1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Zufrieden mit Lenovo Thinkpad Tablet

Dieses Thema im Forum "Lenovo ThinkPad Tablet Forum" wurde erstellt von tabnewb, 01.07.2012.

  1. tabnewb, 01.07.2012 #1
    tabnewb

    tabnewb Threadstarter Gast

    Hi!
    Ich bin auf der Suche nach einem Tablet fürs Studium und da würd sich wahrscheinlich das Lenovo Thinkpad anbieten... Wie zufrieden seit ihr damit? Ich hab im Internet folgende Kritikpunkte gefunden wäre nett wenn ihr mir die bestätigen / entkräften könntet:
    - Akkuladezeit sehr lang
    - Update auf Android 4.0 funktioniert nicht so wirklich (hab ich hier im Forum gelesen)
    - Verarbeitung ist eher schlecht
    - Bedienung ist nicht besonders flüssig
    Vielen Dank :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.07.2012
  2. gurkenmarmelade, 01.07.2012 #2
    gurkenmarmelade

    gurkenmarmelade Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    248
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    24.09.2011
    Hi,
    habe mir das Tablet auch fürs Studium gekauft. Ich studiere Maschinenbau und muss deshalb desöfteren Graphen, Formeln oder ähnliches aufschreiben, was nicht so einfach am Laptop oder anderen Tablets geht, sondern einen Stift benötigt.

    Seitdem herrscht zwischen mir und dem Tablet eine Hassliebe:
    • Für micht ist das Tablet einfach unschlagbar und ich würde mir kein anderes holen (v.a. gibt es außer dem meiner Meinung nach zu kleinem HTC Flyer keine Alternativen in Deutschland).
    • Auch finde ich die großen Standardanschlüsse (SD-Karte und USB) super, um mal Bilder von der Digicam runterzukopieren/zu betrachten oder schnell eine Datei von/auf einen Stick zu kopieren.
    • Die Verarbeitung an sich finde ich auch ganz gut obwohl es nur Kunststoff ist.
    • Die Ladezeit ist aufgrund der microUSB Ports auch recht lange, aber wenn ich es am nächsten Tag brauche, lade ich das Tablet sowieso über Nacht auf.
    Allerdings hat das Tablet auch seine Macken:
    • V.a. in den früheren Modellen kommt es vor, dass sich der microUSB Port verabschiedet oder der Power Knopf nicht funktioniert (beide Fehler sind bei mir bei einem von drei Tablets mehrmals aufgetreten).
    • Auch sind so gut wie keine Entwickler auf xda-dev tätig, was heißt dass wir auf Software von Lenovo angewiesen sind. Die ist ziemlich träge, Updates kommen spät und es wurde mehr oder weniger offiziell bestätigt, dass es kein weiteres Update auf 4.1 Jellybean geben wird.
    • Auch ist die oben so gelobte Stifteingabe auch nicht so optimal wie man es sich vorstellt. Der Stift reagiert etwas träge, weshalb es auf keinen Fall soein Gefühl wie auf Papier ist. Das finde ich jedoch weniger schlimm, da man sich daran gewöhnen kann. Jedoch passiert es bei einigen - mir eingeschlossen - dass v.a. in der unteren Bildschirmhälfte desöfteren einige Striche verschluckt werden. Das fühlt sich dann in etwa so an wie ein leerer Kulli und kann ziemlich auf den Geist gehen, wenn man grade etwas wichtiges notiert und deshalb nicht mehr nachkommt.

    Wie du siehst, ist es ein gutes Tablet, jedoch mit sehr vielen, störenden Macken. Eine Empfehlung kann ich deshalb nicht unbedingt aussprechen, aber wenn du meinst mit den Fehlern leben zu können, kannst du es bedenkenlos kaufen. Aufgrund des Stifts gibt es meiner Meinung nach derzeit kein anderes Tablet, das man halbwegs produktiv verwenden kann.
     
  3. Amiga_User, 01.07.2012 #3
    Amiga_User

    Amiga_User Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    31.05.2012
    Hallo!

    Also es kommt darauf an, was Du mit den Gerät machen möchtest.
    Als elektronisches Notizbuch zum mitschreiben in Besprechungen und Vorlesungen ("Vielschreiber" ) völlig ungeeignet (Weil die "Tinte" nicht immer der Stiftspitze folgt, es sei denn Du legst ein Tuch unter - Hintergrund ist: Tablet kommt mit der Erkennung des Handballens durcheinander). Für einen Einkaufszettel oder ein paar Stichworte reichts.

    Wenn Du PDFs lesen und mit dem Stift Anmerkungen machen möchtest,
    ist es ein gutes Gerät - und derzeit glaube ich am Markt recht Alternativlos

    Akkulaufzeit bei mir etwa 8 h (ohne Wlan, Blauzahn, GPS), finde ich OK.

    Die Verarbeitung ist unteres Mittelmaß (nicht zu vergleichen mit Apfel),
    meins knarzt schon ziemlich.

    Mit updates hatte ich noch nie Probleme (ich glaube, die gibts eher, wenn Du rootest).

    Viele Grüße
    Amiga_User
     
    catk bedankt sich.
  4. dPvAuL, 03.07.2012 #4
    dPvAuL

    dPvAuL Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    20.12.2011
    Hallo,

    ich kann die von dir aufgezählten Probleme so nicht bestätigen.

    Die Ladezeit ist nur nur bei eingeschalteten Tablet sehr lang. Wenn das TPT heruntergefahren wird, dann ist die Ladezeit normal.
    Als Problemlösung gibt es noch die Dockingstation, die das Tablet erheblich schneller lädt (aber mit UVP 69€ m.E. total überteuert ist).

    Die Updates waren bei mir problemlos und schnell erledigt. Beim ersten Update auf ICS gab es allerdings ein Problem mit UMTS, von dem ich als nur-WLAN-Nutzer nicht betroffen war. Für die Behebung des Problems (per OTA-Update) hat Lenovo etwa 4 Wochen gebraucht.

    An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen. Das TPT macht äußerlich einen robusten Eindruck und ist deutlich weniger Kratzer-anfällig als einige andere Tablets mit Hochglanz-Oberflächen.

    Die Bedienung unter ICS ist flüssig. Mit dem Update auf ICS wurden die Kritikpunkte was die Bedienung angeht im Großen und Ganzen beseitigt.

    Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem TPT. Hoffentlich bleiben mir die viel diskutierten Hardware-Probleme (Micro-USB-Port, Ein-/Aus-Schalter) auch weiterhin erspart.
    Ein wenig enttäuschend finde ich allerdings die Performance des Tegra 2 beim Abspielen von HD-Filmen. Aber das ist ein Problem von NVidia, nicht von Lenovo.
     
  5. Unwissender25, 03.07.2012 #5
    Unwissender25

    Unwissender25 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    160
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.09.2011
    Habe auf der Arbeit auch ein TPT und finde den Ausdruck Hassliebe aus dem ersten Posting mehr als passend.
    Täglich nervt mich irgendetwas an dem TPT, wenn mal wieder der Stift eine Eingabeverzögerung jenseits von gut und böse hat oder das aus unerklärlichen Gründen mein Exchange Konto nicht mehr geht und nur eine komplette Neueinrichtung hilft oder wenn mein WLAN spinnt und nur ein Ein-/Ausschalten des Flugzeugmodus hilft oder oder oder...
    Andererseits ist es aber wirklich hilfreich immer ein Gerät dabei zu haben mit dem ich schnell und einfach Daten einladen kann (USB) und gegebenenfalls auch bearbeiten.

    Alles in allem kann ich aber keine Kaufempfehlung geben und würde das TPT auch nicht wieder kaufen. Wobei ich dann auch kein anderes Tablet kaufen würde, da mir der Stylus bei anderen Tabs einfach fehlen würde.
     
  6. Amiga_User, 04.07.2012 #6
    Amiga_User

    Amiga_User Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    31.05.2012
    Hallo!

    Ja, die Dockingstation ist echt teuer - aber ich finde es hat sich gelohnt,
    das Tablet ist extrem schnell geladen und stabil aufgeräumt und ich hoffe meine usb-Buchse hält vlt ein wenig länger.

    Derzeit steht die Dockinstation an meinem Bett und das Tablet weckt mich
    morgens mit Jamaicanischem Webradio - keine Carglas und Seitenbacher-Hirnquirlwerbung mehr morgens :).

