1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Zertifikat Passwort?!?

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum" wurde erstellt von geko86, 02.07.2012.

  1. geko86, 02.07.2012 #1
    geko86

    geko86 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    31.05.2012
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem (Siehe Screenshot) wenn ich ein Zertifikat installieren möchte soll ich ein Passwort eingeben, ich weiß nicht welches hab auch keins vergeben.
    Die Forensuche hat mir nicht dabei geholfen.
    Hat das SGS2 irgend ein Standartpasswort z. B. 0000..?

    Gruß. :smile:
     

    Anhänge:

  2. Kai44137, 02.07.2012 #2
    Kai44137

    Kai44137 Android-Experte

    Beiträge:
    843
    Erhaltene Danke:
    202
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Edge G935F
    Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass .pfx für Windows ist. Unter Linux heißen die wohl .p12 ...

    Hast Du denn mal versucht, ein beliebiges Pw einzugeben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2012
  3. geko86, 02.07.2012 #3
    geko86

    geko86 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    31.05.2012
    habe gerade die Datei in *.p12 unbenannt und fragt immer noch nach einem Passwort... ich habe schon alle Kombinationen ausprobiert von "0000, 12345" usw... :glare:
     
  4. android-peter, 02.07.2012 #4
    android-peter

    android-peter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    222
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    13.06.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    In der Co******-***d?
    Sowohl .p12 als auch .pfx sind beides "Schlüsseldateien", also Container, welche sowohl das Zertifikat (den öffentlichen Anteil) als auch den privaten Schlüssel des Besitzers enthalten.
    Der Container ist in der Regel mit einem Passwort geschützt. WOWEREIT!

    Jetzt wäre es also nützlich zu wissen, was du konkret machen willst.

    • Du hast dir ein Zertifikat (richtiger: eine Schlüsseldatei) von einem Trustcenter geholt/gekauft, und willst dieses in deinen Androiden zur Nutzung (Mailverschlüsselung) importieren? Dann hast du auch ein Passwort dazu!
    • Du willst ein irgendwann mal importiertes Zertifikat (... den Schlüssel dazu) wieder exportieren => auch dann hast du evtl. selbst ein PW vergeben oder eben ein "Nullpasswort" gesetzt.
    • Oder es handelt sich beim Export um das (wieder selbst vergebene) Passwort für den Zertifikatsspeicher des Androiden bzw. der entsprechenden Anwendung
    • Oder es handelt sich gar nicht um einen privaten Schlüssel, sondern wirklich nur um ein Zertifikat (Zertifikate sind immer öffentlich, also nie mit einem Passwort versehen. Nur der "Volksmund" nennt Schlüsseldateien gern "Zertifikate") Diese Zertifikate tragen Endungen wie .cer, .der, oder mitunter auch .pem.


    Also bitte, was willst du konkret womit und wofür machen?




    MfG Peter
     
    Estoroth bedankt sich.
  5. Kai44137, 02.07.2012 #5
    Kai44137

    Kai44137 Android-Experte

    Beiträge:
    843
    Erhaltene Danke:
    202
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 Edge G935F
    Dann hab ich nichts gesagt. Aber ich schrieb ja auch, dass ich "meine, mal gelesen zu haben".
    Ich wüsste allerdings im Übrigen auch nicht mal, wozu so ein Zertifikat gut ist...
     
  6. android-peter, 02.07.2012 #6
    android-peter

    android-peter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    222
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    13.06.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Das nenne ich eine ehrliche Antwort!

    Schau mal hier, da habe ich vor langer Zeit mal was dazu geschrieben: 10 Verschlüsselung & digitale Unterschrift
    Auch wenn es sich hierbei hauptsächlich um den Thunderbird handelt, so kannst du den Inhalt auch für den Androiden übernehmen.
    Selbstverständlich haben "Zertifikate" auch was mit SSL-Verbindungen, VPN usw. zu tun. Ich habe mich aber dort ausschließlich um die Mailverschlüsselung gekümmert.

    MfG Peter
     
    Kai44137 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen