1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Zitate App mit App Inventor

Dieses Thema im Forum "Android App Entwicklung" wurde erstellt von hazeventura22, 20.02.2011.

  1. hazeventura22, 20.02.2011 #1
    hazeventura22

    hazeventura22 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.12.2010
    Hallo!

    Ich möchte mit dem App Inventor eine "Zitate App" entwickeln. Ich habe schon mit der TinyDB rumgespielt, bekomme es allerdings nicht hin. Ich brauche nur eine Liste mit Zitaten und einen Button durch den zufällig eins ausgegeben wird.
    Kennt jemand ein Tutorial in dieser Richtung oder kann mir einen groben Umriss geben um so etwas zu realisieren?

    Die Liste soll im Idealfall auf einem externen Server liegen damit ich bzw. die User sie erweitern können. Dies wäre allerdings erst der zweite Schritt.

    Noch eine Frage: Gibt es die Möglichkeit einer mit dem App Inventor erstellten App eine Widget-Funktion zu verpassen?

    Vielen Dank im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2011
  2. kespk, 18.03.2011 #2
    kespk

    kespk Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    156
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Hallo,

    also ich "programmiere" seit einer Woche mit dem App Inventor und so kann ich Dir vielleicht helfen!

    An Deiner Stelle würde ich statt TinyDB TinyWebDB nehmen, weil der Inhalt Deiner DB ja ruhig für jeden zugänglich sein kann. Dann wird der Inhalt auf einer Webseite abgelegt.

    TinyDB ist nämlich sehr trickreich, denn solange Du programmierst und entweder auf der virtuellen Device oder auf Deinem Telefon die Applikation laufen lässt ist alles gut, aber sobald Du die fertige App auf Dein Handy lädst, egal ob als APK-Datei oder direkt via dem App Inventor sind Deine Daten weg!

    Der Grund ist, das der App Inventor davon ausgeht, das dies alles Testdaten waren, was ja auch meist stimmt, aber leider nur meist.

    So nun zu Deinem Programm: Du legst ein Button und ein Label auf Dein Bildschirm. In Deiner Datenbank sind die Daten wie folgt gespeichert: Schlüssel "Zitat 1" bis "Zitat 999" und die Daten sind die Zitate. Jetzt wird jedesmal wenn der Button gedrückt wird eine Zufallszahl zwischen 1 und 999 erzeugt und der Datenbankzugriff erfolgt über "Zitat " join Zufallszahl! Damit wird dann das Zitat geladen. Voila!
     
  3. hazeventura22, 18.03.2011 #3
    hazeventura22

    hazeventura22 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    30.12.2010
    super danke! kann bei TinyWebDB die liste auch unzugänglich für die user machen? die sollte eigentlich nur ich sehen können.
     
  4. kespk, 18.03.2011 #4
    kespk

    kespk Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    156
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Nein leider nicht! Die Daten sind, wenn die Adresse bekannt ist, für alle sichtbar! Aber ist das wirklich ein Problem bei Zitaten?

    Meines Erachtens ist App Inventor toll zum rumspielen für ganz kleine Anwendungen. Wenn Google das erweitern würde, zum Beispiel auch die leichtere Positionierung der Elemente auf dem Bildschirm, dann würde ich mit Freude wieder zurück wechseln, denn ich schaffe mir jetzt Java und Eclipse drauf!

    Du darfst gerne weiter Fragen stellen, denn ich glaube viele Menschen würden gerne mehr darüber wissen, die vielleicht nicht so gut Englisch können.
     
  5. Colton, 21.03.2011 #5
    Colton

    Colton Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2010
    Richtig, das interessiert mehrere Leute! :p

    Nur mal so ne Frage, wäre es durch diese Form möglich eine Art "Live-Ticker" zu erstellen?

    Nur dass man anstatt den Zitaten irgendwas anderes schreibt?

    Oder irre ich mich da jetzt total?
     
  6. kespk, 21.03.2011 #6
    kespk

    kespk Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    156
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Ja das geht natürlich.

    Angenommen Du würdest immer die aktuellen Nachrichten in ein Eingabefeld eingeben, dann könnten die User sofort nach dem Abspeichern auf die Nachrichten zugreifen.