    Der Hauptkritikpunkt ist wirklich der Stylus. Aber leider derzeit Alternativlos.

    Ich hoffe ja, dass Lenovo das doch noch hinbekommt.

    Grüße
     
  7. Primavera, 04.07.2012 #7
    Primavera

    Primavera Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.06.2012
    Hallo, also ich kann die Handballenprobleme auch nicht bestätigen. Nutze mein TPT täglich in der Arbeit. Früher habe ich viel auf meinem Notizblock mitgekritzelt. Das einzigste Problem welches ich heute habe, ich vergesse immer einen Kugelschreiber mit zu nehmen :)
    Aber was ich zu der Handschrifterkennung in MyNotes sagen kann, meine wird perfekt erkannt die von meiner Tochter und meiner Frau nicht - ist wohl doch nur ein Männergerät ;)
    Was das Notieren betrifft benutze ich Quill oder MyNotes. Ist beides nicht miteinander vergleichbar. Es kommt immer auf den Bedarf an. Den ezPDF Reader habe ich mir ebenso vor kurzem angeschafft da ich oft PDF's bekam und dort meine Notizen machen wollte - das geht jetzt auch absolut unkompliziert.

    Also ich persönlich wollte eigentlich nicht mehr ohne sein.
     
  8. troemer, 06.07.2012 #8
    troemer

    troemer Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    14.04.2012
    Ich nörgel zwar immer rum an dem Ding, aber für damals 320,00 € oder so für die 16 GB Variante mit UMTS!?

    Das TPT läuft bei mir gut und stürzt praktisch nicht ab.

    Wen ich noch das Appweel los würde und die Statusbar ausblenden könnte, wäre ich sogar regelrecht zufrieden.

    Das knarzen an den Ecken hätte ich fast vergessen. Das läßt die Verarbeitung ein wenig billig rüberkommen!

    Ansonsten zwingt mich ja niemand zu rooten und an meinen Systemdateien rumzufummeln. Wenn ich doch nicht im Herzen ein Tuner wäre :crying:!

    Den Stift finde ich persönlich bisher überbewertet. Für Nichtstudenten oder Nichtforscher vielleicht weniger interessant!? Ich für meinen Teil würde den Stift für mich nicht mehr als Kaufkriterium betrachten.
     
  9. troemer, 14.07.2012 #9
    troemer

    troemer Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    14.04.2012
    Die Statusbar bin ich schon mal los. GMD Gesture Control!

    Gesendet von meinem ThinkPad Tablet mit der Android-Hilfe.de App
     
  10. Keniji, 15.07.2012 #10
    Keniji

    Keniji Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    169
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    09.07.2012
    Phone:
    Huawei Ascend Y300
    Bin auch student und grad auf der Suche nach nem passenden Tablet. Stiftfunktion ist ein netter Bonus. Nachdem was ich hier so gelesen habe, war meine Überlegung aufs Samsung Galaxy Note 10.1 zu warten. Bei geizhals schon gelistet in der 16GB und 32GB Version. Stift is auch gleich dabei. Kostenpunkt ist natürlich hoch. Aber es soll auch GPS + Glonass haben. Dann wäre es die eierlegende Wollmilchsau :D
     
  11. AhLoui, 17.07.2012 #11
    AhLoui

    AhLoui Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    48
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    23.11.2011
    Tablet:
    Lenovo ThinkPad Tablet
    Ich nutze das TPT nun schon seit 7 Monaten täglich, vor allem in Bresprechnungen, zum Mitschreiben.
    In der Tat kommt es manchmal vor, dass die "Tinte" stockt, das ist aber noch irgendwie im Rahmen, so dass es mich nicht wirklich stört.
    Die Unterdrückung der Handballenauflage (z.B. in QUILL) funktioniert nur eingeschränkt, geht aber auch noch.

    Wenn Volker Braun es nun noch hinbekommt, dass QUILL unter ICS wieder die untere Leiste verschwinden lässt...
    Außerdem gibt es wohl kaum eine Alternative in dieser Größe.

    Allen in allem ein Kauf, den ich nicht bereue, vor allem, wenn ich das TPT mit dem iPad meiner Frau vergleiche. Damit können wir beide nicht wirklich gut umgehen, außerdem fehlen dem (und vielen anderen auch) die Anschlüsse für SD, USB etc.

