1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

X3 und "USB Host" bzw "USB OTG"?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Huawei Ideos X3" wurde erstellt von Minimalist1, 08.01.2012.

  1. Minimalist1, 08.01.2012 #1
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Besteht prinzipiell die Hoffnung/Möglichkeit, daß dies mit dem X3 möglich wird?
    Nur wenige Android Smartphones scheinen sich als USB-Host betreiben zu lassen.
    Die Möglichkeit, z.B. einen externen Speicherstick zum schnellen Datentransfer ("OTG") anzuschließen, wäre mir die Installation eines 'custom ROM' wert, und anders wird es wohl nicht möglich sein, oder?

    Wie stehen die Chancen?
    Danke!
    m
     
  2. Ryuk, 08.01.2012 #2
    Ryuk

    Ryuk Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,010
    Erhaltene Danke:
    207
    Registriert seit:
    19.09.2011
    dafür müsste es ne custom-rom mit minimum android 3.1 geben bzw. mit 4...

    quelle: developer.android.com
     
  3. [8], 08.01.2012 #3
    [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Zumindest für das U8150 scheint es einen Treiber zu geben: Huawei U8150 USB host mode driver

    Hätte nicht gedacht das die Hardware sowas überhaupt bieten würde. Wenn das USB-Subsystem das selbe ist wie beim u8510, könnte host mode möglich sein.
     
  4. Minimalist1, 08.01.2012 #4
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Irgendwo las ich, dass USB hosting bereits unter 2.3.4 ginge, das waere in erreichbarer naehe.
    Falls die X3 hardware dies unterstuetzt.
     
  5. Exilant, 09.01.2012 #5
    Exilant

    Exilant Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    21.10.2011
    Phone:
    Huawei Ideos X3
    Die hardware(msm7227) unterstützt es prinzipiell.

    Ich hab mal ohne erfolg versucht, den patch von sven killig einzubauen, aber ohne gute kenntnisse der entsprechenden kernelteile scheint es mir hoffnungslos (die patches sind gegen andere kernel-basisversionen als die von huawei verwendeten, und sehr sparsam dokumentiert).

    Auch ein usb-on-the-go-kabel das eigentlich automatisch erkannt werden sollte bringt keine spannungsversorgung für angeschlossene geräte, evtl. ist das einfach nicht so verkabelt.

    Auch ein bisschen herumspielen in den kernel-configs hat nichts gebracht, ausser evtl längerer Akkulaufzeit :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2012
  6. [8], 09.01.2012 #6
    [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    So ne kleine USB Tastatur z.B. hätte was, geht vielleicht auch per bluetooth.
    Aber ich hab mein X3 schon weiter gereicht, als Linux-r brauch ich eine Tastatur und ein richtiges OS. :cool:
    Die Tastatur war wirklich einer der Hauptgründe.
    Hab mir ein N900 bei ebay geschnappt, für gerade mal 30 € mehr als das X3 gekostet hat. Und das Teil ist der Hammer zu dem Preis, ein echter Preistip für Linuxer.

    - 800x480 Display
    - 600 Mhz Cortex A8 mit GPU, läuft auf 900 Mhz im Moment, max 1150
    - spielt z.B. DivX und 720p Videos ohne Konvertierung
    - eine komplette offene debian-linux-Distro namens Maemo inkl apt-get (yay)
    - offene wlan treiber mit monitor/injection, sogar wps reaver funktioniert schon
    - 32 GB Flash Speicher eingebaut + 32 Gb microSDHC max
    - 5 Megapixel mit autofocus und carl zeiss optic
    - easy debain chroot Umgebung (mit zb. openoffice, firefox, chromium)
    - mit nitdroid gibt es sogar eine Android portierung
    - und usb-host-mode
    - es gibt auch einen TV-Out und FM-Transmitter (zum senden ans Autoradio)
    - und natürlich die beleuchtete TASTATUR!

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2012
  7. Helix, 09.01.2012 #7
    Helix

    Helix Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,409
    Erhaltene Danke:
    310
    Registriert seit:
    12.01.2010
    Resistiv. Das ist auch der riesen Haken an dem Teil.

    Die leider nur von einer kleinen Gruppe unterstützt wird.


    Tut mir leid, aber das N900 ist echt nur für Linuxspezialisten interessant, oder solche Leute, die sich viel mit Linux auseinander setzen wollen.

    Meine Meinung ;)
     
  8. [8], 09.01.2012 #8
    [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Ok etwas hinter der Zeit, ein induktives Display ist da schöner, ich komme sehr gut damit zurecht.
    In einem Punkt vorteilhaft, man kann in bestimmten Situationen mit dem Stift sehr genau kleine Bereiche treffen, beim chroot und lxde z.B. Alles in allem überwiegen für mich die Vorteile. Und die Community ist nicht gerade klein, natürlich nichts gegen die Größe von Android im allgemeinen.

    Ich gebe dir vollkommen recht, Empfehlung eher nur für Linux begeisterte und neugierige.
    Wenn man sich mehr mit Linux beschäftigen möchte, oder bereits beschäftigt, ist das ein klasse Gerät um zu lernen.
    Es bietet eigentlich alle Funktionen eines Netbooks bis auf eine x86 CPU.
    Vorteilhaft für mich dass es nur wenige haben wollen, sonst wäre es nicht zu diesem niedrigen Preis zu bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2012
  9. Hondologe, 09.01.2012 #9
    Hondologe

    Hondologe Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    46
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Also aufm HTC G1 ging USB Host (mit Adapter) unter FroYo, also an der Android Version scheint es also nicht zu liegen wenn man passende Treiber etc. hat. Die Frage ist obs vom der Hardware generell unterstützt wird!
     
  10. Alaska, 09.01.2012 #10
    Alaska

    Alaska Android-Experte

    Beiträge:
    454
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Beim Archos101 gehts auch, da ist aber ein Host-Anschluss von Haus aus vorhanden....dennoch muss es ja in der Firmware sein......
     
  11. [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    So wie ich das sehe braucht man aber auf jeden Fall eine externe/eigene Stromversorgung, auch für einen USB-Stick oder Tastatur.
    Eine Stromversorgung über den Host-mode ist nicht möglich, oder?

    Und ob es funktioniert, hat eher mit der Kernelversion als mit der Android-Version zu tun. Auch wenn Treiber zur Verfügung stehen, muss dennoch einiges per Hand in der Konsole gemacht werden.
    Ein "Supported by Android" bedeutet hier wohl eher, dass erweiterte Funktionen schon intergiert sind. Vielleicht einfach Sachen per Klick mounten, Treiber für Tastaturen etc schon dabei, eher plug and go.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2012
  12. Exilant, 10.01.2012 #12
    Exilant

    Exilant Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    21.10.2011
    Phone:
    Huawei Ideos X3
    Also prinzipiell sieht usb-otg eine sumschaltbare stromversorgung vor, bei manchen androiden klappt das auch. Im kernel gibt es auch ein paar optionen dazu, aber habe dem ideos noch nie strom entlocken können (zumindest an einer angeschlossenen usb-tastatur gingen die lichter nie an).

    Ein Kabel ist auch schnell gebaut, aber wenn der kernel nicht zum umschalten zu überreden ist, wirds schwer.
     

Diese Seite empfehlen