    Wenn nicht die Nachteile des App Inventors so gewaltig wären! Als Beispiel, es gibt keine Tabellenansicht (ausser dem ListPicker), so muss man eine starre Struktur von Buttons und Labels erstellen und diesen dann explizit die Daten zuweisen. Also z.b. Label1 = Ueberschrift1, Label2 = Betrifft1, Label3 = Nachricht1, Label4 = Ueberschrift2, Label5 = Betrifft2, Label6 = Nachricht2 usw.

    Soll jetzt die Nachricht2 gelöscht werden, dann muss man alles "manuell" wieder neu aufbauen!

    Besser wäre hier natürlich ein ListView-Element welches die Darstellung automatisiert! Das ist aber nur ein Beispiel!
     
  7. Colton, 21.03.2011 #7
    Colton

    Colton Junior Mitglied

    Beiträge:
    29
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2010
    Puhh, ganz schön aufwendig.
    Naja, und ich denke mal für mich als Java, Php & Co Neuling wäre sowas wie ein ListView-Element, geschweige denn solch eine App "per Hand" zu erstellen wohl zu schwierig, oder täusche ich mich da?
     
  8. kespk, 22.03.2011 #8
    kespk

    kespk Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    156
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Nein der App Inventor ist wirklich einfach! Natürlich muss Du Dich auch damit beschäftigen, aber dann einfach nur zusammen klicken. Aber für eine offizielle Applikation ist das nicht zu gebrauchen! Doch für Deine eigenen Anwendungen ist das prima!

    Ich habe mir ein Tabletten-Manager "programmiert" welcher mein Medikamenten-Verbrauch im Auge behält und mich warnt wenn ein Medikament langsam zur Neige geht. Durch die tabellarische Darstellung habe ich auch immer eine Übersicht wenn ich mal bei einem neuen Arzt bin! Außderdem sollte das Teil (im Hintergrund) über die Statusleiste und einen Ton an die Einnahme erinnern, doch das habe ich nicht hinbekommen.

    Deshalb mache ich mich jetzt daran das in Java nativ zu programmieren! Der Weg ist allerdings steinig, aber zu schaffen! Denk einfach immer daran was für tolle Anwendungen Du später damit erstellen kannst, z.b. Deine Nachrichten-App. Außerdem ist das die Zukunft!
     
  9. Watchkido, 30.07.2011 #9
    Watchkido

    Watchkido Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.12.2010
    HI kespk

    Gerade hab ich den Beitrag hier gefunden weil ich nach einer Lösung gesucht habe.

    Ähnlich wie Colton hab ich ne Liste deren Teile ich zufällig auf dem Bildschirm erschienen lassen möchte. ( Bei mir sind es Übungskombinationen aus dem Karate)

    Das sind so an die 1000 Kombinationen von denen immer eine zufällige Übung für 2 Minuten zu sehen sein soll.

    Die will ich aber nicht alle in das App tippen.:scared:
    Ich kann sie aber als CSV Datei auf die SD Karte legen oder bei Google Text und Tabellen hochladen. (Öffentlichkeit ist dabei kein Problem.)

    Jetzt hab ich gegoogelt und u.a. das hier gefunden: guggst du

    Und mit einer CSV DATEI hier

    Weiter komme ich aber nicht.


    Braucht man so ein AppEngine-Konto wirklich?
    Wenn ja, wie geht das?
    Gibt es eine Lösung wie ich meine Daten da anders rauslesen kann?
    Geht das auch mit Bildern?
    Am liebsten wäre mir ja ich könnte mit AI einfach auf meine CSV Datei zugreifen.

    lg Frank
     
  10. kespk, 31.07.2011 #10
    kespk

    kespk Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    156
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S3
    Also ich habe jetzt angefangen mit Hilfe vom kostenlosen "Java ist auch eine Insel" von http://openbook.galileocomputing.de (Danke an die Leute von Galileocomputing.de!) richtig mit Java zu programmieren!

    Was man dazu noch benötigt, ist Eclipse von der Eclipse Fondation.

    Das geht alles ganz easy Leute! Schon langsam anfangen! Zuerst sich in Java einschaffen und dann z.b. mit dem kostenlosen Buch "Android Grundlagen und Programmierung" von Arno Becker und Marcus Pant! Doch Vorsicht - das Buch ist nur für eingearbeitete Java-Programmierer.

    Also schön eins nach dem anderen!

    Dann sind auch Probleme mit Datenbanken, wie unter App Inventor, keine Probleme mehr!
     

Diese Seite empfehlen