    Die Verarbeitung ist bei mir absolut OK, da knarzt nichts, keine Ausleuchtungen in den Ecken und der Mikro-USB tut auch noch immer, was er soll. Dasselbe gilt für den Einschaltknopf.

    Ich würde es wieder kaufen.

    VG
    Hartmut
     
  12. AxelSchweiss, 17.07.2012 #12
    AxelSchweiss

    AxelSchweiss Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2012
    Phone:
    HTC Desire
    Hallo,

    ich habe lange gesucht, verglichen, ...
    Eigentlich habe ich folgende Anforderungen gehabt:
    Beruflich: Notizen (Meetings, Telko's, ...) / Termin / ToDos
    Privat: Fotos von der Kamera ansehen und aussortieren, Musik, Meilen, .....
    Design: "function follows form", aber es sollte wertig sein.

    Das mit den Notizen hat mich schnell auf einen "Stift" gebracht, so ähnlich wie damals bei den Windows Smartphones. Ein Kollege macht seine Notizen auf einem iPad mit einem "Stift" in fetter Schrift und kann diese NICHT umwandeln. Hier ist Samsung und Lenovo momentan allein auf dem Wege.

    Termine und ToDos sind schnell gemacht und Bordmittel von Android. (Mail, GTask, .....)

    Ich wollte auf Reisen oder Foto-Trips die Bilder meiner SLR mit der SD-Karte in das Tablet stecken, damit ich die Bilder auf einem größeren Bildschim (> 3") ansehen kann. Dabei sollen fehlbelichtete Bilder und unscharfe gleich gelöscht werden. Dank Multi-Finger-Akrobatik schnell rein und rauszoomen, ..... Da gibt es für alle Tablets irgendwelche SD-Karten-Adapter..... Nur das Lenovo TPT hat einen vollwertigen SDHC Kartenslot. Somit kann ich nichts zu Hause vergessen, oder es geht durch andauerndes anstöpseln was kaputt.

    Ach ja, als Zwischenspeicher auf Reisen sollte das Tablet auch die Fotos speichern können (ohne in die Cloud zu gehen), sowie Dokumente (Scan von Ausweisdokumenten, Führerschein, ....) in einem TrueCrypt-Container.

    Letzt waren wir auf einer Party und meine Bekannten wollten, dass ich Musik mitbringe, also ich schnell zu Hause vom Server vorsortierte Musik auf eine 8GB SD-Karte, meinen Bluetooth Empfänger mit Chinch-Ausgang (BeeWi) mitgenommen und auf der Party dann Musik vom Tablet über Blueooth zur Anlage gesendet. Dabei konnte sogar ich auch mal tanzen und gleichzeitig die Musik steuern. Cool.

    Ansonsten sollte UMTS dabei sein und ein wenig Platz für DropBox und GoogleDrive wären auch nicht schlecht.

    Für Samsung hätte ich über 460,-EUR hinlegen müssen, das 32GB / WLAN / UMTS Modell der TPT sollte 359,-EUR kosten. War ein Argument.

    Ich habe das TPT nun seit 8 Wochen und bin glücklich. ICS läuft soweit sehr stabil. Das Problem beim Schreiben im unteren Bereich von MyNotes mit dem aussetzenden Kuli vermeide ich durch meine Hemdmanschette, weche ich bis auf den Ballen ziehe. Noch besser klappt es, wenn ich die Erkennung nicht mitlaufen lasse und die Erkennung hinterher über das Lasso mache, dann kann ich nämlich noch fehlende "Pixel" im Nachgang ergänzen.

    Das laden geht schneller, wenn man das TPT in den Fluzeugmodus setzt, somit alle drahtlos-Adapter aus sind.
    Ich habe normalerweise UMTS an und nur zu Hause WLAN aktiv. Wenn ich die Netzwerke nicht brauche / nicht benötige setzte ich immer den Flugmodus an und arbeite einfach offline. So hält der Akku locker 2 Arbeitstage. Einen ganzen Tag im Flugmodus ohne zu arbeiten (Soll am Wochenende ja schon mal vorkommen) kostet ca. 1-2% des Akkus. Spielen tue ich nur Solitaire.

    Das Gehäuse ist ok, die Gummierung der Unterseite finde ich gut.

