man mit geeignetem Werkzeug trotzdem reinkommen kann. Also nutzen wir die vorhanden Bordmittel um das Funknetz, soweit es geht, zu sichern.

    Du darfst weiter erstaunt bleiben.

    Gruß Heinz
     
  12. 2holdon, 24.09.2011 #12
    2holdon

    2holdon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2011
    Phone:
    Sony Z5 Compact
    Ach naja, ich sehe das mit dem verstecken der SSID auch eher als unnötig an. Ganz einfach aus dem Grund, dass jemand der über die kriminelle Energie und das Know-How verfügt ein WEP- oder gar WPA-geschütztes Netzwerk zu knacken, der wird sicherlich über die SSID nicht mehr nachdenken müssen. Wie ja bereits gezeigt wurde ist das nicht wirklich irgendein Problem.

    Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: Würdest Du Deine Haustür mit einem Tuch abhängen und ernsthaft glauben ein Einbrecher würde sich davon beeindrucken lassen?;) (Fies gesprochen, vielleicht wird es dadurch ja sogar interessanter, weil der Einbrecher davon ausgeht, dass Du wohl einen Grund hast Dein Türschloss zu verstecken...;))

    Wenn Dein Netzwerk jedoch nur durch das Verstecken gesichert ist, dann solltest Du Dir wirklich Gedanken machen eine andere Sicherung einzuführen. Aber davon gehe ich mal nicht aus. :tongue:
     
  13. Henry0105, 24.09.2011 #13
    Henry0105

    Henry0105 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.09.2011
    Stimmt. Davon brauchst du auch nicht auszugehen, denn ich habe nirgendwo erwähnt, dass mein Netz "nur" mit einer SSID Verschleierung geschützt ist. ;) Das wäre nun wirklich sehr naiv und deswegen sprach ich ja auch von "Bordmitteln" die da wären:

    1.) Passwort für den Router
    2.) Authentifizierung WPA2
    3.) einen ellenlangen WPA Key mit einem Mix aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen
    3.) MAC Filter
    4.) SSID Verschleierung

    Um nun dein Beispiel zu zitieren, hat das Tuch die gleiche Farbe und Aussehen wie die Wand, also relativ unsichtbar. Sollte sich jetzt doch jemand die Mühe machen und mit den Fingern die Wand entlang streichen, würde er das Tuch sicher finden aber dahinter eine massive Tür mit einem guten Schloss.

    Ich wollte hier auch keine Diskussion über den Sinn oder Unsinn einer SSID Verschleierung, womöglich jetzt auch noch über den MAC Filter ;), lostreten. Diese Option wird im Router nun mal angeboten und ich nutze sie zusätzlich.

    Die sicherste WLAN Verbindung ist immer noch ein Kabel. :biggrin:

    Gruß Heinz
     
  14. andreasz, 24.09.2011 #14
    andreasz

    andreasz Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    93
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    25.03.2011
    Phone:
    OnePlus 3
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
    Richtig, aber ich verstecke sie nicht und genau so sehe ich das mit der SSID. :smile:
     
  15. Henry0105, 24.09.2011 #15
    Henry0105

    Henry0105 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.09.2011
    Diese Sichtweise darfst du ja auch weiterhin behalten, nur versuche bitte nicht, deine Meinung anderen als allgemein gültig zu verkaufen und jetzt sollten wir diese Thema mal beenden. :)

    Gruß Heinz
     
  16. olifre, 26.09.2011 #16
    olifre

    olifre Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2011
    Noch als Anmerkung:
    Die verstecke SSID macht das wlan UNSICHERER.
    Dazu gab es bereits mehrere Beiträge in diversen Fachzeitschriften.

    Hintergrund: Ist die SSID versteckt, muss das Endgerät natürlich aktiv nach dem AccessPoint suchen. Im Klartext: Habt ihr euer Handy im Café in der Tasche, 'schreit' es den Namen eures 'versteckten' AccessPoints in die Luft.

    Das wäre ja erstmal nicht weiter gefährlich (auch wenn es das Verstecken an sich bereits sinnlos macht), aber es gibt nun simple Tools, welche die SSID empfangen und vollautomatisch einen AccessPoint mit dieser SSID aufmachen. Dann verbindet sich euer Handy in der Tasche automatisch, und der WLAN-Schlüssel kann in Ruhe geknackt werden.
    Auch hier ist man mit WPA2 natürlich recht sicher, aber trotzdem: Die versteckte SSID birgt ein deutliches Sicherheitsrisiko, und macht nur Probleme, wie man sieht.
     

Diese Seite empfehlen