1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Zusammenfassung: was wird mit "modding" besser?

Dieses Thema im Forum "Google Nexus One Forum" wurde erstellt von Sir.Harry.ke, 23.07.2010.

  1. Sir.Harry.ke, 23.07.2010 #1
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Ich wollte einen anderen Thread, der mich auf diese Frage brachte nicht "highjacken" und mache deshalb hier einen eigenen Thread auf.

    Habe zuletzt im Modding Forum nachgelesen: verständlicherweise lauter Berichte über Probleme. Da kommt zwangsläufig die Frage auf, warum man sich das antut.

    Daher: beschreibt doch mal doch bitte, warum es sich lohnen soll, das Gerät zu rooten und die Garantie zu verlieren!
     
  2. HAse, 24.07.2010 #2
    HAse

    HAse Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    08.04.2009
    hmm naja

    weil man es kann.:D

    weil es Spaß macht.

    Oft sind Custom Roms auch bisschen schneller.

    Meist haben Custom Roms viele tolle funktionen.


    Und ich hab auch als ich mit dem Magic zu Android gestoßen bin, das Magic gerooted und Custom Roms geflasht und habe nie wirklich große Probleme gehabt.

    Wenn man natürlich irgendwelche experimental Roms flasht und sich dann Wundert wenn was nicht geht, dann naja ...

    Oft ist auch derjenige der sein Handy flasht und bedient die größte Fehlerquelle.

    man sollte schon einigermaßen darüber bescheid wissen, was man da macht.
     
  3. xentric, 24.07.2010 #3
    xentric

    xentric Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    53
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    29.06.2010
    Die Sache ist halt, du hast keine Ahnung, und fällst Urteile darüber.

    Einfache Regel zu Foren:
    a) Es steht mehr schlechtes, als gutes drin. User bei denen alles läuft, gehen nicht täglich ins Forum und schreiben, wie geil doch ihr Telefon ist, ..


    Zum Thema:
    Die 1. Aussage ist halt schon so gravierend, da weiß man gar nicht, ob man überhaupt schreiben soll.
    Der Vorteil von nem nicht gleichgeschalteten Markt/Software ist immer die Auswahl. Du kannst im Market z.B. verschiedene SMS apps laden, und Musikplayer, wenn dir der default nicht gefällt.
    Ich hasse das Nexus One keyboard, der normale Mail Client kann kein imap syncronisieren auf Ordnern, außer der Inbox. Wenn meine Mails gefiltert werden von bekannten/Freunde in einen speziellen Ordner, kann ich das nur in k-9 intervall mäßig abrufen.

    Nur 2 Beispiele, die bei Apple nie gehen würden.
    Ich meine, du hast du auswahl, das so zu machen, wie du willst. Das ist schon viel wert.


    Die Sachen mit dem root, ist, du bist root. Du kannst alles auf einem telefon machen. FTP Server benutzen, System dateien auslesen, die Software so anpassen, wie du willst:

    Beispiele: Wenn dir der cyanogen nicht weit genug geht, hier ist n debian auf dem Nexus one:
    YouTube - Google Nexus One with Debian OS

    Vieles vom Cyanogen wurde jetzt eben im Laufe der Zeit von Android integriert. Apps auf SD karte, die Farbe mit dem Trackball, ..
    Mit Cyanogen hast du z.B. noch froyo auf G1, oder sowas, was sonst schon lange kein Support mehr hätte
    Irgendwer hat z.B. den Lockscreen gehackt,dass man endlich den Musikplayer bedienen kann, ohne extra vorher zu unlocken, ..

    Das brauch halt vieel Zeit und Menschen, richtig die Android Programme/System zu verändern. Guck Dir HTC an, die haben ne richtige Bude da sitzen, und brauchen ein halbes Jahr, um Sense auf 2.2 zu portieren, ..

    Hier hast du ne Changelist:
    CHANGELOG.mkdn at froyo from CyanogenMod's android_vendor_cyanogen - GitHub

    Das wurde verändert. Google danach, dann wirst du schon rausfinden, was du davon hast. Und wie man da sieht, es sind nur 4-5 Leute die da dran rumbasteln, als Hobby, in Ihrer Freizeit..
     
  4. Sir.Harry.ke, 24.07.2010 #4
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Eure Hochschätzung meiner Wenigkeit ehrt mich über alle Maße... Auch für die Belehrung in Sachen "Forenkunde" bedanke ich mich in Demut und Freude. Jetzt weiß ich endlich, was mir in den letzten fünfzehn Jahren im Internet alles entgangen ist.

    Habe ich doch die erste Linux Version auf meinem Rechner vor mehr, als fünfzehn Jahren noch von 3,5" Disketten installiert.