    Ich habe mir noch das einfache Lenovo Case / Sleeve geholt, ist OK aber recht schwer (> 250gr / Zusammen 1kg). Lässt sich aber gut tragen.

    Also bisher nur gutes zu berichten.
     
  13. SafarionIce, 29.07.2012 #13
    SafarionIce

    SafarionIce Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    10.06.2012
    Ich bin auch ganz zufrieden.
    Einzig die Sache mit den HD Videos hat mich kurz geärgert (brauch ich aber eigentlich nicht). GPS funktioniert zufriedenstellend (ca 2-3 Minuten unter freien Himmel bis es da ist), alle anderen Anschlüsse machen auch was sie sollen.
    Die optionale Tastatur ist OK (man kann gut mit arbeiten). Mit der Akkulaufzeit bin ich auch zufrieden. Diese schwankt aber sehr stark jenachdem was für Software installiert ist und mitläuft (irgendwie logisch).
    Beim Stift bin ich nicht ganz zufrieden. Im Querformat nicht ganz rechts unten ist ein Bereich wo die Eingabe notorisch schlechter funktioniert. Wobei dies immer dann zum tragen kommt wen der TPT schon etwas länger an ist und genau dieser Bereich sich erwärmt hat (entweder ist dort der CPU oder/und der Akku).
    Die Schrifterkennung finde ich voll akzeptabel (ich habe eine Sauklaue). Sie reagiert aber manchmal etwas träge (das ist umso schlechter je mehr Apps offen sind).
    Rooten war mit der über dieses Forum erhältlichen Anleitung (danke noch mal) einfach und unkompliziert. Einzig beim Update von 0065-WE auf die nächste Version sah es so aus als ob Root halb weg wäre. Nachdem ich einfach weiter geupdated hatte war alles wieder da.
    ICS empfinde ich als Verbesserung bis auf diese nervige Pause beim einschalten.
    Die Verarbeitung des Gerätes ist OK (ich bin bisher zufrieden).
    Zu der Sache mit den Simkarten kann ich nichts sagen da ich mich bewußt für ein Model ohne G3 (ich meine 3G ein G3 wird man woll nie dazubekommen eigentlich schade) entschieden habe.
     
  14. nitram686, 30.07.2012 #14
    nitram686

    nitram686 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    45
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.05.2012
    Hi tabnewb,
    wie der erste Schreiber habe ich mir das Tpt auch für mein MB-Studium gekauft. Es soll dem Zweck dienen Vorlesungen mit zuschreiben, Notizen in PDF Skripten zu machen, Übungsblätter nicht dauernd ausdrucken zu müssen, Emails schreiben etc. Im Grunde das was vorher mein Laptop erledigt hat. Technische Zeichnungen kann man darauf zwar nicht erstellen, aber das muss ich zum Glück auch nicht mehr.
    Alle diese Voraussetzungen erfüllt das Tablet in meinen Augen perfekt.
    Vorlesungen schreibe ich auch mit dem Stylus mit. Ich muss sagen, dass ich damit nicht so viele Probleme habe wie die meisten hier. Ich möchte dazu einmal anmerken, dass viele Programme besser als das bereits vor installierte NotesMobile(?) ist. Und nur weil dieses Programm nicht so funktioniert wie es soll, sollte man den Fehler nicht dem Tpt an rechnen. Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel LectureNotes! Mit dem Programm lassen sich Vorlesungen sehr gut mitschreiben. Andere gute Programme sind Quill oder aber Papyrus. Man sollte da mal schauen mit welchem man besser zurecht kommt.
    Willst du Notizen in einer PDF machen, kann ich die den ezPDF reader empfehlen. Der hat nur leider keine Handflächenunterdrückung, was also etwas Eingewöhnung bedarf.

    Ich finde es super, dass mein Rucksack jetzt nur noch halb so schwer ist, und wenn ich es mal wieder vergessen haben sollte das Übungsblatt auszudrucken, ich es mir einfach an der Uni runter laden kann.
    Ich finden das Tablet auch super um damit in der Bahn zu lernen.
    Und schneller an als mein Laptop ist es sowieso (kein Argument für Mac Nutzer).