    Genau so werde ich die Erkenntnis an meinen Freund weiterleiten, der als Selbstständiger sein Lebensunterhalt mit Linux verdient, aber trotzdem mit einem iPhone4 unterwegs ist: und hat (im Unterschied zu mir) zuletzt eine email mit einem angehängten .zip-Archiv problemlos öffnen und die darin enthaltene 8MB große .log-Datei ansehen können (nachdem er eine "zip"-Applikation aus dem AppStore nachgeladen hat: dafür brauchte er keine 30sek.)

    Ich habe es zwar am nächsten Tag auch hin gekriegt: indem ich K-9 installierte, das mir erst ermöglichte die Datei zu speichern, dann habe ich einen "Entpacker" geholt, der die Datei entpackte, und dann habe ich nur drei verschiedene Apps ausprobiert, bis ich die 8MB große Datei überhaupt habe öffnen können.

    Und trotzdem bleibe ich bei meinem Nexus One: weil mir genau wie Eurer Durchlaucht das Apple Geschäftsgebaren überhaupt nicht gefällt und weil ich Android für die für mich richtige Plattform halte.

    Und genau deshalb bin ich entsetzt über den Inhalt de "Modding"-Forums. Denn damit kann man jeden Neueinsteiger direkt in das "Apple-Gefängnis" treiben. So trostlos, wie es sich dort liest, kann es nur für Masochisten verlockend sein.

    Diesen Thread habe ich eher als eine POSITIVE Zusammenfassung der Modding-Ergebnisse gedacht.

    Also meine werte "Glaubensbrüder- und Schwestern": bringt doch mal etwas Postitives aus dem "Tal der Tränen" namens "Modding für Nexus One" zurück und lasset uns daran erfreuen.

    Gruß
    Harry
     
    Kosmonaut bedankt sich.
  5. Antraxxxa, 24.07.2010 #5
    Antraxxxa

    Antraxxxa Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    144
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    10.05.2009
    Phone:
    Nexus S
    hallo sir harry,

    ich kann dir sehr gut nachfühlen, auch deine ausführungen sind sehr plausibel:

    ich werde auch android behalten, keine frage, aber auch ich habe einige blöde erlebnisse gemacht.

    ich habe mir damals ohne großartiges wissen ein g1 zugelegt. aus 2ter hand.

    wie das so ist, man steigt in die thematik ein, will wissen, was das eigene handy kann und landet in den foren.

    irgendwann unternahm ich den schritt zum rooten, da der interne telefonspeicher mir immer wieder einen strich durch die rechnung gemacht hat in sachen apps.

    nach dem rooten war es besser, keine frage, aber ganz apps2sd war es nie, da immernoch ein teil des internen telespeichers belastet wird. ergo: irgendwann ist auch dort ende, von den performanceeinbußen die cyanogen 5.x auf einem g1 einfordert ganz zu schweigen.

    gut, dachte ich mir, es gibt ja jetzt froyo, ich leg ne stange geld an. ich habe mir ein nexus one gekauft mit froyo, aber dann erfuhr ich, dass die apps trotzdem nicht apps2sd sind, da die apps irgendwie anders programmiert werden müssen, damit sie auf der sd landen.

    alles plausibel, nachvollziehbar, alles!

    trotzdem:

    ich bin bisher nicht ans ziel gekommen, das nur lautet:

    ein gutes handy, viele apps, ja sehr viele apps, soviele wie ich halt will ohne probleme....

    und dort bin ich nicht.

    es wird nur gehen, wenn ich auch das n1 roote und per customrom betreibe. das seh ich aber im moment noch nicht so recht ein ...

    klar, bei apple hätte ich die probleme nicht, aber das androidsystem finde ich einfach besser... und ja, ich weiss, es wird werden, kommt zeit und so...

    und trotzdem: ich versteh dich sehr gut :)

    kollegiale androidgrüße sende ich dir
     
  6. Pyrazol, 26.07.2010 #6
    Pyrazol

    Pyrazol Android-Guru

    Beiträge:
    3,250
    Erhaltene Danke:
    366
    Registriert seit:
    20.02.2009
    Phone:
    Nexus 6
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Moto 360 / Sony Smartwatch 3
    Mal eine kleine Anmerkung dazu:

    JEDES Gerät hat irgendwo Einschränkungen. Das gilt sowohl für das N1 bzw. Android als auch für das iPhone bzw. iOS. Beide Betriebssysteme können Dinge, die das jeweils andere nicht kann. Da kommt man nicht drumherum. Man sollte sich eben für das System entscheiden, was die eigenen Bedürfnisse eher befriedigt.
     

Diese Seite empfehlen