    Stellt man die Helligkeit sehr weit runter und stellt Umts/Wlan nur an wenn man es gerade benötigt, kann man*mit dem Tablet auch den ganzen Tag arbeiten. Das mitschreiben von Vorlesungen verbraucht sehr viel Energie. Aber da mache ich alles aus (da lenkt einen auch nix ab) und stelle die Helligkeit sehr weit runter.
    Saugeil ist auch die USB-Schnittstelle und der SD-Karten-Slot! Da könnte mir einer ein iPad zum tausch anbieten, ich würde es nicht nehmen, weil die fehlen!
    Zu dem Zeitpunkt als ich es gekauft habe, hat es alle meine Ansprüche voll erfüllt. Mittlerweile gibt es Modelle die sicherlich besser sind. Nur kosten die dann auch mehr. Wenn du dir ein gebrauchtes kaufst achte darauf, dass es noch Garantie besitzt, damit du es ev. doch mal ein schicken kannst. Wie schon häufig geschrieben besitzen einige Geräte noch nervige Kinderkrankheiten.

    Im Fazit kann ich dieses Tablet gut empfehlen, da für mich die positiven Aspekte überwiegen! Es ist halt kein iPad. Teilweise auch zum Glück!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2012
  15. jpmmuc, 10.09.2012 #15
    jpmmuc

    jpmmuc Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    11.08.2011
    Hallo Zusammen,
    ich muss auch mal was in den "ich bin zufrieden" Thread schreiben, normalerweise wird ja nur rumgemäckelt

    Ich war gerade eine Woche mit dem Motorrad um den Gardasee herum unterwegs und hatte das TPT dabei, damit ist man unterwegs echt top ausgestattet. Im Hotelnetz Zugriff auf alles was man braucht :biggrin:

    Abends konnte ich damit entspannt die Videos der GoPro Videokam auf meine 500GB 2,5" Platte kopieren, ging wunderbar, dank USB 2.0 Port und dem SD Slot. Leider hat das TPT ja nur einen Tegra 2 und ist somit etwas zu schwach um die 720p Videos wirklich ruckelfrei anzuschauen.
    Auch die Tourenplanung für den nächsten Tag ging damit, GPX Datei erstellt und aufs Garmin kopiert.

    Es gibt wohl zur Zeit kein Tablet, das an die Einsatzmöglichkeiten des TPT herankommt und etwas mehr Power hat ... beim Galaxy Note 10.1 kann man nichtmal eine USB Platte (auch mit Adapter) anschließen. Vom SD Slot ganz zu schweigen, zudem braucht man beides gleichzeitig um Daten zu kopieren.

    Jpmmuc.
     
  16. fregoe, 10.09.2012 #16
    fregoe

    fregoe Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    104
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    28.05.2012
    Womit machst du die GPX Datei?

    Gesendet von meinem LT22i mit der Android-Hilfe.de App
     
  17. Ora

    Ora Marketing-Assistent Team-Mitglied

    Beiträge:
    4,697
    Erhaltene Danke:
    1,970
    Registriert seit:
    06.04.2012
    Das wär auch für mich mich wissenswert.

    mobil geantwortet:)
     
  18. jpmmuc, 10.09.2012 #18
    jpmmuc

    jpmmuc Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    54
    Registriert seit:
    11.08.2011
    Da ich nichts für Android habe, nehme ich MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht das ist echt eine gute Möglichkeit Touren zu erstellen und sie dann als gpx Datei weiterzuverwenden, oder als Link zu speichern oder zu verschicken.
    Am Tablet geht es nicht ganz so gut wie am PC aber gerade noch brauchbar (irgendwie funktionieren die Browser unter Android nicht so richtig). Planen geht mit dem Standardbrowser, Download der Route dann mit Chrome, sonst entsteht nur eine 0 Byte Datei (warum auch imer).

    Jpmmuc.

    PS: Ich habe das Tablet jetzt schon fast ein Jahr und nehme es auch fast immer mit, allerdings ist die Nutzbarkeit selbst bei Browseranwendungen eingeschränkt ... ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich über eins von den Ultrabooks nachdenke, wenn nur die Tastatur nicht so fest dran wäre :rolleyes2: ... bei vielen Sachen brauche ich die Tastatur nicht und der Stylus funktioniert bei mir doch recht gut.
     
    fregoe bedankt sich.

Diese Seite empfehlen